Porsche Cayman S – Neues Krokodil

Mit Eröffnung der Los Angeles Autoshow ging auch die Weltpremiere des Porsche Cayman S über die Bühne. Gegenüber dem Vorgängermodell ist das neue Süßwasserkrokodil flacher, verfügt über einen längeren Radstand und wird in der S-Variante von einem 325 PS starken Sechszylinder-Boxermotor mit 3,4 Litern Hubraum angetrieben. Der Vortrieb endet bei 283 km/h.

Porsche Cayman S

Bild 1 von 5

Der neue Porsche Cayman S zeigt sich auf den ersten Blick in gewohntem Design, gibt jedoch bei genauerer Betrachtung viele verfeinerte Details preis und ist gegenüber dem Vorgänger flacher.

Als Einstiegssportwagen mit festem Dach offeriert Porsche demnächst den neuen Cayman und Cayman S. Bereits mit dem Vorgänger konnten weltweit hohe Verkaufszahlen realisiert werden, nun soll an diese Erfolge angeknüpft werden. Ein längerer Radstand sorgt für mehr Fahrkomfort, während intelligenter Leichtbau dafür sorgt, dass die Effizienz deutlich steigt. Designtechnisch wurde die Linienführung des Cayman der ersten Generation erfolgreich weiterentwickelt und wird von präzisen Linien und messerscharfen Kanten dominiert. Seitlich fallen vor allem die deutlich betonten Lufteinlässe für den Mittelmotor auf. An der Front sorgen drei Lufteinlässe für ordentliche Luftzufuhr zu den Kühlern und vorderen Bremsen. Das Heck wird von einer Spoilerkante dominiert, die von einer Leuchte zur anderen reicht. Mittig zwischen den Leuchteinheiten fährt ab Tempo 80 ein Flügelelement aus, das gegenüber dem aktuellen Boxster weiter hochfährt und steiler im Wind steht. Unterhalb des Kennzeichens treten die Abgase durch zwei runde Endrohre ins Freie. Bei der Basisvariante ohne S findet sich hier ein ovales Einzelrohr.

Hinter den beiden Passagieren und der Schottwand wird beim neuen Cayman S ein 3,4 Liter großes Sechszylinder-Boxer-Triebwerk verbaut, das 239 kW/325 PS auf die Hinterachse wirft. Wahlweise wird die Kraft über das serienmäßige Sechsgang-Getriebe oder das optionale Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe übertragen. Mit letzterem ist der Spurt aus dem Stand auf Landstraßentempo in 4,7 Sekunden möglich. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 283 km/h. Je nach Getriebe liegt der Durchschnittsverbrauch bei 8,0 bis 8,8 Litern pro 100 Kilometern.

Das Interieur mit seiner aufsteigenden Mittelkonsole kennen Porsche-Fans bereits von anderen aktuellen Modellen. Es ist mit Leder ausgekleidet, das wahlweise ein- oder zweifarbig erhältlich ist. Die Liste der Sonderausstattungen enthält neben einem Burmester-Soundsystem erstmals eine Abstands- und Geschwindigkeitsregelanlage mit dem Kürzel ACC (Adaptive Cruise Control) und ein schlüsselloses Entry & Drive System.

Die Markteinführung der neuen Cayman-Generation erfolgt europaweit am 2. März 2013. Preislich beginnt die Liste für den Cayman S ab 64.118,- €, während das Basismodell Cayman ab 51.385,- € gelistet wird (jeweils inklusive Steuern).

Quelle: Porsche

Autor: Matthias Kierse

29. November 2012|Categories: Magazin|Tags: , |