Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Teferi

Glanzbus-Erfahrung - Aufbereitung meines Gallardos

Empfohlene Beiträge

Teferi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Forumsgemeinde,

 

nach langer, intensiver Suche und Besichtigung vieler Fahrzeuge, fand vor etwas mehr als zwei-einhalb Jahren mein Stier seinen Weg zu mir:

11F5A63E-97B5-4B67-888C-05D3777D03DF.thumb.jpeg.361e217623e3672b58160564b69b2afa.jpeg

 

Da es mein erster richtiger Sportwagen war, war es mir besonders wichtig, dass der Stier einen guten technischen Zustand vorweisen konnte.

Ein gepflegtes Äußeres ist ja normalerweise ein erster Vorbote für ein anständiges Fahrzeug (hust) - bei meinen damals gesetzten Randbedingungen und der vorhandenen Fahrzeugauswahl, war mir allerdings bewusst, dass ich den ein oder anderen Kompromiss eingehen würde.

 

Die ersten zwei Jahre habe ich mich dann hauptsächlich um's Kurvenjagen und Kennenlernen der Sportwagengemeinde gekümmert, eine liebevolle Handpflege blieb dabei aber selten aus. Mit der Zeit war mir der Zustand allerdings ein Dorn im Auge, so dass der Wunsch einer professionellen Aufbereitung immer stärker wurde. 

 

Wie es im Leben so spielt, fielen dann in diesem Jahr die wesentlichen Punkte zusammen.

Zum einen hatte ich Zeit, mich mit diversen Themen zu beschäftigen - so rückten dann auch diverse Themen für den Stier in den Fokus.

Zum anderen hatte anscheinend nicht nur ich Langeweile , denn unser @jo.e kam auf mich zu und erzählte mir, dass er sich - neben Auspuff, Felgen und Co. - in Zukunft auch intensiver mit Lack & Leder auseinander setzen wollte, und dass ein dunkles Fahrzeug eine gute Erfahrung für ihn wäre. 

Zugegebener weise war ich erst etwas verwundert, was mein Stier mit seinem Fetisch zu tun haben sollte... aber gut, lassen wir das - das gehört hier nicht hin 😁

 

Beim gemeinsamen Grillen erklärte Jochen mir sein Vorhaben und - trotz mehrerer Warnungen meinerseits - einigten wir uns kurze Zeit später auf eine Aufbereitungskombi sowie weitere Details und Termine - immerhin: wer Profi werden möchte, darf sich auch nicht vor einer Herausforderung scheuen... 

 

Zwei Wochen später war es dann soweit und ich brachte mein Schätzchen zur verabredeten Adresse:

1156002433_Vornevorher.thumb.jpg.196aea1090d7a581a08d31014c6ad0a5.jpg 

 

Hier wartete Jochen auch schon und bereitete die letzten Details für @IronMichl's Ankunft vor, der ihm die letzten Feinheiten der Fahrzeugaufbereitung in einem Intensivkurs näherbringen wollte.

 

Mein Stier war also in den besten Händen. 4 Tage. Intensivkur. Innen & Außen. 

 

Anbei ein paar Detailbilder vom Ausgangszustand:

2037634530_Frunkvorher.thumb.jpg.5155fffac741f0350423f7e955ec5993.jpgLogo.thumb.jpg.1f537b9d7d67aa47a8c37202dec5efa7.jpg1561682469_Motorhaubevorher.thumb.jpg.0dd85fd64e5c62b99debc3279c7a8f33.jpg

 

Hier sieht man ganz gut die bittere Wahrheit - ein äußerst stumpfer Lack und Waschkratzer noch und nöcher... 🙈🙈🙈

 

Mal sehen was die Jungs draus machen.

 

In den folgenden Tagen folgten dann immer wieder Updates zum aktuellen Zwischenstand - und nach Ablauf der vier Tage setzte ich mich in's Auto, um das Ergebnis zu begutachten und Michl auch mal persönlich kennenzulernen.

 

Nach Ankunft nahm Jochen mich gleich in Empfang und ging mit mir schon einmal die Arbeitspunkte durch, während Michl mit der Übergabe eines anderen Fahrzeugs beschäftigt war.

 

Zunächst zeigte Jochen mir das Lackprotokoll und erklärte mir im Detail die daraus abgeleiteten Schritte und das Ergebnis entlang des Fahrzeugs - aber hier lasse ich mal die "Nachher-Bilder" für sich sprechen:

 

SMP.thumb.jpg.7c8bfa984888df3586770c731c82b062.jpg741970916_Vornernachher.thumb.jpg.059d9a8f7b301e1c48a1f1631e9467b5.jpg1763505213_Vorne1nachher.thumb.jpg.883a6fb3e918899db2ea4190cc91ecc0.jpg242786880_Seitenachher.thumb.jpg.c0f559f9095a5e851b2a40e734ee3543.jpg554444732_Hecknachher.thumb.jpg.19abc8dab96e4d690548a8c42137994f.jpg25819168_Motorhaubenachher.thumb.jpg.240b1fa6d020e972fc51eb3788e36f16.jpg990151956_Frontnachher.thumb.jpg.a847c9a1d207ecbe153e788ce2f569e0.jpg2099156408_Innenraumnachher.thumb.jpg.95ab0902e119b4c2531f55f60525886b.jpg

 

Im Anschluss standen Jochen und Michl mir für alle weiteren Fragen mit ausführlichen Antworten zur Seite und gaben mir wertvolle Tipps für die nächsten Tage - immerhin wurde eine Keramikversiegelung aufgetragen, für die einige Besonderheiten zu berücksichtigen sind. 

 

Im Nachgang schickte mir Jochen noch einen detaillierten Arbeitsbericht, in dem nicht nur die einzelnen Arbeitsschritte aufgeführt sind, sondern auch noch eine Waschanleitung mit Empfehlungen für die zukünftige Pflege, abgestimmt auf mein Fahrzeug.

 

Alles in allem bin ich mega happy mit dem Ergebnis und möchte mich hiermit noch einmal ganz herzlich bei @jo.e mit seinem GlanzBus für die Aufbereitung bedanken und @IronMichl für die professionelle Unterstützung 😊

 

Anbei noch ein Abschlussbild von den beiden Helden:

Experten.thumb.jpg.06bec41636826582333112788e8a9578.jpg

  • Gefällt mir 16
  • Haha 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

An der Keramikversiegelung wirst Du lange Freude haben. :-))!

Eno
Geschrieben

wow! 🥰
Besser als neu - die Lackprobleme kenne ich irgendwoher...

Stocker85
Geschrieben

Absolut geil. Du hattest Michl und Jo.e an deinem Auto genial. Das Ergebnis sieht auch super aus. 

Teferi
Geschrieben

@Thorsten0815, na das will ich doch schwer hoffen :D ich bin mal gespannt, wie sich dies im Alltag bemerkbar macht.

 

@Eno - Kontakt von @jo.e haste ja ;)

 

@Stocker85, danke - bin wie gesagt auch sehr zufrieden :) kannst ihn Dir die Tage gerne einmal anschauen. Vorher-Nachher Vergleich sozusagen :D

 

Italorenner
Geschrieben (bearbeitet)

@IronMichl, @jo.e Euch im Zweiergespann kann ich mir bestimmt nicht leisten ... 😞

 

 

bearbeitet von Italorenner
jo.e
Geschrieben

@Teferi

Danke für das Lob und viel Spaß mit deinem Stier! :-))! Wir sehen uns demnächst sowieso wieder und dann kann ich ihn wieder bewundern.

 

@Italorenner

Michl und ich müssen nicht zwanghaft immer im Doppel arbeiten, sind ja beide unabhängig. Aber das war schon großes Tennis und hat wie immer mit dem Michl sehr viel Spaß gemacht! :D

IronMichl
Geschrieben

Danke für die "Blumen". 

 

Jochen hat tierisch Gas gegeben und macht das "tiptop". 

Wie der Schweizer sagen würde. 

Ich wünsche ihm und seinem "GlanzBus" viel Erfolg, Freude und Spass bei seinen weiteren Vorhaben. 

Er hat es verdient vor weitere Herausforderungen gestellt zu werden und so auch weitere Erfahrungen sammeln zu können /dürfen. 

 

Michl 😉 👍 

Italorenner
Geschrieben

@jo.e

Sehr schöne Webseite. Du schreibst: "Für das Trockeneisstrahlen benötigen wir nur einen Starkstromanschluss und schon kann es los gehen. "

 

Klugscheißermodus an:

Beim Starkstromanschluß (400V) gibt es die Absicherung mit 16A oder mit 32A. Gib doch noch an welche Absicherung du brauchst, da auch die Stecker unterschiedlich sind (CEE 16A bzw. CEE 32A).

 

Beispiel 1:  Du kommst mit einem CEE 16A Stecker zu mir in die Garage, dort befindet sich aber nur eine CEE 32A Dose -> passt nicht, gibt aber einen Adapter

 

Beispiel 2: Du kommst mit einem CEE 32A Stecker zu mir in die Garage, dort befindet sich aber nur eine CEE 16A Dose -> passt nicht, gibt keinen Adapter der angeschlossen werden darf.

 

Kluscheißermodus aus

jo.e
Geschrieben

Natürlich klärt man das VOR dem Besuch ab. :wink:

jo.e
Geschrieben

P.s. sind übrigens die 16A. Lässt mir mehr Möglichkeiten... :-))!

Masteryoda
Geschrieben

also ich kann alles was Martin @Teferi berichtet hat nur bestätigen und nach den Erfahrungen mit meinem Auto noch etwas ergänzen...

das Auto hat so geglänzt nach der Politur, dass man bei entsprechendem Licht tatsächlich besser ne Sonnenbrille aufhatte...

IMG_2320.JPG

zusätzlich habe ich die Lederpflege machen lassen inkl. des Ausbesserns an der Seitenwange Fahrersitz mit dem Ergebnis fast wie neu...

 

IMG_2308.JPG

und mir dann noch eine Motorraumreinigung mittels Trockeneisstrahlen gegönnt, ohne Kommentar....

IMG_2360.JPG

IMG_2382.JPG

Masteryoda
Geschrieben

der letzte Arbeitsgang war dann Auftragen und Auspolieren von Hartwachs (Swissvax "Scuderia") was ich dann unter Jochen's fachkundiger Anleitung selbst gemacht habe -> das ist nicht so schwierig und ausserdem bei den Formen des 360-er fast schon ein meditatives Streichelerlebnis...

 

Vielen Dank an @jo.e bzw. "Glanzbus" - nie war er so glänzend wie heute!

jo.e
Geschrieben (bearbeitet)

Danke @Masteryoda für das Lob! Hat mir viel Spaß gemacht und ich denke wir können nun beide stolz auf dein Auto sein. :D

 

Finde das Auto extrem stimmig! 

 

bearbeitet von jo.e
  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Masteryoda
Geschrieben

Und ich erst! Hier noch 2 Glanzbilder...

671FFE82-EBDD-4CDD-A656-72C7E35986AC.jpeg

50B372CB-FCF3-4BA9-8274-F00F52D75AFB.jpeg

IronMichl
Geschrieben

 

Seeeehr ordentlich !!!!

 

Und so "stimmig".

😉

 

 

Michl (stolz)

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ich habe vor ein paar Monaten die Kupplung ( E-Gear , L140 ) wechseln lassen.
      Da  ich seitdem immer leichten Ölverlust an der Getriebeöl-Kontrollschraube hatte, dachte ich , ich mach die nochmal raus und montiere eine neue Dichtung.
      Normalerweise soll das Öl ja nicht über den unteren Rand der Kontrollschraube gehen, daher bin ich davon ausgegangen, dass es eine schnelle Arbeit ist.
      Als ich dann die Schraube offen hatte, kam mir ein riesiger Schwall an Öl entgegen und es liefen 2-3 Liter Öl alleine aus der Kontrollöffnung heraus.
      Daraufhin habe ich das ganze Öl abgelassen und musste zu meinem Entsetzen feststellen, dass fast 6 Liter Öl im Getriebe waren ( laut Handbuch sollten es 4 Liter sein )
      Die Werkstatt behauptet natürlich nicht aufgefüllt zu haben.
      Daher meine Fragen :
      1.
      kann bei dermaßen viel Öl etwas am Getriebe kaputt gehen ?
      und
      2.
      Ist es nicht eine Werkstattpflicht bei Ausbau des Getriebes den Ölstand zu kontrollieren ?

      Spätestens dann wäre es ja sofort aufgefallen, da wie gesagt, ein Schwall an Öl sofort nach dem Öffnen der Kontrollschraube austrat.
       
      Danke schon mal an alle liebe Helferlein vorab
    • Hallo,

      habe mir einen Lamoborghini Roadster gekauft, BJ 2006, und hat erst 15.000km gelaufen.
      Habe das Fahrzeug von Italien gekauft und gestern auf eigener Achse nach Deutschland gefahren. Das Fahrzeug hatte bis dahin nur ein Problem, das die Batterie schwach war, das man jedes mal beim Tanken überbrücken musste.

      Gestern wieder in Deutschland angekommen, habe ich versucht die Batterie aufzuladen, aber leider ohne Erfolg, dann eine Neue Batterie eingebaut, jetzt geht das FAhrzeug ohne Probleme an, hat aber jetzt auf dem Display die Fehleranzeige E Gear und fährt nur im 1. Gang im 2.ten Gang und der Rückwärtsgang, mehr auch nicht.

      Kann mir jemand evtl weiter helfen? Oder kennt jemand diesen Fehler?

      Wäre euch sehr dankbar.
    • Servus, ich spiele mit dem Gedanken mir die Felgen Imperone vom Aventador auf meinen Gallardo SE zu montieren. 
      Sollte von den Abmaßen kein Problem sein?
      9Jx19 ET32,2, Teilenummer: 470601025
      12Jx20 ET56,7, Teilenummer: 470601025A
      Kann ich die problemlos eintragen lassen?
      Danke, lg Addi ✌🏻️
       
    • Moin Jungens,
       
      wollte bei meinem Superleggera das Fahrwerk etwas runter drehen, hinten gängen ca. 4 cm, leider sitzt die Kontermutter so fest, dass diese vorerst nicht zu lösen war/ist.
      Vorne sieht man optisch ca. 1.5 cm die noch nach unten zu stellen wären, dann kommt das Liftingmodul. Meine Frage daher, ist das Liftingmodul an sich auch noch verstellbar, denn es sitzt ja direkt auf dem Gewinde? Wäre froh wenn jemand Infos diesbezüglich hat. Auch vorne sitzt die Kontermutter zu fest....... Vielen Dank.
    • Hallo,
       
      in der heurigen Saison habe ich meinen LP560 bislang wenig bewegt (ca. 100km). Nun habe ich beim Kaltstart weißen Rauch aus dem Motorraum (Fahrerseite). Nach einigen Kilometern bzw. wenn er die Betriebstemperatur erreicht hat ist alles normal, auch keine MKL oder sonstige Auffälligkeiten.
      Am Anfang dachte ich evtl. noch an Kondensat durch die lange Standzeit, aber heute kam es mir vor dass es mehr gerraucht hat.
      Hatte dass schon mal jemand, oder einen Tipp für mich was ich vor einem Werkstattbesuch checken könnte?
       
       
       
      Vielen Dank
      lg Patrick
       

×
×
  • Neu erstellen...