Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari F8 kaufen oder auf Nachfolger warten?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

mal eine Frage in die Runde :

Nach vielen Jahren mit meinem 458 Coupe stellt sich nun die Frage sich noch einen neues F8 Coupe (vermtl. letzter V8 mit Mittelmotor) anzuschaffen oder 

auf den Nachfolger mit Hybrid zu warten (Vorstellung im April ?) und den 458 noch zwei Jahre weiterfahren.

Was meint ihr?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 120
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Jerry88

    21

  • _Methos_

    12

  • coolbeans

    11

  • BWQ

    7

Aktivste Mitglieder

  • Jerry88

    Jerry88 21 Beiträge

  • _Methos_

    _Methos_ 12 Beiträge

  • coolbeans

    coolbeans 11 Beiträge

  • BWQ

    BWQ 7 Beiträge

Beste Beiträge

Bonhomme Richard

Auf dem Datenblatt bestimmt. Doch Datenblätter geben Messwerte wieder. Sportwagen aber - sofern sie nicht für Rennzwecke benutzt werden - sind Spassverstärker. Spass hängt nicht zwangsweise von Datenb

coolbeans

In den 90igern gabs doch den coolen Spruch: Hey, schicker Ferrari, ist der neu oder gebraucht? Neu, gebraucht konnte ich mir nicht leisten ... 🙂

skr

Anstelle des 458: nein Zusätzlich zum 458: eine Überlegung wert

Tja, gute Frage. Der F8 ist dem 458 in allen Belangen haushoch überlegen. Naja, fast- beim Sound mit Sicherheit nicht. Ein V6 mit Hybridgedöns ist zumindest für mich nichts mehr. Da der F8 ja nicht sooo lange produziert wird könnte sich das auf die Werthaltigkeit auswirken. Die Frage ist doch vielmehr, was erwartest du von dem Umstieg?

  • Gefällt mir 4

Einfach mal wieder was neueres haben.

Auch wenn der F8 letztendlich nur eine Modifaktion zum 458 ist.

Aber deshalb auch im Vergleich zu einen Hybrid deutlich zuverlässiger sein dürfte.

 

Zuverlässigkeit kann man mMn noch nicht beurteilen. Andererseits fährt so n Prius komplett Problemlos. 2 Zylinder weniger plus E-Motor wird wohl emotional ein Tiefpunkt. Fahrleistungen werden sicherlich besser sein. Das sieht man ja beim SF90 sehr gut. Ob so ein Hybrid jedoch funktioniert wenn er nicht täglich bewegt wird?

Also wenn du nur was Neues suchst macht der Umstieg durchaus Sinn.

_Methos_

Die Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten.

Schau dir den Innenraum vom SF90 und Roma an. So wird auch sicherlich der F8 Nachfolger innen aussehen. 
Dann überlege ob du noch einen V8 möchtest oder ob es auch ein Hybrid sein darf. 
Sagt dir das neue Innenraum Design zu und ein Hybrid stört dich nicht, kannst Du gerne auf den Nachfolger warten. Möchtest Du noch einen „klassischen“ V8 Mittelmotor Ferrari, dann bestelle den F8, solange Du noch kannst. 2022 ist Ende der Produktion. 

  • Gefällt mir 4
  • Traurig 1
Thorsten0815

Ich würde den 458 nicht hergeben, aber ich bin da auch in der Urteilsfindung befangen. :D 

Wenn dann was zusätzliches. Und dann eher was aus der neue, elektrifizierten Generation.

 

Ich hätte z.B. gerne noch einen Roma dazu.

  • Gefällt mir 4
Andreas.
vor 12 Stunden schrieb nucki:

Einfach mal wieder was neueres haben.

Auch wenn der F8 letztendlich nur eine Modifaktion zum 458 ist.

Aber deshalb auch im Vergleich zu einen Hybrid deutlich zuverlässiger sein dürfte.

 

Fahre zuerst den F8, bevor du solche Entscheidung triffst. Ich kenn den F8 nicht, nur den 488 & 458 im Vergleich - beim ersten Start & warm rollen „enttäuscht“ der 488, legt man sich ins Zeug damit, hast du keine Zeit mehr für Sound, weil so ein 488 ist verflucht flott. Hier wird ein F8 nochmal toppen. Ist Speed & Fahrbarkeit wichtig > F8. 

Stand heute würde „ich“ mir auch einen F8 als Coupe zulegen. Aber versuchen, den 458 zumindest zu halten. Bin aber leider in einer anderen Liga unterwegs & emotional reicht mir ein alter Porsche ;) 

 

Zuverlässig ist das „moderne Hybridzeugs“ schon, aber will ich sowas bei einem Sportwagen? 

  • Gefällt mir 1

Mach unbedingt zuvor mit dem F8 eine Probefahrt - bestimmt ein Auto mit 

toller Performance - aber er ist (für Ferrari-Verhältnisse) schon sehr "leise".

Deutlich leiser als ein 488 oder gar ein 458.

  • Gefällt mir 4
Bonhomme Richard
vor 16 Stunden schrieb BWQ:

Der F8 ist dem 458 in allen Belangen haushoch überlegen.

Auf dem Datenblatt bestimmt. Doch Datenblätter geben Messwerte wieder. Sportwagen aber - sofern sie nicht für Rennzwecke benutzt werden - sind Spassverstärker. Spass hängt nicht zwangsweise von Datenblättern ab. Allenfalls am Stammtisch, ganz bestimmt nicht auf der Strasse. Dort zählen Emotionen.

 

Mein bis heute schnellstes Auto habe ich nach wenigen Monaten wieder verkauft. Nicht weil es gut war, sondern weil es zu gut war. Zugegeben, jammern auf hohem Niveau, aber dennoch.

 

Ob man also den 458 gegen den F8 eintauschen soll, muss man mit einer ausgiebigen Probefahrt klären. Und entscheiden soll dann der Bauch, nicht das Hirn. Denn ein Hirn, das korrekt funktioniert, stimmt dem Kauf eines Sportwagens ohnehin niemals zu - der Bauch (oder das Herz) sind da simpler gestrickt.

  • Gefällt mir 13

Meines Erachtens hängt die Entscheidung stark davon ab was Du möchtest/erwartest von dem Auto.

Liegt der Fokus auf Emotionen und Sound, dann solltest Du sicher den 458 behalten. Ist Dir Perfektion und Speed wichtig, dann kannst Du auf den Nachfolger vom F8 warten, der wird vermutlich noch schneller und perfekter als der F8 sein. Der F8 liegt aus meiner Sicht irgendwo dazwischen.

_Methos_

@nucki fragt doch nicht ob er den 458 behalten soll. Er fragt F8 jetzt bestellen oder auf Nachfolger warten. Den 458 fährt er ja dann eh so lange bis er einen neuen hat.

  • Gefällt mir 2

Die Überlegung den 458 zu behalten und zusätzlich einen F8 zu holen bringt bei meiner Fahrleistung (17000 km in 9 Jahren).

Man kann nur einen fahren. Meist wird es dann Vermerk. der F8 sein.

Das Herumstehen und die Unterhaltung des 458 bringt m.E. nichts.

 

  • Gefällt mir 6
eisenwalter

würde Dir raten mal eine Probefahrt mit den F8 zu machen, Sound ist so gut wie nicht mehr vorhanden, kannst auch angeblich durch eine Klappensteuerung nicht ändern (das hat mir zumindest eine netter Herr von Ferrari erzählt ;), ob das stimmt?), habe meinen 458 deshalb gegen einen 488 getauscht, der kann alles besser mit etwas anderen für mich sogar angenehmeren Sound, dass war mir wichtiger als ein neues Cockpit mit runden anstatt den m. E. schöneren Düsen im 488/458 und gar keinen Sound mehr  ... von den Preisen die zur Zeit für den F8 (zumindest für den Spider) aufgerufen werden, ganz zu schweigen

vor 18 Minuten schrieb nucki:

Das Herumstehen und die Unterhaltung des 458 bringt m.E. nichts.

da hast Du recht, mein 997 steht auch nur noch rum ...:-))!

  • Gefällt mir 2
vor 1 Stunde schrieb Thorsten0815:

Aber einen 458 weggeben ist keine Option. 😁

Quasi alternativlos. 🤣

Also, ich habe meinen 458 Spider gegen einen 488 Spider abgegeben und der 488er muss auch für einen F8 Spider weg, das ist halt so. Wenn man den Platz und das Geld nicht hat um mehrere Boliden da zu lassen, geht es hat nicht anders.😃

  • Gefällt mir 4

„Luxusproblemdilemma“

bei jedem Upgrade der Ferrari 8 Zylindermodelle werden die Autos jedesmal besser/perfekter/leistungsstärker aber halt auch emotionsloser......

  • Gefällt mir 4
Andreas.
vor 8 Minuten schrieb 355GTS:

besser/perfekter/leistungsstärker aber halt auch emotionsloser

Für manche ist das ein Widerspruch ;) 

  • Gefällt mir 1
vor 17 Stunden schrieb eisenwalter:

würde Dir raten mal eine Probefahrt mit den F8 zu machen, Sound ist so gut wie nicht mehr vorhanden, kannst auch angeblich durch eine Klappensteuerung nicht ändern (das hat mir zumindest

Ja würde ich auch. Der F8 hat übrigens keine Klappe mehr. Wenn man unter Klang dieses

Laute kreischen versteht das nicht jeder mag, dann ja. Ist nicht mehr vorhanden. Er ist leiser aber der Klang ist wirklich gut und verträglich. Ferrari hat das trotz OPF wunderbar hinbekommen. Ich glaube kaum das dies der letzte nicht-Hybrid V8 sein wird. Porsche kann ja auch nicht aufhören.

Ich kann die Überlegung verstehen. Das Neue ist immer des Guten Feind. Anders ausgedrückt, will ich ein 10 Jahre altes Auto fahren oder was neues? Eines muss auch klar sein, die Zahl der Menschen die für einen guten gebrauchten 458 über 150.000,- EUR ausgeben wird auch jedes Jahr kleiner werden. Wenn ich dem Sauger huldigen will, würde ich mir persönlich einen Speciale kaufen.

 

Einige Ausführungen hier kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Der F8 klingt für mich gut, innen und außen. Natürlich nicht mehr so wie ein 458 (oder in meinem Fall 430), aber das sind nun mal die Regeln, die Dinger dürfen einfach keinen großen Krach mehr machen. Und so richtig sozial vertretbar ist so eine Laute Kiste heute auch nicht mehr, aber lassen wir die Politik mal raus. Ich finde einen Sauger auch wirklich toll, aber der Druck den die Turbos bringen im 488 und F8 sind für mich einfach zu reizvoll, als dass ich da weiter auf dem Sauger-Thema herumreiten will.

 

Beste Situation wie schon oben gesagt wurde ist, wenn man beide halten kann. Kann den TE da aber auch verstehen, 2 Autos die man kaum fährt, kosten fast das doppelte wie nur eins was man kaum fährt.

 

 

  • Gefällt mir 5

Bei der Fahrleistung würde ich mir einen Speciale oder Pista holen. Maximaler Fahrspaß und guter Werterhalt.

Für was solltest du dir einen alltagstauglicheren, leiseren Ferrari holen wenn du ihn nur alle heiligen Zeiten nutzt?

 

 

  • Gefällt mir 2
coolbeans
Am 5.3.2021 um 19:48 schrieb BWQ:

2 Zylinder weniger plus E-Motor wird wohl emotional ein Tiefpunkt

Das ist aber noch nicht der Tiefpunkt ... wenn man sieht wie viele Länder ab 2030 (Norwegen sogar schon 2025) die Neuzulassung von Verbrennern (inkl. Hybrid) verbieten, dann wird einem klar wie schnell jetzt auch Ferrari auf Elektroschlurren umstellen wird. Da ist das dann eben nur ein Zwischenschritt ...

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 1

Wenn der Anteil an E Autos in dem gewünschtem Maß zunimmt, wird es ja erst interessant. Bis heute gibt es in Deutschland gar nicht die Kapazitäten für deren Versorgung. BaWü, obwohl seit 10 Jahren von Grünen regiert hat die niedrigste Quote an erneuerbaren Energien bundesweit und keiner sagt dazu was! Die Entzauberung muß also folgen und hat ja schon mit dem völlig verunglückten Spitzenglättungsgesetz begonnen. In der ganzen Gesellschaft wird Diversität von früh bis spät beschworen nur beim Thema Mobilitätskonzept nicht.🤮 Ohne og. Kapazitäten wird die Politik, wohl oder übel, mal wieder eine Kehrtwende machen müssen!

  • Gefällt mir 4

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...