Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F.Talbot

RE-Import Motorrad Ducati 1048 < USA

Empfohlene Beiträge

F.Talbot
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hat sich jemand näher mit dem Thema beschäftigt?

Falls ja, rechnet sich das ganze unterm Strich merklich? Umbaumaßnahmen notwendig?

Seriöse Bezugsquellen?

Mir geht einfach das charmante Wechselkursverhältnis Dollar/Euro nicht aus dem Kopf :lol:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
davidw
Geschrieben

Hey,

nur interessehalber 848 oder 1098??

mfg

david

F.Talbot
Geschrieben
Hey,

nur interessehalber 848 oder 1098??

mfg

david

Entschuldige bitte, verwechsel beide Modelle immer wieder gern. Konkret gemeint ist die 1098 S

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • elborot
      Moin Leuz,
       
      Samstag möchte ich einen F430 aus Schweden abholen. Der Wagen hat noch schwedische Papiere. Somit bekomme ich bei der Zulassungsstelle keine Kurzkennzeichen für die Überführung. Der Schwedische Händler sagte mir, dass der Wagen noch in schweden angemeldet ist und auch noch schwedische Kennzeichen hat. Ein Versicherungsschutz besteht derzeit aber wohl nicht. Nun die Frage: Wie bekomme ich den Wagen für die Überführung nach Deutschland versichert? Auf einem Trailer wollte ich den Wagen eigentlich nicht transportieren (auch dann wäre er nicht versichert).
    • JN1K
      Moin,
       
      falls jemand Interesse hat:
       
      https://www.ebay.com/itm/1980-Ferrari-Other/323329875841?hash=item4b47f65f81:g:SM4AAOSw91hbOtVg&vxp=mtr
       
      Falls jetzt jemand dringend auf "Kaufen" klicken muss - > Ich kenne den Verkäufer nicht und ich kenne den Wagen nicht!
       
      Grüße Andreas
    • F40org
      Ich packe es mal hier rein.
       
      Man ist mit folgender Frage an mich herangetreten. 
       
      Ein befreundeter Kanadier möchte gerne sein Fahrzeug mit US-Zulassung (FL) dauerhaft nach Deutschland bringen um es hier artgerecht zu bewegen. Er selbst wird nur immer im Urlaub sein Fahrzeug "besuchen".
       
      Kann sein Auto ohne Probleme mehrere Jahre mit der US-Zulassung hier in Deutschland bleiben?
      Was wäre u.U. zu tun bzw. fallen im Falle der Eigennutzung des eigenen Fahrzeuges irgendwelche Einfuhrsteuern oder sonstige Kosten (Transport etc. ist klar) an?
       
      Vielen Dank, falls jemand Licht ins Dunkel bringen kann. 
    • Gast Alpinchen
      Hallo zusammen,

      ich bin im Moment ein wenig konsterniert.
      Nachdem ich nun meinen Traum in Rot in der Schweiz gefunden und gekauft habe, schlage ich mich mit den Problemen herum, die das "Heimholen" bereitet.
      Pustekuchen mit Kurzzeitkennzeichen aus Deutschland.
      Von wegen:"Einfach deutsches Kurzzeitkennzeichen in der Schweiz drauf und gut is' ".
      Man kann mit einem Kurzzeitkennzeichen ein Fahrzeug von D nach CH exportieren.
      Von CH nach D importieren geht damit leider nicht .
      Ich bin also genötigt, ein Schweizer Exportkennzeichen zu kaufen. Dies kann, je nachdem, ob ich dieses am 1. oder am 16., oder am 26. hole unterschiedlich teuer werden.
      Die billigste Variante kostet so ca. 135,-- €. Und das im Endeffekt für 1 Stunde Fahrt.
      Unglaublich, wie einem da die Hosen ausgezogen werden .
      Ich habe jetzt noch eine Anfrage beim Strassenverkehrsamt Sankt Gallen laufen, mit der Bitte um Auskunft, ob denn das deutsche Kurzzeitkennzeichen geduldet würde.
      Ich bin mal auf die Antwort gespannt.

      Mir vergeht ob der vielen Bürokratie im Moment echt die Lust .
      Grüsse

      Wolfgang
    • Stocker85
      Hat jemand ne Ahnung wenn man einen 458 kn Österreich kauft und ihn nach Deutschland bring ob Bzw. Wieviel steuern anfallen? 

×