Mit Carpassion.com und dem eigenen Rennwagen in die USA

Das große Sport- und Luxuswagen-Portal Carpassion.com wird in diesem Jahr eine besondere Aktion unterstützen. An verschiedenen Universitäten weltweit arbeiten Studenten in ihrer Freizeit an Fahrzeugen der so genannten Formula Student. Eins dieser Teams, KA-RaceIng e.V. aus Karlsruhe, möchte dieses Jahr in Michigan/USA antreten und wird von Carpassion.com bei den Vorbereitungen unterstützt.

Formula Student

Bild 1 von 5

Carpassion.com ist bekannt für automobilbegeisterte User mit Benzin im Blut. Ob Sammler, Vielfahrer oder Enthusiast, CP spiegelt das komplette Spektrum einer Sportwagen-Community wieder. Und jeder hat seine eigenen automobilen Träume. Studenten des Teams KA-RaceIng e.V. des Karlsruher Instituts für Technologie opfern ihre komplette Freizeit für den Traum vom eigenen Rennwagen. Nach monatelanger Tüftelei und Nächten in der Garage stand im April 2011 der Rennwagen KIT11 zum ersten Mal auf eigenen Rädern. Ein Traum wurde wahr! Nach einer erfolgreichen Formula Student Saison 2011, die mit Weltranglistenplatz 8 abgeschlossen wurde, entwickelte sich ein neuer Traum von zehn motivierten Mitgliedern: Mit dem eigenen Rennwagen in die USA: Codename Michigan 2012!

Vorweg ist natürlich klar: Für Studenten ist dies ein Mammutprojekt, sowohl logistisch als auch finanziell. Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Mit den begeisterungsfähigen Usern von Carpassion.com sollen nun die größten finanziellen Hürden übersprungen werden!

Und so langsam wird es wirklich ernst. Alle Vorbereitungen sind getroffen. In den letzten kalten Wochen hat die Truppe das Fahrzeug KIT11 weiter verbessert und auf Vordermann gebracht, um jetzt bei dem schönen Frühlingswetter die Kiste über den Asphalt der Teststrecken zu jagen. Jeder Parameter soll optimal eingestellt werden, jedes Bauteil nochmals auf Herz und Nieren geprüft. Doch das wichtigste ist und bleibt das Fahrertraining. Bis zum Verschiffen des Renners bleiben nur noch wenige Wochen und jeder Kilometer macht die Fahrer fitter und schneller für den entscheidenden Wettbewerb.

Über Ostern heißt es dann Abschied nehmen – zumindest auf Zeit. Der KIT11 wird sorgfältig in eine Kiste verpackt, gemeinsam mit Werkzeugen und Ersatzteilen, und darf per Luftfracht in die USA reisen. Der aufwändige Transport und vor allem die Zollabwicklung nimmt einiges an Zeit in Anspruch, weshalb das zehnköpfige Team erst drei Wochen später nachreisen und den KIT11 dann vor Ort in Empfang nehmen wird. Vor Ort heißt es dann akklimatisieren, das Fahrzeug wieder in Betrieb nehmen und testen, testen, testen bis zum Wettbewerbsstart am 9. Mai.
Ist also alles vorbereitet für das große Finale? Das auf jeden Fall. Doch damit auch alles glatt läuft und das aufwändige Projekt gestemmt werden kann, fehlen den jungen Ingenieuren auf der Zielgeraden noch die letzten Tropfen Benzin. Deswegen hier nochmals ein Aufruf an alle mit Benzin im Blut, fleißig zu spenden.

Mehr Infos dazu gibt in in unserem >Informationsthema<.

Team-Homepage: www.ka-raceing.de

Spenden können Sie direkt unter:
KA-RaceIng e.V.
Konto: 108038555
BLZ: 660 501 01
Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE55 6605 0101 0108 0385 55
BIC: KARSDE66XXX
Betreff: Spende, Name und Adresse

19. März 2012|Categories: Magazin|