Volkswagen NCC – Schaf im Wolfspelz

Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit überraschte VW mit der Präsentation eines sportlich-eleganten Coupés, dem New Compact Coupé (NCC). Zwar spricht man bislang noch von einem Konzeptfahrzeug, in Anbetracht der sehr seriennahen Optik und der komplett vorhandenen Technik darf man aber mit einer baldigen Serieneinführung rechnen. In der Studie arbeitet ein 150 PS starker TSI-Motor in Verbindung mit einem 27 PS Elektromotor.

Volkswagen NCC

Bild 1 von 6

Der VW NCC ist größenmäßig zwischen Scirocco und Eos positioniert, basiert also auf der Golf-Plattform. Die Wolfsburger beginnen mit diesem Fahrzeug nach eigenen Angaben ein rasantes Jahr voller neuer Modelle. Daraus kann man zwischen den Zeilen im Prinzip bereits den längst beschlossenen Bau dieses Fahrzeugs lesen, auch wenn bislang nur von einer Studie gesprochen wird.

Wenn das New Compact Coupé so kommt, wie es jetzt in Detroit steht, könnte es das erste Hybridserienfahrzeug im Programm von Volkswagen sein. Im jetzt vorgestellten Fahrzeug werkelt ein 110 kW/150 PS starker Turbo-Direkteinspritzer-Motor in Verbindung mit einem 20 kW/27 PS starken Elektromotor, deren Kraft über das bekannte 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Räder übertragen wird.

Die Fahrleistungen bleiben dabei auf keinen Fall auf der Strecke. 227 km/h Spitzentempo und ein Sprint von 0 auf 100 km/h in 8,6 Sekunden sind möglich. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei lediglich 4,2 Litern Benzin pro 100 Kilometern.

Quelle: Volkswagen Presseserver

Autor: Matthias Kierse

11. Januar 2010|Categories: Magazin|