Alfa Romeo TZ3 Corsa – Zagatos Geburtstagsgeschenk

Auf dem Villa D’Este Concours d’Elegance zeigt der italienische Traditionsdesigner Zagato mit dem Alfa Romeo TZ3 Corsa ein würdiges Geburtstagsgeschenk zum 100. Jubiläum der Mailänder Autofabrik. Nebenbei erinnert man an die erfolgreiche Rennsportvergangenheit beider Häuser, die seit 90 Jahren immer wieder zusammengearbeitet haben, um erfolgreiche Fahrzeuge auf Straßen und Rennstrecken dieser Welt zu schicken.

Schon in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts stattete Zagato die Rennfahrzeuge von Alfa Romeo mit Karosserien aus. Die unvergessenen 6C 1750, die damals bei Rennen wie der Mille Miglia antraten, legten den Grundstein zu einer beispiellosen Zusammenarbeit. Im Laufe der Jahre kamen immer wieder neue Alfa Romeo-Fahrzeuge mit Zagato-Karosserien auf den Markt, darunter so bekannte Wagen wie der 2600 Sprint Zagato oder in den 90ern die auf dem 75 aufbauenden und limitierten SZ- und RZ-Modelle.

In den 1960er Jahren sorgten die Modelle TZ und TZ2 bei Sportwagenrennen in aller Welt für offene Münder. Bei nur 82 kW/112 PS, aber einem sensationell niedrigen Gesamtgewicht von 660 Kilogramm konnte der TZ mit viel stärkeren Konkurrenten mithalten. Insgesamt entstanden von dieser Version 102 Fahrzeuge. Der Nachfolger TZ2 erhielt eine Leistungsspritze auf 121 kW/165 PS. Gleichzeitig wurde das Leergewicht noch einmal reduziert auf nunmehr lediglich 620 kg. Allerdings war die gleichzeitig gebaute Giulia GTA auf den Rennpisten erfolgreicher und so war nach nur 12 gebauten Exemplaren Schluß.

Beim Concours d’Elegance an der Villa D’Este in Italien zeigt Zagato nun einen würdigen Nachfolger, den Alfa Romeo TZ3 Corsa. Auf Bestellung eines deutschen Zagato-Sammlers entstand auf einem Carbon-Halbschalen-Chassis eine betörende Aluminium-Karosserie mit Anleihen bei ihren historischen Geschwistern. Zu den technischen Daten behält Zagato bislang noch Stillschweigen, somit ist vom Alfa-Vierzylinder bis hin zum V8 aus dem 8C Competizione alles denkbar.

Ebenso ist bislang noch nicht bekannt, ob die Italiener den TZ3 in Kleinserie bringen werden oder ob es sich um ein Unikat für besagten Sammler handelt. Mehr Daten werden hoffentlich am Freitag bekannt, wenn an der Villa D’Este das Tuch vom Fahrzeug gezogen wird.

Quelle: Zagato

Autor: Matthias Kierse

20. April 2010|Categories: Magazin|Tags: , |