Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wer kennt noch KHL Langenberg?


Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb 221kw914:

Kannst Du anhand vom Brief erkennen wer den Umbau gemacht hat, bzw wann  der eingetragen wurde? 

 

Eventuell Hoecker in Landau und getüvt bei KHL in Rülheim?

Sorry für OT, aber zur Firma KHL kann ich auch eine kleine Anekdote aus meiner Sturm und Drang Zeit beitragen. Vielleicht kann ein Mod bei Interesse eine eigenen Thread zu dieser Firma erstellen. Bin mir sicher, dass es hier bei den Älteren unter uns noch weitere Geschichten gibt.

 

Muss so Mitte der 90er gewesen sein. Ich hatte damals einen Golf 1 GTI Pirelli in heliosblau und damit bei ca. 250.000 km einen Motorschaden erlitten. Nach langem hin und her entschied ich mich, den serienmäßigen 8 Ventiler durch einen 16 Ventiler mit G Kat aus dem Golf 2 zu ersetzen. Da ich zu diesem Zeitpunkt jedoch gerade die damals angesagten 13 Zoll ATS Sternfelgen in 7 und 8 Zoll Breite mit 175/50er Bereifung montiert hatte, ergab sich jedoch das Problem, dass mir wegen des geringeren Abrollumfangs, der Motor von hiesigen TÜV aus Abgasgründen nicht eingetragen wurde. In diesem Zusammenhang wurde ich auf die Firma SCC (heute bekannt für Spurverbreiterungen) aufmerksam, die damals noch in Röthenbach firmierte und in der VW Szene mit Eintragungen aller Art warb. Also Termin ausgemacht und früh morgens auf den Weg gemacht (ca. 100 km entfernt). Dort angekommen erwarteten mich schon ca. weitere 10 frisch getunte VWs. Nach kurzem Aufenthalt hieß es, lost geht‘s, ohne uns allerdings über die Dauer der Fahrt und das konkrete Ziel zu informieren. Wir waren dann eine gefühlte Ewigkeit unterwegs und sind wie Ihr Euch denken könnt bei der mir damals unbekannten Firma KHL gelandet. Als wir das Grundstück betraten war schnell klar, dass sich diese Firma In der Vergangenheit mit Breitbauten aller Art ihren Namen gemacht hatte. Nach kurzer Schilderung meines Problems zog der Chef, den man wie alle anderen Angestellten aufgrund seines Pfälzischen Dialekts kaum verstand) aus einem Schrank mit zig Aktenordnern gezielt ein DIN A4 Papier mit dem es dann zur nahegelegenen TÜV Station ging. Dort verschwand er dann mit dem TÜV Mitarbeiter und meinen KFZ Brief in dessen Büro. Nach ca. 20 Minuten hatte ich dann die Eintragung im Brief ohne das mein Auto auch nur ein einziges Mal angesehen wurde. Hat mich damals glaube ich 700 DM gekostet. 😀

  • Gefällt mir 5
  • Haha 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Der Tüv Mitarbeiter hieß Wiener und es wurde in Germersheim - Sondernheim  getüvt ;)   Ich war der Formenbauer und Designer von den Breitbauten.

 

Ja ein eigener Thread diesbezüglich würde Seiten füllen ..............     Karl Heinz hat alle anderen Tuner getüvt egal on Hamann, Strossek Gemballa, König Kerscher Rieger usw usw. ER war der einzigste der jedes Fahrzeug in jeder Breite und Rad Reifen Kombi per Einzelgutachten getüvt hat und entsprechende Gutachten hatte.  Er gab mehr als 1,5 Millionen DM für die Gutachten aus :)

 

Auch Panteras haben wir getüvt

  • Gefällt mir 10
vor 8 Stunden schrieb biturbo i:

 Nach kurzer Schilderung meines Problems zog der Chef, den man wie alle anderen Angestellten aufgrund seines Pfälzischen Dialekts kaum verstand) aus einem Schrank mit zig Aktenordnern gezielt ein DIN A4 Papier mit dem es dann zur nahegelegenen TÜV Station ging. Dort verschwand er dann mit dem TÜV Mitarbeiter und meinen KFZ Brief in dessen Büro. Nach ca. 20 Minuten hatte ich dann die Eintragung im Brief ohne das mein Auto auch nur ein einziges Mal angesehen wurde. Hat mich damals glaube ich 700 DM gekostet. 😀

Ein letztes mal OT, sorry, aber er brauchte das Auto nicht ansehen, weil so eine Eintragung  "Standard" war .  Wir aber wie Du dich noch sicherlich erinnern kannst, das Fahrzeug im Vorfeld begutachtet , vermessen , und alles detailiert für den Tüv aufgeschrieben haben. Zusätzlich wurde wie bei jedem einzelnen Fahrzeug eine Probefahrt mit 250 Kilo Sandsäcken im Auto gemacht, Kreisverkehr, ob etwas irgendwo streift!  Herr Wiener hatte das Vertrauen in uns,  in Hochzeiten gingen pro Tag 15-20 Autos durch die Hände unserer Fa. bzw. zu der Eintragung.

 

So von meiner Seite ist Schluss mit OT, gerne auf einem anderen Thread. 

 

Dem Threadstarter weiterhin viel Muse, Durchhaltevermögen , Wille und Mut, das Projekt bis zum Finale durchzuziehen! 🍻

  • Gefällt mir 5

Bei den Fahrwerksthemen und vielen anderen sicherheitsrelevanten Themen war das sicherlich so. In meinem konkreten Fall, war die Rad-/Reifenkombination allerdings bereits eingetragen. Es ging hier primär um das Thema Abgasverhalten, welches mir zumindest in Bayern kein TÜV-Prüfer bestätigen konnte oder wollte. Ferner wurde bei dieser Gelegenheit auch noch ein Supersprint-Fächerkrümmer in Verbindung mit einer Gruppe A-Auspuffanlage eingetragen, für die es offiziell auch keinerlei Gutachten gab. Die Begutachtung von KHL beschränkte sich daher primär auf eine Sichtprüfung, ob alles fachgerecht verbaut war.

 

Dann warst Du vermutlich einer der Mitarbeiter, die damals im Büro saßen. Das mit dem Pfälzer Dialekt war übrigens nicht negativ gemeint, passte nur irgendwie perfekt zur ganze Situation. TÜV in Germersheim ist auch korrekt. Ich erinnere mich jetzt wieder daran, da ich kurze Zeit vorher dort meine Grundausbildung bei der Luftwaffe absolviert hatte und mir die Gegend auf einmal sehr bekannt vorkam.👍

 

Was ist eigentlich aus der Firma geworden? Ich meine mal gehört zu haben, das Karl-Heinz Langenberg vor einigen Jahren in Ruhestand gegangen ist und eine Reihe der Gutachten vermutlich für einen guten Preis veräußert wurde. Wäre schön hier etwas von einem Zeitzeugen zu erfahren.

  • Mitglieder
WuerttRene

@221kw914 bittesehr, hier ist der eigene Thread. Ich freue mich auf viele Berichte :) Super spannend!

 

edit: Danke an den Mod, der sich darum gekümmert hat :-))!

  • Gefällt mir 4

Jedes einzelne der gezeigten Autos kenne ich, teilweise sogar in und auswändig !!  Der 6er Bausatz war für einen Möbelhausbesitzer . Was war das für eine Arbeit bis die Spaltmaße alle gesessen haben.  Genau der Bausatz wurde dann   auf den E28 projeziert und das war damals DER Hammer.  Ein originaler M E28 , heute unvorstellbar so ein Auto zu zerreissen. Wobei............

  • Gefällt mir 5

Moin,

da blutet einem das Herz...

Ich mein, die 70er und 80er waren ja Verrückt, immer breiter u.s.w., so a la BMW 2002 Turbo oder BMW E 30 M3 lass ich mir ja noch gefallen, aber so extrem??? Gabs damals wirklich Leute, die dafür viel Geld ausgaben??

MfG Ulf.

vor 14 Minuten schrieb Ulf.M:

Gabs damals wirklich Leute, die dafür viel Geld ausgaben??

 

Gab sogar noch mehr Anbieter für solche Umbauten. König, Schuster, ...

  • Gefällt mir 1
vor 2 Stunden schrieb biturbo i:

Habe auf die Schnelle nur den Vorgänger E12 gefunden.

 

B1B5B018-C930-44F2-947A-450AFB41FB41.thumb.jpeg.007820e085401f04efc9e5e2a3e4b6f8.jpeg

CFE8BEA9-CE7B-4EDF-898D-ABAC4BA75940.thumb.jpeg.db187fb956d5fa6a07121e2d5c196cd8.jpeg

MEIN Fehler, der wars, genau E12 nicht E28 sorry!!  Den durfte ich nach dem Bau, Lack und Tüv sogar ausliefern eil der Kunde egen der Breite angst hatte dass er anschrammt!!  Aber es war def. der M mit 286 Pferde , ging recht gut!! 

vor 1 Stunde schrieb Ulf.M:

Moin,

da blutet einem das Herz...

Ich mein, die 70er und 80er waren ja Verrückt, immer breiter u.s.w., so a la BMW 2002 Turbo oder BMW E 30 M3 lass ich mir ja noch gefallen, aber so extrem??? Gabs damals wirklich Leute, die dafür viel Geld ausgaben??

MfG Ulf.

Mehr wie genug!! 

  • Gefällt mir 1

KHL Babys

24KHL.jpg

unnamed.jpg

PORSCHE-924-04.jpg

 

 

 

Und der war der Überhammer!!  : ) , auch der für einen Möbelhausbesitzer.  War ne Sauarbeit aber das Ergebnis für damals, brutal!

koenig_bmw_m1.jpg

  • Gefällt mir 4
  • Traurig 1
vor 30 Minuten schrieb 221kw914:

Aber es war def. der M mit 286 Pferde

Der wurde aber dann auf einen M88-Motor umgebaut, E12 gab es nicht mit M88 (außer ein paar Versuchsfahrzeugen). M5 (286PS, Kat 260PS) gab es nur als E28 (5er) und E24 (6er). Was es als Leistungsstarke E12 gab, waren Alpina B7 (300 PS) und B7S (330 PS). Der auf den Bildern ist ein E12 1. Serie (erkennbar an den kleinen Rückleuchten (u.a. auch an einigen anderen Dingen), erst mit der 2.Serie gab dann die Leistungsstarken Turboalpinas.

 

Mit der in der mitte liegenden Auspuffanlage könnte es evtl. ein Motorsport M als 530, 533 oder 535i sein. Wobei ich mir nicht sicher bin das es die 1.Serie mit 3,5 ltr. Motor gab, angeblich jedoch ein paar mit 3,7 ltr. Hubraum.

  • 4 Monate später...
Am 31.5.2020 um 08:30 schrieb 221kw914:

Ein letztes mal OT, sorry, aber er brauchte das Auto nicht ansehen, weil so eine Eintragung  "Standard" war .  Wir aber wie Du dich noch sicherlich erinnern kannst, das Fahrzeug im Vorfeld begutachtet , vermessen , und alles detailiert für den Tüv aufgeschrieben haben. Zusätzlich wurde wie bei jedem einzelnen Fahrzeug eine Probefahrt mit 250 Kilo Sandsäcken im Auto gemacht, Kreisverkehr, ob etwas irgendwo streift!  Herr Wiener hatte das Vertrauen in uns,  in Hochzeiten gingen pro Tag 15-20 Autos durch die Hände unserer Fa. bzw. zu der Eintragung.

 

So von meiner Seite ist Schluss mit OT, gerne auf einem anderen Thread. 

 

Dem Threadstarter weiterhin viel Muse, Durchhaltevermögen , Wille und Mut, das Projekt bis zum Finale durchzuziehen! 🍻

Ich brauche deine Hilfe, wo kann ich dich erreichen? 

LG

  • 2 Wochen später...
Am 30.5.2020 um 23:44 schrieb biturbo i:

Muss so Mitte der 90er gewesen sein. Ich hatte damals einen Golf 1 GTI Pirelli in heliosblau und damit bei ca. 250.000 km einen Motorschaden erlitten. Nach langem hin und her entschied ich mich, den serienmäßigen 8 Ventiler durch einen 16 Ventiler mit G Kat aus dem Golf 2 zu ersetzen. Da ich zu diesem Zeitpunkt jedoch gerade die damals angesagten 13 Zoll ATS Sternfelgen in 7 und 8 Zoll Breite mit 175/50er Bereifung montiert hatte, ergab sich jedoch das Problem, dass mir wegen des geringeren Abrollumfangs, der Motor von hiesigen TÜV aus Abgasgründen nicht eingetragen wurde. 😀

Jetzt bin ich doch tatsächlich beim Stöbern zum Mofa und Moped Thread über ein paar Bilder meines Golf gestolpert. Auf den ersten beiden noch mit den obligatorischen 7x15 ATS Cup Felgen (natürlich mit ET 20 und nicht 28). Auf dem letzten Bild schon mit den 13 Zoll ATS Sternfelgen, allerdings nur von hinten. Das Auto ging dann 1998 an ein Mitglied des Golf GTI Club FFB.

 

C9391B1C-E416-4E24-94B3-C16BE7D61C10.thumb.jpeg.4aac6e284bb9310f5fcf092f8b347cb6.jpegAC2E304D-1CF2-4583-BE6B-806B64035B93.thumb.jpeg.83a063820c4c878674f8783ef9e1ed71.jpeg9CD25A97-BFDC-4A79-803E-2DB5D8BDB39C.thumb.jpeg.3f9d9c7bd30090801a2f620dc39c37e2.jpeg

 

 

  • Gefällt mir 3
Ultimatum
Am 31.5.2020 um 05:47 schrieb 221kw914:

Karl Heinz hat alle anderen Tuner getüvt egal on Hamann, Strossek Gemballa, König Kerscher Rieger usw usw.

ich kann mich erinnern, dass mein 964 strosek auch einen tüv daher per post bekam. 

  • Gefällt mir 1
vor 2 Stunden schrieb F40org:

Hattest Du bei der damaligen Nummernschildwahl schon eine "Vorahnung"

Jetzt wo Du es sagst... 😀 Nein, damals musste man als Normalsterblicher das nehmen, was man zugewiesen bekam. Die offiziellen Wunschkennzeichen kamen glaub ich erst mit dem Eurokennzeichen. 

  • Haha 1
  • 4 Wochen später...
  • 2 Monate später...
Coban Balboa

Hallo erstmal an alle Zusammen,

Kann mir vielleicht jemand sagen aus welcher Zeitschrift der Artikel Langenberg Special mit dem schwarzen KHL Super-Manta stammt. Der erste müsste aus der Zeitschrift Auto Test Tuning 9/91 sein. Aber den zweiten kann ich leider nicht finden.

Für eure Tipps wäre ich euch sehr dankbar.

Vielen Dank und Viele Grüße Daniel 

Hallo Coban,

 

ist meines Wissens Aus der Zeitschrift "Tuning Techink und Design"

Habe das Ding irgendwo.......wenn ich es nur finden würde....😔

 

 

  • Gefällt mir 1
Coban Balboa

Hey,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde mich mal im Netz auf die Suche machen.

Welche Ausgabe genau weist du nicht zufällig.

Viele Grüße 

Hallo Coban,

 

habe gesucht und nichts gefunden. In jungen Jahren habe ich in geistiger Umnachtung einige Ausgaben ....verkauft......😵.

 

Evtl. lohnt sich aber mal die Kontaktaufnahme zum MAV Verlag. Evtl. haben die noch "alte" Ausgaben greifbar, oder können sonst weiterhelfen. Müssten zwar schon um die 30 Jahre sein, aber fragen kostet ja immer noch nichts.

 

Ich habe nämlich schon einmal wegen eines anderen Fahrzeugs über die gesucht und bekam die Ausgabe. Wobei das Zeitfenster da nicht so gross war.

 

Viel Erfolg

 

Coban Balboa

Echt schade. Naja ist meistens so erst hebt man es Jahre lang auf und dann schmeißt man es weg weil man es nie gebraucht hat. Bei dem Verlag werde ich mal nachfragen. Vielen Dank für deine Hilfe

Viele Grüße 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...