Jump to content
hybrid3k

Audi RS6 4G Massive Probleme mit Keramikbremsanlage - Fahrweise "ZU SPORTLICH"?

Empfohlene Beiträge

F430Matze CO   
F430Matze

Japp.... da ging der Warner an, am nächsten Tag gab es neue Beläge.

Leider ziehen sich die Beläge hier oft schräg ab und innen mehr als außen.

Die äußeren Beläge waren bei mir schön gleichmäßig und noch in Ordnung.

 

Meine Scheibe hatte es zum Glück überlebt, die Keramik ist härter als die Trägerplatte.

Aber ewig macht sie es leider auch nicht mit, wie man am RS6 des TE erkennt.

14705719_10211107295463670_6244115093600741858_n.jpg

14695377_10211107293943632_1173245585544918473_n.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
vor 42 Minuten schrieb Kai360:

ist ein recht lustiges Spiel, drückst du einen rein, kommt ein anderer raus

und ehe mans sich versieht, sind 2 Stunden um, in denen man abwechselnd die Kolben reingedrückt hat? :D

 

vor 2 Minuten schrieb dragstar1106:

Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Ist doch i.O. - die Verschleissanzeige zeigt zuverlässig punktgenau an, wann man die Keramikscheiben wechseln muss. 8-)
Sind die Preise eigentlich wegen größerer Ankunft im Massenmarkt schon auf halbwegs erträgliche Bereiche gesunken?

Gruß
Eno.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hybrid3k CO   
hybrid3k
vor 19 Minuten schrieb Eno:

die Verschleissanzeige zeigt zuverlässig punktgenau an, wann man die Keramikscheiben wechseln muss. 8-)
Sind die Preise eigentlich wegen größerer Ankunft im Massenmarkt schon auf halbwegs erträgliche Bereiche gesunken?

Bei mir waren Scheiben und Beläge schon komplett hinüber und die hat nicht angezeigt.

Ist wegen zu großer Hitze geschmolzen, der Warnontakt.

Und ich kann sicher aus vollster Überzeugung sagen, keine Rennstrecke! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor einer Stunde schrieb Eno:

Sind die Preise eigentlich wegen größerer Ankunft im Massenmarkt schon auf halbwegs erträgliche Bereiche gesunken?

Nö, überall noch fünfstellig für einmal Scheiben rundum. Mit "Massenmarkt" ist da auch nichts. Ich kenne die Verbauquoten nicht von allen Herstellern, bei BMW ist sie sehr niedrig, bei AMG auch nicht viel besser. 

 

Die Produktionsmethode bedingt immer noch eine lange Verweildauer in einem Hochtemperaturrofen. Das skaliert nicht und kostet viel Energie.

 

Ich bin auch nicht sicher daß sich da noch viel tut - im Massenmarkt halten eher E-Mobile und Hybride Einzug die sowieso schon ein Kostenproblem haben. Und wegen der Bremsleistung durch Rekuperation werden es die Keramikscheiben im Alltag viel schwerer haben annehmbare Betriebstemperatur zu erreichen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MUC3200GT   
MUC3200GT
vor 1 Stunde schrieb amc:

Ich bin auch nicht sicher daß sich da noch viel tut - im Massenmarkt halten eher E-Mobile und Hybride Einzug die sowieso schon ein Kostenproblem haben. Und wegen der Bremsleistung durch Rekuperation werden es die Keramikscheiben im Alltag viel schwerer haben annehmbare Betriebstemperatur zu erreichen.

Da ist sicher etwas dran. Als das mit den Carbonbremsen aufkam, war ein Punkt, das der Verschleiss fast Null ist. Da das Keramik aber wohl unter bestimmten Betriebsbedingungen doch Verschleiss/Reparatur sensitiv ist, und somit hohe Kosten verursacht , ist das nichts für einen kostenbewusten Massenmarkt

bearbeitet von MUC3200GT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Wenn man beim Fahrzeugkauf die Option mit Keramikbremse zieht, kostet die

ungefähr 6-8000 Euro Aufpreis.

 

Hält die Keramikbremse die 300.000 KM so ist der Aufpreis zuerst zwar viel,

aber über die Kilometer doch günstig.

Ein Bekannter mit seinem R hat bei 60.000KM einmal Rundum die Stahl erneuert

und lag bei 3500,- Euro ( vorne beim Händler, hinten bei mir )

 

Weiterer Vorteil, man muß nicht jede Woche die Felgen putzen !

 

Tom

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MUC3200GT   
MUC3200GT
vor 29 Minuten schrieb TomSchmalz:

Hält die Keramikbremse die 300.000 KM so ist der Aufpreis zuerst zwar viel,

aber über die Kilometer doch günstig

Ja das wäre die Idee gewesen- und so würde es funktionieren...aber wenn man die Berichte liest (nicht nur Audi) gehen auch mal andere wieder auf klassische Bremse weil eben doch erheblich früher Ersatz notwendig war

vor 29 Minuten schrieb TomSchmalz:

Weiterer Vorteil, man muß nicht jede Woche die Felgen putzen !

Ja das ist ein schöner Nebeneffekt, ich glaube es gibt auch mittlerweile Beläge die weniger Dreck machen

bearbeitet von MUC3200GT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hybrid3k CO   
hybrid3k

Gerade bei einem schweren und schnellen Wagen wie dem RS6 bin ich bewusst auf Keramikbremsen gegangen, da die Erfahrungen mit Stahlbremsen im Bekanntenkreis doch enormen Verschleiss an Belägen und Scheiben gezeigt haben.  

Beim R8 V10 hab ich jetzt 120tkm runter und die Scheiben sind noch wunderbar.

Die  Beläge wurden bei 90tkm das erste mal gewechselt. Der Audi Verkäufer sagte mir damals beim R8 "die halten eine Lebenszeit lang", demnach müsste mein R8 es jetzt schon hinter sich haben, läuft aber noch wunderbar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
vor 5 Stunden schrieb F430Matze:

Ich habe einen Kontakt, der kann dir für ca 600 Euro pro Sattel Edelstahlkolben rein machen... lohnt sich aber kaum, da kannst du schon "fast" die Brembo Sättel kaufen und mit Adaptern montieren.

Das hört sich tatsächlich interessant an, zumal ich die alten Sättel vom ersten Bremsen-Totalschaden noch hier liegen habe.

 

Die (hübscheren) Brembo-Sättel haben den Nachteil, dass man sie mit den aktuellen Ceramic-Belägen fahren müsste, die offensichtlich ja nicht funktionieren. Außerdem käme der TÜV-Abnahme-Aufwand noch hinzu...   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guzzi97   
guzzi97

..also, ich kann mich in meinem GTA, über meine "mickrige"  330er Brembo 4-Kolben Anlage, mit

Sandtler Sport plus und EBC green (vorher standard Brembo)  absolut nicht beschweren ;);)

 

Zurück zur Eingangsfrage..

 

Würde hier den Empfehlungen von Kai folgen..

 

Desweiteren, hat der Händler gegen das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) verstoßen,

da er "Deine persönlichen Daten" und dazu gehören alle Daten von Deinem Auto, ungefragt und

somit ohne Deine Einwilling weitergegeben hat.

Denn, es Deine Daten, da auch Dein Fahrzeug und Du darfst entscheiden, was damit geschehen soll.

demnach hat hier der Händler illegal gehandelt, da er Deine Persönliche Daten, ohne Deine Einwilligung,

weiter gegeben hat.

Rechtlicher Beistand wäre hier unererlässlich, vor allem, da es sich hier um einen 4 bis 5-stelligen Betrag geht.

https://www.kuestenkanzlei.de/2014/01/30/der-gläserne-autofahrer-wem-gehören-die-fahrzeugdaten/

 

Zum Problem,

so wie das "Schadensbild" aussieht, liegt das Problem zu 100% an klemmenden Bremskolben.

Inwieweit hier die Werkstatt, welche die Beläge getauscht hat, in der Plficht steht, auch den Rest zu

prüfen, entzieht sich meiner Kenntniss..

Aber, ich kenne das von meiner "kleinen" Klitsche, die selbst beim Bealgwechsel, den HBZ abbauen,

sauer machen, auf undichtigkeit sowie leihtgängigkeit der Kolbenn prüft, bevor sie die Beläge einbauen.

Oder, ob es sich um ein "techn" Versagen bzgl. "Trockenbremsen" müste dann ein Gutachter wohl klären.

 

Bzgl. DOT 5, gibt es so nicht mehr.. ;)

 

Wenn, dann kippt mann sowas rein, wie auch meine Kollegen bei der VLN nutzen :

 

Siedepunkt bei 340-Grad (Normal ~ 270-Grad)

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=188854&cPath=110_112

oder

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=252870&cPath=110_112

 

Viel Erfolg

 

 

bearbeitet von guzzi97

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bozza CO   
bozza

Gedanke am Rande: Ein RS6 mag ja reichlich Power und Kraftreserven haben. Aber merkt man es nicht spätestens an der Tankstelle, auch bei normaler Fahrweise, wenn die Beläge ständig an der Scheibe Leistung und somit Sprit in Wärme umwandeln?

Bei den vom TE genannten Fahrleistungen in Kombination mit seinem Fahrprofil muss sich das angefühlt haben wie mit einem Fahrschulgolf mit angezogener Handbremse unterwegs gewesen zu sein.

Dennoch ärgerlich und bitte weiter berichten.

Ausgerechnet bei den Bremsen darf sowas nicht sein, und erst recht nicht in dieser Zahl der Fälle (hab mal kurz gegoogelt ^^).

Ein Diesel wenns wär, aber dann!!!!!.....

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor 2 Stunden schrieb TomSchmalz:

Wenn man beim Fahrzeugkauf die Option mit Keramikbremse zieht, kostet die

ungefähr 6-8000 Euro Aufpreis.

Na, das wohl nur bei Modellen die nur vorne Keramikscheiben haben (gibt's ja bei Audi bei ein paar Modellen). Ich musste nochmal nachschauen, beim R8 liegt der Aufpreis bei 9000, beim RS6 bei 10.000 (jeweils knapp drunter). Bei AMG und BMW ähnlich.

 

vor 2 Stunden schrieb TomSchmalz:

Hält die Keramikbremse die 300.000 KM so ist der Aufpreis zuerst zwar viel,

aber über die Kilometer doch günstig.

Ja, falls sie hält. Und falls man nie vorzeitig mal eine Scheibe wechseln muss wegen Steinschlag oder anderer Scherze. Und dann sind's halt plötzlich 4000 Euro für eine lumpige Scheibe.

 

Und das gilt alles auch nur solange man nicht im Verschleissbereich fährt. Tut man das, wird die Keramik plötzlich rabiat teuer. Und gerade die Leute, die sagen daß sie in einem RS6 Keramik *brauchen* weil sie halt unbedingt dreimal hintereinander von 300-80 runterbremsen wollen - die fahren im Verschleissbereich. Von den großen Audis habe ich als Praxiswerte übrigens eher 150.000 km für Scheiben im Hinterkopf , aber das ist nur Hörensagen. Ich kenne aber auch vom M5 Aussagen von Leuten daß sie bei 100.000km haben wiegen lassen und gesagt bekamen "unter 50%".

 

Ich möchte es mal so sagen: wenn das alles so lange hält, warum gibt's dann nicht auf die Dinger einfach 250.000km Garantie und fertig? Dann hätte ich auch welche. Mir macht es keinen Spaß gesagt zu bekommen: "okay, ja, es sind 10.000 Euro, aber dann hast Du ja ein Autoleben lang Ruhe, vorausgesetzt es geht nichts schief, dann wären es halt nochmal 3-4000 Euro pro Rad." 

 

Und wenn sich dann Hersteller auch bei G&K noch anstellen - Prost Mahlzeit.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 55 Minuten schrieb guzzi97:

...

 

Desweiteren, hat der Händler gegen das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) verstoßen,

da er "Deine persönlichen Daten" und dazu gehören alle Daten von Deinem Auto, ungefragt und

somit ohne Deine Einwilling weitergegeben hat.

Denn, es Deine Daten, da auch Dein Fahrzeug und Du darfst entscheiden, was damit geschehen soll.

demnach hat hier der Händler illegal gehandelt, da er Deine Persönliche Daten, ohne Deine Einwilligung,

weiter gegeben hat.

......

Aber, ich kenne das von meiner "kleinen" Klitsche, die selbst beim Bealgwechsel, den HBZ abbauen,

sauer machen, auf undichtigkeit sowie leihtgängigkeit der Kolbenn prüft, bevor sie die Beläge einbauen.

.....

Bzgl. DOT 5, gibt es so nicht mehr.. ;)

 

Wenn, dann kippt mann sowas rein, wie auch meine Kollegen bei der VLN nutzen :

 

Siedepunkt bei 340-Grad (Normal ~ 270-Grad)

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=188854&cPath=110_112

oder

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=252870&cPath=110_112

 

Viel Erfolg

 

 

Bissl OT:

 

Das mit den Eigentumsrechten an Daten, welche vom Fahrzeug generiert werden ist keineswegs klar. Es ist vielmehr rechtlich bislang weder gesetzlich geregelt, noch durch höchstinstanzliche Entscheidungen entschieden. Manche Hersteller vertreten die Auffassung, dass diese Daten allesamt ihnen allein gehören.

 

:-o Deine Werkstatt öffnet den HBZ (Hauptbremszylinder) beim Belagwechsel und prüft die Leichtgängigkeit der Kolben darin? Das wäre allersings sehr merkwürdig. Meinst Du eher die Bremssättel?

 

Du empfiehlst DOT4. DOT5 und DOT5a gibts meines Wissens schon noch, DOT5 ist Silikonbasis und darf mit anderen Flüssigkeiten nicht gemischt werden, auch nicht mit DOT5a, welches mineralisch/synthetisch ist.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor einer Stunde schrieb guzzi97:

Desweiteren, hat der Händler gegen das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) verstoßen,

da er "Deine persönlichen Daten" und dazu gehören alle Daten von Deinem Auto, ungefragt und

somit ohne Deine Einwilling weitergegeben hat.

Bevor man die Keule rausholt würde ich da die AGBs und Servicevereinbarungen mal genauer anschauen. Das ist heute normalerweise in jedem Serviceauftrag abgesichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor einer Stunde schrieb guzzi97:

Wenn, dann kippt mann sowas rein, wie auch meine Kollegen bei der VLN nutzen :

 

Siedepunkt bei 340-Grad (Normal ~ 270-Grad)

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=188854&cPath=110_112

oder

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=252870&cPath=110_112

 

 

 

Ich kann mich ja täuschen, aber soviel ich weiss sind diese "Rennflüssigkeiten" extrem hygroskopisch und werden nach jedem Rennen getauscht. Für "Normalfahrzeuge" würde dies einen Tausch alle paar Monate, mindestens, bedeuten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 3 Stunden schrieb TomSchmalz:

Hi

 

Wenn man beim Fahrzeugkauf die Option mit Keramikbremse zieht, kostet die

ungefähr 6-8000 Euro Aufpreis.

 

Hält die Keramikbremse die 300.000 KM so ist der Aufpreis zuerst zwar viel,

aber über die Kilometer doch günstig.

Ein Bekannter mit seinem R hat bei 60.000KM einmal Rundum die Stahl erneuert

und lag bei 3500,- Euro ( vorne beim Händler, hinten bei mir )

 

Weiterer Vorteil, man muß nicht jede Woche die Felgen putzen !

 

Tom

 

 

 

Und sie sind leichter als Stahlscheiben, was am Rad viel Auswirkung hat.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 11 Minuten schrieb Thorsten0815:

Und sie sind leichter als Stahlscheiben, was am Rad viel Auswirkung hat.......

Was man nur merkt, wenn man neben fahrerischem Talent auch selbst gewichtsoptimiert ist ...

 

tuete.gif

  • Gefällt mir 1
  • Haha 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Mist, ertappt! :D 

bearbeitet von Thorsten0815
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Habe mal die Sattel der 420ger angeschaut, stolze 9,7Kg das Stück,

R8 380mm vorne leicht über 7Kg und der Stahlsattel 1 Kg leichter, also 6Kg.

 

Für alle Brembo gibt es Ersatzkolben ca. 120,- pro Sattel

 

 

Tom

 

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TM   
TM

Die Masse der Scheibe verursacht, aufgrund der Rotation, doppelt so viel Schmerzen wie die Masse am Sattel.

Die meisten Probleme, die ich bisher bei Karbon-Keramik-Verbundscheiben gesehen haben, sind durch übermässiges Bremsen im ABS-Regelbereich entstanden. Dabei gibt's Hotspots auf der Scheibe und die Struktur der Scheibe geht in der Folge kaputt. Die Scheibe frisst dann die Beläge regelrecht auf.

bearbeitet von TM
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
vor 2 Stunden schrieb Jarama:

Was man nur merkt, wenn man neben fahrerischem Talent auch selbst gewichtsoptimiert ist ...

 

tuete.gif

Interessanter Punkt! Betrachten wir das mal genauer: Man selbst gehoert ja zur gefederten Masse, was erstmal einen Vorteil darstellt! Die Bremsen zur ungefederten, was ja doppelt böse zählt. (dazu noch rotierend bei der Scheibe)
:D

 

@TE: Sei mir (bzw. uns) nicht böse, wenn wir uns hier ein wenig erheitern. Das soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir nachvollziehen können, wie ärgerlich das ganze Thema (auf mehreren Ebenen) für Dich ist.

 

Gruß,
Eno.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Hast Recht Eno, der Spaß sollte nicht auf der Strecke bleiben:-))!

Das Thema ist schon ernst genug

bearbeitet von GT 40 101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
vor 5 Stunden schrieb amc:

Na, das wohl nur bei Modellen die nur vorne Keramikscheiben haben (gibt's ja bei Audi bei ein paar Modellen). Ich musste nochmal nachschauen, beim R8 liegt der Aufpreis bei 9000, beim RS6 bei 10.000 (jeweils knapp drunter). Bei AMG und BMW ähnlich.

Beim S6 (Stand August 2013) waren es exakt 6932,77 EUR netto für alle vier Ecken zusammen. ;)

Macht 8250,00 EUR brutto Listenpreis.

 

Ein Jahr später gab's keine Keramikbremse mehr für die S-Modelle (und niedere Varianten), siehe weiter oben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
compuking   
compuking

VAG und Keramikbremsen ist ein Thema für sich... 

aktuell liegen bei mir 2 Scheiben vom Phaethon W12 (Keramik) wo die Schrauben die den Reibring an dem Topf halten abgebrochen / weggerostet oder whatever sind... 12000CHF waren das mal eben... Hier warte ich noch auf die Rückmeldung der Kundenbetreuung. 

 

Audi gibt übrigens (normalerweise) 200.000km Garantie auf die Keramikscheiben. 

bearbeitet von compuking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSchmalz   
TomSchmalz

Hi

 

Brutto vorne pro Scheibe 4742,- Euro und Belag 550,- bei uns in D für Phaethon.

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • schattenfell
      Hallo,

      ich möchte in meinen Seat Ibiza ein KW Fahrwerk und eine Brembo Bremsanlage einbauen lassen.

      Momentan favorisiere ich die Firma ATG Racing: http://www.atg-racing.de

      Die waren sehr freundlich und wirkten auch kompetent.

      Dennoch die Frage an Euch, ob jemand Erfahrung hat und ob er zufrieden mit denen ist.

      Eine Suche in alten Threads hat leider nur wenig ergeben.

      Dank und Gruß,

      Schattenfell
    • Andi008
      Hallo,

      ich stelle diese Frage aus ein paar Gründen:

      1. war gestern in München unterwegs und sah einen RS4 Fahrer der gerade mal schätzungsweise 19 Jahre war.

      2. geschah letzte Woche auch in München, bloß der Fahrer dieses RS4's war geschätzt 70 Jahre.

      Die Zielgruppe - für einen RS4:

      25 Jahre - 45 Jahre

      für einen RS6:

      35 Jahre - 55 Jahre

      Da ich auch noch nicht so alt bin, nämlich 26 Jahre, und auch schon einen RS4 mit 23 1/2 also fast 24 hatte und nun einen S4 fahre, finde ich das Alter garnicht so wichtig.

      Im Kopf muß man einfach für so ein schnelles Fahrzeug reif sein.

      Wenn man einen anstendigen Beruf hat, kann man sich doch so ein Auto leisten, entweder bei mir per Geschäftleasing oder per Finanzierung.

      Die Anschaffung eines solchen Autos ist ja nicht das Problem, der Unterhalt machts.
      Ein RS4 mit 16 Liter/100km im Schnitt und 60 Liter Tank. Das heißt ziemlich oft tanken.
      Dazu kommt noch die Versicherung mit Vollkasko für ca. EUR 3.500 im Jahr und Inspektionen und nicht zuvergessen andere nette Kleinigkeiten wie Reifen, usw.

      Da lässt man viel Geld auf der Straße liegen!

      Wer es sich leisten kann, okay! Da spielt das Alter auch keine Rolle. Egal ob man gerade 20, 25 oder 30!

      Das war es erstmal von meiner Seite aus.

      Einen schönen Abend



    • delpierreo19
      Hallo liebe Leute,
       
      ich möchte gern an meinem Ferrari die Bremssättel von silber auf gelb ändern. 
       
      Kennt jemand die Ral Nummer des gelben Ferrari Lacks oder weiß, wie man dazu kommt?
       
      Ich habe bei Foliatec angefragt, welche Ral Nummer da im Bremssattellack Set vergeben wurde. Das ist die;  1018. Nun würde mich stark interessieren, ob der Unterschied sichtbar ist.
       
      Vielen Dank im Voraus. 
       
       
    • Desperados81
      Hallo, brauche mal eure Meinung.
      Bei meinem F355 sind die Bremssättel original schwarz mit weissem Ferrari Schrift.
      Ich wollte es jetzt gelb lackieren lassen mit schwarz Ferrari Schrift.
      So wie es aussieht ist das nicht so einfach.

      Hab ein "Spezialist" in Zürich gefunden der das anbietet. Er hat mir aber folgendes geschrieben:

      Wegen Bremssättel lackieren:
      Die Problematik ist, dass die meisten Hersteller die Sättel beschichten - wegen den hohen Temperaturen vom Abrieb. Ein Lack - oder auch ein 2K Lack hat natürlich nicht die gleiche Resistenz und gelb lackiert ist natürlich schon etwas heickel.. - daher würde ich die eher Beschichten. Beim thermischen Beschichten können wir leider keine Orig. Ferrari "GELB" Farbe / Farbcode verwenden - sonder müssten uns da zusammen mit unserer Farbtabelle eine möglichst passende RAL-Farbe / Pulver aussuchen. Beim Beschichten kann ich Ihnen den Schriftzug nur digitalisieren und als Klebefolie aufbringen. Wenn wir Lackieren funktioniert es 2-farbig, hält aber nicht so gut wiee beschichtet.

      Hat jemanden von euch sowas schon machen lassen? Wie habt ihr das gemacht?

      Für eure Meinungen bin ich dankbar...
    • Sumo91
      Hallo zusammen,
      ich habe noch eine Mclaren F1 Bremsanlage für die Vorderad achse zuhause, wo kann ich diese am besten verkaufen?
      danke schonmal für eure antworten

×