Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
saurer

Verbesserungen am Ferrari 550/575

Empfohlene Beiträge

saurer
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Für eigenes Thema aus vorhandenen Thread gelöst. 

 

Hallo, ich fahre seit 1998 meinen 550 unterdessen mit etwas über 60‘000km.

Die Probleme sind:

 

Ferraris 550 / 575 Fehlkonstruktionen 

  • Katalysator ECU mehrfach ausgefallen (SlowDown, 8x ECU „Vescoini“ gekauft )
  • Wasserschlauch auf Zylinderschlauch defekt (mehrmals)
  • klebrige Plastikteile im Interieur (Luftauslässe, Schalter, HVAC Beschriftung)
  • defekte Benzinpumpen (Fehlkonstruktion)
  • defekte Hilfspumpe 
  • Wasserpumpe Lagerspiel
  • Batterie in Alarmanlage/Sirenen Bauteil
  • Türmechanik defekt, eigene Lösung ist nun robust
  • Klimaanlage defekt, Scheiben beschlagen sich
  • Ritzel defekt der Dämpferaktuatoren

Normaler Verschleiss und Defekte

  • Spurstangenendstücke
  • Zahnriehmen
  • Anlasserbatterie
  • Airbag ECU

Habe fast alles selber repariert und verbessert. Habe mehrere Kat.ECU‘s geöffnet, reengineert und baue gerade eine eigene  Lösung mit Dig.Anzeige der Kat.Temp. Für den Fahrer. Die Elektronikteile im Orig.Kat.ECU haben einen Wert von 20.—. (Ersatzteilpreis um 300.—) , der Print ist sehr schlecht gebaut, verpackt und feuchtigkeitsanfällig. Im ECU befinden sich mehrere Trimmer, welche ihre Werte durch Alter und Vibration verändern (Fehlentwicklung). Bei der Benzinpumpe entwickle ich eine  neue eigene Halterung aus Aluminium (statt Kunststoff, welche zerbröselt und die Pumpen verstopft). Die Pumpenmotoren  kosten bei Bosch 40.—, Ferrari verlangt für die gesamte Benzinpumpe (Pumpenmotor plus untaugliche Befestigung) 2500.— .

Was ich noch nicht im Griff habe ist die Klimaanlage. Wieso beschlagen sich dich Scheiben mit einem störenden (sonne) Film? Die Werkstatt hat die AC schon mehrfach neu befüllt und auf Dichtigkeit geprüft. Läuft dann einige Monate und dann wieder dasselbe Problem.  

Fahre den Wagen trotzdem gerne und habe viel gelernt in den 22Jahren mit dem

Maranello 550 (fast alle Kinderkrankheiten gelten für den 575 genauso). Wer den Unterhalt/Reparaturen nicht selber ausführen kann, muss ein sehr grosse Budget zur Verfügung haben. Ich bin promovierter Masch./Elektronik Ingenieur aus der Schweiz.

Gruss

  • Gefällt mir 11
  • Wow 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ultimatum
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb saurer:

Was ich noch nicht im Griff habe ist die Klimaanlage. Wieso beschlagen sich dich Scheiben mit einem störenden (sonne) Film? Die Werkstatt hat die AC schon mehrfach neu befüllt und auf Dichtigkeit geprüft.

das hat uns über jahre genervt. scheiben mühsam vom öligen schleier gereinigt, auto gestartet: mit dem ersten luftstoss der klimaanlage war der film erneut auf der scheibe. wir haben den fehler nie gefunden. 

darnaut
Geschrieben

Hallo,

 

Ich übernehme und ändere Teile meines Textes aus einem älteren Beitrag, da dieser hier  nahezu 1:1 anwendbar ist.

 

Ich besitze seit 10 Jahren einen Maranello und habe 50.000 KM zurückgelegt. Folgende Defekte haben sich im Verlauf der Jahre eingestellt:

  • Lichtmaschine
  • Wasserpumpe
  • defekte Umlenkrollen
  • gerissener Wasserschlauch unter der Ansaugbrücke
  • undichte Ölleitungen der Trockensumpfschmierung
  • spröde O-Ringe im Nockenwellenkasten
  • vorsorglicher Tausch der Benzinpumpen mit allen (Gummi)verschleißteilen
  • Sicherungskasten (defekte Multilayer aufgrund von Feuchtigkeit aus der früheren Vergangenheit; Grund war eine undichte Stelle der     Türdichtung auf der Beifahrerseite)
  • während der Fahrt "vergessener" Code der Wegfahrsperre (Motor aus und das wars; findet da mal den Fehler....) - also Wegfahrsperre mit neuen Handsendern programmiert und läuft
  • Akku der Alarmsirene
  • diverse Probleme mit der Slow-Down-Anzeige
  • klebrige Schalter
  • beschädigtes Leder an der Kofferablage und am Armaturenbrett aufgrund großer Hitze (Erstbesitzer war in Rom zuhause...)
  • unnötiger Getriebetausch nach Fehldiagnose
  • ausgefallene Nebelscheinwerfer 
  • nicht mehr verschließbare Fahrertüre
  • ausgeschlagene Spurstangengelenke innen (Ferrari bietet zum Tausch nur die gesamte Lenkung an... - gibt aber Alternativen)
  • defekte Stellmotoren der Stoßdämpfer (gebrochene Ritzel und Plastikteile) 
  • so ich denke das war es so ziemlich - ich repariere auch alles selbst und kann zu eurem "Problem" mit der beschlagenen Windschutzscheibe, welches ich auch hatte, einen Input geben:

Die Ursache ist nicht die Klimaanlage sondern der Lüftungsschlitz zur Belüftung der Windschutzscheibe - dieses Bauteil, dass sich über die gesamte Länge des Armaturenbretts erstreckt ist genauso mit diesem Gummi überzogen, der auch auf sämtlichen Schaltern und Türöffnern usw. zu finden ist. Je nach Situation (Sonneneinstrahlung oder Temperatur der ausgestoßenen Luft) diffundiert bzw. gasd die sich langsam zersetzende oder umwandelnde Oberfläche aus und beschlagt die Scheibe von innen - nach Austausch dieses Teils (das ganze Armaturenbrett muss raus - tolle Arbeit... 😞 ) ist das Problem behoben.

 

Bin weiters an Erfahrungsaustausch mit Maranellobesitzern sehr interessiert!

 

Liebe Grüße

 

Darnaut 

  • Gefällt mir 9
  • Traurig 2
cinquevalvole
Geschrieben

Ja, das Armaturenbrett muss raus wenn es neu mit Leder bezogen wird. Ob dahinter AC Leitungen undicht sind, lässt sich feststellen. Die gummierten Teile sind dann nach Wahl zu behandeln.

Auch die Hochtöner kann man wechseln. Kontakte der Kabel sind zu sichten usw ... 

Das Leder schrumpelt bei fast allen Exemplaren, speziell in der Sonne.

Es ist auch knapp bemessen wie man von der Unterseite sieht. Wieder dehnen fällt aus. 

Geht zu einem guten Sattler und lasst Euch beraten. Er hat bessere Leder, Schaumstoffe und Kleber als das Werk.

Kosten je nach Umfang um die 3.000.- sind normal. Dazu kommt der Ausbau und Einbau. 

Habs hinter mir. Uff. 😐😏

cinquevalvole
Geschrieben
Am 25.4.2020 um 09:45 schrieb saurer:

Bei der Benzinpumpe entwickle ich eine  neue eigene Halterung aus Aluminium (statt Kunststoff, welche zerbröselt und die Pumpen verstopft). Die Pumpenmotoren  kosten bei Bosch 40.—, Ferrari verlangt für die gesamte Benzinpumpe (Pumpenmotor plus untaugliche Befestigung) 2500.— .

 

Gruss

Hi,

 

kannst Du zu den Benzinpumpen noch ausführlich werden? Nehme an, Deine Nase wittert Undichtigkeit. 😷

saurer
Geschrieben

Die Benzinpumpen (2) bestehen aus einer ganz billigen (40.—) Boschpumpemotor (im Alfa 164 eingesetzt) hergestellt von Bosch. Die Pumpe ist in einem Kunststoffbecher (sieht aus wie eine Blumentopf) eingelegt zusammen mit einem Filter (Gitter für Grobschmutz) und einer Gummihalterung. Bei beiden Benzinpumpen hat sich der Haltegummi völlig  aufgelöst in hunderte von kleinen Stücke. Die Pumpe ist dann lose im Kunststoffbecher gelegen. Die Gummiteilchen verstopfen den Pumpeneinlass am Boden und das Pumpeninnere, weshalb der Benzindruck zu tief und die Fördermenge zu klein wurde, was zur Ueberhitzung (Slow Down Lampe) führte. Ich fertige die Halterung und den Filter nun aus Aluminium, so kann sich nie mehr etwas auflösen und die Pumpen (habe neue Pumpen bei Bosch eingekauft) verstopfen.   

Alle Benzinschläuche samt Ventil ersetze ich, da diese nach 22Jahren auch sehr hart und gealtert sind. Nächste Woche bau ich die Sache wieder ein.

 

Danke für den Hinweis des Frontscheibenbeschlages. Diese Heizluftverteilung ist die Nr.7 im Ersatzteilkatalog. Ich wundere mich schon, weshalb dieses unsichtbare Rohr eine  Gummibeschichtung verfügt, welche jetzt scheinbar ausgast. Ich baue das Armaturenbrett gelegentlich aus und ersetze dieses Heizrohr.

 

Gruss

cinquevalvole
Geschrieben

Also die Lüftungsschlitze zur Scheibe sind gummiert, was stets ein Problem ist. Zu einem Rohr weiss ich nix. 

Jedenfalls ist die Scheibe nun sauber.

Die AC war sicher nicht Ursache, denn auch wenn komplett deaktiviert, Gebläse aus, gabs Schmierfilm.

 

 

emuman
Geschrieben

 Hier eine Beschreibung des Benzinpumpenmods

 

 

cinquevalvole
Geschrieben

Dieses E10 Bioethanol oder wie es heisst - in den USA kommt man angeblich kaum dran vorbei - Es greift das Material an. Kann es sein, dass V-Power-Tanker nicht oder weniger betroffen sind?

darnaut
Geschrieben

Zum Namen des Thread's: Ich habe eine Verbesserung in der Gegend des Beifahrerfussraumes durchgeführt; mir ist beim erfolgten Schaden des Sicherungskastens aufgefallen, dass die Kabel und Peripherie zum Teil Hitzeschäden aufweisen. Natürlich kann man annehmen, dass es sich um zu hohe Widerstände aufgrund von Korrosion an den Kontakten usw. gehandelt haben könnte aber ich hab mal Temperaturmessungen durchgeführt und gesehen, dass Temperaturen über 60° durchaus möglich sind. Weiters reagieren auch die Multilayer (Mehrlagenprinzip) des Sicherungskastens auf Dauer sensibel - Dies geschieht interessanter Weise nicht während der Fahrt sondern nach dem Abstellen - na wo kommt wohl die hitze her 😉

 

Daraufhin habe ich mir überlegt, wie man die Hitze in diesem "Stauraum" am Besten rausbekommt und eine temperaturgesteuerte Schaltung eingebaut, die zwei Ventilatoren steuert und die Luft absaugt - ich fahre bereits mehrere Jahre so und muss sagen, dass auf diese Art die Temperaturen im Griff sind und selten mehr als 35° erreichen. 

 

Bei nächster Gelegenheit stelle ich weitere "Verbesserungen" am 550er vor.

 

LG Darnaut  

Sicherungskasten.jpg

  • Gefällt mir 3
  • Wow 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ich hab es vor Längerem getan, ich gestehe. Das werksseitige Radio rausgeworfen und ein Fremdradio eingebaut. Hier ein paar Bilder. Ich finde, das passt stilistisch besser als das Originale, es ist auch zeitgenössisch (in etwa) und war sogar richtig teuer ... . Und der originale CD-Wechsler im Kofferraum läuft damit ohne jegliche Anpassung, plug and play (ist ja auch Becker).
       
      Eure Meinung? Ein Originalitätsfrevel? OK? Rein neugierhalber und theoretisch, wenn Ihr vor einer Kaufentscheidung bezüglich des Autos stündet, wäre dieses Radio Grund für einen Abschlag im Preis, egal, oder gar Aufschlag? Natürlich habe ich das Originalradio gut gelagert. Verkauf steht nicht an (weder Auto noch Radio ).


    • Hallo zusammen 
      kann mir vllt jemand weiterhelfen bei meinem Problem an der Klimasteuerung. 
      Ss fehlt das kleine Lämpchen in dem Stop Knopf. 
      ich bin mir auch noch garnicht sicher, ob es das einzeln gibt oder ob der Knopf komplett getauscht werden muss. 
      Hat vllt jemand ein defektes Teil liegen?

       

    • Bei der Überlegung der Fahrzeugwahl zur Fahrt nach Maranello anlässlich der California-Präsentation kam schnell die Erkenntnis, dass der 308 zum letzten Mal bei seiner Geburt in Maranello war und da es ungeschriebenes Gesetz ist jedem seiner Ferraris mindestens einmal den Ort seiner Väter zu zeigen zwängten wir uns samt Gepäck in den Kleinen.
      Die Idee zu diesem Thread kam mir als ich gestern die Bilder von der Kamera lud und logischerweise über die MUST-DO-Maranello-Bilder stolperte. Ich bin mir sicher, dass jeder von Euch einige dieser typischen Bilder von Maranello hat und würde mich freuen wenn mein Post hier nicht vereinsamen würde.
      Ortseingang gleich nach der „Fiorano“-Brücke
       
      GALLERIA – wobei der 308 optisch besser zum alten Galleria-Eingang passte
       
      Einfahrt FIORANO
       
      Hier kam er vor fast 30 Jahren raus!
       
      …und natürlich noch Happa-Happa im Cavallino
       
      Der obligatorische Besuch bei AutoSpeak in Modena darf natürlich nicht fehlen.
       
      50 Jahre alt und nichts von der Faszination verloren
      250 gt Ellena carrozzato TDF von 1958
       
      Ob DER in den 308er passt?
       
      Nette Schätze die hier zur Vervollständigung anstehen.
       
      Von Modena dann am Gardasee Westufer hoch und mit der Fähre von Limone nach Malcesine.
      Ferrari auf der Ferry
       
      Interessant was in manchem Hotel dann so unter den Olivenbäumen rum stand.
       
      …und früh am Morgen millimetergenau verladen wurde.
       
      …was mit der richtigen Boxencrew kein Problem darstellt.
    • Ob die Leistungswerte grundsätzlich so erreicht werden wie von Ferrari genannt, steht wieder auf einem ganz anderen Papier. 
       
      Der 575 hatten den 5,7 Lit-V12 mit 515 PS und einer Verdichtung von 11,0:1. 
      Bei den 575 Superamerica-Fahrzeugen stieg die Leistung auf 540 PS bei angeblich gleicher Verdichtung. 
      Der 5,7 Lit-V12 hat im 612 auch 540 PS bei einer geringfügig höheren Verdichtung. 
      Drehmoment ist bei allen 3 Varianten nahezu gleich. 
       
      Kann mir jemand sagen wo die 25 Mehr-PS herkommen beim SA im Vergleich zum normalen 575? 
    • Hallo,
       
      kann mir jemand vielleicht ein Foto von der Handschuhablage (Nr. 53 am Bild) am Mitteltunnel machen, oder hat sowas schon jemand wo gesehen - war ein Extra damals....
       
      vielen Dank
       
      Darnaut


×
×
  • Neu erstellen...