Techart 997 Turbo – Leistung satt

Nachdem auf dem Genfer Salon im März diesen Jahres bereits das Optikpaket für den aktuellen 997 Turbo präsentiert wurde, schiebt Tuner Techart aus Leonberg nun zwei Leistungskits nach. Mit wahlweise 570 oder 620 Rennpferden unter der Motorhaube marschiert der Techart 997 Turbo nun so fix vorwärts, wie es das Designkit vorher bereits versprach. Gegner? Wenige. Opfer? Reichlich. Bitte nicht weinen, wenn er mit 333 km/h vorbeifliegt.

Dass aus Leonberg faszinierende Umbauten auf Porsche-Basis kommen, ist schon länger bekannt und wurde hier auch bereits mehrfach berichtet. Vom aktuellen 997 Turbo nach der Modellpflege war bislang jedoch lediglich ein Designpaket erschienen, das den Wagen zwar optisch, jedoch nicht technisch schneller machte.

An dieser Stellschraube setzten die Schwaben nun an, immerhin soll niemand sagen, der Wagen sehe schneller aus, als er es dann nachher ist. Dem Kunden werden zwei Leistungssteigerungen zur Auswahl angeboten. Mittels des TA 097/T1-Kits verfügt der 997 Turbo über 419 kW/570 PS. Erreicht wird diese Leistung durch eine Überarbeitung des Motorsteuergeräts und einen Techart-Sport-Luftfilter. Gegenüber der Serie ist der Wagen nun 12 Stundenkilometer schneller, erreicht also einen Topspeed von 324 km/h.

Wer noch mehr Leistung möchte, wird mit dem TA 097/T2 Leistungskit glücklich. Zusätzlich zum T1-Kit umfasst diese Überarbeitung einen Fächerkrümmer und eine komplett neue Sport-Abgasanlage. Unterm Strich stehen dabei 456 KW/620 PS und 820 Newtonmeter Drehmoment. Zum Vergleich: Der Serien-Turbo, den wohl niemand als „leistungsschwach“ einstufen würde, verfügt gerade einmal über 368 kW/530 PS und 650 Newtonmeter Drehmoment. So aufgerüstet erreicht der Techart Turbo die 100 km/h-Schallmauer nach nur 2,9 Sekunden, durchbricht die 200 km/h-Barriere nach 9,3 Sekunden und bringt es maximal auf 333 km/h. Viele wahre Gegner muss der Pilot dieses Powerbolzens somit nicht mehr fürchten.

Quelle: Techart

Autor: Matthias Kierse

4. Mai 2010|Categories: Magazin|Tags: , , |

One Comment

  1. F 40 4. Mai 2010 at 22:35

    Finde ich auch vom optischen Tuning her sehr gelungen, nicht zu protzig und vor allem im Gegensatz zu den ganzen Rufs nicht so häßliche Felgen.