Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Werde ich ein Ferrari-Fahrer?


-Ferrari-

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

 

ich bin ganz neu hier, lese aber schon eine Weile den einen oder anderen Thread hier in den Foren mit Interesse mit. Mein Name ist Christoph, 45 Jahre, selbstständig, zwei kleine Kinder schwirren durch das Haus.

 

Danke, dass ich dieses Forum kostenlos benutzen darf.

 

Warum ich diesen Thread eröffne ... Ich bin seit Kindesbeinen an ein Ferrari-Fan. Es ist die einzige Automarke, welche mich emotional bewegt, wo ich bewusst stehenbleibe und die Autos regelrecht bewundere. Das sind für mich keine Autos, das sind Kunstwerke. Woher diese Faszination bei mir genau rührt, kann ich letztlich nicht sagen. Ich habe um die 50 rote Ferrari-Modelle in 1/18. Vermutlich gab es in meiner Kindheit eine Episode, welche ursächlich ist, ich weiß es nicht. Allerdings bin ich kein genereller Autonarr. Es geht schlicht und ergreifend nur um die (roten und maximal noch gelben) Renner aus Maranello. 

 

Gerne würde ich mir diesen Kindheitstraum in der nächsten Zeit erfüllen. Mit 60 macht es auch keinen Sinn mehr. Wenn es allerdings wider Erwarten in diesem Leben nichts mehr werden sollte, geht die Welt auch nicht unter.

 

Nun ist es so, dass meine Vorliebe den Klassikern mit 8 Zylinder gilt. Die neueren Modelle (ab F430) könnte ich mir auch gar nicht leisten. In die engere Wahl fallen 308, 328, 348, 355 (nur Schalter) und 360 (nur Schalter). Keine Cabrios, maximal ein Targa (TS, GTS). Ich bin, allgemein gesprochen, kein Vielfahrer, brauche beruflich eigentlich kein Auto und bin viel mit dem (Renn-) Rad unterwegs. Nach meiner Schätzung würde ich mit dem Ferrari vielleicht 2.000 bis 3.000 Sonnenschein-Kilometer im Jahr fahren. Viel waschen, viel polieren und viel streicheln.

 

In Bezug auf die genannten Modelle habe ich das Netz mittlerweile stundenlang abgeklopft, Youtube-Videos angesehen und mich an vielen Bildern erfreut.

 

Beim 308-er und 328-er schreckt mich etwas ab, dass man eigentlich einen Oldtimer fährt, wo die Ersatzteilbeschaffung vermutlich schon zum Problem geworden ist. Der 348-er und 355-er gefallen mir beide optisch wirklich wahnsinnig gut, nur die Zahnriemenproblematik, d.h. Motorraus-Problematik bereitet mir "Kopfschmerzen". Einerseits treibt es die Kosten in die Höhe, andererseits kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es dem Wagen guttut, alle drei bis fünf Jahre so massiv einzugreifen (laienhaft ausgedrückt). Somit würde eigentlich unterm Strich der 360-er Modena übrigbleiben. Vielleicht bin ich aber komplett am Holzweg.

 

Den (vorzugsweise roten) Ferrari würde ich gerne behalten wollen, ich denke an keinen späteren Verkauf. (Gut, man weiß ja nie.) Tatsächlich bin ich noch nie in einem Ferrari gefahren, auch nicht mitgefahren. Ich wüsste auch gar nicht, wo ich eine Testfahrt machen könnte. Und dann gibt es noch den Umstand, dass es in meinem Umkreis (Innsbruck) keine Ferrari-Werkstatt gibt. Einen Ölwechsel würde ich noch hinbekommen (habe ich früher auch gemacht), aber das war's dann schon. Es würde nicht am Talent fehlen, sondern es fehlt an Wissen, Ausbildung, Erfahrung und Praxis.

 

Aufgrund meiner Bedenken liebäugle ich dann wieder mit einem Porsche 997 4S MK2. Ein Sportwagen, welcher mir auch sehr gefällt. Aber es ist eben kein Ferrari. Und immer wieder lande ich gedanklich dann doch wieder beim Roten. 

 

Die Anschaffung des Wagens kann ich in bar zahlen und schmerzt mich auch nicht. Allerdings schrecken mich jährliche kolportierte Instandhaltungskosten von € 10.000 und mehr ab. Das finde ich schon horrend. Nun habe ich des Öfteren gelesen, wer sich um die Kosten der Wartung Gedanken macht bzw. machen muss, solle es besser gleich bleiben lassen. 

 

Wie man unschwer erkennen kann, weiß ich eigentlich nach der ganzen Recherche gar nicht mehr, was ich will.

 

Über ein bisschen Input würde ich mich sehr freuen.

 

Viele Grüße

 

Christoph 

 

 

 

  • Gefällt mir 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Herzlich willkommen! 

Tipp:

Miete Dir doch mal einen Tag einen Ferrari Deiner Auswahl oben, denn das ist nicht mit einem 997 4S MK2 vergleichbar.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich willkommen und mach dir erstmal keinen Kopf über diese kolportierten Horror-Unterhaltsbeträge. Das sollte die Entscheidung wenn überhaupt nur peripher beeinflussen.

 

Ja das kann passieren aber sehr selten. Bei mir war es in einem von jetzt 22 Jahren Ferrari so dass ein satter 5-stelliger Betrag fällig war. Man sollte also etwas auf der hohen Kante haben und sich darüber freuen dass man es meist nicht brauchen wird. ;)

 

Aber wie mein Vorredner schon sagt: Ohne einen Ferrari mal selbst erlebt zu haben ist alles Studieren nur graue Theorie. :)

 

 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christoph,

sehr sympathische Vorstellung. Nach der Überschrift hatte ich schon wieder einen Popcorn-Abend nach so vielen fragwürdigen Anfragen von Newbies befürchtet, aber Gegenteil ist eingetreten!

Also, das Zahnriemen-Problem hast Du beim 308/328 genauso, macht also keinen großen Unterschied. In Deutschland kannst mittlerweile alles von denen günstig als Oldtimer fahren, weiß nicht wie es bei Euch ist. Du musst Dir klar sein, wie Du den Ferrari einsetzen bzw. fahren willst. Wenn Du eine halbwegs moderne Sportlichkeit erwartest, wirst Du zumindest von 328 und noch mehr den ersten 308 mit gerade mal gut 200PS enttäuscht sein. Jeder heutige Golf GTI oder 3er BMW wird Dich im Anzug stehen lassen. Auch ist für Oldies sicher nichts so prall, sie ständig Volllast zu fordern. Daher kannst Dir diese Modelle wirklich nur zum Cruisen und Bewundern zulegen. Der 348 mag in meinen Augen noch ein Zwitter zwischen beiden sein. Bei uns gibts auch davon die frühen schon alle als Oldie mit H-Kennzeichen. Den 355 konnte ich vor gut 20 Jahren ausgiebig und recht oft fahren. Auch er war zwar schon deutlich sportlicher, aber gerade nach heutigen Maßstäben immer noch mit Vorsicht beim sportlichen Fahren zu genießen. Er war der Letzte 8er-Sportie ohne fast alles wie ESP, Sperdifferential etc. Servolenkung und ABS waren aber immerhin schon drin😜😂.

Wäge also ab, wozu und wie Du den Wagen einsetzen möchtest. Vom Werterhalt kannst im Prinzip mit keinem guten Modell einer Serie was falsch machen. Der große Vorteil vom 360 sind die grundsätzlich niedrigeren Kosten, da er als erster keinen Riemen mehr hat. Und da Du ihn ja im Idealfall für „Ewig“ behalten willst, spielt das wohl durchaus auch eine Rolle, wenn man die Kosten im Blick haben möchte. Anders eben bei den Flippern wie mich früher vor längerer Zeit einmal, die sämtliche fahrbaren Untersätze nach spätestens einem Jahr wieder abgeben. 

 

 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau dieselben Gedanken habe ich mir auch gemacht. Ich bin letztlich auf der Suche nach einem 

360 Spider. Aber nicht in rot. Day Angebot an roten Modena Schaltern ist doch ganz gut.

Der 360 ist bezahlbar, haltbar und die Unterhalskosten sind überschaubar. Das kein Ferrarihändler in deiner Nähe ist, ist eher ein Vorteil. Der 360 ist für den Markenhändler schon zu alt, da schraubt keiner mehr gerne dran. Lieber eine freie Werkstatt mit Ferrari-Erfahrung. Lässt sich vielleicht auch hier über CP in deiner Nähe finden.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Mitglieder

Hallo Christoph,

 

willkommen. Mit einem gepflegten 360 machst Du nichts verkehrt. Viel Erfolg bei der Suche und viel Spaß hier!

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber natürlich hat der 360 auch einen Zahnriemen, aber zum Wechseln muss der Motor nicht raus!

 

Die 997 und den 360 kannst Du natürlich nicht miteinander vergleichen. Alleine von der Außenwirkung! Da musst Du dir als Selbstständiger von vornherein klar drüber sein. Beide nebeneinander in der Garage ist cool!

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, der 430 war der erste ohne Riemen. Hatte ich ganz vergessen. Genau, durch den nicht notwendigen Motorausbau gingen die Kosten um 2/3 runter.

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fang doch erstmal mit Probesitzen an. Wenn du über1,80m sein solltest fallen 3x8 eh so gut wie raus. Die Unterhaltskosten ähneln sich. Von den genannten Modellen ist der 355 am kapriziösesten, sowohl vom Fahrverhalten als auch von der Technik. Dafür am schönsten 🥰

  • Gefällt mir 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Immer diese "der ist schöner als der" Diskussionen! 😁

Das ist doch Geschmackssache! Und das sind doch einfach Alles geile Karren! 😍

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christoph,

 

herzlich willkommen. Du hast hier eine schöne Vorstellung geschrieben. :-))!

 

Wenn Du den Ferrari bar bezahlen kannst, bist Du finanziell doch nicht so knapp dran, dass Dich die Kosten umbringen.

 

vor 2 Stunden schrieb -Ferrari-:

Mit 60 macht es auch keinen Sinn mehr.

Das würde ich nicht sagen. ;) Meinen ersten (und bisher einzigen) Ferrari habe ich mir exakt zum 60.Geburtstag gekauft. 

 

Daneben fahre ich auch noch einen Porsche 997 S (Heckantrieb). Er war mein eigentliches Traumauto, lässt sich aber dennoch emotional nicht mit einem Ferrari vergleichen.  Mit dem Porsche bist Du unauffälliger unterwegs, mit dem Roten wirst  Du häufig angesprochen, im Übrigen durchweg nett und positiv.

 

Fahre wie empfohlen mal einen 360. Dann wirst Du eh angefixt sein und Deine Entscheidung geht in die richtige Richtung. ;) 

 

Ich habe heute irgendwo auf einem schönen Auto den Spruch gesehen: “You only have one life. Live it!” Ich sage immer: “Fahrt Ferrari, sonst tun es Eure Erben.”

 

Genug der Sprüche. Ich würde es machen. Ich bin aber auch ein Petrolhead.

 

Gruß

 

Michael

  • Gefällt mir 10
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um auf deine Frage zu antworten:

Ja, wenn Du es willst, wird Dich der richtige Ferrari finden!

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Mitglieder

Manchmal sogar schneller als man es sich erträumen kann :wub:

  • Gefällt mir 4
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich Willkommen hier,

ich kann mich nur anschließen , teste zuerst einen Ferrari. Bezüglich de rKosten würde ich Dir definitv einen §60 empfehlen , ich hatte vor dem F430 einen 360 und die Unterhaltungskosten sind überschaubar.

 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Thread kommt mir sehr bekannt vor - vor mehr als 10 Jahren war mein Einstand hier praktisch identisch. Auch immer von Ferrari geträumt, ein ganzes Zimmer voll mit 1:18 Modellen und doch zweifelnd, ob man das stemmen kann. Ich habe es damals dank dieses Forums mit einem 308 GTB QV gewagt und das ebenfalls angedachte 911er-Cabrio verworfen. Und nie auch nur ansatzweise bereut. Mittlerweile ist zwar auch ein 430er  und ein Porsche hier, aber die Initialzündung war der 308. Wer weiß, in welcher Gosse ich heute liegen würde, wäre es damals der 11er geworden 8-)

 

Insofern: Lass Dich von Horrorgeschichten über Unterhalts-/Reparaturkosten nicht abschrecken - ein 997er VFL hat am Motor auch gerne mal das eine oder andere teure Problemchen ;)- und tu es, Egal welches Modell, Du wirst es nicht bereuen. 

  • Gefällt mir 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beginn mit der Sitzprobe. 
308/328 sind nicht für Sitzriesen gebaut. Da kannst auch nicht viel mit den Sitzen tricksen. 
 

348/355 ist quasi identisch und schon etwas größer als seine Vorgänger. Im 360 Coupé mit Daytona- oder Racingsitze hast dann sogar schon etwas Kopffreiheit.

 

Wenn Du diese Position abgearbeitet hast, fahr das/die auserwählten Modelle zuerst. Wie war das gleich nochmal „Prüfe wer sich ewig bindet“

 

Bzgl. Werkstatt. Von Innsbruck ist es ein Katzensprung über den Brenner und in und um Bozen sind einige sehr gute Adressen. 
 

Über die Unterhaltskosten wurde schon alles gesagt. Selbst wenn Du bei einem 308/328/348/355 alle 3 oder 4 Jahre den Zahnriemen wechseln lässt, reißt das keine großen Löcher in die Kasse. Manche Stardard-Servicerechnungen von BMW/Audi/MB sind höher und da nimmt man es stillschweigend hin. 
 

Kaufe nicht überhastet, suche gründlich und nimm jemanden mit, der sich mit dem auserwählten Fahrzeug wirklich auskennt und sein Wissen nicht nur aus Foren oder Stammtischen hat. Bei jedem Modell gibt es spezielle Punkte die zu prüfen sind - die man aber wissen muss. Mit solch einer Vorgehensweise und einer entsprechenden Pflege und Behandlung deinerseits, sollten sich die Unterhaltskosten im Rahmen halten. Bedenke nur, dass selbst die 360 mittlerweile um die 20 Jahre alt sind und auch mal Verschleiß wie z.B. Motor-/Getriebelager, Klimakompressor etc. anfallen können. Kostet alles nicht die Welt, wollte es aber angesprochen haben, damit man dann nicht überrascht ist. 
 

Teileversorgung ist beim 360 noch sehr gut, aber bis auf paar spezielle Teile wie z.B. 348-Rückleuchten oder den kleinen Runden Scheinwerfer in der 355-Front, auch für die anderen Modelle noch nicht ganz zum „Grau werden.“

 

…und vergleiche einen Ferrari nie mit einem Porsche >>> es ist eine andere Welt!
 

 

 

 

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein 997 und gerade erst recht als 4S ist, wenn man es denn so will, ein absolutes Alltagsauto für 365 Tage im Jahr. Auch sind damit Fahrleistungen von 20Tkm p.a. keine Besonderheit. Da Du, wie Du schreibst, ja nur 2-3 Tkm wohl bei schönem Wetter fahren willst, käme zumindest von dieser Warte schon mal ein Youngtimer von Ferrari grundsätzlich in Frage.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christoph 

 

Super Vorstellung 👍erinnert mich an mich selber .

Bin mittlerweile 55 und stand vor einen ähnlichen Problem oder sagen wir eher Luxusproblem 😂

Angefangen habe ich mit einem 911 Sauger ein Jahr später kam der zweite 911 ein Turbo Cabrio den habe ich dann noch in Deutschland ein wenig modifizieren lassen. Natürlich wurde dann nur mehr der Turbo bewegt und der Sauger stand mehr oder weniger nur mehr rum.

Das Porsche Zentrum in Innsbruck ist eine reine Katastrophe somit habe ich beider 911 dann immer in Deutschland in der Nähe von Stuttgart zum Service gebracht .

2020 verkaufte ich dann den Sauger nach 5 Jahren zu einem super Preis👍👍🍀🍀 natürlich kam der Gedanke auch den Turbo mit Gewinn zu verkaufen. Der Turbo war gerade mal 6 Tage inseriert und ging nach Wien .

Was jetzt dachte ich mir, Ferrari ….Lamborghini keine Ahnung auch noch nie mit sowas gefahren also auf zu meinem Freund Luimex nach Pfaffenhofen (findest du hier im Forum)dort durfte ich Probefahrten und ich war begeistert.

Bei mir ist es ein Lamborghini geworden den kaufte ich im November 2020 in Deutschland das warten dann über dem Winter war eine Qual ….

Dafür bin ich dann letztes Jahr über 10.000 km damit gefahren und habe jeden einzelnen km genossen.

 

Schöne Grüße aus Tirol 

Bernhard 

 

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb BWQ:

Ob sich der Threaderöffner auch nochmal zu Wort meldet?🤔

Naja wir Tiroler schlafen gerne lange oder gleich in der früh rauf auf den Berg zum Skifahrern🤷‍♀️🤷‍♀️😂😂😂🍀🍀🍀

  • Haha 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb BWQ:

Ob sich der Threaderöffner auch nochmal zu Wort meldet?🤔

Er hat doch erst gestern abends geschrieben? 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb -Ferrari-:

Vielleicht bin ich aber komplett am Holzweg.

Bist du! Der 360er hat ebenfalls einen Zahnriemen! Erst ab 430er hast du Kette!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...