Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kolbenfresser beim Porsche 997 Carrera S MK1 - wer hatte einen?


Fritz1

Empfohlene Beiträge

Hey, meine Frage lautet ob von euch schonmal jemand einen kolbenfresser hatte bei einem 997 Carrera S MK1?

 

es klackert sehr laut hinten rechts und es kommt vermutlich vom Motor aus. Könnte das Kolben oder Pleuel sein ? Würde gern ein Video posten.

 

danke für die Hilfe.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Nur ein kurzes „Hey“ als Vorstellung ist schon sehr sparsam. Aber nun gut…Wann klackert es denn genau, klackert es permanent oder nur kurz, klingt es metallisch, nur während Last oder etc. etc. Je mehr Informationen du uns geben kannst, desto besser und schneller kann dir auch geholfen werden. Ansonsten kann es alles sein und am Schluss könnte man denken man kenne die Lösung…

IMG_5292.thumb.jpeg.efcbecbbed7dee80ee84df588a1781ab.jpeg

 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 10
vor 2 Stunden schrieb Fritz1:

kolbenfresser

… wenn du richtig viel Öl nachfüllen musst, schadet hier eine nähere Untersuchung nicht. Aber klackern kann ja echt alles sein ;) 

Im Stand?
Bei Fahrt?
Drehzahl ändert Frequenz?
etc. etc.

  • Gefällt mir 1

Hi,

Ein Video wäre gut....

Pleul...sehr selten

Ich würde zunächst eine genaue Hörprobe machen, ich habe da eso ein Stetoskop mir eine Stab dran, da kann man Geräusche gut lokalisieren.

Bei verdacht auf Kolbenkipper würde ich die Zylinder endoskopieren

Bei Motor warm lauter?

aber wie gesagt...Video...

Du kannst übrigends auch mit dem Handy auf Aufnahme bei laufendem Motor an den verdächtigen Stellen entlang fahren

(Vorsicht bewegliche Teile)

Da kann man auch das Geräusch beim Abhören gut eingrenzen..

  • Gefällt mir 3
  • 3 Wochen später...
Am 21.12.2023 um 17:34 schrieb Fritz1:

Hey, meine Frage lautet ob von euch schonmal jemand einen kolbenfresser hatte bei einem 997 Carrera S MK1?

 

es klackert sehr laut hinten rechts und es kommt vermutlich vom Motor aus. Könnte das Kolben oder Pleuel sein ? Würde gern ein Video posten.

 

danke für die Hilfe.

Die Wassergekühlten Motoren vom 996 über Boxter bis 997.1 sind (Turbo ausgenommen) von der Konstruktion her einfach Schrott…….kannst direkt einen neuen Motor einbauen.

 

Erst ab 997.2 (Facelift) soll dieser Konstruktiv so geändert sein das die Motoren halten.

 

Ps.: Ich durfte auch in einen 996 Facelift den 3ten Motor einbauen…….bei unter 100000 km

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
  • Wow 2

Ja, die ersten wassergekühlten Boxer von Porsche hatten konstruktive Schwächen, das kann man nicht wegdiskutieren. Und auch bei Einhaltung der Wartungsintervalle und warmfahren ist man vor Motorschaden nicht sicher. Haben die Motoren 120.000 km erstmal hinter sich, halten sie meistens.

  • Gefällt mir 1
vor 16 Minuten schrieb michael308:

Ps.: Ich durfte auch in einen 996 Facelift den 3ten Motor einbauen…….bei unter 100000 km

meinen 86er Carrera 3.2 hatte ich mit 260.000 km auf der Uhr verkauft, war natürlich der erste Motor und der war nicht kleinzukriegen, lief einfach. Kolbenfresser, Motorschaden usw. waren damals Fremdwörter bei Porsche.

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 8
vor 13 Minuten schrieb michael308:

einfach Schrott…….kannst direkt einen neuen Motor einbauen

Revision kostet inkl. Kolbentausch und Überarbeitung der Zylinderlaufbahn 8,5TEUR bis 12TEUR, je nach Verfahren, Material und Ausbaustufe (Serienleistung, Nikasil oder Graphit, Hubraumerhöhung mit Leistungssteigerung, etc.).

 

Aber gut zu wissen, dass mechanischer Verschleiß sofort auf „Schrott“ und „Konstruktionsfehler“ zurückzuführen ist. Passiert nur beim genannten Motor. Alles klar :D 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

War das nicht durch Kolbenkipper bedingt? Also Konstruktionsfehler? Mechanischer Verschleiß wäre ja Abrieb mit erhöhtem Ölverbrauch etc…

  • Gefällt mir 3
vor 1 Stunde schrieb Andreas.:

Revision kostet inkl. Kolbentausch und Überarbeitung der Zylinderlaufbahn 8,5TEUR bis 12TEUR, je nach Verfahren, Material und Ausbaustufe (Serienleistung, Nikasil oder Graphit, Hubraumerhöhung mit Leistungssteigerung, etc.).

 

Aber gut zu wissen, dass mechanischer Verschleiß sofort auf „Schrott“ und „Konstruktionsfehler“ zurückzuführen ist. Passiert nur beim genannten Motor. Alles klar :D 

Das hat mit mechanischem Verschleiß nichts zu tun😉……das ist ein bekannter Konstruktionsfehler.

 

Ps.: Revision kostet 8500-12000€……….ich habe 11800€ für einen Nagelneuen Motor bezahlt😉.
Die Motoren vom Boxter, 996 und 997 wurden teilweise während eines Service ohne Wissen vom Kunden gegen einen neuen getauscht.

vor 1 Stunde schrieb BWQ:

War das nicht durch Kolbenkipper bedingt? Also Konstruktionsfehler? Mechanischer Verschleiß wäre ja Abrieb mit erhöhtem Ölverbrauch etc…

Nicht nur das😉,

die Lagerung der Kurbelwelle(Getriebeseitig) war das Hauptproblem……..dadurch fing die Kurbelwelle an zu Flattern und zerschrottete alles.

  • Gefällt mir 2
  • Wow 3
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo Fritz1,

 

schau doch mal hier zum Thema Porsche 996 / 997 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

 

Der V16 Motor zum Selberbauen (Anzeige) ist auch genial.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Eher die Lagerung der Zwischenwelle! Ich dachte, die Lagerung der KW ist eher unauffällig. Die Lagerung der Zwischenwelle auf der Getriebeseite fliegt gerne auseinander und dann gibt es richtig Brocken.

  • Gefällt mir 6
  • Wow 1
vor 39 Minuten schrieb Driver A.J.:

Eher die Lagerung der Zwischenwelle! Ich dachte, die Lagerung der KW ist eher unauffällig. Die Lagerung der Zwischenwelle auf der Getriebeseite fliegt gerne auseinander und dann gibt es richtig Brocken.

Ich glaube du hast recht😉……war die Zwischenwelle.

  • Gefällt mir 1
vor einer Stunde schrieb michael308:

die Lagerung der Kurbelwelle(Getriebeseitig) war das Hauptproblem……..dadurch fing die Kurbelwelle an zu Flattern und zerschrottete alles.

Ursache ist Kolbentemperatur an Zylinder 5 & 6, dadurch ensteht erhöhte Widerstandsreibung, die Beschichtung an der Zylinderlaufbahn verschleißt, dadurch erhöht sich zuerst der Ölverbrauch. Ab jetzt sollte man per Endoskopie prüfen. Man kann jetzt noch durch Wartung an den Zylindern und ggf. Wechsel der Kolben den meisten Schaden vermeiden. Oder man fährt weiter und verschleißt mehr. Dann ergibt sich mehr Druck auf die Pleuel und Kurbeltrieb, die mechanisch am schwächsten ausgelegten Bauteile geben nach. Man hört ungesunde Geräusche, nun kann man ein pasr heiße Runden auf der Nordschleife drehen oder endlich mal richtig hinschauen in den Zylinder und Motor. 

 

Ursache ist Verschleiß, der Rest sind Folgeschäden. Die 2. Steuerkette und Zwischenwelle sind der kompakten Bauweise geschuldet, wurde beim DFI wieder umgebaut auf das alte Layout. Ob man das nun als Schrott bezeichnen kann … da kenne ich viel schlimmere Konstruktionsfehler bei anderen Herstellern.

 

vor einer Stunde schrieb michael308:

ich habe 11800€ für einen Nagelneuen Motor bezahlt

Und der Wechsel erfolgt bei dir dann für Endkunden kostenfrei. Ich komm dann vorbei mit dem Ersatzmotor und erwarte kostenfreien Tausch & Anpassung auf den neuen Motor (z.B. Gutachten). 

 

 :P

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
vor 40 Minuten schrieb Andreas.:

Ursache ist Kolbentemperatur an Zylinder 5 & 6, dadurch ensteht erhöhte Widerstandsreibung, die Beschichtung an der Zylinderlaufbahn verschleißt, dadurch erhöht sich zuerst der Ölverbrauch. Ab jetzt sollte man per Endoskopie prüfen. Man kann jetzt noch durch Wartung an den Zylindern und ggf. Wechsel der Kolben den meisten Schaden vermeiden. Oder man fährt weiter und verschleißt mehr. Dann ergibt sich mehr Druck auf die Pleuel und Kurbeltrieb, die mechanisch am schwächsten ausgelegten Bauteile geben nach. Man hört ungesunde Geräusche, nun kann man ein pasr heiße Runden auf der Nordschleife drehen oder endlich mal richtig hinschauen in den Zylinder und Motor. 

 

Ursache ist Verschleiß, der Rest sind Folgeschäden. Die 2. Steuerkette und Zwischenwelle sind der kompakten Bauweise geschuldet, wurde beim DFI wieder umgebaut auf das alte Layout. Ob man das nun als Schrott bezeichnen kann … da kenne ich viel schlimmere Konstruktionsfehler bei anderen Herstellern.

Schrott bleibt Schrott…..😜

  • Haha 2
vor 8 Minuten schrieb michael308:

Schrott bleibt Schrott…..😜

Gut, dass das der Motor unseres Boxster S nicht weiß. Der schnurrt seit Jahr und Tag zufrieden vor sich hin 8-)

  • Gefällt mir 6
  • Haha 2

Bei unserem Boxster S das gleiche! 175.000 auf der Uhr und alles problemlos. Eins der günstigsten Autos im Unterhalt überhaupt!

Ein großes Problem ist der schlecht konstruierte Wasserdurchsatz durch die Zylinderköpfe. Das neuartige Laufbuchsenmaterial tat sein übriges. Auf der Seite von https://www.cartronic-motors.com/ findet man unter dem Titel "Time over?" eine ausführliche Analyse der Fehler!

  • Gefällt mir 4
vor einer Stunde schrieb michael308:

Schrott bleibt Schrott…..😜

… und die Erde ist eine Scheibe, man muß nur fest daran glauben ;) Immer locker bleiben, wir werden eh alle sterben, Menschen sind eine Fehlkonstruktion :D 

  • Haha 1
vor einer Stunde schrieb PoxiPower:

Gut, dass das der Motor unseres Boxster S nicht weiß. Der schnurrt seit Jahr und Tag zufrieden vor sich hin 8-)

Komm, der wurde doch schon heimlich fünfmal getauscht! :D 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 3

Meinen 987.1 hatte ich knapp 100'000km ohne Probleme bis 2015 gefahren.

Dann kamen klebrige Schalter..... 

  • Haha 1
  • Wow 1

Hauptthema bei den ersten Wassergekühlten war die Zwischenwelle die nicht im Ölkreislauf geschmiert wurde sondern eine geschlossene Ölversorgung hatte und die Zylinder die aufgrund des Wassermantels in Schwingung versetzt werden können und somit die Gefahr von Kolberkipper besteht.

Dazu kommt noch die minderwertige Alusilbeschichtung (zuvor Nikasil) der Zylinder

Dauerläufer und Tipsen waren seltener betroffen.

Es gibt durchaus Motoren die über 300' gelaufen sind.....

GT3 und Turbo's haben einen komplett anderen Motor (Mezger) und sind nicht betroffen.

Dafür sind die 996 aufwärts sehr Rostresistent und die Motoren oft derart dicht das man sich fragt ob da überhaupt Öl drinne ist 🙂

 

  • Gefällt mir 6
vor 2 Stunden schrieb PoxiPower:

Gut, dass das der Motor unseres Boxster S nicht weiß. Der schnurrt seit Jahr und Tag zufrieden vor sich hin 8-)

Sei froh und beschwöre es nicht😉

 

vor 14 Minuten schrieb F40org:

@michael308 spricht ja immer von Boxter. 

Na gut, aber heute nenn ich sie einfach Schrotthaufen 🥳😜

  • Haha 1
  • Wow 1
  • Traurig 2
vor 1 Stunde schrieb Andreas.:

… und die Erde ist eine Scheibe, man muß nur fest daran glauben ;) Immer locker bleiben, wir werden eh alle sterben, Menschen sind eine Fehlkonstruktion :D 

Ja, ja…..die Porsche Jünger,

das ist wie eine Sekte, da darf niemand seine Stimme erheben und etwas gegen diese Kisten sagen🤣🤣🤣🤣🤣.

Und erst recht nicht gegen den „Godfather of Motorentechnik“…….den heiligen Mezger🤣.

 

In den 90er Jahren wollte ich selber unbedingt einen 911er……landete aber schlussendlich beim Ferrari 308😉. Als ich irgendwann, das erste mal einen dieser sagenumwobenen 911 fahren durfte, war Ich heilfroh wieder im Ferrari zu sitzen……die Luftis waren für mich frisierte Käfer.

Erst der 996 brachte mich dazu mir einen Porsche (damals zusätzlich zum Ferrari 348) zu kaufen…….ich hatte mich auch extra für ein 996 FL entschieden, da die ja angeblich weniger Probleme hatten…..und dazu noch einen, der schon einen Austauschmotor mit nur 30000km drin hatte……..was soll ich sagen, Päng….der 3te Motor bei Tachostand unter 100000km .


Verzeiht mir, Porsche und Ich werden keine Freunde mehr🤷🏻‍♂️🥳

  • Haha 2
  • Wow 1

Jetzt muss der Threadersteller nur nochmal online gehen. Ist ja Wahnsinn welches technisches Know-how hier (wieder einmal!) aufgezeigt wurde. Ich verstehe zwar nur Bahnhof aber lerne selbst auch ein klein wenig dazu. Hut ab vor eurem Input hier. Klasse!👍🏼 👍🏼👍🏼

  • Gefällt mir 1

Wer den ganzen Bericht "Time over" nicht lesen möchte hier eine kurze Darstellung der Probleme:

- schlechte Kühlwasserführung

- schlechte Spritzölführung der Kolbenböden

- zu dünne Zylinderwände (3,4 und 3,8)

- Motor läuft auf zu hohem Temperaturniveau

- dadurch Ovalität der Zylinder

- mit anschließendem Kolbenverschleiß/Kolbenkipper

- dann Motorschaden durch Fressen der Kolben

- Ausfall der Lagerung der Zwischenwelle davon unabhängig 

- direkter Motorschaden

 

Das Zylindermaterial (Lokasil) ist nicht Ursache der Motorschaden! Aber als Folge der verschiedenen Probleme gibt dann der Zylinder auch auf, wenn die Mangelschmierung zu groß wird!

  • Gefällt mir 5

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...