Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
amorim

Testfahrt BMW M3 2007

Empfohlene Beiträge

amorim
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute

Ich bin den neuen BMW M3 gefahren. Ist der Hammer! Der Preis ist aber auch ein Hammer!

Gruss

Amorim:-))!

post-21120-14435316392212_thumb.jpg

post-21120-14435316393575_thumb.jpg

post-21120-14435316394935_thumb.jpg

post-21120-14435316396238_thumb.jpg

post-21120-14435316397587_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
320diesel
Geschrieben

Hey. Ist ja klasse...

Aber gehts vielleicht noch n bißchen ausführlicher?? 8)

Der Preis ist übrigens-gemessen an Leistung und Alltagstauglichkeit- eher ein Schnäppchen... finde ich.

Aber die Bilder sind nicht schlecht

amorim
Geschrieben

Ich werde ein bisschen mehr schreiben. :-))!

post-21120-14435316399939_thumb.jpg

320diesel
Geschrieben

Danke... wir warten und sind gespannt, was du zu sagen hast. :D

blubb202
Geschrieben

Super Auto...

aber soviel Plastik hätte ich nicht erwartet. Kommt wohl auch auf die Ausstattung an, aber graues Plastik....nee nee...:-o

m zetti
Geschrieben

Naja, ist zwar Kunstoff, wirkt aber nicht billig. Außerdem..., bei welchem Auto wird heute das Armaturenberett nicht aus Kunstoff hergestellt. (Wenn nicht die Volllederausstattung geordert wird.)

Ich finde die Carbonoptik der Zierleisten sehr schön. Hat mir auch im M4 QP sehr gut gefallen und sieht echt edel aus.

Preislich kann man nicht meckern, aber....

Wo ist der Vorteil der fast 90 PS mehr im Vergleich zum Vorgänger?

Von den Fahrleistungen doch eher keine Weiterentwicklung, oder?

Was an Leistung dazu gekommen sit, wird duch das Mehrgewicht wieder kompensiert. Wann lernen es die Hersteller endlich einmal?

Gruß

Michael

MikeRR
Geschrieben

Hatte ihn letzte Woche auch übers Wochenende - Fazit das Auto ist absolut genial. Ich bin aber mal gespannt auf die neue "DSG" Schaltung, den CSL und wie es mit den "Kinderkrankheiten" aussehen wird.

Preis finde ich schon ziemlich happig im Vergleich zum alten - ich denke ich werde mir den E92 (Alpina oder M) erst in 1-2 Jahren kaufen und in der Zwischenzeit wohl ein bisschen Corvette heizen.:D

Was ich ziemlich enttäuschend fand ist, dass "individual" mir keinen in "Estoril Blau" machen kann... Individual?!

@Zetti: Die Mehrleistung spürt man schon im Vergleich zum E46.

bibiturbo
Geschrieben
Naja, ist zwar Kunstoff, wirkt aber nicht billig. Außerdem..., bei welchem Auto wird heute das Armaturenberett nicht aus Kunstoff hergestellt. (Wenn nicht die Volllederausstattung geordert wird.)

Ich finde die Carbonoptik der Zierleisten sehr schön. Hat mir auch im M4 QP sehr gut gefallen und sieht echt edel aus.

Preislich kann man nicht meckern, aber....

Wo ist der Vorteil der fast 90 PS mehr im Vergleich zum Vorgänger?

Von den Fahrleistungen doch eher keine Weiterentwicklung, oder?

Was an Leistung dazu gekommen sit, wird duch das Mehrgewicht wieder kompensiert. Wann lernen es die Hersteller endlich einmal?

Gruß

Michael

Nach einem Tag Abstand (hatte den Wagen gestern zufällig länger gefahren) stört mich am M3 primär das Zusammenspiel von Kupplung/Schaltung und Gasannahme. Fühlt sich irgendwie nicht solide und gut abgestimmt an. Der Rest des Wagens ist sein Geld allemal wert :-))!

m zetti
Geschrieben
Hatte ihn letzte Woche auch übers Wochenende - Fazit das Auto ist absolut genial. Ich bin aber mal gespannt auf die neue "DSG" Schaltung, den CSL und wie es mit den "Kinderkrankheiten" aussehen wird.

Preis finde ich schon ziemlich happig im Vergleich zum alten - ich denke ich werde mir den E92 (Alpina oder M) erst in 1-2 Jahren kaufen und in der Zwischenzeit wohl ein bisschen Corvette heizen.:D

Was ich ziemlich enttäuschend fand ist, dass "individual" mir keinen in "Estoril Blau" machen kann... Individual?!

@Zetti: Die Mehrleistung spürt man schon im Vergleich zum E46.

Spüren, vielleicht subjektiv ja, aber auf dem Datenblatt sieht es doch eher nach Gleichstand aus.

Gruß

Michael

RacergirlX
Geschrieben

Ihr habt gut reden, ihr seit ihn ja alle schon gefahren:cry:

Nytro
Geschrieben

Ich hab meine Probefahrt am 22.10.07 in Dingolfing, wenn ich meinen nagelneuen BMW 530i abhole :D

Brenne schon richtig darauf das Auto zu fahren. Ich bin tierisch gespannt auf das Handling, der soll ja wie ein Supersportwagen liegen.

Das wird warscheinlich das zweitschnellste Auto sein was ich je gefahren bin. Bisher ist es noch der E 55 AMG und der wird's vermutlich auch erstmal bleiben :D

Fahrbericht kommt dann hier rein ;)

Grüße

Nytro

itf joegun
Geschrieben

Also ich habe vor ein paar Wochen einen M392 probe gefahren. Das Auto war relativ gut ausgestattet, knapp 90k€ wurden dafür ausgerufen (Vollleder, alle technischen Spielereien usw.).

Der Motor ist klasse, der Sound Innen einfach schön. Nicht störend, einfach scharf, der V8 erfüllt IMHO genau das was er soll --> Gänsehaut erzeugen! Der Klang ist gut mit dem M539 zu vergleichen, im Innenraum zumindest, soweit ich mich recht erinnere. Ist schon länger her das ich einen M539 mit Serien ESD gehört habe.

Da das Auto erst 3 Kilometer runter hatte fuhr ich Anständig, zum Punch über 5500k kann ich nichts sagen. Allerdings geht er untenrum recht anständig. Ich denke schon ein Pfund besser als der normale M346.

Die Schaltung. Ja, die Lastwechselreaktionen sind gewöhnungsbedürftig. Vor allem weil ich ein SMG habe, ist mir das recht schwer gefallen am Anfang. Aber, nach 10 Minuten Fahrt hats dann geklappt.

Nochmal zu den Gimicks: Im M-Menü alles auf "Normal" und Du hast eine Reiselimousine wo Du auch mal Mammi oder Omi mitnehmen kannst. Alles auf Sport und das Ding wird zum Tier. EGas ist viel direkter usw. also für mich ist der M392 der ideale Kompromiss zwischen Fun und Alltag.

Das Auto mit der EDC Abstimmung ist klasse, die Umstellungen dort sind stark merklich, von Komfort nach Sport ist der Unterschied heftig. Auch hier wieder alles im "gewöhnlichen" Bereich.

Wer ein Auto für die NS sucht ist mit dem M3 aber falsch. Sicherlich kann er auch diese Disziplin gut, aber eben nicht so wie ein CSL oder ein anderer Racer. Der M3 ist IMHO ein traumhaftes Alltagsauto, eher ein GT als ein Sportler. Das Gewicht ist eben der Punkt...

Die Racer sollten auf einen CSL warten und nicht den M392 in Richtung Racing beurteilen. Dabei kann er nur verlieren und dafür ist er auch nicht gebaut.

onkelsilvio
Geschrieben
Ihr habt gut reden, ihr seit ihn ja alle schon gefahren:cry:

@RacergirlX: Ende der Woche kommt ein M3 zur AHG nach Pforzheim. Wenn du nen Ansprechpartner dort brauchst...kurz melden - dann klappts vielleicht auch mit nem persönlichen Ausritt mit dem V8. :D:-))!

sauber
Geschrieben
Spüren, vielleicht subjektiv ja, aber auf dem Datenblatt sieht es doch eher nach Gleichstand aus.

Gruß

Michael

Wie kommst du darauf? Das Leistungsgewicht ist klar besser als beim e46. 3.8 Kg/Ps vs 4.6. Und auch in den Tests ist er 2-3s schneller auf 200 als der Vorgänger.

Björn
Geschrieben
Wer ein Auto für die NS sucht ist mit dem M3 aber falsch. Sicherlich kann er auch diese Disziplin gut, aber eben nicht so wie ein CSL oder ein anderer Racer. Der M3 ist IMHO ein traumhaftes Alltagsauto, eher ein GT als ein Sportler. Das Gewicht ist eben der Punkt...

Hallo,

sollte der M3 tatsächlich - wie hier im Forum schon mal genannt - eine Zeit von 8min03s schaffen, sehe ich keinen Grund, warum er nicht für die NS geeignet sein sollte. Die Zeit muss natürlich noch bewiesen werden. Ansonsten gibt es aber in der Preisklasse ziemlich wenig, was gefährlich werden könnte (die gute alte Corvette z.B.).

Der CSL ist noch ein bisschen besser, hat aber den Nachteil der sich stark abnutzenden Semis. Außerdem war er damals! deutlich teurer.

Grüße,

Björn

itf joegun
Geschrieben
sollte der M3 tatsächlich - wie hier im Forum schon mal genannt - eine Zeit von 8min03s schaffen, sehe ich keinen Grund, warum er nicht für die NS geeignet sein sollte. Die Zeit muss natürlich noch bewiesen werden. Ansonsten gibt es aber in der Preisklasse ziemlich wenig, was gefährlich werden könnte (die gute alte Corvette z.B.).

Der CSL ist noch ein bisschen besser, hat aber den Nachteil der sich stark abnutzenden Semis. Außerdem war er damals! deutlich teurer.

Ich sage ja auch nicht, dass die NS nichts für den M3 wäre. Würde ich mir einen kaufen, dann würde ich am Auto vermutlich nichts verändern müssen um Spaß zu haben.

Was sagt Dir die SA Zeit? Dass das Auto eine Runde schnell war. Ob das dann in der Realität durch einen Touristen ebenfalls ein Wochenende oder einen Trackday lang Spaß macht sind zwei paar Schuhe. Und was interessiert mich die SA Zeit, wenn sich das Auto im Alltag als mies rausstellt, mein Geld bekomme ich nicht zurück deswegen. Aber wie gesagt, ich denke den Alltag kann der M392 perfekt. Aber lassen wir das, über Zeiten zu sprechen bevor sie gefahren wurden ist eh nicht mein Ding, daher möchte ich da auch nicht mitreden.

Aber der gern gemachte Vergleich, eben gerade gegen einen CSL (Gebrauchtpreis heute immer noch 60-65k€ für einen guten) oder einen GT3 passen aber überhaupt nicht meiner Ansicht nach.

Björn
Geschrieben

Hallo itf joegun,

Wer ein Auto für die NS sucht ist mit dem M3 aber falsch.

Ich sage ja auch nicht, dass die NS nichts für den M3 wäre.

Also ich hatte das schon so verstanden. :wink:

Was sagt Dir die SA Zeit? Dass das Auto eine Runde schnell war. Ob das dann in der Realität durch einen Touristen ebenfalls ein Wochenende oder einen Trackday lang Spaß macht sind zwei paar Schuhe.

Das sehe ich genauso. Gerade bei den schwereren 'Power'-Limousinen darf das doch stark angezweifelt werden.

Aber der gern gemachte Vergleich, eben gerade gegen einen CSL (Gebrauchtpreis heute immer noch 60-65k€ für einen guten) oder einen GT3 passen aber überhaupt nicht meiner Ansicht nach.

:-))!

Besonders der Vergleich mit dem GT3 ist meines Erachtens nonsens. Vielleicht passen Leistung, Anzahl der Türen und Antriebsachse zusammen, das war's dann aber schon wieder. Die gleichen Übereinstimmungen hat der M3 mit einer Zugmaschine. Und meines Erachtens gibt es keinen ernsthaften GT3 Interessenten, der dem BMW den Vorzug gibt.

Ob die Bremsen und Reifen des CSL wirklich ein (oder mehrere) ganze(s) Wochenende(n) überleben steht auf einem anderen Blatt.

Viele Grüße,

Björn

Viktor
Geschrieben

Der GT3 wäre für mich schon interessant, da ich aber der Marke Porsche gegenüber nicht so angetan bin wie BMW, würde ich in deren Modellprogramm etwas suchen. Aber leider werde ich dort nicht mehr fündig werden :-(((°

MikeRR
Geschrieben

GT3 (996) bin ich im Zuge meiner Autoauswahl fürs nächste die letzten Woche auch gefahren, vor der Probefahrt war ich ziemlich sicher es würde der werden. Danach kam die Ernüchterung - für meinen Geschack ist der Wagen im Alltag nicht zu gebrauchen (Innenraum zu laut, läuft allen Spurrillen nach, Komfort sehr niedrig - der CSL ist schon eine ganze Spur bequemer), meine Freundin war ebenfalls garnicht angetan von der Idee mehrere hundert KM damit fahren (nebendran sitzen) zu müssen, für den Trackday sicher genial, die kleine Bergstrasse die ich gefahren bin war auf jeden Fall sehr spassig, aber Autobahn und Stadtverkehr eher nervig.

itf joegun
Geschrieben
Also ich hatte das schon so verstanden. :wink: Viele Grüße,

Björn

Sorry, aber wenn Du zitierst, dann bitte auch richtig und vollständig. Wir sind ja hier nicht bei der Autobild...:D

Wer ein Auto für die NS sucht ist mit dem M3 aber falsch. Sicherlich kann er auch diese Disziplin gut, aber eben nicht so wie ein CSL oder ein anderer Racer.
chip
Geschrieben

Kurz zur NS Tauglichkeit:

Natürlich wird diese bei M3 und Co durch höhere Wartung bzw höheren Verschleiß erkauft, da diese Autos eben mehr Gewicht mitbringen. Das die Produkte der M GmbH jedoch insgesamt tauglich sind wenn man diese ggf. höheren Kosten bereit ist zu tragen, dass zeigt der Einsatz der Ringtaxis, die ja seit Jahren M5 sind, doch recht eindrucksvoll. Wobei Jochen natürlich absolut recht hat, dass man eben nicht nur auf "die" eine schnelle Runde aus dem Sport Auto Supertest schaut sondern auf die Möglichkeit auch mal eine ganzen Trackday mit dem Wagen zu fahren ohne dass danach eine Rundumerneuerung von Reifen, Bremsen etc nötig ist. (Hierbei unterstelle ich natürlich eine Runde fahrweise ohne Vergewaltigung der Bremsanlage.) Insofern bleibt dem Wagen sicherlich das letzte Quäntchen Hardcorsporteinsatz vorbehalten, für 98% aller Fahrer dürfte er jedoch, genau wie das Vorgängermodell, absolut ausreichend sein.

Was ich recht interessant finde, ist dass der M3 (ähnlich wie das PASM Fahrwerk bei Porsche oder das ABC Fahrwerk im Mercedes SL) doch recht angenehm den Spagat zwischen Alltag und Sportlichkeit schafft. Das war vor ein paar Jahren doch eher anders. Entweder vergleichsweise komfortabel im Alltag oder ein echtes umgerüstetes Sportfahrwerk mit diversen Nachteilen im selbigen.

Heute können beide Situationen recht gut abgedeckt werden und den Entwicklern ist hier ein echter Fortschritt zu bescheinigen, was allerdings dem Nachrüst und Tuningmarkt langfristig eher weniger gefallen wird.

bibiturbo
Geschrieben
Kurz zur NS Tauglichkeit:

Was ich recht interessant finde, ist dass der M3 (ähnlich wie das PASM Fahrwerk bei Porsche oder das ABC Fahrwerk im Mercedes SL) doch recht angenehm den Spagat zwischen Alltag und Sportlichkeit schafft. Das war vor ein paar Jahren doch eher anders. Entweder vergleichsweise komfortabel im Alltag oder ein echtes umgerüstetes Sportfahrwerk mit diversen Nachteilen im selbigen.

Vor allem in Kombination mit der entsprchend programmierten "M-Taste" ist das im Alltag wirklich gut nutzbar. Die einfache Umschaltung von Gaspedalansprechverhalten, Fahrwerkskomfort etc. ist sehr gut gelöst :-))!

amorim
Geschrieben

Hallo Leute.

Ich fahre seit vier Jahren ein BMW M3 e46. Ich bin jetzt den neuen M3 gefahren. In der Schweiz kostet der neue M3 104000 CHF (Basis). Der Porsche Cayman S Edition1 kostet 110000 CHF und ist gut ausgestattet. Nun meine Frage. BMW oder Porsche??? Ich muss noch dazu sagen dass ich geschäftlich noch ein VW Passat besitze.

Danke!

Gruss Amorim :-))!

MikeRR
Geschrieben

Ich hab beide gefahren und sage ganz klar M3.

Den M3 musst du eher mit nem Carrera S vergleichen als mit nem Cayman S. Ist ne andere Leistungsklasse.

sauber
Geschrieben
Ich hab beide gefahren und sage ganz klar M3.

Den M3 musst du eher mit nem Carrera S vergleichen als mit nem Cayman S. Ist ne andere Leistungsklasse.

Vor allem ist der M3 ein vollwertiges Auto, was den Platz anbelangt. Wenn man einen Cayman S Gegner von BMW will, kauft man sich einen Z4 M. Und dann sieht es für den Caymen ziemlich düster aus, was den Preis anbelangt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Karisma
      Ich bin hier seit ein paar Minuten neu in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen:
      Ich komme ursprünglich aus Kärnten und habe in Graz Bauingenieur studiert und bin der Liebe wegen in Graz hängen geblieben.
       
      Ich bin Taijiqun & Qigonglehrer und biete mit meiner Frau seit 2002 im In- und Ausland Qigonglehrer & Entspannungsseminare an, außerdem arbeite ich im injoy Graz Med Ost und bin als Privatcoach tätig mit dem Schwerpunkt Burmout und MS.
       
      Mein erstes Auto war eine VW Scirocco, danach bin ich immer nur Audi gefahren - mein erster Audi war das Audi UrCoupe, dann folgten ein Audi A4 Avant 2.5, dann ein Audi A6 Avant 2.7 und jetzt fahre ich aktuelle einen Audi A6 Avant V6 quattro SLine.
       
      Seit meiner Kindheit träume ich bin einem „Dreizack“ und den Wunsch möchte ich mir jetzt erfüllen - bin sozusagen seit Wochen Autoschwanger - kenn mich aber mit Maserati so überhaupt nicht aus - lese seit Monaten im Internet viele Berichte und habe mir auch schon einige Modelle live angeschaut.
       
      Werden soll es ein 4200er Spyder oder Coupé - dazu habe ich eh schon ein neues Thema erstellt und hoffe auf Unterstützung durch Euch.
      Ich freu mich auf regen Austausch 
      glg aus Graz
      Kurt
    • DOCEM
      Guten Tag. Ich bin neu in diesem Forum, in dem ich mich wg. meines Maserati 4200GT Coupé angemeldet habe.
      Gleich meine erste Frage: Bei dem o.g. Wagen schließt der Tankdeckel nicht bündig, wie ist das zu beheben?
      Beste Grüsse
    • mm_spawn
      Hallo Zusammen,
      ich hatte vor ca. 6 Wochen einen Motorschaden bei meinem M3 E92 und möchte euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.
       
      Ich habe den M3 als Neuwagen im Nov 2007 ausgeliefert bekommen und habe bis zum Motorschaden ca. 115t km gefahren. Das Fz. wurde immer bei BMW gewartet und natürlich schön Warmgefahren bevor es mehr wie 3.000 U/min gesehen hat.
       
      Nach einem kurzen Stau war auf der Autobahn freie Fahrt und ich habe bis ca. 280 km/h beschleunigt, dann hat er plötzich deutlich an Leistung verloren und kaum noch an Geschwindigkait zugelegt. Daraufhin habe ich ihn bis ca. 120 km/h ausrollen lassen und konnte dann ein metallisches klackern im Motorraum hören. Also mit ca. 80 km/h weiter gefahren und an der nächsten Raststätte raus. Bei Standgas und offenem Motorraum war das Geräusch nun deutlich zu hören. Der BMW Service ist dann nach ca. 1h gekommen und hat mich zum nächsten Vertragshändler geschleppt.
       
      Die Diagnose nach einem Tag war: "Höchst warscheinlich Motorschaden, da Metallspähne im Öl sind." Der Motor wurde also nicht geöffnet. Der Händler hat auch gleich eine Kulanzanfrage bei BMW gemacht mit dem Ergebnis, dass ich 30% Rabatt auf einen Austauschmotor bekomme, was dann 17.500 EUR für den Motor plus 2.500 EUR für Einbau u. co. wären macht in Summe 20.000 EUR Schaden bei einem Auto das gerade mal 115t km drauf hatte. Da ich schon bei meinem M3 E46 bei ähnlicher Laufleistung einen Schaden am Ventiltrieb mit ca. 10t EUR hatte wollte ich das so nicht auf mir sitzen lassen und habe einen Brief an BMW geschrieben, mit genau dem selben Ergebnis -> 20k EUR. was bei einem Fahrzeug mit diesem Alter fast ein wirtschaftlicher Totalschaden ist.
       
      Da ich den M3 aber noch nicht in die Presse fahren wollte habe ich mal mit einigen Tunern und Motorsport Spezialisten gesprochen, die mir gesagt haben, dass sich bei meinem Motor vermutlich die Kurbelwellenlager verabschiedet haben, was wohl ein bekanntes Problem sei. GPower z.B. hat gesagt, dass sie ihren Kunden empfehlen die Lager bei 80t km tausche zu lassen, was ca. 3t EUR kostet. Da frage ich mich, warum steht das nicht im BMW Serviceplan. Ich meine bei einem Auto für fast 100t EUR kann man ja mal nach 80t EUR etwas Investieren, damit die Kiste zuverlässig weitere 80t packt, oder?
       
      Nach diversen Telefonaten und Recherchen bin ich dann auf die Firma kk Automobile http://www.kk-automobile.de/ gestossen. Herr Krüger hat mir einen gebrauchten M3 Motor mit ca. 35t KM aus 2010 zu einem Kurs von 10t EUR inkl. Einbau und Abstimmung auf dem Prüfstand angeboten. Also, Auto hinschleppen lassen. Das Erhebnis waren nach der optimierung der Elektronik ca. 430 PS von zuvor ca. 405 PS bei der EIngangsmessung. Da der M3 adaptive Kennfelder hat, die sich selbst optimieren und stetig weiter lernen schätzt Herr Krüger, dass ich nach 5.000 km ca. 450 PS haben werde. Und in der Tat fühlt sich der Motor schon nach ca. 1.500 km deutlich stärker an wie direkt nach der Abholung. In Summe ist diese Leistungssteigerung zwar nicht spektakulär, fühlt sich aber viel besser an wie zuvor und mach viel Spass. Der Motor dreht viel aggressiver hoch und hat ab 3.500 u/min ein viel satteres Ansprechverhalten. Das wirklich spektakuläre an der neuen Abstimmung ist, dass ich nun auf meiner täglichen Strecke ca. 1-2 L weniger Sprit verbrauche. Liegt vermutlich daran, dass das Gemisch nun magerer in den unteren Drehzahlen eingestellt ist.
       
      So weit so gut. Das war mein Erfahrungsbericht. Am Ende muss ich sagen, dass der kommende neue M3 ein wirklich extrem geiles Auto werden muss bevor ich mir nochmal einen kaufe.
      LG, Marco
    • HRE Wheels
      Servus zusammen
       
      ich hatte letzte Woche die Möglichkeit den neuen RS5 mit unseren FlowForm Rädern abzulichten. Wunderschönes Coupe in Nardograu und durch die Räder fällt er jetzt noch mehr auf Die FF01 in 20" wurden in Anthracite gepulvert, was sehr nahe dem Ton von dem Wagen kommt. Finde, das kann sich sehen lassen - tolles Auto! 
       
       





×
×
  • Neu erstellen...