Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Gibt es einen Kline-Auspuff mit TÜV für Gallardo?


barney five

Empfohlene Beiträge

Kline Auspuff mit Tüv für Gallardo ?

 

...gibt es den schon, oder ist da was in Planung ?

Jochen 😉 ??

 

...frage für einen Freund,

dessen Schrauber sagt, er könne ihm die Kline Anlage mit Klappen Fernbedienung am Gallardo 520 eintragen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Krallt Euch den @jo.e und mach ein Pilotprojekt daraus. 👍

 

Eingetragen ist schnell mal was, noch schneller allerdings auch wieder ausgetragen.

Bei @jo.e bist auf der sicheren Seite. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb F40org:

Krallt auch den @jo.e und mach ein Pilotprojekt daraus. 👍

 

Eingetragen ist schnell mal was, noch schneller allerdings auch wieder ausgetragen.

Bei @jo.e bist auf der sicheren Seite. 

Das mit dem Pilotprojekt hat aber einen Schönheitsfehler - gibt dafür zwar einen guten Preis - aber wenn es nicht klappt hast du dann eben einen Auspuff ohne TÜV gekauft der dann noch nicht mal eingetragen ist. Das war der Grund warum ich das Pilotprojekt Kline am Pista dann sein lassen habe. Kann den Jochen da auch verstehen dass er es so handhabt - wäre eigentlich Aufgabe des Herstellers das Risiko zu tragen.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr sollt nicht immer alles auf die Goldwaage legen. 

Ich ging davon aus, dass man vorab klärt ob es überhaupt legal möglich wäre. Der 520 ist ja schon etwas älter und m.W. unterliegt er auch noch anderen Vorgaben - wenn ich nicht irre. 

 

Von Himmelfahrtskommandos kann keiner von uns leben, das dürfte ja klar sein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@barney five

Legal gab es vor mir "nur" für den Porsche 997 Turbo, 997 GT2 und 991 Turbo. Die kommen ja eher aus der Porsche Szene und machen ja auch viel für RUF. Die Ferrari Modelle kamen dann durch mich. Legale Anlagen für die Lambos hat Tony einige, aber "nur" für Coupe und hier handelt es sich ja um einen Spider. Sonst hätte ich die Anlage vom Tony empfohlen. Ich bin mit deinem Kumpel schon im Gespräch - er hatte mich heute unabhängig von deinem Posting angerufen. Ich soll dir einen Gruß sagen und vielen Dank für deine Bemühungen!

 

@F40org

Ob das jetzt auf die Goldwaage gelegt wurde oder nicht - es freut mich das so ein renommierter Member an mich denkt! Danke!

 

@coolbeans

Ich kann die Denkweise verstehen und auch wieder nicht. Ich sehe ja immer beide Seiten und stehe ja immer dazwischen. Möchte ich gerne so neutral wie möglich erläutern und ich denke in den meisten Fällen läuft das so bei Fahrzeugen mit überschaubarer Stückzahl.

 

Hersteller:

Der Hersteller hat quasi nur ein Ziel damit - die Attraktivität der Abgasanlage steigern in Ländern wo so etwas heutzutage wichtig ist und dann hoffentlich so viele Anlagen verkaufen damit es rentabel wird. Ziel ist also Geld damit zu verdienen! Der Hersteller übernimmt die Kosten für die Messungen und die Erstellung der ECE-Genehmigung etc. Auch der Hersteller weiß vorher nie ob es auf Anhieb funktioniert oder ob überhaupt. Das ist einfach von vielen Faktoren abhängig. Es gibt bei den Modellen verschiedene Messverfahren (das hat damit zu tun wann die Typzulassung erstellt wurde) und manchmal sind ja schon die Serienabgasanlagen zu laut, wenn man als Referenz den Fahrzeugschein nimmt. Das Kostenrisiko ist hier weitaus am höchsten von allen Parteien. Es kann auch passieren das der erste Versuch nichts wird und der Auspuff neu konstruiert werden muss. Alle folgenden Anlagen gehen auf Kosten des Herstellers inkl. Konstruktion, Herstellung, Versand etc. Der Hersteller vertraut hier meistens auf den Vertrieb, ob eine ECE-Genehmigung aufgrund des Marktes sinnvoll ist oder nicht. Ich finde man kann froh sein das es überhaupt Hersteller gibt die so einen Weg mitgehen und ins Risiko gehen, obwohl sie sowieso den absoluten Großteil in die USA oder Asien verkaufen und eigentlich nicht darauf angewiesen sind. Da spreche ich nicht nur für Kline sondern auch Firmen wie Capristo, Akrapovic etc.

 

Kunde/Testobjekt:

Entweder der Hersteller zahlt komplett (was aus meiner Erfahrung eher selten ist, da ja der Kunde definitiv einen Gegenwert erhält, egal ob legal oder nicht) oder er bekommt den Auspuff zum Testen günstiger. Wahrscheinlich bekommt man den Einbau und Umbau dann auch gratis. Und wenn es nicht beim ersten Versuche funktioniert, bekommt man ja jede weitere Version gratis und den Umbau. Das größte Risiko ist die Anschaffung einer illegalen Abgasanlage die man nachher wieder verkaufen muss, wenn man nicht damit fahren will. Nehmen wir als Beispiel den Pista und ein Auspuff aus Inconel. Wenn der Kunde den 2.000 € billiger bekommt als normal und kostenlosen Einbau, dann ist der Preisvorteil zwischen 2.500 und 2.800 €, je nachdem wie viel man normal für den Einbau zahlen müsste. Das ist ja auch nicht in 5 Minuten gemacht. Im Whorst Case hat der Kunde nachher einen illegalen Auspuff drin. Das kann passieren, wenn der Hersteller entscheidet das Projekt einzustellen und keinen Sinn mehr darin sieht. Das ist aber meistens erst nach mehreren Versuchen der Fall. Zu diesem Zeitpunkt haben die anderen Parteien schon meist höhere Kosten. Ich gehe jetzt von mir aus. Als ich meinen schwarzen F430 Spider verkauft habe, habe ich 5.000 € für den gebrauchten Auspuff aus Inconel bekommen und 5.500 € für die Krümmer. Ich halte also das finanzielle Risiko für den Kunde für sehr begrenzt. Ganz ohne Risiko geht so etwas eben nicht. Das ist aber sehr weit weg von einem Himmelsfahrtkommando.

 

Wenn dann der Hersteller nicht in Deutschland sitzt braucht es jemanden wie mich der da Bock drauf hat. Das kann alles recht schnell funktionieren, aber auch Wochen und Monate dauern mit viel Zeiteinsatz und auch letztlich Geldeinsatz. Es gibt eben Modelle da war beim ersten Versuch alles klar, andere Modelle haben mir da weit mehr abverlangt.

 

Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen - wieso, weshalb, warum!? Man muss immer alle Seiten sehen.

  • Gefällt mir 10
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Eintragung: Eingetragen bekommt man eigentlich alles, wenn es zum Zeitpunkt der Eintragung den Vorschriften entspricht. Man bekommt auch eine Rennsport-Anlage eingetragen, wenn sie zum oben genannten Zeitpunkt nicht zu laut ist

( damit die Anlage bei der Eintragung nicht zu laut ist, gibt es viele Möglichkeiten).

Wird die Anlage hinterher wieder lauter (die "Mittel" für die Eintragung wurden wieder entfernt) ist der Halter dafür verantwortlich bzw. die Anlage ist nicht mehr legal.

Besseres Beispiel: Wird in ein Fahrzeug ein anderes Fahrwerk eingebaut und bei der Eintragung steht " Radhauskante bis Radmitte 335 Millimeter" Dann sind diese Daten referenz. Setzt sich das Fahrwerk um einige Millimeter und der Abstand ist nun 325 Millimeter, ist der Halter dazu verpflichtet die 335 Millimeter wieder herzustellen. Obwohl sich jedes Fahrwerk setzt, ist der Hersteller dafür nicht haftbar/verantwortlich...... der Halter muss dies einhalten.

 

Grüße Ben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich rede nicht von einer Eintragung sondern von einer ECE-Genehmigung. Auch bei einer Einzelabnahme wird eine Geräuschmessung gemacht nach den Regelungen die für das jeweilige Modell gilt. Stand- und Fahrgeräusch sind auch hier ausschlaggebend. Beim 520 Spider stehen bei diesem Fahrzeug 102 und 75 dB im Schein und hier gibt es bei einer Eintragung auch keine Toleranz. Die Toleranz gibt es nachher bei einer Polizeikontrolle mit 5 dB, nicht aber bei einer Eintragung. Auch die Rennsport-Anlage muss den Kriterien entsprechen. Es ist egal ob Rennsport-Anlage oder Aftermarket - bindend sind die Werte im Fahrzeugschein. 

 

Gefälligkeitseintragungen sind sowieso Quatsch und nichts wert. Das macht doch auch niemand mehr der seinen Job mein TÜV behalten will. Spätestens bei der Polizeikontrolle und Standgeräuschmessung ruft dann der Abschleppwagen. 

 

Was du bezüglich Halter und Hersteller schreibst ist korrekt, aber was soll das dem Besitzer des Gallardo bringen? Der steht ja dann bei der Kontrolle trotzdem dumm da und nur darum geht es ja. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...