Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kaufberatung und Erfahrungen McLaren MP4-12C Spider


Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich hab mich eigentlich schon für einen Mclaren 12c entschieden. Die Frage ist nur noch ob ich einen Spider oder Coupe kaufen soll.

Geschlossen sieht der Coupe natürlich besser aus.

Wie ist so das Dach vom Spider, gibt es Probleme, undicht oder so ??

Wenn da Wasser beim Regen rein tropft wäre ein Alptraum. Zum Schluss noch auf irgend eine Elektrische Instrument tropft.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Der Spider kam ja erst nachdem die Anfangsprobleme vom MP 4 12 C vorbei waren, also von daher ein Kauf. Man kann aber auch auf Coupes ab 2013 - sind die schöneren Autos - vertrauen. Lift ist wichtig und Carbon innen.

  • Gefällt mir 1

Habe zwar einen 570s Spider aber das Dach ist absolut dicht, wobei bei der Kaufentscheidung man das Modell nehmen sollte das einem besser gefällt. Noch ganz wichtig ist nicht nur das Lift System sondern auch die Rückfahr Kamera ohne diese ist man aufgeschmissen.

Bonhomme Richard
vor 9 Stunden schrieb Hans16:

Rückfahr Kamera

Wobei diese erst ab dem 720s wirklich brauchbar ist.

Beim 650 war die Auflösung so schlecht, dass sie bestenfalls eine grobe Orientierungshilfe war. Die Sport Series ist da etwas besser, aber die Anzeige im Armaturenbrett ist Schwachsinn, da einem das Lenkrad die Sicht nimmt. 

Die einfachste Lösung: Nachrüstung. Vergleichsweise günstig und ungemein viel besser.

 

  • Gefällt mir 1
vor 37 Minuten schrieb Hans16:

Laut McLaren kann man bei einem 12c das Lift System auch Nachrüsten.

Hast Du dazu eventuell weitere Informationen? Ist die einzige Option, welche meiner nicht hat, da damals noch nicht verfügbar.

Wäre aber schon öfter sehr nützlich gewesen...

  • Gefällt mir 1

Da wende dich am besten an McLaren München denn dies habe ich von dem Verkäufer dort so mitgeteilt bekommen als ich damals mich noch nicht entschieden habe welchen ich nehmen soll 12c oder den 570er.

Bonhomme Richard
vor 23 Stunden schrieb Jamarico:

Hast Du dazu eventuell weitere Informationen? Ist die einzige Option, welche meiner nicht hat, da damals noch nicht verfügbar.

Wäre aber schon öfter sehr nützlich gewesen...

Mit den Details kenne ich mich nicht aus. Angetrieben wird der Lift von der Lenkhydraulik (deshalb ist sie auch langsam und funktioniert nur bei paralleler Radstellung) und die Bedienung erfolgt über den Bordcomputer-Hebel. Somit ist die "Infrastruktur" im Wesentlichen bereits vorhanden. 

  • Gefällt mir 1
  • 3 Wochen später...
luxury_david
Am 4.2.2019 um 17:15 schrieb luxury_david:

Bin eben durch Zufall auf den Thread gestoßen. Da ich im Zeitraum 6/17-6/18 über exakt 1 Jahr auch vorlieb mit einem 12C Spider genommen hatte, möchte ich meine Erfahrungen mit dem Fahrzeug gerne an den TS weitergeben.

Der Spider war Modelljahr 2013, EZ aber erst Januar 2015. Als ich ihn von einem Sportwagenhändler aus 1. Hand  übernahm, hatte er 8900km gelaufen. Ich habe ihn im Juni letzten Jahres mit 12.500km in Zahlung gegeben, bin also ca. 3600km in dem Jahr damit gefahren. Entgegen den Erfahrungen von Jamarico, waren die meinigen diplomatisch ausgedrückt stark durchwachsen. Die sich in den Türverkleidungen befindlichen Klimaanzeigen funktionierten leider vom ersten Tag an nicht. Kostenpunkt für Reparatur 1800 Euro + Einbau, da die ganze Einheit getauscht werden müsste.

 Das Fahrverhalten ist mir subjektiv betrachtet entgegen vieler Testberichte etc. bei höherer Geschwindigkeit negativ aufgefallen. Oberhalb von 250km/h wirkte er auf der Autobahn unsicher im Vergleich zu Ferrari 458, Mercedes SLS oder gar Audi R8GT (Fahrzeuge, die ich vor dem 12C fuhr). Insbesondere der R8GT wirkte bei Höchstgeschwindigkeit weitaus präziser und klebte auf der Straße (bin ihn mehrmals mit lt Tacho 335km/h ausgefahren). Den 12C bin ich ein einziges Mal mit lt Tacho 310km/h gefahren, mehr wollte ich mir damit nicht zumuten, trotzdem ich zuvor jedes in meinem Besitz befindliche Auto ausgefahren hatte. Der 12C Spider hatte dazu auch geschlossen geradezu infernalisch laute Innenwindgeräusche.

 

Das IRIS setzte zum einen im Laufe des Jahres öfters komplett aus. Das altbekannte Manko des Navi, welches ab 120km/h nahezu immer (!!!) vollständig den Dienst versagte, ist noch eines der kleineren Probleme...

Die Elektronik am Fahrwerk setzte lt Anzeige im Display fast jedesmal aus, wenn das Auto einen Tag oder länger in der Garage stand. Selbst nach Monierung bei der Inspektion war es auch danach nicht anders. Ob es am Lifting-System lag, welches ich bei der Garageneinfahrt immer hochstellte, kann ich nur vermuten. Musste den Motor dann jedenfalls fast jedesmal 1-2 an und ausstellen, um die lästige Fehlermeldung im Display loszuwerden.

Auch die Verarbeitung wird einem nahezu 300.000 Euro teuren Wagen nicht gerecht. So kam mir beispielsweise das Airbag-Schild auf der Türverkleidung mehrmals entgegen. Hierzu komme ich auch gleich auf den Service: kurz vor Verkauf des Wagens habe ich ihn noch zur Inspektion zu McLaren Kamps in HH gebracht. Kilometerstand damals 11.500, die letzte Inspektion wurde 1,5 Jahre zuvor vom Vorbesitzer bei Dörr Stuttgart mit 8500km gemacht. Ich habe den Meister bei der Abgabe sogar auf das Schild hingewiesen, trotzdem hielt es danach genauso mangelhaft wie zuvor und lag 1 Tag nach Abholung wieder auf meinem Schoß. Ich sollte das Auto am Nachmittag zurückbekommen, letztendlich hat es bei normalen Ablauf ohne besondere außerplanmäßige Mängel erst am nächsten Mittag geklappt. Ich bekam trotz Anmeldung bereits 6 Wochen zuvor keinen Leihwagen bei Anreise von über 150km Entfernung (!!!); angeblich soll wegen einer Autoschau auf Sylt kein einziges Auto verfügbar gewesen sein, nicht mal der Firmen-Smart...; ich kam mir auf deutsch gesagt geradezu verarscht vor.

Bei der Abhloung setzte sich der Spaß fort: der Meister machte mich auf folgende „Probleme“ aufmerksam (wirklich im Ernst so gelaufen):

1. im Verbandskasten fehlt eine Mulde (!!!)

2. Türrahmen klappert ab mittleren Tempo - Grund war nach Hinterfragen meinerseits, dass offenbar eine Scheibe auswechselt wurde und dabei ein paar Splitter in die Verkleidung fielen 

3. eine Zuleitung des Scheibenwischers war porös, daher würde Wischwasser rausspritzen - ok, mag sein, konnte ich nicht beurteilen, da ich ihn nie benutzt habe, reines Schönwetterauto zum Spaß eben.

Als ich nach 1-2 weiteren Lächerlichkeiten die Gegenfrage stellte, warum all das denn nicht Bitteschön behoben wurde, entgegnete er, das sei ja nicht beauftragt gewesen...

Für diese „tolle“ Inspektion habe ich dann schließlich gut 1800 Euro hingelegt (bei selbst mitgebrachten Öl wohlgemerkt...). Was dafür außer Wechsel von Öl und Bremsflüssigkeit, Probefahrt und dem obligatorischen Stempel im Serviceheft getan wurde, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Die Intervalle sind temporär übrigens sehr kurz, nämlich 1 Jahr bzw. alle 20Tkm.

Beim Gebrauchtkauf, welcher wirklich gut überlegt sein sollte, daher unbedingt auf Technik achten. Im Wiederverkauf ist das Auto eine schiere Katastrophe; die wenigsten Händler machten bei Inzahlungnahme überhaupt ein konkretes Angebot. So wollte man bei Moll Ferrari in Hannover z.B. nur Kommission bei Kauf eines 488, bei Mercedes Hannover ein mehr als unterirdisches Angebot auf einen GT-R und bei Beresa Osnabrück bei selben Kauf überhaupt kein Interesse. Man sieht ja auch bei näherer Beobachtung auf mobile, dass selbst die günstigsten Exemplare in der Regel weit über 1 Jahr stehen. 

Zu den Bremsen auf der Rennstrecke kann ich nichts sagen, da ich die gut 3Tkm ausschließlich in Stadt, Landstraße und Autobahn bei Schönwetter gefahren bin.

luxury_david

Hab nochmal zur Orientierung meine Erfahrungen mit meinem 12 Spider auf die gleiche Anfrage vor gut 2 Jahren hochgeholt.

Habe vor einem halben Jahr im Rahmen einer Probefahrt mit dem 720 beim Händler auch noch mal über den 12C gesprochen. Der Verkäufer sagte mir explizit, der 12 C sei der so ziemlich einzige neuere Sportwagen, vor dem er beim Fahren am Limit geradezu Angst habe (er hat wohlgemerkt wie ich selbst auch sogar eine Rennlizenz, also zumindest Grundkenntnisse der Fahrphysik und als Verkäufer dieser Sportwagen auch die Möglichkeit, ähnliche Autos zu bewegen). Ein Kollege und Bekannter von ihm, Verkäufer bei McLaren Kamps in HH, hat sich mit genau so einem 12C eine Woche nachdem die beiden darin zusammen gefahren sind, totgefahren.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...