Jump to content
take12

slow down 456 MGT kein Kaltstart

Empfohlene Beiträge

take12 CO   
take12

Hallo,

 

mrgendlicher Kaltstart wie üblich. Springt sofort an, geht dann aber gleich wieder aus.

Kein erfolgreicher Neustart mehr möglich. Display zeigt "slow down".

OBD zeigt als Fehler: P1658 und P560.

I/M: 02S, H024 und CAT

Löschen funktioniert, aber bringt nichts.

Lt. Manual nach Temperatursensor gesucht, den aber nicht gefunden (macht bei Kaltstart eigentlich keinen auch keinen Sinn).

Sicherungen, Relais etc. natürlich geprüft, wobei ich allerdings bislang den Sensor nicht gefunden habe.

Vermute Kontaktproblem nach dem starken Regen die letzten Tage.

Aber vielleicht kennt ja jemand dieses Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Zieh mal die Stecker der Slow Down Steuergeräte ab. Sitzen seitlich vor der A Säule wenn du die Motorhaube öffnest.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
take12 CO   
take12

das war ja mal eine schnelle Antwort.

 

Ich habe inzwischen noch einmal die "Akustik-Diagnose" probiert. Beim Umdrehen des Schlüssels knackt laut und deutlich das "key open"-Relais. Raus, rein, kräftig gewackelt und das Display wechselte zwischen "slow down" und "check ok". Sprang dann auch gleich an, ging aber - nach etwas längerer Dauer als gestern - wieder aus= "slow down". Habe die Übung mehrfach wiederholt und nun läuft er offenbar stabil schon längere Zeit.

Hoffe, das war's, obwohl die Logik fehlt. Aber das war bei der Getriebsperre ähnlich, also wohl in der Tat dieses elendige Leitungsproblem bei feuchten Wetterverhältnissen. Ich werde natürlich die Relais erneuern und alle Verbindungen regelmässig nebeln. Habe solche Probleme in letzter Zeit auch an anderen Fahrzeugen gehabt nur mit dem Unterschied, dass sie alle liefen mit allerlei bunten Lichtlein hier und da (airbag, abs usw.). Gut, dass Autos keine Schleudersitze haben.

Diese elektronische Unzverlässigkeit nervt. Dabei sind es - jedenfalls bei mir - noch nie defekte Steuergeräte gewesen (ganz andere Diagnosen bei den "Freundlichen").Es müsste "Rückrüstwerkstätten" geben. Verbrauchsoptimierung war auch in alten  "mechanischen" Zeiten mit gewissem Tüftler-Aufwand möglich. Die vielen Sensor-Funktionen hatte man als Fahrer im Gefühl. Wozu ein (anfälliger) Temperatursensor, wenn man ein Thermometer hat.

 

Meintest du die beiden Relais an der Aussenseite der Haubenscharniere mit jeweils 2 Kabelsteckern? Andere habe ich nicht geshen; wofür sind die gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asterix@lux CO   
asterix@lux

...ähnliches hatte ich auch, just in dem Moment als ich den 355 vom Service abholen wollte... gut es es noch in der Werkstatt passierte....

...gleiche Symtome, gleiche mysteriöse Fehlercodes - und am Ende ein ganz banales Problem: ein einziges Kabel, an der Lenksäule unter der Verkleidung katte sich im Laufe der Jahre durchgescheuert. Eines aus dem Kabelstrang...

Bis wir drauf gekommen sind hat es etwas gedauert aber neu verbunden und richtig verlegt war das Problem gelöst.

 

....nichts ist unmöglich  --  FERRARI....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×