Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ist der Ferrari 360 als Tracktool geeignet?


allstars2020

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, hat jemand schon seinen F360 zum Tracktool umgebaut? Ist das Fahrzeug geeignet zum gelegentlich mal auf der Rennstrecke bewegt zu werden? Würde mich auf Antworten freuen

 

Gruss

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schau Dir mal Bilder vom Innenraum eines Challenge an.

Und das ist nur was man sieht. Lenkrad, Funk, Käfig, usw. 

Ich hatte mal nachgedacht meinen 458 umzubauen. Lohnt nicht. Da kaufst Du einen, ist günstiger.

So ab 20'000 - 25'000 Km sind die aber schon recht fertig. Karosserie weich, Motor fertig, Getriebe fertig.

Wenn sie nicht nur Tourifahrten gemacht haben. Alles andere Andere lässt sich tauschen.

Als Tracktool gibt es auch günstigere, schneller Autos. Kommt halt drauf an was Du suchst/willst. 

 

  • Gefällt mir 1

Wie Thorsten richtigerweise schreibt kommt es auf die individuellen Ansprüche an.

Ich heule heute noch meiner Komotec Exige oder dem 2-eleven nach,

Da ists halt nicht so schlimm wenn man mal versehentlich geradeaus fährt😜

 

Die 360 Challenge haben halt i.d.R. keine Straßenzulassung, sprich Hänger. 

 

Nach eigener Erfahrung denke ich, dass der 360 aufgrund seiner Standfestigkeit als Tracktool absolut geeignet ist.

Letztlich erfordert es auch keine größeren Umbauten- große Bremsen-gescheite Semis und weniger Gewicht.

 

Mein CS erfüllt diese Anforderungen, dennoch fahren mir "ortskundige" Fahrer mit deutlich unterlegenem Material  auf der NS um die Ohren.

Soll heißen, in den meisten Fällen (mich einbezogen) scheitert in der Regel am fahrerischen Können und weniger am Material.

  • Gefällt mir 11

super danke für deine Antwort. wie ist das ganze mit der Lautstärke? Habe eine CS Anlage montiert inkl. Heckklappe und Lexan Scheibe usw. Gibt es da Probleme? Welche Bremsen würdest du mir empfehlen? Gibt ja von Brembo auch di 380 mm Umbaukits mit 6 Kolben und Stahl Scheiben. 

Gruss

Lautstärke war einmal in Hockenheim ein Problem mit schwarzer Flagge da ab 19:00 Uhr strengere Vorschriften gelten.

Auf der NS kein Problem.

Bei den Bremsen kennen sich andere Foristen sicher besser aus, habe auf dem CS Keramik-Carbon Scheiben drauf, die machen auch in Hockenheim keinerlei Probleme/Fading. 

Hi,

meiner ist auch ziemlich abgespeckt, nicht im Sinne von "nicht mehr Strassentauglich", aber bis auf die Bodenteppiche vorn so ziemlich alles was unnötig ist ausgebaut und durch leichtere - sprich CS-Teile - ersetzt, leichter CFK-Türverkleidungen, Heckklappe auch mit Plexiglas- oder Lexanhaube und hatte beim letzten Mal wiegen knapp über 1350 kg incl. halber Tankfüllung.

 

Die CCM-Bremse sehe ich als Vorteil bzgl. Gewicht. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wiegt eine 380er Stahlscheibe spürbar über 10kg, im Vergleich zur CCM-Scheibe ca. 6,5 kg. Ich sehe zwar einen theoretischen Vorteil in den weniger zu beschleunigenden rotierenden Massen. Aber ob er sich spürbar auswirkt?

CS-28-1-1.jpg

CS-29-1-1.jpg

CS-32-1-1.jpg

CS-20-1-1.jpg

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo allstars2020,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 360 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Die originalen 18er würde ich niemals fahren auf dem Track, da vorne viel zu schmal. Würde schon auf 19er gehen wie der CS, bzw. beim originalen 360 auf vorne 235/35/19 und dann hast ja den Michelin Cup 2 oder einen Michelin Cup 2 R, Toyo Proxes R888R, Yokohama Advan Neova. Kann dir leichte OZ oder BBS machen dafür - kein Thema. Unter die 19 Zoll passt dann auch eine große Bremse. Dazu noch ein KW V3 o.ä. und schon ist das eine ganz andere Fahrdynamik. 

  • Gefällt mir 3

Deshalb sagte ich ja, dass ich andere Felgen fahren würde. Vorne ein 235er Reifen auf einer Felge zwischen 8 und 9 Breite. Von der Umrechnung des Abrollumfangs wäre der 235er vorne beim 360 sowieso besser. Der CS fährt 225, aber das hat ja hier nur eine untergeordnete Relevanz. 

  • Gefällt mir 2

Sieht aus wäre für die Gurte an einer Gewindehülse festgeschraubt, welche durch die Schottwand hinter den Sitzen eingesetzt ist und im Motorraum mit einem untergelegten Stahl-U-Profil gegengeschraubt wird.

 

Kann aber erst kommendes WE ein Bild einfügen.

Ein guter Freund von mir hat seinen 360 als Tracktool optimiert.

Das Ergebnis war sehr überzeugend und basierte im Wesentlichen auf zwei Faktoren:

 

1. Gewichtsoptimierung:

Alles, und damit meine ich wirklich ALLES was nicht zum Fahren benötigt wird, wurde entfernt.

Also Klima, Radio, Teppich bis zum Schließzylinder für die Türen (Auto war somit nicht mehr abschließbar) raus.

Einbau von Carbontüren und Plastikscheibe hinten.

 

2. Aerodynamisch auf Abtrieb optimiert:

Riesen Spoiler vorne und großen Heckflügel hinten.

Damit ist die Höchstgeschwindigkeit zwar extrem gesunken, aber die Straßenlage in Kurven war, auch bei Regen, phänomenal.

 

Selbstverständlich auch Semis und optimierte Bremsen.

 

Er hat den Wagen vor etlichen Jahren zu einem schlechten Zeitpunkt (er hat für weniger als 60.000 € an den Erstbesten abgegeben) verkauft und ist auf einen 991 GT3 umgestiegen.

  • Gefällt mir 6

Sodala..., ein paar Bilder der Gurtbefestigung. Komplett schraube ich es, wenn dann, erst beim nächsten Riemenwechsel auseinander.

 

Sieht aber so aus als wären die Gewindehülsen mit dem eingeschraubte U-Profil verschweisst, sieht man bei gelöster Schraube (Bild 1). Eine der jeweils beiden Hülsen verschwindet zum  größten Teil hinter Motorraumabdeckung (Bild 2). Diese werden durch den Querrahmen gesteckt und im Innenraum die Ösen für die Gurte eingeschraubt. Da es sich um Stahlhülsen handelt, anscheinend nur gesteckt.

 

Gurt-1.JPG

Gurt-2.JPG

Gurt-3.JPG

Gurt-4.JPG

Gurt-5.JPG

Track ready steht für mich ebenfalls gerade auf der Agenda, aber der 360 muss noch gut nutzbar und voll alltagstauglich bleiben. Bisherige Massnahmen sind Brembo GT-S mit 380er Stahlscheiben und Pagid RSL29, CS-Felgen mit Cup2, CS-Fahrwerkseinstellungen, progressive HR-Federn, Pole Position und Momo. Originale 4P-Gurte habe ich bereits im Regal liegen, daher ist die Einbauerfahrung weiter oben sehr wertvoll.

 

Am 5. September ist Testfahrt in AdR, bin sehr gespannt...

 

Viele Grüsse - Dennis

IMG_5426.jpeg

  • Gefällt mir 12
vor 22 Stunden schrieb Parabolica:

Track ready steht für mich ebenfalls gerade auf der Agenda, aber der 360 muss noch gut nutzbar und voll alltagstauglich bleiben. Bisherige Massnahmen sind Brembo GT-S mit 380er Stahlscheiben und Pagid RSL29, CS-Felgen mit Cup2, CS-Fahrwerkseinstellungen, progressive HR-Federn, Pole Position und Momo. Originale 4P-Gurte habe ich bereits im Regal liegen, daher ist die Einbauerfahrung weiter oben sehr wertvoll.

 

Am 5. September ist Testfahrt in AdR, bin sehr gespannt...

 

Viele Grüsse - Dennis

IMG_5426.jpeg

kannst du mir noch sagen welche Sitzkonsole du fährst mit den Recaros?

 

Gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...