Shelby Cobra 289 – 50 Jahre Schlangensport

Vor 50 Jahren machte sich ein amerikanischer Sportwagen auf, die Welt zu erobern. Im Rahmen der Sportwagenweltmeisterschaft erreichte er nicht nur dies, sondern auch einen Legendenstatus, der bis heute anhält: Die Shelby Cobra kennt beinahe jedes Kind. Nun rollt ein Jubiläumsmodell in historisch korrektem Outfit heran.

Shelby Cobra 289

Bild 1 von 2

Die neue Shelby Cobra 289 50th Anniversary FIA Continuation erinnert optisch zweifelsfrei an ihr legendäres Vorbild von 1964.

Als 1964 die Shelby Cobra mit ihrem 289er Small Block V8-Motor an die Startlinie des ersten Laufes der damaligen Sportwagenweltmeisterschaft rollte, konnte noch niemand die Auswirkungen auf die Automobilgeschichte absehen. Heute wissen wir: Die Cobra erreichte nicht nur zahlreiche Siege gegen die Mitbewerber von Ferrari, Aston Martin, Corvette und Jaguar, sondern gleichzeitig auch einen immer noch währenden Legendenstatus nebst einem Bekanntheitsgrad, den es so nur selten zu beobachten gibt. Dazu haben auch die berühmten Fahrer wie Dan Gurney, Phil Hill, Ken Miles oder Bob Bondurant beigetragen, die den Cobras damals das Schlängeln abgewöhnten. Zahlreiche Repliken der erfolgreichen Rennfahrzeuge wurden im Laufe der Jahre angefertigt, doch die Originale von Shelby American wurden kaum erreicht.

Nun bringen die Amerikaner, die inzwischen eine 100%ige Tochterfirma von Carroll Shelby International Inc. sind, ein so genanntes Continuation-Modell heraus. Streng genommen also die Weiterführung der damaligen Serienfertigung mit heutigen Mitteln. Der Anlass ist die Geburtsstunde der 289er Cobra vor 50 Jahren. Aus diesem Grund wird es 50 Exemplare der Shelby Cobra 289 in FIA-Spezifikation geben, die alle in Viking Blau mit gelben Rennstreifen und weißen Nummernfeldern lackiert werden. Ein schwarzes Interieur mit abnehmbaren Rennlenkrad und Räder im historisch korrekten Design runden den optischen Eindruck gekonnt ab. Spezielle Logos an Front und Heck sorgen für den entsprechenden Erkennungswert.

Bei der Weiterführung der früheren Kleinserie als CSX7000-Chassis kommt die authentische Federungsgeometrie in Verbindung mit der klassischen Formensprache der Karosserie zum Einsatz. Allerdings werden die damaligen Trommelbremsen durch moderne Scheiben ersetzt und der Rahmen deutlich steifer ausgelegt. Die Fahrzeuge werden als rollbares Chassis ausgeliefert und können vom neuen Besitzer mit einem passenden Motor bestückt werden. Die ab Werk verbaute Abgasanlage ist auf Ford Small Block V8-Motoren ausgelegt. Zusätzlich haben Interessenten die Wahl zwischen einer Karosserie aus Fiberglas oder Aluminium.

Die Shelby Cobra 289 50th Anniversary FIA Continuation Modelle wurden im Rahmen der jährlichen Barrett-Jackson Autoauktion in Scottsdale (Arizona/USA) vorgestellt und sind ab jetzt zu Preisen ab 94.995,- US$ für die Fiberglas-Version und 159.995,- US$ für die Aluminiumkarosserie zu bestellen (jeweils zuzüglich Motoren).

Quelle: Shelby American

21. Januar 2014|Categories: Magazin|Tags: , |