Oldtimer Grand Prix 2011 – Vorbericht zum Topevent

Vom 12. bis 14. August findet der 39. AvD Oldtimer Grand Prix am und auf dem Nürburgring statt. Rund 60.000 Oldtimerfans werden zum alljährlichen Saisonhöhepunkt in der Eifel erwartet. Hochkarätige Rennen mit historischen Fahrzeugen, zahlreiche Markenclubs, die Coys-Auktion am Samstag, Souvenir-Shops im Fahrerlager und im ring°werk, mit automobilen Raritäten gespickte Besucherparkplätze, da ist für jeden mit Benzin im Blut etwas dabei.

Wer es irgendwie einrichten kann sollte schon am Freitag vor Ort sein und sich ein nettes Plätzchen an der Nordschleife suchen. Beim Youngtimer Sprint und dem Historic Marathon geht es über die schönste Rennstrecke der Welt. Augen- und Ohrenschmaus erster Güte ist bei diesen Rennen garantiert. Auf der Rennstrecke werden sich unter anderem Jaguar E-Type, Porsche 911, Triumph TR4, Ford Mustang, GT40 und ein Dickschiff namens Fairlane um die Positionen balgen.

Am Samstag und am Sonntag verlagert sich das Renngeschehen auf die Grand Prix Strecke. Für volles Programm sorgen Rennfahrzeuge aus sieben Dekaden, darunter die historische Formel 1 von 1966 bis 1985, Grand Prix Fahrzeuge bis 1961 oder das Revival der Deutschen Rennsportmeisterschaft. Besonders stimmungsvoll ist das bis in die Nacht reichende Rennen der GT-Fahrzeuge bis 1961.

Am Samstag ergibt sich die Gelegenheit, den eigenen Fuhrpark stilvoll zu erweitern. Das Traditions-Auktionshaus Coys versteigert rund 50 Fahrzeuge, unter anderem Porsche 924 Carrera GT, Porsche 959, Maserati MC12, Iso Grifo, Aston Martin DB Mark III Vantage, De Tomaso Pantera Group 4 und MG Metro 6R4.

Besonders Porsche-Fans kommen bei der grossen Präsentation der Stuttgarter Sportwagenschmiede im Infield der Mercedes-Arena voll auf ihre Kosten. Wie jedes Jahr kann man die Geschichte der Marke von sehr frühen 356 über 911 in allen Varianten bis zu den Frontmotor-Modellen und den aktuellen Typen abschreiten.

Die Eintrittspreise liegen für Freitag bei 18 Euro, Samstag und Sonntag bei jeweils 38 Euro. Das Ticket für das gesamte Wochendende kostet 58 Euro. Tipp: In der aktuellen Ausgabe der „Motor Klassik“ befindet sich ein Gutschein mit 20 Euro Ermässigung auf die Wochenendkarte.

Das Team vom CPzine wird natürlich vor Ort sein und anschließend ausführlich berichten.

Autor: Lutz Abel

Fotograf: Matthias Kierse

11. August 2011|Categories: Magazin|Tags: |