Ford Mustang – Zum 50sten erstmals für Europa

Der legendäre Ford Mustang wird im kommenden Jahr 50. Passend dazu wurde nun die nächste Generation vorgestellt, die zum ersten Mal in der Modellgeschichte auch offiziell in Europa angeboten wird. Neben einem 2,3 Liter EcoBoost-Motor wird es auch den bekannten V8 mit 5 Litern Hubraum geben. Der neue Mustang kommt wie gewohnt als Coupé und Cabrio.

Ford Mustang

Bild 1 von 3

Der neue Ford Mustang ist auf Anhieb als solcher zu erkennen und wird erstmals in der 50-jährigen Modellgeschichte auch in Europa angeboten.

Seit seinem Debüt im Jahr 1964 wurden weltweit mehr als 9 Millionen Ford Mustang verkauft. Dabei ist das Modell jedoch in vielen Weltmärkten nie offiziell im Ford-Programm geführt worden, sondern wurde über freie Importeure eingeführt und vertrieben. Zumindest in Europa wird das mit der neuen Generation im kommenden Jahr geändert. Erstmals in dann 50 Jahren Bauzeit rollt der Ford Mustang damit auch in Deutschland offiziell in die Ford Showrooms.

Optisch erinnert der neue Ford Mustang dabei wieder einmal gezielt an den Ur-Mustang ohne die Designzitate zu übertreiben. Fords Chefdesigner Moray Callum war von Anfang an klar: „Man hat nur einen ersten Eindruck und beim Blick auf dieses Fahrzeug sieht man zweifelsfrei einen Mustang vor sich stehen.“ Die niedrige Dachlinie in Kombination mit der langen Motorhaube und den böse dreinblickenden, trapezförmigen Scheinwerfern lassen wenig Zweifel aufkommen: Hier rollt ein Sportfahrzeug heran.

Unter der Haube werkeln in Europa wahlweise zwei verschiedene Benzinmotoren. Als Einstiegsmotorisierung fungiert ein 2,3 Liter großes EcoBoost-Triebwerk mit Turboaufladung, variabler Nockenwelle und Direkteinspritzung, das es auf 227 kW/309 PS und 407 Newtonmeter Drehmoment bringt. Die Kraftübertragung erfolgt wahlweise über ein manuelles Getriebe oder eine Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad. Für Leistungshungrige und Sound-Fetischisten gibt es darüber hinaus den 5 Liter großen V8 mit einer maximalen Leistungsausbeute von 313 kW/426 PS und 529 Newtonmetern Drehmoment. Dank eines komplett neu entwickelten Chassis mit weniger Gewicht und mehr sportlichem Komfort, sowie besserem Handling kann der neue Mustang seine Kraft auch gut auf die Straße bringen – nicht nur auf geraden Abschnitten. Hinter den serienmäßig 19 Zoll großen Leichtmetallrädern sorgt bei beiden Motorisierungen eine Performance-Bremse für die nötigen Verzögerungen.

Auch innen orientiert sich der neue Ford Mustang an seinem legendären Vorbild, verbindet diese Optik jedoch mit neuesten Fahrer-Assistenzsystemen. So kann der Fahrer je nach gewählter Route und dort vorhandenem Straßenzustand über Schalter an der Mittelkonsole die Kennlinien von Lenkung, Federung, Gaspedal und Getriebe, sowie den Wirkungsgrad der Stabilitätskontrolle einstellen. In Kombination mit dem manuellen Getriebe werden die neuen Mustangs mit einer serienmäßigen Launch Control ausgeliefert, die dem Fahrer perfekte Ampelstarts erlauben. Das Entertainment-System SYNC mit Sprachbedienung und Touchscreen-Display lässt sich auf Wunsch um ein Navigationssystem und eine Premium-Sound-Anlage mit 12 Lautsprechern erweitern.

Der neue Mustang rollt rechtzeitig zum 50sten Modellgeburtstag, der am 17. April begangen wird, zu den Händlern. Angaben zu Preisen und Serienausstattungen werden in Kürze folgen.

Quelle: Ford

9. Dezember 2013|Categories: Magazin|Tags: , |