Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Erfahrungen mit AMG GLC 63 S e Performance


Marcologne

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb erictrav:

Die technische Lösung ist bemerkenswert over engineered, die Fahrleistungen beachtlich. Nutzt aber nix, pfurzt nicht laut genug.

Oder: T-Roc R mit E-Gedöns für 120 TEUR 😈

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
  • Wow 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Es wird immer gruseliger 😅

Ich habe heute mit der Leasing telefoniert.

Der Kölner Händler könnte den Leasingvertrag (24 Monate Laufzeit) jetzt sogar noch stornieren und das Fahrzeug zurücknehmen, wenn er denn wollte, will er aber nicht 😂 Das wurde bei der Leasing intern besprochen und doppelt bestätigt. So überzeugt sind die von dem Fahrzeug, dass die das Teil auf keinen Fall zurücknehmen wollen! Und ja, meine Mercedes Historie kann sich sehen lassen. Und ja, ich habe letzte Woche bereits angeboten eine G Klasse zu bestellen, mit ca. Liefertermin 2026! Es ist der Wahnsinn, wie mit der Angelegenheit umgegangen wird. Ich habe den Händler mit der Aussage der Frau(….) von der Leasing per Mail konfrontiert und zum wiederholten Mal um eine Lösung gebeten. Warte noch auf eine Antwort…

  • Gefällt mir 3

Lies mal weiter oben, Leasingübernahme abgelehnt… Direkt selbst ablösen mit Ausgleichzahlung verlorener Zinsen wurde unverständlicherweise auch abgelehnt. 
 

vor einer Stunde schrieb nero_daytona:

Oder: T-Roc R mit E-Gedöns für 120 TEUR 😈

Hm. Cannabis Freigabe seitens des Herstellers oder bei dir? 😁😂 Spaß beiseite - woher hast du so eine Zahl???

  • Haha 2
vor 5 Minuten schrieb Marcologne:

Lies mal weiter oben, Leasingübernahme abgelehnt… Direkt selbst ablösen mit Ausgleichzahlung verlorener Zinsen wurde unverständlicherweise auch abgelehnt. 
 

Passt zwar nicht ganz zum Thema ist aber heutzutage üblich und ein schönes Beispiel zu deiner Erfahrung. du finanziertet ein Haus sagen wir mal 15 Jahre fest super Zins und musst nach ein paar Jahren umziehen. Große Geschäftsbanken haben da immer einen sog. Pfandtausch angeboten also Kredit wird auf eine neue Immobilie  im ähnlichen Wert an einem andere Ort übernommen, es fällt eine kleine Gebühr an und ggf. Je nach Preis auch noch eine Nachfinanzierung. Alle sind zufrieden.

 

Heute heißt es bis auf wenige Ausnahmen bitte bei Verkauf Kredit ablösen und Rückzahlung vornehmen und dann gerne die neue Immo zu aktuellen Konditionen neu finanzieren. So verdient man als Bank mehr und der Service am Kunden zählt nicht mehr so wie früher 

  • Gefällt mir 3

Ich würde ja sofort selbst ablösen und den irgendwie versuchen zu verkaufen… 

Es gibt bei mobile aktuell nur 2 Coupés im Angebot. Der sofort Verfügbare für 143k. Meiner hat mit den Nachlässen 119k gekostet. LP war 145k! Abzüglich der ersten beiden Leasingraten und der Überführung müsste der jetzt ca. 115k inkl. Mwst. bringen. Wenn davor Mercedes Angst hat, den Preis zu erzielen dann gute Nacht 😂 die Karre hat 410 Kilometer drauf.

  • Gefällt mir 3

Eine Rückgängigmachung des Vertrages dürfte – jedenfalls ohne Vorliegen von Gründen (Sachmangel etc. ) – juristisch kaum möglich sein. Deinen Frust über den Fehlkauf bzw. die Fehlanschaffung kann ich natürlich gut nachvollziehen.  Ich hatte auch mal, blind über das Internet, einen Vorführwagen gekauft. Schon bei der Überführung nach Hause (300 km) überkam mich der gruselige Gedanke, das Fahrzeug behalten zu müssen. Damals war es ein Lancia Flavia Cabriolet (mit anderen Worten: ein Chrysler 200 mit Mitsubishi-Motor). Gott sei Dank habe ich dann entdeckt, dass der Wagen mal nachlackiert worden ist (Hagelschauer vor dem Autohaus). Damit hatte ich juristisch einen Grund, den Kauf anzufechten. Der Vertrag wurde 1:1 zurück abgewickelt. Ich fürchte, dass in deinem Fall so ein Glück nicht möglich sein wird.

 

Daher mal in eine andere Richtung gedacht: Objektiv ist dein Wagen absolut Hightech. Auch die Fahrleistungen sind – je nach Einstellung – über alle Zweifel erhaben. Wenn du den Wagen gerade mal 410 km gefahren bist, wirst du ja in der Einfahrphase kaum das Potenzial ausgenutzt haben. Dafür muss der Wagen ja ohnehin erst einmal ca.  1.500 km gelaufen sein. Abgesehen davon hat der Wagen eine derartige Fülle von Einstellmöglichkeiten (individuelle Profile, Fahrmodi etc. ), dass damit die - aktuell subjektiv empfunden - Unzulänglichkeiten vielleicht behoben werden können. Vielleicht findest du ja einen Modus und eine Einstellung, die deinen Vorstellungen entspricht. Wenn man sich auf die Technik einlässt, wird man bei der immensen Power sicherlich auch Spaß haben können.

 

Und dass der neue C 63e klingt wie ein Staubsauger, jedenfalls das wirst Du vorher gewusst haben.

 

Vielleicht musst du dein Fahrzeug auch einfach noch über ein paar Tausend km besser kennenlernen, um die Möglichkeiten der Technik auch wirklich nutzen zu können. Bei den rechtlichen Gegebenheiten würde ich mich diesem Gedanken jedenfalls nicht verschließen. 

  • Gefällt mir 10

Mir ging es bei meiner Heimfahrt so wie bei deiner Überführung des Lancia 😂

Und es wird Tag für Tag schlimmer, daher die wenigen Kilometer und für mich ist die Nummer durch. Ich bin noch anderweitig mobil. Rechtlich bin ich auf der Schattenseite und muss die Zeit absitzen. Ich hoffte einfach auf Kulanz. Es gab viele Varianten die ich dem Händler angeboten habe, die kann man ja in meinen Kommentaren nachlesen. 

vor 14 Stunden schrieb coolbeans:

Hm. Cannabis Freigabe seitens des Herstellers oder bei dir? 😁😂 Spaß beiseite - woher hast du so eine Zahl???

Vielleicht habe ich mich etwas zu knapp ausgedrückt ;)

 

Was ich meinte: Der Motor des AMG ist derselbe 2 Liter 4 Zylinder wie im T-ROC R, nur mit zusätzlichem E-Gedöns und das dann zu einem sechsstelligen Preis.

  • Gefällt mir 1
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo Marcologne,

 

schau doch mal hier zum Thema Mercedes AMG (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

 

Der V16 Motor zum Selberbauen (Anzeige) ist auch genial.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Ist der 2,0 TSI aus der R-Serie von VW echt schon mit E-Power unterwegs? Ich bin immer davon ausgegangen das es noch ein reiner Verbrenner wäre. Aber über 100K ist schon heftig für so eine Büchse.

vor 9 Stunden schrieb nero_daytona:

Was ich meinte: Der Motor des AMG ist derselbe 2 Liter 4 Zylinder wie im T-ROC R, nur mit zusätzlichem E-Gedöns und das dann zu einem sechsstelligen Preis.

Ich hoffe, du weisst, dass das ein Schmarrn ist ;) 

  • Gefällt mir 3

Ein Leasingvertrag, der nicht aufgelöst werden kann? Und dann plötzlich geht er zu stornieren, aber der Händler will das Auto nicht zurücknehmen? Wenn man dann sogar einen anderen Mercedes kauft (der Händler verdient also noch zusätzlich zwei mal Geld in Zukunft?).

 

Ist das ein Mercedes Leasing?

 

Kenne keinen Leasingvertrag, den man nicht vorzeitig auflösen kann. Natürlich nicht ohne eine entsprechende "Strafzahlung" an die Leasingbank. Das Auto selbst kann ja auch ein fremder Händler kaufen und den Leasingvertrag ablösen. Es ist eine Bank, die wollen einfach Geld sehen und fertig....

  • Gefällt mir 1
vor einer Stunde schrieb Andreas.:

Ich hoffe, du weisst, dass das ein Schmarrn ist ;) 

Ihr habt ja Recht, im AMG sind ganz tolle 27 E-Motoren an jeder denkbaren Stelle verbaut. Das ist so ein tolles Gerät dass man nach 2 Wochen 50% Aufpreis nehmen kann. 
 

Ach nee, 50% Abschlag waren’s 😜

 

Und woran liegt das? 
 

Am heißen 2-Liter 4 Zylinder Benzinkocher natürlich. 

 

Und da schließt sich dann der Kreis zum T-Roc. Nur dass der Benzinkocher da nicht 120 kostet :D

 

So und jetzt sag ich nix mehr zu der Möhre.

  • Gefällt mir 1
vor 34 Minuten schrieb nero_daytona:

Am heißen 2-Liter 4 Zylinder Benzinkocher natürlich. 

Bin bei dir, der Motor hat im AMG nix verloren … der Markt reagiert auch entsprechend :) Aber VW wäre froh, wenn die solche Aggregate hinbekömen.

  • Gefällt mir 2

Wen es interessiert: In der aktuellen Auto, Motor & Sport ist ein ausführlicher bepunkteter Test des

Mercedes GLC AMG 63S e Performance (oder wie auch immer er heißt).

 

Ganz schön sperriger Name für einen Mercedes. Klingt fast so wie eine japanische Stereoanlage der 80iger Jahre. Damals hieß ein Mercedes noch einfach "190" oder "200". 😉 

 

Schlecht soll der Wagen nicht sein, ganz gewiss nicht, und gar eine kaum beherrschbare Fülle von Einstellmöglichkeiten haben (sagte ich bereits oben). Emotional scheint der Wagen indes - trotz völlig irrer Messwerte in solch einem Fahrzeugsegment - ein wenig zu schwächeln. Nachvollziehbar.

 

Ich versteh ja sowieso nicht, warum man Mercedes kauft, wenn man für dasselbe Geld (oder sogar etwas weniger) einen Alfa Romeo bekommen könnte. Der Stelvio Quadrifoglio ist doch einfach Referenz in dem Segment. Und emotional eine 10 von 10. Naja, muss jeder selbst wissen.

 

Hab gestern übrigens meine neue Giulia aus der Inspektion geholt. Sie geht jetzt ins achte Jahr. Sieht aus wie neu. Fährt wie neu.

Die Werkstatt hat einmal drüber geguckt, Öl, Filter, TÜV. Fertig. Erste Batterie.

Alfa Romeo begeistert sogar in der Werkstatt. Mit Sorgenlosigkeit. 🙂

 

  • Gefällt mir 5

also für mich als Steuerrechtler ist und war der neue C63 bereits bei Erscheinung ganz klar eine offenbare Unrichtigkeit nach § 129 AO.:)

Denn : Offenbare Unrichtigkeiten sind mechanische Fehler, die ohne intensive weitere Prüfung erkannt werden können. Somit also ein 4 Zylinder in einem AMG-Mercedes. ( den A45 mal ausgenommen )

Mercedes hat ja diesen Schrott nicht ganz freiwillig gebaut, aber andere Hersteller wie BMW und Audi sind  mit dem politisch gewollten Downsizing noch nicht ganz so tief gefallen. Es ist der Drang der Menschen ( nicht von allen ) , immer das neueste, inovatievste besitzen zu wollen, dass es der Politik immer weiter  möglich macht auch im Autosektor ihre ,, Schandtaten ´´ durchzusetzten.  Der neue C63 mit 4 Zylindern lässt sich jedoch was ich so mitbekomme, zum Glück tatsächlich sehr schwer verkaufen. Ich glaube nämlich , dass das hier oft angesprochene ,, Klientel ´´ das mit den 4 Zylindern doch nicht so lustig findet, die mögen dann doch lieber Sound und Emotion statt Inovation.  Hinzukommt, dass  die Leasingraten durch die gestiegenen Zinsen im Vergleich zu den alten V8 sicherlich auch massiv höher sind. Das passt aber ganz gut in die heutige Zeit, ist praktisch wie im Supermarkt: Man bekommt weniger, die Dose ist kleiner und man bezahlt mehr.  Der Unterschied ist allerdings , im Supermarkt kann man sich schwer gegen die ,, Gegebenheiten ´´wehren, der Modellwechsel eines Autos von 8 auf 4 Zylinder lässt sich ganz einfach durch Nichtkauf boykottieren und so bleibt der Hersteller auf seinem Mist sitzen

  • Gefällt mir 8
vor 7 Minuten schrieb Jens klt:

und gar eine kaum beherrschbare Fülle von Einstellmöglichkeiten haben

Die aktuelle Seuche bei Autos überfrachtete Menüs teils mehrfach unter verschachtelt was waren das für Zeiten wo man die Sitzheizung mit einem Knopf anschalten konnte.

  • Gefällt mir 6

Moin zusammen, trotz aller Angebote und Bemühungen meinerseits bin ich wohl erfolglos gescheitert. Weder die Mercedes Bank noch der Kölner MB Händler zeigen eine Option auf. Mittlerweile werde ich von beiden Parteien ignoriert und bekomme keine Rückmeldung mehr…

Dies war mein letzter MB kauf ✌Nachdem ich in der Vergangenheit 6 MB Fahrzeuge und 8 Smart for 2 (Firmenwagen) gekauft habe.

 

Wie viele Fahrzeuge hast du denn bereits zuvor bei dem Händler erworben, der dich nun ignoriert?

Mal ein offenes Wort, 6 Büchsen ist gar nichts, da schwimmst du in der Masse mit.

6 im Monat, da kannst mal versuchen einen auf wichtig zu machen, aber auch das ist weit weg vom goldenen Kunden. 

 

Normalerweise musst du nur jemanden bringen, der in den Vertrag einsteigt. Das Umschreiben kostet 250 € netto und du bist raus. Da wehren sie sich eigentlich auch nie gegen.

Nur solange du keinen hast, interessiert es bei MB niemanden.

Also nacheinander 2 SL 55, 1 GLE COUPÉ 63, 1 GLC 63 S V8, 1 G 63  und den aktuellen GLC sind für meinen Geldbeutel keine Peanuts 😬

aber vielleicht bin ich hier damit auch ein Looser 😂 plus die 8 Smart. 

Und was für ein Quatsch, die überschreiben keine Verträge mehr! Das war mal… Erkundige dich. Ich bin seit 2 Wochen an der Front am kämpfen. Möchte auch nicht alles wiederholen, was ich INSGESAMT angeboten habe.

  • Gefällt mir 1

War umschreiben immer so einfach? Eigentlich müsste ja eine komplette Bonitätsprüfung des neuen Vertragnehmers stattfinden und wieso sollte sich die Bank darauf einlassen wenn der neue Vertragspartner eine schlechtere Bonität hat. Vor allem wenn das Fahrzeug ohne Anzahlung geleast ist, hat die Bank aufgrund des anfänglichen Wertverlustes dieser Kisten schon ein großes Kreditrisiko. 

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...