Volvo Concept Coupé – Neue schwedische Eleganz

Mit dem Volvo Concept Coupé zeigt die schwedische Marke auf der IAA, wohin das neue Markendesign gehen wird. Elegante und selbstbewusste Linien ziehen sich ringsum und summieren sich zu einer modernen Interpretation des beliebten P1800. Dank Turbo- und Kompressoraufladung und einem zusätzlichen Elektromotor an der Hinterachse, bringt es das Coupé auf 400 PS, die mittels Allradantrieb für Vortrieb sorgen.

Volvo Concept Coupé

Bild 1 von 5

Mit dem Volvo Concept Coupé zeigen die Skandinavier erstmals ihre neue Formensprache, die ab Ende 2014 in Serie gehen wird.

Volvo ist bislang für wertkonservative Fahrzeuge mit gut gemachtem Design bekannt, die keinesfalls den Anspruch haben, Stilikonen zu werden. Wenige Ausnahmen wie der P1800 dienen eher als Bestätigung, denn als Widerlegung dieser Regel. Unter dem neuen Senior Vice President der Designabteilung, Thomas Ingenlath, soll sich dies in den kommenden Jahren verändern. Er möchte die schwedische Marke zu mehr Selbstbewusstsein und Eleganz führen und erarbeitete dazu zusammen mit seinem Team drei verschiedene Conceptcars, von denen das erste auf der IAA seine Weltpremiere feiern wird. Alle drei Fahrzeuge werden nach und nach die Details der neuen Volvo-Formensprache aufzeigen, die mit dem neuen XC90 ab Ende 2014 erstmals in Serie gehen wird.

Natürlich ist klar, dass ein sportliches Coupé und ein luxuriöses SUV wenig Gemeinsamkeiten haben, aber über das Design lässt sich dennoch eine Familienähnlichkeit herstellen. So werden vor allem die neuen, T-förmigen Tagfahrleuchten mit LED-Technik den Weg in die Serie schaffen, ebenso wie die Gestaltung der Lufteinlässe und die Optik der Rückleuchten. Die fließend gestalteten Rundungen und Kanten stehen als Sinnbild für skandinavisches Design. Dazu gesellt sich die von Volvo neu entwickelte skalierbare Produkt-Architektur (SPA), durch die die Ingenieure und Designer von den Einschränkungen der bisherigen Modellplattformen befreit werden.

Angetrieben wird das Volvo Concept Coupé durch einen Vierzylinder-Motor, der mittels Turbo- und Kompressoraufladung bereits für sich genommen sehr leistungsstark ist. Durch einen zusätzlichen Elektromotor an der Hinterachse steigt die Gesamtleistung auf 294 kW/400 PS und das maximale Drehmoment auf 600 Newtonmeter, während das Coupé durch den zusätzlichen Motor über Allradantrieb verfügt.

Ob das eDrive-Triebwerk mit derartigen Leistungsdaten später auf den Markt kommen wird, bleibt abzuwarten. Dem Volvo Concept Coupé verleiht es auf jeden Fall standesgemäßen Vortrieb, auch wenn der Wagen auf der IAA in Frankfurt/Main nur stehend zu bestaunen sein wird.

Quelle: Volvo

Autor: Matthias Kierse

30. August 2013|Categories: Magazin|Tags: |