Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Lenkrad steht leicht schief / MF3


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

kürzlich wurde bei meinem MF3 vorne links ein gebrauchtes (aber für gut befundenes) Federbein eingebaut, weil meines "durch" war, im Anschluss wurde natürlich auch eine Vermessung durchgeführt.

Nun steht aber leider mein Lenkrad leicht schief und ich frage mich, warum. Zudem haben wir heute bemerkt, dass er unbeladen (auch ohne mich 🙂) auf ebener Fläche links tiefer einfedert als rechts (ca. 3 mm). Könnte das mit dem unterschiedlichen Einfedern das schiefe Lenkrad erklären? Oder gibt es dafür andere Gründe?

Feder links.jpg

Feder rechts.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Beim Einbau wird die Spur verstellt - dann steht's Lenkrad nicht mehr geradeaus.

Ein altes Federbein durch ein anderes altes zu ersetzen, ist nicht so sinnig - die Federn leiden alle und sind irgendwann nicht mehr gut. H&R gibt z.B. bei Nachrüstsätzen eine Lebensdauer von 80.000 km an! Die Federn haben sich unterschiedlich gesetzt.

Schmeiß' alle beide raus (und die Domlager gleich mit!!) und hol' entweder wieder diese Ausführung oder nimm' das viel empfehlenswertere Upgrade zum "richtigen Federbein", das D&M oder rennfeder.de anbieten.

Alles andere ist halbgehängt und wird nichts.

Markus

  • Gefällt mir 3

Das gebrauchte Federbein war quasi neuwertig, ansonsten wären halt aus meiner Sicht 2 neue fällig gewesen. Für einen Schwaben war das zu verlockend 😉

Ich werde dann wohl die Federn und Domlager tauschen lassen, nochmal Spur einstellen und dann is hoffentlich gut.

Andererseits hätte die Lösung von D&M oder rennfeder.de auch was für sich. Ich denke mal ganz unschwäbisch darüber nach... 🤔

  • Haha 1

Hallo Elmar,

 

Wenn ich dich richtig verstanden habe hast du nur das Federbein erneuert und die Spiralfedern wieder verwendet.

Wenn dem so ist dann war der Höhenunterschied bereits vorher.

Was das Lenkrad betrifft, ist es normal dass nach dem Einbau eines Federbeines und bei nicht beachten der Mittelstellung des Lenkgetriebes und nachträglichem gleichmäßigem Einstellen der Spur auf beiden Seiten, dass sich das Lenkrad nicht mehr in der Mittelstellung befindet.

Normal müsste die Mittelstellung des Lenkgetriebes festgelegt werden und dann die Spur auf beiden Seiten gleichmäßig eingestellt werden.

Die einfachste und günstigste Abhilfe bei bereits eingestellter Spur ist erreichbar indem du eine Korrektur der Spur auf beiden Seiten vornimmst (wenn das Fahrverhalten normal ist ) und das Ziel ist das Lenkrad in Mittelstellung zu bekommen.

Wenn zb. das Lenkrad etwas nach links steht so müsstest du die Spur auf der Linken Seite eine Gewinde-Umdrehung nach außen drehen und rechts eine Gewinde-Umdrehung nach innen drehen. Damit erreichst du dass beim Geradeauslauf das Lenkrad etwas nach rechts sich verändert. Bei rechts stehendem Lenkrad das umgekehrte. Nach dem ersten Versuch bemerkst sehr rasch ob es in die richtige Richtung geht. Du musst nur beachten dass auf beiden Seiten beim Einstellen gleichmäßig 1 Umdrehung auf der einen Seite raus und 1 Umdrehung auf der anderen Seite rein gedreht wird damit die Spurweite nicht verstellt werden. Am besten alles Markieren damit du immer wieder nachträglich alles zurück stellen kannst wenn kein Erfolg ist.

Ich hoffe dass es verständlich ist.

Beste Grüsse.

Marcel 😉

 

  • Gefällt mir 3

Marcel, ich kann nicht sagen, ob auch die Feder getauscht wurde, habe es nicht selbst erledigt. Ich tendiere aber auf jeden Fall zum Tausch und danach eben einstellen, danke für die Info 👍

  • Gefällt mir 2
Wieselfan-004

Das würde ich auch so machen, keine halben Sachen beim Fahrwerk und besser auf Nummer sicher gehen. Kann ja auch mal gefährlich werden in schnell gefahrenen Kurven.

Was jedoch bei meinem FT auffiel war, dass über das Fahrwerk die Karosse ins Wasser gestellt wird, statt einheitliche Einstellwerte der Federbeine zu generieren.

Am Ende sind 3mm am Federbein viel, am Chassis möglicherweise wenig 

Deshalb ab zum Fachmann. 😎

  • 4 Monate später...

Ich möchte mal noch ein Update geben: offensichtlich hat das Lenkgetriebe einen Schuss, daher konnte wohl auch die Spur nicht korrekt eingestellt werden.

Jetzt ist aber erst mal Winter und die #445 ist eingemottet, ich gehe das Thema im Frühjahr an.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo habe mal ne Frage ist im Forum bekannt wieviel MF 3 mit der Operation Kotflügelverbreiterung vorne verkauft wurden? Laut Martin 10 bis 20 Stück..
      weis jemand was genaueres? Gruß Rainer 
       
    • Hallo zusammen, ich wollte mich erkundigen ob es Led Scheinwerfer für den MF3 gibt so wie für den Jeep ect. Beispiel im Anhang.
       
      Schöne Grüsse
       

    • Wie genau funktionieren die LEDs beim 488 GTB.
      Kann man diese ein und ausschalten?
    • Wer hat Erfahrung mit dem Tausch von einem Lenkrad mit Berührungssensor auf eines ohne Sensor!
      gibt es eine Möglichkeit diesen Sensor zu umgehen ohne ständig eine Fehlermeldung zu bekommen?
      Es geht hier um einen X6 letzter Generation mit allen nur erdenklichen Assistenten 🥴
      Gruß 
      bertl
    • Hallo zusammen,
      da ich entdeckt habe, das der Wischwasserbehälter undicht ist, wollte ich nachfragen ob dies ein Teil aus dem Z3 ist oder ob das ein spezifisches MF3-Teil ist.
      Wenn ich es korrekt gesehen habe, ist es gerissen. Vielleicht weiss von euch jemand Bescheid.
      Freue mich auf die Hinweise.
       
      Grüße
      Oli

×
×
  • Neu erstellen...