Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Verkehrsüberwachung mit abstrusen Zügen...


jo.e

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich finde teilweise nimmt die Verkehrsüberwachung abstruse Züge an. Ich bin gestern von Esslingen nach Stuttgart gefahren und wieder zurück. Das waren 40 km gesamt mit 23 Blitzer (fest und mobil zzgl. Ampelblitzer) und davon eine größere Kontrolle nach Geschwindigkeit und Handyverstöße. Also alle 1,7 km ein Blitzer! Ist das in anderen Ecken Deutschlands auch schon so schlimm? Quasi jede Straße die renoviert wird (und meistens ist dann da nur noch 30 oder 40 km/h) bekommt auch einen neuen Blitzer oder regelmäßig mobile Blitzer. Der absolute Wahnsinn bei uns. Würden die genauso viel Kraft und Geld aufbringen für anderweitige Überwachungen, wäre Stuttgart wieder sicherer.

 

Viele Grüße

Jochen

  • Gefällt mir 9
  • Wow 1
  • Traurig 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Da kannst Du ja froh sein, dass sie nicht auch noch Lautstärkemessungen machen. 😉 Also bei uns auf dem Land ist es noch ziemlich überschaubar und man kennt die einschlägigen Stellen, an denen regelmäßig Messungen erfolgen.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Tuning Kontrollen kommen erst Freitag und Samstag Abend auf der Theo. :D Bei den aktuellen Fahrzeugen hätte die da sowieso nichts zu finden...

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb jo.e:

Würden die genauso viel Kraft und Geld aufbringen für anderweitige Überwachungen, wäre Stuttgart wieder sicherer.

Die Blitzer binden doch kein Personal, von daher (in meinen Augen) genau richtig so. Zudem sind Blitzer mittlerweile auch wirklich Einnahmequellen der Gemeinden, von daher gerne mehr davon. Ich fahre schon seit Jahren nur noch mit Tempomat oder Limiter. Wenn ich schneller fahre als angegeben, dann bin ich mir bewusst, dass es ein Foto aus Flensburg geben könnte.

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich in einer fremden Ortschaft einen Blitzer sehe, bin ich verunsichert . Gilt jetzt Tempo 30 oder 50 km/h?

 

Hab ich ein Schild übersehen???

 

Also vorsorglich bremse ich auf 30 km/h ab. Dann bekomme ich von hinten die Lichthupe.  Ist mir aber lieber als geblitzt zu werden.

  • Gefällt mir 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine große Kontrolle und 2 mobile Überwachungen. Der Rest waren Anhänger oder feste Blitzer. Ich finde man kann es auch übertreiben und ist auf reinen Profit ausgerichtet. Ist natürlich legitim, habe aber das Gefühl in anderen Bereichen geht es nicht in dieser Geschwindigkeit vorwärts. 

vor 1 Minute schrieb Schnittlauch:

Wenn ich in einer fremden Ortschaft einen Blitzer sehe, bin ich verunsichert . Gilt jetzt Tempo 30 oder 50 km/h?

 

Hab ich ein Schild übersehen???

 

Also vorsorglich bremse ich auf 30 km/h ab. Dann bekomme ich von hinten die Lichthupe.  Ist mir aber lieber als geblitzt zu werden.

Das ist bei uns auch so. Die Leute wissen selbst im eigenen Ort gar nicht mehr so richtig wie viel sie fahren dürfen (meistens ältere Mitmenschen) und fahren dann einfach 30 bei 50 und 25 bei 30 usw. :D Absolut nervig!

  • Gefällt mir 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben hier auch eine Strecke, wo in jedem Dorf ein fester Blitzer steht, und dann wird zwischendrin auch noch mobil geblitzt. Ohne App bin ich nicht unterwegs.

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

BaWü hat hier eine Sonderstellung - im bayrischen Oberland gibt's auf der A8 nicht mal eine handvoll Blitzer zwischen MUC & SZB, mobil kenne ich 3x Geräte, welche als fette Anhängerteile direkt an der Strasse stehen. Das ist gut so - Blitzer sollen Verkehrssicherheit erhöhen und keine Einnahmequelle für Kommunen sein. Wenn Verkehrsüberwachung, dann richtig mit Personal und Erziehungseffekt an neuralgischen Stellen, z.B. Schulen etc.

  • Gefällt mir 10
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb jo.e:

Ist das in anderen Ecken Deutschlands auch schon so schlimm?

Hier in der norddeutschen Tiefebene ist es lange nicht so über überwacht.

Die wenigen Blitzer kennt man, es gibt hin und wieder Überwachung an Schulen o.ä., aber alles im Rahmen. 

 

Immer wenn ich runter nach Stuttgart und Umgebung muss fahre ich auf Automatik und max 10 drüber. Ich bin da schon so oft geblitzt worden, gruselig.

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier in der Mitte von Bayern ist das auch nicht so... Ich habe schon mehrere Wochen keinen Blitzer mehr gesehen.

 

Um nicht erwischt zu werden, fahre ich nur dort schnell, wo es die meisten anderen nicht tun.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb jo.e:

Hallo zusammen,

 

ich finde teilweise nimmt die Verkehrsüberwachung abstruse Züge an. Ich bin gestern von Esslingen nach Stuttgart gefahren und wieder zurück. Das waren 40 km gesamt mit 23 Blitzer (fest und mobil zzgl. Ampelblitzer) und davon eine größere Kontrolle nach Geschwindigkeit und Handyverstöße. Also alle 1,7 km ein Blitzer! Ist das in anderen Ecken Deutschlands auch schon so schlimm? Quasi jede Straße die renoviert wird (und meistens ist dann da nur noch 30 oder 40 km/h) bekommt auch einen neuen Blitzer oder regelmäßig mobile Blitzer. Der absolute Wahnsinn bei uns. Würden die genauso viel Kraft und Geld aufbringen für anderweitige Überwachungen, wäre Stuttgart wieder sicherer.

 

Viele Grüße

Jochen

 

Kann ich nur bestätigen. Aber was willst Du auch von einer grünen Landesregierung erwarten, welche u.a. auch als Autohasser-Partei bekannt ist. Es geht nur noch ums Abzocken! Ein Blitzanhänger, nach dem anderen wird deshalb bestellt! 😡

  • Gefällt mir 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo in die runde der blitzer-"freunde "   ,

 

kann es sein das stuttgart inzwischen die stadt mit der meisten blitzerdichte ist.... ,

 

ich wohne abseits der megacity im hinterland von DA , hier tun sich die kleinen gemeinden zusammen und  legen sich gemeinschaftlich einen blitzeranhänger zu .dieser wird alle 24 stunden an einer anderen ecke ,gemeinde ,ortsteil geparkt und "wartet " am strassenrand auf kundschaft .

 

ich war am sonntagnachmittag dran ,mit dem bobbycar vom enkel auf der dach (natürlich war diese ohne kennzeichen ) , mal schauen ob da was kommt .... !

 

duck und weg

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Blitzer sind absolut in Ordnung an Stellen, wo viele Unfälle passieren. Blitzer sollten nur zur Unfallverhütung eingesetzt werden dürfen, müssen dort explizit begründet nachgewiesen werden und nicht zur wüsten, willkürlichen Kontrolle der freien Bürger in einer Demokratie. Geldeinnahmequellen hat der Staat mittlerweile genug installiert. 

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die meisten Blitzer auf de beschrieben Strecke standen auf zweispurigen Bundesstraßen oder Hauptstraßen, dort wo eben auch die Verkehrsdichte recht hoch ist. Der Rest stand in 30er Zonen oder bei Tempo 50 innerots, aber weit weg von jeglicher Gefahrenzone. Da ist halt noch nicht so lange 30 und da hoffen sie noch Leute zu erwischen die noch denke da wäre 50. Vor den zahlreichen Schulen und Kindergärten wo ich vorbei gefahren bin stand nichts. 

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb jo.e:

Also die meisten Blitzer auf de beschrieben Strecke standen auf zweispurigen Bundesstraßen oder Hauptstraßen, dort wo eben auch die Verkehrsdichte recht hoch ist. Der Rest stand in 30er Zonen oder bei Tempo 50 innerots, aber weit weg von jeglicher Gefahrenzone. Da ist halt noch nicht so lange 30 und da hoffen sie noch Leute zu erwischen die noch denke da wäre 50. Vor den zahlreichen Schulen und Kindergärten wo ich vorbei gefahren bin stand nichts. 

Blitzer stehen da, wo sie die meisten Einnahmen generieren; das ist so weit richtig.

Aber warum stehen sie ausgerechnet da?

Das hat nichts mit den Einnahmen zu tun; die kommen "leider" auf Grund zu schnellen Fahrens.

An diesen neuralgischen Stellen möchte man den Verkehrsteilnehmern beibringen, eben NICHT zu schnell zu fahren.

 

Zu behaupten, die Einnahmen wären der Selbstzweck einer Messanlage ist so richtig wie die Behauptung,

dass Meteoriten immer in Kratern einschlagen würden.

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3
  • Verwirrt 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche zunehmend die Straßen ohne Mittelstreifen, da dort keine Blitzer stehen. Ich fahre nach Verkehrssituation und werde dann leider gelegentlich überrascht, genervt wegen der unangemessenen Maßregelung. Waren das noch Zeiten in den 70er Jahren!!

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, vor ein paar Woche gelesen zu haben, dass es angeblich in Hannover und Hamburg die meisten fest installierten Blitzer geben soll. Ist mir so extrem noch nie aufgefallen.
In der Schweiz und den Niederlanden soll es doch noch viel schlimmer sein. In Holland waren schon bei meinen Fahrten zur Messe vor etlichen Jahren auf der AB gefühlt alle paar Meter Blitzer installiert. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In BaWü ist es die Hölle. Vor einigen Jahren war ich über mehrere Monate häufiger im Bereich Schwäbisch Hall und Bad Teinach unterwegs. Danach kamen zweistellig Bildchen mit 4-10km/h zu schnell. Seitdem meide ich dieses Bundesland oder fahre mit Tempomat. Lächerlich. Die durch S21 ausgelösten finanziellen Nöte müssen groß sein…

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfinde das als Übergriffig, da wo es keine Notwendigkeit bzw Grund gibt. Der Staat/Verwaltung verwechselt hier, durch wen er legitimiert wurde und hat sich verselbstständigt. Zu viele Belehrende Persönlichkeiten in den Gemeinderäten. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Thorsten0815:

In der Schweiz leider an vielen Orten ähnlich..........

Bei uns in BL ist seit zwei Jahren Schluss mit Geld generieren. Grund, Begrenzte Personalressoursen. War bis dahin extrem.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...