Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
sauber

Bilder M3 Cabrio und DKG

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
crims9n
Geschrieben

Die Außenspiegel sehen aus wie Dumbos Ohren.

Ansonsten gefällt er mir optisch gut.

gmmb
Geschrieben

Wenn das Stahldach nicht wäre, könnte ich mich ja mit ihm anfreunden. Aber so wird BMW in mir keinen Kunden für das M3 Cabrio finden. Auch wenn es sonst, genau wie das Coupé, sehr gelungen ist. Allerdings stören mich die Powerdomes weiterhin ein klein wenig.

tap333
Geschrieben

Dieses Blechdach ist der größte Mist den BMW da verbockt hat. Sowas braucht kein Mensch.

Der Kofferraum sieht aus wie eine Baustelle und bei versenktem Dach passt nichtmal ein Wasserkasten rein, ausser man

öffnet es wieder.

Felix
Geschrieben

@tap333: von BMW und Audi Cabrio Fahrern höre ich sowas in letzter Zeit öfters. Ein Bekannter legt sogar fast schon fanatisch Wert darauf das sein Stoffverdeck eine andere Farbe als die Karosse hat...man soll ja auch das Cabrio erkennen können....:(

Solero99
Geschrieben
Dieses Blechdach ist der größte Mist den BMW da verbockt hat. Sowas braucht kein Mensch.

Der Kofferraum sieht aus wie eine Baustelle

Mag jetzt off topic sein, aber es gibt nur wenige Autos, die in weiss wirklich gut aussehen... Das 3er Cabrio gehört eindeutig NICHT dazu. Diese vielen Fugen und Linien sind einfach zu viel. Sieht echt aus wie noch nicht ganz fertig...

post-7449-14435317497406_thumb.jpg

HSCOOL
Geschrieben

Hallo,

das Stoffdach des E46 fand ich ebenfalls deutlich schöner, als das Blechdach, welches bestimmt auch stärker in das Gewicht fällt, als die Variante aus Stoff.

Die Käufer wird es wohl wenig stören, denn wenn man drin sitzt, sieht man das Blechdach eh nichtX-)

Knapp 1,9t sind schon eine Wucht, das RS4 Cabriolet ist mit seinen 1845Kg ebenfalls nicht gerade leichtfüßig, schleppt aber noch den Allrad mit sich herum.

Warum wiegt der M3 denn dann noch 50kg mehr, obwohl er durch den fehlenden Allrad eigentlich einen Gewichtsvorteil haben müsste:???:

Gruß Hendrik

tap333
Geschrieben

Seit wann hat denn Audi ein Stahlklappdach ???

Daher auch das hohe Gewicht beim E93

HSCOOL
Geschrieben
Seit wann hat denn Audi ein Stahlklappdach ???

Daher auch das hohe Gewicht beim E93

Hallo,

Audi vertraut beim A4/ Rs4 Cabrio immer noch auf ein Stoffverdeck.

Wie kommst du darauf, dass der RS4 ein Stahldach hätte?

Gruß Hendrik

tap333
Geschrieben

Weil du nach dem hohen Gewicht gefragt hast im Vergleich zum RS4.

Viktor
Geschrieben

Schließe mich an: Ein Blechdach ist überhaupt nichts für ein Cabrio - vorallem dann nicht, wenn es noch sportliche Ambitionen haben soll bzw. ein ///M drauf stehen soll...

Man hat nun mit dem M6 und dem M3 zwei konzeptionell gleiche Autos, also zwei schwere GTs.

BMW läuft viel zu sehr irgendwelchen Trends nach in letzter Zeit. Schade :cry:

Felix
Geschrieben

aus einem anderen board:

German Price: 3800,- Euro - confirmed by BMW-Speaker

Code: 2MK

M3 coupe manual: 4.8s 0-100kmh (1580kg by DIN)

M3 coupe M DCT: 4.6s 0-100kmh (1600kg by DIN)

M3 sedan manual: 4.9s 0-100kmh (1605kg by DIN)

M3 sedan M DCT: 4.7s 0-100kmh (1625kg by DIN)

M3 cabrio manual: 5.3s 0-100kmh (1810kg by DIN)

M3 cabrio M DCT: 5.1s 0-100kmh (1830kg by DIN)

EU-consumtion:

M3 coupe manual: 12,4 l/100km

M3 coupe M DCT: 11,9 l/100km

M3 sedan manual: 12,4 l/100km

M3 sedan M DCT: 11,9 l/100km

M3 cabrio manual: 12,9 l/100km

M3 cabrio M DCT: 12,3 l/100km

Quelle: http://www.m3post.com/goodiesforyou/mdctinfo.PDF

ein interessantes Zitat findet sich noch in der Pressemappe:

The M double-clutch transmission with Drivelogic is

indeed the first power transmission of its kind the world over conceived

and designed for engine speeds of up to 9,000 rpm.

hallo CSL?
bodohmen
Geschrieben

Die angegebenen Verbrauchswerte sind ja mal echt absolutes Wunschdenken, da glaube ich im Leben nicht dran!

Die Seitenspiegel sehen auch am "Cabrio" noch vollkommen deplatziert aus und über das Stahldach ist auch alles gesagt.

Wobei, was hätte BMW machen sollen? Dem M ein Stoffdach spendieren, wo doch die AG Cabrios auch ein Sahldach haben? Denke, daß konnte man nicht erwarten.

MarioRoman
Geschrieben

Hmm ich frage mich ob das mit dem Blechdach nicht sogar berechnend war, damit das M3 Cabrio nicht dem M6 noch die Show stielt?

Ach ja in weiß finde ich Ihn auch net so toll. Warum nicht mal was neues? Pink? Babyblau? ;-)

The Guardian
Geschrieben

Die hätten wenigstens beim M3 Cabrio das Stoff lassen sollen. Jetzt wiegt das Ding fast 300kg mehr als das Coupe und beschleunigt so wie der alte E46. schön.

Viktor
Geschrieben

Wenn schon ein festes Dach sein muß, dann hätte man es beim M3 zumindest in Carbon fertigen sollen. Damit hätte ich eigentlich auch gerechnet. Aber was solls - die Amis werden's schon kaufen :wink:

sauber
Geschrieben
Wenn schon ein festes Dach sein muß, dann hätte man es beim M3 zumindest in Carbon fertigen sollen. Damit hätte ich eigentlich auch gerechnet. Aber was solls - die Amis werden's schon kaufen :wink:

Richtig. Wobei mich das Cabrio sowieso nicht interessiert. Viel wichtiger ist das M DKG. :D

The Guardian
Geschrieben
...

Wobei, was hätte BMW machen sollen? Dem M ein Stoffdach spendieren, wo doch die AG Cabrios auch ein Sahldach haben? Denke, daß konnte man nicht erwarten.

Ja das konnte man so gesehen bestimmt nicht erwarten aber warum muss das so sein? Wieso darf das TOP - Modell sich nicht noch individueller von der Serie abheben? (abgesehen von den kleinen Modifikationen) Warum nicht? z.b. durch Stoffdach und warum nicht auch durch einen noch mehr abgesetzen Innenraum? Man könnte doch noch viel mehr rausholen (noch sportlicheres Ambiente, M = Motorsport? oder mehr Fahrerorientiert) um mehr vom Serien-3er wegzukommen. Für so viel Knete... ich glaube nicht das BMW um das zu tun das Rad neu erfinden müsste. Dann würden sie sich abheben von der Mercedes Audi Liga. (Tun sie für meinen Geschmack sowieso aber da geht noch mehr:D )

Aber für solche Dinge kommt ja 1x in 10 Jahren ein Z8 und dann is gut was:) Anstelle des M3 würde 30.000 drauf legen und ein AM V8 nehmen. Da ist das Geld besser angelegt:D

bodohmen
Geschrieben

Um das M3 Cabrio mit Stoffdach zu fertigen hätten sie aber die Entwicklung nochmal komplett neu aufrollen müssen und das wäre wohl für diese kleine Serie zu teuer gewesen könnte ich mir vorstellen.

Carbon wäre natürlich eine Option gewesen:D

Gast DoubleDragon
Geschrieben

alle am meckern, keiner freut sich.....

demnächst kommt das leistungsupdate und dann ist das mehrgewicht auch wieder relativiert...

rundum gelungenes auto in der falschen farbe....

jackpot
Geschrieben

Ich bin auch kein Fan der Blechdachcabrios, habe aber vollstes Verständnis für BMW.

Als die Entscheidung diesbezüglich getroffen wurde - das ist ja schon ein paar Jährchen her - hatte ich dazu nämlich auch noch eine andere Meinung. Da fand ich das versenkbare Blechdach noch klasse. SL und SLK haben doch gezeigt, dass das chic aussieht und selbst der kleine offene Peugeot wurde mit Blech- statt Stoffdach an den Start geschickt.

Das war ein klar zu erkennender Trend, den auch die Marktforscher bestätigt haben. Hätte da BMW seinen eigenen Weg gehen sollen? Das wäre mutig, aber womöglich falsch gewesen, daher kann ich die Entscheidung verstehen. Bei den SUVs ist es doch genauso. Der Trend war/ist offensichtlich, doch ich hätte mir nie träumen lassen, dass sich diese Autos wie eine Epidemie verbreiten und sich dieser Trend so durchsetzen könnte. Das kann aber oft auch ganz schnell in die andere Richtung kippen...

Man kann nicht kurzfristig umschwenken, wenn sich Trends ändern, sondern muß hinsichtlich Fahrzeugklassen, Modellentwicklungen und Technologie Entscheidungen treffen, die einige Jahre in der Entwicklung brauchen und sich später, wenn sie auf den Markt kommen, oft als nicht mehr aktuell und zeitgemäß herausstellen. Da muß man dann einfach durch.

Den M3 doch noch mit Stoffdach an den Start zu schicken, wäre einfach viel zu teuer geworden. Nichts desto trotz wird die neue M3 Zielgruppe mit dem Blechdach sicher sehr zufrieden sein *duckundweg*

knighty
Geschrieben
alle am meckern, keiner freut sich.....

demnächst kommt das leistungsupdate und dann ist das mehrgewicht auch wieder relativiert...

rundum gelungenes auto in der falschen farbe....

Was meinst du denn mit "demnächst" ??:???:

sauber
Geschrieben
demnächst kommt das leistungsupdate

Habe das jetzt schon in diversen Foren gelesen. Man spricht von 450 PS und es soll in September kommen. Bin gespannt was da dran ist und wenn ja was der spass kosten soll. :???:

MarioRoman
Geschrieben

Na das ist ja lustig. Dann kann ich ja den Gewichtsteil aus meinem M6 Cabriolet bericht fast 1 zu 1 übernehmen ;-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Porsche
      Frage an Ferrariexperten:Gabs den 512 BBi als Cabrio? Hab nämlich gerade einen auf nem Abschleppwagen (kein Witz) gesehen!Sah von hinten irgendwie komisch aus! Weiß nicht ob das Marke Eigenbau war!
    • PoxiPower
      Im Thread
      hat sich ja der eine oder andere geoutet, auch im Winter offen unterwegs zu sein. Ich dachte mir, dass dies doch eigentlich auch Anlass für einen weiteren, höchst überflüssigen Bilderthread wäre  
       
      Ich fange daher mal äußerst bescheiden mit meinem WinTTerroadster an, damit noch - Achtung: Wortspiel - ordentlich Luft nach oben bleibt.
       
      Gestern unterwegs hier im Bayerischen Wald,. Ein Traum.
       

       
    • mm_spawn
      Hallo Zusammen,
      ich hatte vor ca. 6 Wochen einen Motorschaden bei meinem M3 E92 und möchte euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.
       
      Ich habe den M3 als Neuwagen im Nov 2007 ausgeliefert bekommen und habe bis zum Motorschaden ca. 115t km gefahren. Das Fz. wurde immer bei BMW gewartet und natürlich schön Warmgefahren bevor es mehr wie 3.000 U/min gesehen hat.
       
      Nach einem kurzen Stau war auf der Autobahn freie Fahrt und ich habe bis ca. 280 km/h beschleunigt, dann hat er plötzich deutlich an Leistung verloren und kaum noch an Geschwindigkait zugelegt. Daraufhin habe ich ihn bis ca. 120 km/h ausrollen lassen und konnte dann ein metallisches klackern im Motorraum hören. Also mit ca. 80 km/h weiter gefahren und an der nächsten Raststätte raus. Bei Standgas und offenem Motorraum war das Geräusch nun deutlich zu hören. Der BMW Service ist dann nach ca. 1h gekommen und hat mich zum nächsten Vertragshändler geschleppt.
       
      Die Diagnose nach einem Tag war: "Höchst warscheinlich Motorschaden, da Metallspähne im Öl sind." Der Motor wurde also nicht geöffnet. Der Händler hat auch gleich eine Kulanzanfrage bei BMW gemacht mit dem Ergebnis, dass ich 30% Rabatt auf einen Austauschmotor bekomme, was dann 17.500 EUR für den Motor plus 2.500 EUR für Einbau u. co. wären macht in Summe 20.000 EUR Schaden bei einem Auto das gerade mal 115t km drauf hatte. Da ich schon bei meinem M3 E46 bei ähnlicher Laufleistung einen Schaden am Ventiltrieb mit ca. 10t EUR hatte wollte ich das so nicht auf mir sitzen lassen und habe einen Brief an BMW geschrieben, mit genau dem selben Ergebnis -> 20k EUR. was bei einem Fahrzeug mit diesem Alter fast ein wirtschaftlicher Totalschaden ist.
       
      Da ich den M3 aber noch nicht in die Presse fahren wollte habe ich mal mit einigen Tunern und Motorsport Spezialisten gesprochen, die mir gesagt haben, dass sich bei meinem Motor vermutlich die Kurbelwellenlager verabschiedet haben, was wohl ein bekanntes Problem sei. GPower z.B. hat gesagt, dass sie ihren Kunden empfehlen die Lager bei 80t km tausche zu lassen, was ca. 3t EUR kostet. Da frage ich mich, warum steht das nicht im BMW Serviceplan. Ich meine bei einem Auto für fast 100t EUR kann man ja mal nach 80t EUR etwas Investieren, damit die Kiste zuverlässig weitere 80t packt, oder?
       
      Nach diversen Telefonaten und Recherchen bin ich dann auf die Firma kk Automobile http://www.kk-automobile.de/ gestossen. Herr Krüger hat mir einen gebrauchten M3 Motor mit ca. 35t KM aus 2010 zu einem Kurs von 10t EUR inkl. Einbau und Abstimmung auf dem Prüfstand angeboten. Also, Auto hinschleppen lassen. Das Erhebnis waren nach der optimierung der Elektronik ca. 430 PS von zuvor ca. 405 PS bei der EIngangsmessung. Da der M3 adaptive Kennfelder hat, die sich selbst optimieren und stetig weiter lernen schätzt Herr Krüger, dass ich nach 5.000 km ca. 450 PS haben werde. Und in der Tat fühlt sich der Motor schon nach ca. 1.500 km deutlich stärker an wie direkt nach der Abholung. In Summe ist diese Leistungssteigerung zwar nicht spektakulär, fühlt sich aber viel besser an wie zuvor und mach viel Spass. Der Motor dreht viel aggressiver hoch und hat ab 3.500 u/min ein viel satteres Ansprechverhalten. Das wirklich spektakuläre an der neuen Abstimmung ist, dass ich nun auf meiner täglichen Strecke ca. 1-2 L weniger Sprit verbrauche. Liegt vermutlich daran, dass das Gemisch nun magerer in den unteren Drehzahlen eingestellt ist.
       
      So weit so gut. Das war mein Erfahrungsbericht. Am Ende muss ich sagen, dass der kommende neue M3 ein wirklich extrem geiles Auto werden muss bevor ich mir nochmal einen kaufe.
      LG, Marco
    • Spyderspass
      Hallo, nach einer Reparatur der Hydraulikpumpe des Verdecks meines Spyders (Jg 2004) suche ich verzweifelt nach Angaben zur von Maserati freigegebenen Ölsorte,
      die wieder einfüllt werden soll?
       
      Kann mir jemand bitte weiterhelfen?
       
      Danke
    • sony
      servus an alle!!!


      was sagt ihr denne dazu?

      welches auto ist besser?

×
×
  • Neu erstellen...