Volkswagen Polo R WRC Concept – Rallyesport für die Straße

Mit dem 220 PS starken Volkswagen Polo R WRC Concept in den Farben des neuen Polo R WRC feiern die Wolfsburger auf dem GTI Treffen am Wörthersee schon einmal im voraus ihren Eintritt in die Rallye Weltmeisterschaft im kommenden Jahr. Der stärkste Straßen-Polo aller Zeiten geht Ende 2013 in Kleinserie und soll die bis dahin hoffentlich eingefahrenen Erfolge des Rallyeboliden für die zahlreichen Fans auf die Straße übertragen.

Volkswagen Polo R WRC Concept

Bild 1 von 7

Der Volkswagen Polo R WRC Street soll Ende 2013 in einer Kleinserie zu den Händlern rollen. Ein erster fahrbarer Prototyp steht auf dem GTI Treffen am Wörthersee.

Volkswagen und der Rallyesport, das gehört tatsächlich seit vielen Jahrzehnten zusammen. Ob mit den von Porsche Salzburg eingesetzten „Salzburg Käfern“, dem Golf in verschiedenen Baustufen oder zuletzt dem Race Touareg bei der Rallye Dakar, die Marke aus Wolfsburg war im rauen Gelände bereits des öfteren unterwegs und auch durchaus erfolgreich. Ab der kommenden Saison wird man mit dem neu entwickelten Polo R WRC gegen die versammelte Konkurrenz von Ford, Citroën und Mini in der Rallye Weltmeisterschaft antreten. Dass diese Einsätze in der höchsten Rallye-Klasse natürlich auch als Marketinginstrument für den Verkauf von normalen Straßenautos dienen soll, kann man bereits jetzt auf dem GTI Treffen am Wörthersee feststellen. Dort stellt VW einen ersten fahrbaren Prototypen des Polo R WRC Street aus, der ab Ende 2013 in Kleinserie aufgelegt werden soll.

Ob die finale Kleinserie des Volkswagen Polo R WRC Street im kommenden Jahr genau so aussehen wird, wie der fahrbare Prototyp, der hier auf dem GTI Treffen am Wörthersee vorgestellt wird, bleibt abzuwarten. Eine sportlich gestaltete Schürze mit großem Lufteinlass und Spoilerlippe, ein Dachflügel und eine Heckschürze mit Diffusoreinsatz und Platz für den doppelflutigen Auspuff auf der linken Fahrzeugseite lassen den Polo deutlich markanter auf der Straße stehen. Auf der weißen Lackierung finden sich blaue und graue Streifen im Stil des neuen Polo R WRC, der als Rallyegerät bereits fleißig Testkilometer sammelt, um im kommenden Jahr ordentlich mit bei der Musik sein zu können. Auf Fahrer- und Beifahertür findet sich das offizielle Logo der Rallye Weltmeisterschaft WRC, welches auch auf einer Metallplakette am Heck angebracht ist.

Das Interieur des Polo R WRC Street Concept erhielt vorn Sportsitze mit einem Bezug aus schwarzem Leder und grauem Alcantara, der sich auch über die Türtafeln und die Rückbank zieht. Auf Schulterhöhe findet sich auf allen vier Sitzplätzen ebenfalls das WRC Logo. Welchen genauen Ausstattungsumfang der Wagen haben wird und auf wieviele Exemplare die Kleinserie limitiert sein wird, gab Volkswagen bislang nicht bekannt. Stattdessen verriet man, dass unter der Haube ein 2 Liter großer TSI-Motor arbeiten wird, der es auf 162 kW/220 PS bringt und damit den R WRC Street zum stärksten serienmäßigen Polo aller Zeiten machen wird. Einzig sein Kollege im Wettbewerbskleid kann ihn ab Werk übertrumpfen – die Einsatzgeräte der Rallye-WM sind reglementsbedingt auf rund 220 kW/300 PS begrenzt.

Quelle: Volkswagen

Autor: Matthias Kierse

19. Mai 2012|Categories: Magazin|

One Comment

  1. Wodo 20. Mai 2012 at 15:13

    Die Aufkleber sollten wirklich noch mal überarbeitet werden, sieht aus wie 70er Jahre Tuning. Warum nicht so bekleben wie die Wettbewerbsfahrzeuge?