Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Avalanche

Kaufentscheidung: McLaren 600LT Spyder vs. Lamborghini Huracan Performante Spyder

Empfohlene Beiträge

Avalanche
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebes Schwarmwissen, 

 

welches Fahrzeug würdet ihr bevorzugen und warum? 

Bin am Überlegen für kommendes Jahr; sind ja verschiedene Konzepte, möchte mal externe Meinungen hören 🙂 

 

Vielen Dank vorab und liebe Grüße

Manuel 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mika.pennala
Geschrieben

Huracan Performante käme für mich nur ohne dem grusligen Forged Carbon in Frage. Es hat schon einen Grund, warum man dieses billige Carbon auch gleich "forget" genannt hat. Ich kanns nicht sehen und das Auto verliert dadurch für mich jeden Respekt. 

 

Ansonsten natürlich immer der Huracan. Der 600 LT ist für die Rennstrecke. Dafür braucht man kein Cabrio. Der V10 ist sowieso ein Traum. Und so lange man diese Motoren noch fahren darf, empfehle ich Dir zu dem zu greifen. 

Bonhomme Richard
Geschrieben

Ganz klar der McLaren.

 

Das Leichtgewicht ist sagenhaft agil, ein echter Rennwagen mit Strassenzulassung. Unvergleichlich direkte Lenkung mit entsprechendem Lenkverhalten. Schnell ist das Ding ohnehin unter allen Bedingungen. Die Top-Exhaust sind ganz grosses Kino.

 

Wenn man den Wagen vornehmlich auf Land- und Passstrassen bewegt, ist der Spider genau richtig. Selber habe ich ein Coupé, weil ich damals dachte, ein Tracktool dürfe kein Cabrio sein. Inzwischen habe ich meine Meinung geändert, doch als ich zu der Erkenntnis kam, wurde der 600LT leider nicht mehr produziert.

 

Der LT ist absolut standfest. Ich war im November 2018 in Valencia an einer Kundenvorführung. Die Autos wurden stundenlang über den Track gejagt. Nur Stops für Fahrer- und Reifenwechsel sowie Nachtanken (letzteres ziemlich häufig). Ebenso hart ihm Nehmen sind die Bremsen. Der Ankerwurf vor der Kurve funktioniert auch nach ungezählten Runden.

 

Das Interieur ist schlicht und enthält keine Gimmicks und die wenigen Bedienelemente sind (mit Ausnahme der Sitzverstellung) selbsterklärend. Die Senna-Sitze sind der Hammer. Unglaublich leicht und trotzdem langstreckentauglich. Nach vorn ist die Übersichtlich kein top, nach hinten weniger. 

 

Ich liebe den Wagen. 

 

Wer auf Krawall steht, ist mit dem Lamborghini klar besser bedient. 

 

Letztlich muss man beide fahren und dann ein Urteil fällen. Gute und spezielle Autos sind bestimmt beide.

Avalanche
Geschrieben (bearbeitet)

Vielen Dank vorab für die Rückmeldung. 

 

Zu meinem aktuellen R8 Spyder 2017 wäre der McLaren wirklich die größere Umstellung. 

Den V10 hatte ich im Gallardo und eben hier, irre geiler Motor mit fantastischem Klang. 

 

Fahrtechnisch gibts vermutlich kaum Besseres, als den McLaren, Ausstattung und Verarbeitung ist der Lambo klar überlegen. 

 

Kommende Woche werde ich einmal einen 600LT probefahren, dann wirds interessant 🙂 

 

@Bonhomme Richard: gibt es etwas, was du an deinem 600LT vermisst oder verbessern würdest? (oder worauf man speziell achten sollte?) 

 

Beste Grüße

Manuel

bearbeitet von Avalanche
Bonhomme Richard
Geschrieben (bearbeitet)

Die Verarbeitungsqualität bei Lamborghini kenne ich nicht aus eigener Erfahrung.

 

Inzwischen habe ich den 6. McLaren. Die Verarbeitungsqualität (insbesondere 650s und 720s) war nicht gerade überragend, aber ok. Insbesondere die Haptik ist in meinen Augen wirklich gut. Beim 600LT ist sie klar am besten. Man merkt, dass es der LT das letzte Modell der Sport Series ist und entsprechend ausgereift daherkommt. 

 

Was die Ausstattung anbelangt, fehlt mir nichts (ok, gegen eine 360° Kamera hätte ich nichts einzuwenden und ein Abstandstempomat wäre auf längeren Autobahnstrecken schön - doch ob ich den konfiguriert hätte, weiss ich nicht).  Ein McLaren ist nach funktionalen Kriterien konstruiert. Show ist nicht sein Ding.

 

Verbesserungen? Die Schmetterlingstüren sind unpraktisch, ausser beim Ein- und Aussteigen. Ansonsten wünschte ich mir ein besseres (moderneres) Multimedia/Navigationssystem mit weniger Untermenüs bzw. Direktzugriff. Da ist der 720s klar besser. Wie bei allen McLaren kann man das Mitteldisplay im Sonnenlicht kaum ablesen. Zudem ist die spezielle Aufnahme für das Servicebuch unterhalb des Handschuhfachs ganz grosser Mist. Nur schon bei sportlicher Beschleunigung kommt einem das Buch entgegengeflogen (deshalb ist das Handschuhfach ein Muss). Doch das ist eine Kleinigkeit.

Ebenso unwesentlich ist die Tatsache, dass die Rückfahrkamera ihr Bild auf dem Zentraldisplay anzeigen darf. Im ersten Moment eine gute Sache. Spätestens wenn man aber am Lenkrad dreht, sieht man nichts mehr. Für mich unverständlich, dass man das Bild nicht wie im 720s sowohl auf den Fahrer- wie auch auf den Multimediadisplay übertragen kann.

Natürlich ist das Fahrwerk des 720s komfortabler, aber der LT will auch keine Reiselimousine sein. Und der Spritverbrauch ist bei forscher Gangart enorm (ist beim V10 aber auch so), doch auch das interessiert eigentlich nur am Rande.

 

Wirkliche Schwächen hat der Wagen in meinen Augen keine. Das Bedürfnis nach mehr Leistung kam noch nie auf. Und wenn ich mit dem LT fahre, ist ein breites Dauergrinsen Programm. Ich liebe den Wagen.

bearbeitet von Bonhomme Richard
Avalanche
Geschrieben

Grandios! 

Besten Dank für die ausführliche Rückmeldung! 

Manollo Elgero
Geschrieben
Am 27.9.2020 um 17:17 schrieb mika.pennala:

Huracan Performante käme für mich nur ohne dem grusligen Forged Carbon in Frage. Es hat schon einen Grund, warum man dieses billige Carbon auch gleich "forget" genannt hat. Ich kanns nicht sehen und das Auto verliert dadurch für mich jeden Respekt. 

 

Ansonsten natürlich immer der Huracan. Der 600 LT ist für die Rennstrecke. Dafür braucht man kein Cabrio. Der V10 ist sowieso ein Traum. Und so lange man diese Motoren noch fahren darf, empfehle ich Dir zu dem zu greifen. 

so unterschiedlich sind geschmäcker -  ich finde das forget carbon viel schöner als die herkömmlichen gewebematten. das es "billiger" ist, hat den grund, dass es wesentlich besser und viel genauer zu verarbeiten ist. damit kannst du komplexe geometrien wo du mit den matten ewig herum eierst und dann erst einen fehler im faserverlauf einbaust schneller und in masse produzieren. ich sehe das eher als fortschritt zum herkömmlichen carbon. über die optik kann man sich streiten ;) entweder es gefällt oder eben nicht.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hi lambofreeks, hat jemand von euch mal den performante und den performante spider gefahren?
      Geht offen zügig?
      Merkt man die 150 Mahrkilos fahrdynamisch? danke
    • Guten Tag, ich bin am Überlegen mir ein 996 zu kaufen und wollte nun mich dank Google und co Informieren.
       
      Nun bin ich aber auf einen Carrera s gestossen und wollte schauen was bei dem Modell zu beachten ist bzw anders als zum normalen Carrera.
       
      Aber laut den meisten Seiten die man findet (Wikipedia und co) gab es nur bei dem Allrad ein S Modell. Oder hab ich da was übersehen?
       
      Ps: das Auto selbst konnte ich mir noch nicht näher anschauen.
    • Also wenn's um Platz am Kopf geht, dann würde ja auch ein Evo RWD "Aperta" gehen 😉 (Ab 8:50 geht's los)
       
       

×
×
  • Neu erstellen...