Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
sauber

Pics und Infos zum neuen S3

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Colin16
Geschrieben

Danke für den Hinweis, will ich doch glatt mal die Pressemeldung suchen und posten!

Ingolstadt, 1. August 2006

Dynamik und Fahrspaß

Der neue Audi S3

Dynamik, Sportlichkeit und Hochwertigkeit – der Audi A3 nimmt in der Premium-Kompaktklasse eine herausragende Stellung ein. Jetzt rollt seine Top-Variante an den Start, der neue Audi S3 mit 195 kW (265 PS) Leistung und dem permanenten Allradantrieb quattro. Mit seiner starken Performance folgt er dem Ideal der puren Fahrfreude bei zugleich hoher Alltags¬tauglichkeit – wie alle S-Modelle von Audi.

Der S3 definiert die Maßstäbe seiner Klasse neu – auf dem Niveau eines Sportwagens. Der Spurt auf 100 km/h ist in 5,7 Sekunden erledigt, erst bei

250 km/h wird der Vortrieb abgeregelt. Bissig zupackend, drehfreudig und sonor im Klangbild erweist sich der starke Zweiliter-Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung FSI und Turboaufladung als geschmeidiger Hochleistungs¬motor.

Die Kraft leiten das Sechsganggetriebe und der permanente Allradantrieb quattro auf große Aluminiumräder mit 18 Zoll Durchmesser. Das neue

S Sportfahrwerk des S3 ermöglicht sportlichste Fahrweise in Kombination mit bestmöglichem Komfort. Der Kompaktsportler lenkt spontan ein, zeigt präzises und sicheres Handling und ermöglicht dank quattro Technologie maximales Beschleunigen aus der Kurve.

Schon optisch signalisiert der dreitürige Sportwagen sein hohes dynamisches Potenzial. Der Singleframe-Kühlergrill trägt eine Chromauflage, die Front¬schürze einen Spoiler mit großen Lufteinlässen; die Seitenschweller sind neu gezeichnet. In die Heckschürze integriert sind ein in Platinumgrau abgesetzter Diffusor und links zwei S-typisch verchromte, ovale Endrohre. Außenspiegel in Aluminiumoptik und ein Dachkantenspoiler in Wagenfarbe akzentuieren zusätzlich die Optik.

Interieur: Sportliche Atmosphäre

Der Innenraum vermittelt eine Atmosphäre von Sportlichkeit, höchster Materialqualität und sorgfältiger Verarbeitung. Seine stilprägenden Elemente sind die Sportsitze mit den kräftigen Wangen, der schwarze oder wahlweise silberne Dachhimmel und das Kombiinstrument mit seinen speziellen Zifferblättern und Zeigern.

Pedale, Schaltknauf und Luftausströmer sind in Aluminiumoptik gehalten, die Dekoreinlagen in Klavierlackoptik schwarz, auf Wunsch auch in Aluminium oder Birkemaserholz grau. Das rot-silberne S3-Emblem findet sich am Sport¬lederlenkrad, im Kombiinstrument, am Schaltknauf und an den Einstiegsleisten. Die Sitze sind mit einer Stoff-/Leder-Kombination, auf Wunsch auch mit Alcantara/Leder oder komplett mit Leder überzogen. Die zweifarbigen Ledersitze schmücken Nähte in der Farbe ihrer Mittelbahn.

TFSI in seiner stärksten Form

Der Antrieb des S3 erfüllt alle Erwartungen, die an einen starken Sportmotor gestellt werden, souverän. Der 2.0 TFSI, der die Technologien Direkt¬einspritzung und Turboaufladung miteinander vereint, leistet 195 kW (265 PS) bei 6.000 1/min. Bereits bei 2.500 Touren stemmt er satte 350 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle – diese Durchzugskraft bleibt bis 5.000 1/min konstant. Im Norm-Fahrbetrieb legt der 2.0 TFSI einen weiteren erfreulichen Charakterzug zutage: Er gibt sich mit 9,1 Litern Kraftstoff auf 100 km zufrieden – ein weiterer Beleg für die zukunftweisende Effizienz der von Audi konzipierten TFSI-Technik.

Gegenüber dem A3 präsentiert sich der Motor in einer grundlegend weiter entwickelten Version. Der neue Turbo mit vergrößertem Turbinen- und Verdichterrad baut 1,2 bar Ladedruck auf – ein ungewöhnlich hoher Wert. Ein geänderter Ladeluftkühler senkt die Temperatur der verdichteten Luft signifikant ab und erhöht so die zur Verbrennung notwendige Luftmasse.

Kolben mit stärkeren Bolzen und verstärkte, neu gelagerte Pleuel übertragen die hohen Kräfte auf die Kurbelwelle.

Der Zylinderblock wurde versteift, der Kopf besteht aus einer neuen, hochwarmfesten Legierung. Die Steuerzeiten der Auslassnockenwelle wurden der gestiegenen Leistung angepasst. Hochdruck-Einspritzventile, mit größerem Querschnitt, spritzen den Kraftstoff direkt in den Brennraum.

Bei aller progressiven Technik bringt der Hochleistungs-Turbo lediglich

152 Kilogramm auf die Waage, weniger als vergleichbare Antriebe von direkten Wettbewerbern – das wirkt sich positiv auf die Verteilung der Achslasten aus. Mit seinen kompakten Abmessungen eignet sich der 2.0 TFSI für den Quer¬einbau, davon profitieren die Platzverhältnisse im Innen- und Gepäckraum des S3.

Passend zum sportlich-straffen Charakter verfügt der neue Audi S3 über ein manuelles Sechsganggetriebe; es ist eng gestuft. Für den S3 wurden die Schaltwege verkürzt, was noch sportlichere und präzisere Gangwechsel ermöglicht. Wie alle S-Modelle von Audi treibt auch der neue S3 über den permanenten Allradantrieb quattro alle vier Räder an. Eine elektronisch gesteuerte, zugunsten der Gewichtsbalance im Heck platzierte Lamellen¬kupplung verteilt die Momente bedarfsgerecht – so sorgt sie für satten Grip und maximale Fahrsicherheit. Wegen des hohen Motor-Drehmoments wurde der Antriebsstrang in sämtlichen Komponenten verstärkt.

Handling: Blitzschnelle Reaktionen

Im Handling zeigt der Audi S3 alle Qualitäten eines Leistungssportlers; er lenkt spontan ein und erzielt hohe Kurvengeschwindigkeiten. Das von Haus aus anspruchsvolle Fahrwerk des A3 – mit Hilfsrahmen vorne und hinten, unteren Dreiecksquerlenkern vorne und einer Vierlenkerachse im Heck – wurde weiter verfeinert.

Federn und Stoßdämpfer sind straffer abgestimmt, die Karosserie liegt

25 Millimeter tiefer als ein A3 mit Serienfahrwerk. Schwenklager und Querlenker aus Aluminium senken das Gewicht der Vorderradaufhängung. Steifere Fahrwerkslager und eine sportlichere Kennlinie der elektro¬mechanischen Lenkung vermitteln noch mehr Dynamik und Präzision.

Leichtmetallräder mit 18 Zoll Durchmesser und Reifen der Dimension 225/40 stellen engen Kraftschluss mit der Fahrbahn her. Eine 17-Zoll-Bremsanlage mit Sportbremsbelägen sorgt für maximale Verzögerung; die schwarz lackierten Sättel tragen S3-Embleme.

Unter den Extras finden sich auch ein Lederlenkrad mit unten abgeflachtem Kranz und – im Programm der quattro GmbH – klappbare Schalensitze. Im Bereich Infotainment präsentiert Audi eine neue Generation von Audioanlagen. Universelle Schnittstellen für Handy und iPod sowie eine Soundanlage von Bose runden das Premium-Angebot ab. Zur Serienausstattung zählen eine Komfortklimaautomatik, ein Fahrerinformationssystem mit neuer Laptimer-Funktion und eine Diebstahlwarnanlage. Nebelscheinwerfer und Xenon plus-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht unterstreichen das starke Preis-/Leistungs-Verhältnis. Der Verkauf in Deutschland startet am 31. August 2006 mit einem Basispreis von 35.150 Euro.

Pressefotos:

s3060001gs2.th.jpgs3060002ze0.th.jpgs3060003eo0.th.jpg

tomdude
Geschrieben

Einige Zeilen geben Hinweise auf eine Gewichtsreduzierung bzw. optimierte Gewichtsverteilung. Ich hoffe mal das ist im Endeffekt nicht nur Marketinggequatsche. :???:

So rein vom Text und den Daten her hebt sich der S3 aus meiner Sicht sonst nicht deutlich genug von dem A3 (z.B. 3.2 Sline) ab. Auch im Konzern gibt es wohl Konkurrenz :)

Abwarten wie sich der Wagen fährt und wie er in den Tests abschneidet.

Gruss Tom

PS:

1,2 Bar Serienladedruck :-o

Hans-Peter Karl
Geschrieben

die Maschine ist doch wieder Prädistiniert für Probleme:evil:

BMW
Geschrieben
die Maschine ist doch wieder Prädistiniert für Probleme:evil:

warum das?

Marc W.
Geschrieben

Eigentlich logisch, oder?

265PS aus 2 Litern Hubraum mit 1,2bar Ladedruck im Serientrimm ist schon grenzwertig für ein sogenanntes Großserienauto. Auf jeden Fall gibt es da kein Tuning-Potenzial mehr.

stelli
Geschrieben

Ich sehe schon die ersten Threads kommen. :-o

"Wer tunt meinen neuen S3 mal richtig?"

"Reichen 320 PS im neuen S3?"

"Von 265 PS auf über 300 PS......wer macht das?"

Warten wir mal ab..... :D:-(((°

mFKomega
Geschrieben

Ich finde den neuen S3 wirklich schön.

Audi hat mMn genau den Mittelwert zwischen Understatement und Sportlichkeit getroffen.

Warum soll der Motor im Audi nicht funktionieren und lange halten.

Bei den Japanern funktioniert es doch auch.

Grüße,

Daniel

CL_812
Geschrieben

Ich finde den neuen S3 nicht so gelungen wie den alten...

Der alte war viel agressiver. Sah sportlicher aus. Der neue weicht ja kaum nem 3.2l A3 ab?!:???:

Da hätte man sich mehr Mühe geben können.

Denke auch das er Motor über kurz oder lang Probleme mit sich bringt. 1,2bar Ladedruck sind schon ne ganze Menge...

Wie Marc schon sagte, Tunen wird man da wohl nicht mehr viel können, oder man macht ich den Motor noch schneller kaputt...

S-Freak
Geschrieben

Hallo,

ich glaube schon das der Motor noch Potential hat. Den 2,0 mit 200 Ps bringen die meisten Tuner doch auch auf ca. 260 Ps.

300 Ps sollten beim S3 schon möglich sein.

Gruss Bernd:)

OliverGF
Geschrieben
Hallo,

ich glaube schon das der Motor noch Potential hat. Den 2,0 mit 200 Ps bringen die meisten Tuner doch auch auf ca. 260 Ps.

300 Ps sollten beim S3 schon möglich sein.

Gruss Bernd:)

Kommt drauf an welche Modifikationen überhaupt gemacht wurden und ob überhaupt welche gemacht wurden im Vergleich zum GTI Motor.

Vielleicht ist es nur ein "gechippter" GTI Motor der sich am Leistungslimit bewegt.

mFKomega
Geschrieben
Kommt drauf an welche Modifikationen überhaupt gemacht wurden und ob überhaupt welche gemacht wurden im Vergleich zum GTI Motor.

Vielleicht ist es nur ein "gechippter" GTI Motor der sich am Leistungslimit bewegt.

Lies doch nochmal die Pressemeldung, da stehts nämlich drin:

Gegenüber dem A3 präsentiert sich der Motor in einer grundlegend weiter entwickelten Version. Der neue Turbo mit vergrößertem Turbinen- und Verdichterrad baut 1,2 bar Ladedruck auf – ein ungewöhnlich hoher Wert. Ein geänderter Ladeluftkühler senkt die Temperatur der verdichteten Luft signifikant ab und erhöht so die zur Verbrennung notwendige Luftmasse.

Kolben mit stärkeren Bolzen und verstärkte, neu gelagerte Pleuel übertragen die hohen Kräfte auf die Kurbelwelle.

Der Zylinderblock wurde versteift, der Kopf besteht aus einer neuen, hochwarmfesten Legierung. Die Steuerzeiten der Auslassnockenwelle wurden der gestiegenen Leistung angepasst. Hochdruck-Einspritzventile, mit größerem Querschnitt, spritzen den Kraftstoff direkt in den Brennraum.

OliverGF
Geschrieben

Ok, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil O:-):wink:

Marc W.
Geschrieben
ich glaube schon das der Motor noch Potential hat. Den 2,0 mit 200 Ps bringen die meisten Tuner doch auch auf ca. 260 Ps.

300 Ps sollten beim S3 schon möglich sein.

Das ist der falsche Denkansatz, Deine Argumentation zielt ja darauf ab, wenn der GTI-Motor von 200 auf 260PS getunt werden kann, dann kann der S3 Motor auch von 265 auf 325PS getunt werden.

Das ist aber ein Trugschluß, da die Ausgangsbasis ja der selbe Motor ist. Der S3-Motor ist ein getunter GTI-Motor. Das heißt, der S3-Motor ist bereits in der Serie an dem Limit, wo die Tuner den GTI-Motor hin führen...

budgie
Geschrieben
Das ist aber ein Trugschluß, da die Ausgangsbasis ja der selbe Motor ist. Der S3-Motor ist ein getunter GTI-Motor. Das heißt, der S3-Motor ist bereits in der Serie an dem Limit, wo die Tuner den GTI-Motor hin führen...

Hallo Marc,

ich verweise dich, wie schon 2 Beiträge weiter oben auf den Pressetext:

Gegenüber dem A3 präsentiert sich der Motor in einer grundlegend weiter entwickelten Version. Der neue Turbo mit vergrößertem Turbinen- und Verdichterrad baut 1,2 bar Ladedruck auf – ein ungewöhnlich hoher Wert. Ein geänderter Ladeluftkühler senkt die Temperatur der verdichteten Luft signifikant ab und erhöht so die zur Verbrennung notwendige Luftmasse.

Kolben mit stärkeren Bolzen und verstärkte, neu gelagerte Pleuel übertragen die hohen Kräfte auf die Kurbelwelle.

Der Zylinderblock wurde versteift, der Kopf besteht aus einer neuen, hochwarmfesten Legierung. Die Steuerzeiten der Auslassnockenwelle wurden der gestiegenen Leistung angepasst. Hochdruck-Einspritzventile, mit größerem Querschnitt, spritzen den Kraftstoff direkt in den Brennraum.

Nicht einfach nur Elektroniktuning - und sicher nicht zu nah am Limit.

Es sollte dennoch einleuchtend sein, dass der Motor jetzt nicht mehr unbedingt Reserven von 50PS und mehr nach oben haben dürfte.

OliverGF
Geschrieben

Naja, was man mit dem Motor im Serienzustand noch machen kann, kann man erst sagen wenn man weiss was für ein Lader verbaut ist. Ob das dann hält ist die andere Sache.

Den 1,8er Turbo gabs ja auch von 150 bis 225PS wobei man den 225PSer über 250PS bekommt mit einem Chip aber bei dem 150er bei 190PS Feierabend ist (nur mit Chip) da bei den Motoren doch schon ziemliche unterschiede bestehen.

Marc W.
Geschrieben

Für wie blöd hälst Du mich? :DX-)

Kraft meines Amtes muß ich hier jeden Beitrag lesen, so auch den, welchen Du jetzt noch mal zitiert hast. Außerdem habe ich von Tuning gesprochen einen Motor nur zu chipen, ist für mich kein Tuning im klassischen Sinne... :wink:

derduke
Geschrieben

Hi Jungs,

finde den S3 optisch sehr gelungen.. was den Motor betrifft hab ich da überhaupt keine Bedenken, da die Japaner noch mehr Power aus einem 2 Liter 4 Zylinder herauskitzeln.. und die halten sehr gut!..

Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass ich etwas enttäuscht bin, dass der S3 nicht auch 280 PS erreicht! Aber noch wichtiger für mich wär zu erfahren, wie schwer der Wagen sein wird... um eine reinrassige Fahrmaschine wie ein Mitsubishi EVO 9 zu sein fehlen im zwar ein paar PS, aber das Leistungsgewicht ist ja viel wichtiger.. ich hoffe sehr, dass er nicht auch noch viel schwerer als dieser ist.. (1500 kg)!

Weiss jemand schon was der S3 wiegen soll?

MFG

Marc W.
Geschrieben

Um mal den EVO 9 als Beispiel japanischer Haltbarkeit für hohe Literleistungen zu nehmen: Würdest Du einen EVO 9 mit 120Tkm Laufleistung als Gebrauchtwagen kaufen?

S-Freak
Geschrieben

Ich würde auch keinen S3 mit 120tkm kaufen:)

Aber mal zurück zur Leistungssteigerung. Ich denke mit Chip und AGA sollten

~300 Ps möglich sein. Mehr aber auch nicht.

Das Gewicht wäre natürlich schon interessant. Mit den angegebenen Beschleunigungswerten kann der neue S3 aber unmöglich schwerer sein als der alte.

MTM hat bei meinem auch 5,7sec angegeben.

Gruss Bernd:)

derduke
Geschrieben

@ Marc

Na ja, ich würde generell ungern einen Sportwagen mit vielen Kilometern kaufen egal ob Porsche, Audi oder EVO..

Wenn ich damit voll über die NS brettern will, dann sollte es sich schon um relativ frisches Material handeln. Dabei ist der Motor auch nur ein Aspekt..

Auf der anderen Seite hat mein 140PS pro Liter Hubraum Audi jetzt 175000 km runter und läuft wie ein Uhrwerk.. Somit kann ich also für mich sagen, dass ich heutigen Hochleistungsmotoren schon eine lange Haltbarkeit attestieren würde, wenn es die Unsicherheit der früheren Besitzer nicht gäbe! Solche Motoren müssen eben warm gefahren werden!..

MFG

Toni
Geschrieben

Meine persönliche Meinung zum überarbeiteten 2.0 TFSI-Motor im S3 ist die, dass dieser über mehr Reserven verfügt im Verhältnis zum "Standard-TFSI"-Motor. Mit anderen Worten denke ich, dass dieser S3-Motor weniger Mühe mit 50PS mehr haben wird, als der originale 2.0l TFSI mit 40PS mehr.

Das sehe ich deshalb so, weil man diesen Motor nicht nur ein "bisschen" verstärkt hat um die Mehreistung problemlos zu verkraften, sondern mit relativ hohem Aufwand (für ein Serienfahrzeug) dafür gesorgt hat, dass alles längerfristig gut funktioniert.

Ich behaupte sogar, dass der neue S3-Motor weniger mit thermischen und mechanischen Problemen zu kämpfen hat, als der Basis-TFSI.

budgie
Geschrieben
Für wie blöd hälst Du mich? :DX-)

Für gar nicht so blöd, aber:

der S3-Motor ist bereits in der Serie an dem Limit, wo die Tuner den GTI-Motor hin führen...

... das ist ja dann wiederum nicht ganz richtig.

Ein Tuner, der den GTI mit seinen Methoden auf 265PS bringt wird sich um einiges näher am Limit bewegen, als Audi, die den Motor durch ihre - im Vgl. wahrscheinlich deutlich aufwändigeren Methoden - an die 265PS heranführen.

S-Freak
Geschrieben

@Toni

Wollen wir es mal hoffen. Wird nämlich zu 99% mein nächstes Auto.:D

Gruss Bernd

Toni
Geschrieben

Gratuliere!

Du wirst sicher viel Spass haben damit.

Ich bin überzeugt vom Potential dieses Motors und allgemein von der TFSI-Technik.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • SHTAEWFLAINK
      Hallo Zusammen,
       
      ich dachte mir mal, wir könnten die bisherigen Informationen zum nächsten Lamborghini Modell LB48H sammeln.
       
      Soweit ich weiß wird es ein Hybrid mit V12 Motor?
      Vorstellung soll auf der kommenden IAA sein.
       
      67 Fahrzeuge zu je ca. 2 Millionen Euro?
       
      Ich freue mich auf weitere Informationen...
       
      Grüße
       

    • JoeFerrari
      Siehe mit Teaser
      https://ecomento.de/2019/04/16/aston-martin-elektroauto-rapide-e-serienversion-shanghai/
       
      Preis nur für Eingeweihte
       
    • F430rosso
      Moin,
      mein Name ist Andre und ich lebe im Süden von Hamburg. Bin wohl ein Autonarr.... !
      Seit Ende des letzten Jahres hat sich nun auch ein Ferrari F430 Coupe aus 2008 aus 1. Vorbesitz mit geringer Laufleistung und in klassischerFarbkombi (rot/schwarz) in meinen
      Fuhrpark gesellt. Auch wenn ich schon viele Sportwagen gefahren habe, so ist der Ferrari doch etwas ganz besonderes.
      Schöne Ostern und Grüße aus dem Norden
      Andre
    • Dany430
      Moin zusammen
       
      Vor wenigen Tagen habe ich meinen Scirocco ll 16V nach zweijähriger Absenz wiedererlangen können. Baujahr 1991 mit 1.900 Km seit der Revision vor ca. 20 Jahren.
      Das Besondere an diesem Fahrzeug sind vor allem die Kotflügel aus Metall, welche vom zweier Golf stammen und in aufwendigster Karosseriearbeit eingearbeitet wurden. Das Fahrzeug befindet sich nahezu im Neuzustand.
      Die Umbauten sind hochwertig und der damaligen Zeit entsprechend, daher steht auch dem H-Kennzeichen in zwei Jahren nichts im Wege, der Motor 1.8 16V ist in der Zwischenzeit äusserst rar geworden, im Mobile.de befindet sich aktuell nur ,,ein`` brauchbares Fahrzeug. 
       
      Hier einige Bilder:
        









    • Jester_PB
      Moin zusammen,
       
      bin neu hier im Forum und dachte ich zeige mich mal und meinen Neuzugang...
       
      2009er 599 HGTE mit Novitec- Paket
       
      Spontan gekauft. Finde ein sehr schönes und stimmiges Auto, wenngleich das
      Novitec- Paket runter kommt oder in Wagenfarbe lackiert wird. 
       
      Etwas tiefer muss er auch. Gerade 20.000km. 


×
×
  • Neu erstellen...