Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
32amg

Fahrwerk für Lancia Delta Integrale

Empfohlene Beiträge

32amg
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ein Hallo in die Runde,

Ich besitze einen Integrale 16 V ,EZ 1990,ohne Kat.

Auf Grund des Alters (des Autos) wollte ich ein neues Fahrwerk verbauen.Ich habe mich für ein Gewindefahrwerk und Powerflexbuchsen entschieden.

Beim örtlichen TÜV angefragt zwecks Eintragung usw.

Alles Ok,aber ein H-Hennzeichen kriegste nicht mehr,da muss sogar das neue Radio raus,so der Prüfer.

Also ein H-Kennzeichen ist mir persönlich nicht so wichtig. Wir haben hier keine Umweltzone,und das bischen Steuereinsparung ist uninterressant.

Mir geht es um den Spaß am fahren.

In meinem Freundeskreis gibt es aber auch die Meinung,das so ein Fahrzeug absolut original bleiben sollte und immer H-Kennzeichenfähig sein sollte.

Denk doch mal darüber nach,was bei einem Verkauf ist,mein Lieber!

Mein Argument war,kann man doch rückbauen.

Nö,Original ist Original!

Wie denkt ihr darüber?

Das Fahrzeug ist sonst absolut im Bestzustand.

Und meint ihr das einen  Interessenten für so ein Auto,das ja für jede Performanceverbesserung dankbar ist,abschreckt?

Ich persönlich würde es begrüßen,Originalität hin oder her.

Wäre nett eure Meinung zu lesen.

Beste Grüße Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 53 Minuten schrieb 32amg:

Wie denkt ihr darüber?

technisch sinnvolle Verbesserungen halte ich für absolut ok, die Produkte werden ja auch weiterentwickelt & warum dann nicht davon profitieren?

Oder fährst du noch mit den ersten Bremsbelägen/Scheiben oder Reifen? Original im Sinne des Kerns, ja. Aber bei tauschbarem Fahrwerk, Reifen, Radio - nö. Das „echte“ Material kannst ja aufbewahren & wieder herrichten (lassen) und beim evtl. Verkauf dazu legen.

 

bearbeitet von Andreas.
32amg
Geschrieben

Danke dir Andreas,

so sehe ich das auch.

Es gibt aber auch Meinungen,die das als Frevel ansehen,da schon so viele Integrales verbastelt und runtergerockt sind.

Beste Grüße Paul

 

Chris King
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb 32amg:

verbastelt und runtergerockt

Darunter verstehe ich aber was anderes als ein Sport-Fahrwerk einzubauen. Wäre für mich auch nicht ok. 

32amg
Geschrieben

Moin,

vielleicht kann man das Thema etwas weiter fassen,für Young-und Oldtimer allgemein, was wäre für euch an Änderungen OK?

Für mich ist alles was die Sicherheit und den Fahrspass erhöht in Ordnung.

Eine nachgerüstete Servolenkung,Umbau auf Scheibenbremsen,Sicherheitsgurte,DAB-Radio und Navi,z.B

Technische Verbesserungen,wie leistungsfähigere Kühler,Zündverteiler und und.Für mich absolut ok.

Dezente Optik vorausgesetzt.

Diese Hardliner dürften sich streng genommen,auch nicht mit ihrem Smartphone und der 2020er Designer-Jeans in

diese alten Kisten setzen.

Beste Grüße Paul

herbstblues
Geschrieben

G.T.  (guten tag),

 

mal von meinen erfahrungen beim TÜV und der problematik mi erlangung des H-kennzeichens berichte !

 

habe in meinem testarossa ein ferrarinavi verbaut,älteres semester (mehr als 10 jahre alt) ,habe dies dem prüfer mitgeteilt

und er hat es zur kenntnis genommen.

 

ansonsten hat ihn das nicht intressiert und er sagte das er einen gewissen ermessungsspielraum hat.

 

bei meinem w112 300se coupe von mercedes ist eine  edelstahl schalldämpderanlage verbaut,die nicht original ist !

desweiteren ein modernes radio im retrolook mit integrietem navi,was eingebaut u. funktionsfähig ist.

der prüfer sah dies und sagte nichts weiter dazu,auch in diesem falle keine probleme mit zulassung und erfolgreichem TÜV-segen.

 

gruss

WuerttRene
Geschrieben (bearbeitet)

alles, was dir Spaß macht, ist in Ordnung! Wenn du ein Fahrzeug für den Nachbesitzer kaufst, machst du etwas falsch :D

 

edit: alles, was ist zu der Zeit, zu der das Auto gebaut wurde, auch schon gab, sollte beim H-Kennzeichen kein Problem sein (Stichwort: zeitgenössisch). Sportfahrwerk fällt mMn darunter.

bearbeitet von WuerttRene

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Servus,

      ja, eigentlich steht die Frage ja schon im Betreff. Was ist gemeint, wenn von höheren Federraten die Rede ist?
    • Ja, schon wieder das Thema "wir legen einen e46 M3 tiefer".
      Auch nach Betätigung der Suche konnte ich nichts über die G-Power Federn finden, deshalb meine Frage:

      Hat jemand diese Federn verbaut und kann mir mit ein paar Erfahrungen weiterhelfen?

      Hintergrund:
      Laut meinem Händler sollen dies die einzigen Federn auf dem deutschen Markt sein, die speziell für die M3 Serien-Dämpfer abgestimmt sind und deshalb funktionieren.
      Ich bin skeptisch, aber da es mir rein um die Optik geht und ich sonst mit dem Serienfahrwerk zufrieden bin, hat diese Lösung schon seinen Reiz. V.a. für 350 EUR geben ca. 1500 EUR Komplettfahrwerk.

      Bitte um Infos.

      Danke
      Andi
    • Hallo Leute,
       
      hat jemand die Teile gegen die härtere Version von Superformance getauscht? Es gibt  den ganzen Satz normal oder
      hart im Shop. Jetzt frag ich mich ob man das Fahrwerk damit besser oder schlechter macht?   Oder man tauscht die 
      Teile und merkt gar nichts weil die alten noch in Ordnung  sind, sonst würde ja ein Spiel vorhanden sein und es würde bei der 
      jährlichen gesetzlichen Überprüfung auffallen.
       
      Gruß udo 
    • Liebe  Ferraristi, 
      seit kurzem bewege ich unseren California auch gelegentlich im Winter (hier in Zürich hat es keinen Schnee und praktisch kein Salz auf den Strassen). Ich habe 20" Felgen samt Winterreifen montiert. Nun ist mir aufgefallen dass wenn der Cali draussen stand (Temperaturen um den Gefriepunkt) er mit deutlichen, "polternden" Fahrwerksgeräuschen aufwartet. Ich habe den Eindruck dass es nicht die Stossdämpfer sind, die da poltern sondern irgendwas anderes. Es scheint auch von Vorder- wie von der Hinterachse zu kommen. Auf Kopfsteinpflaster ist erstaunlicherweise nix, aber wenn Flicken oder Löcher im Belag sind, poltert es. Die WR habe ich beim Ferrari Händler neu montieren lassen, die sind sogar eine Runde gefahren, offenbar ohne Befund. Leckagen an den Stossdämpfern wären da sicher auch aufgefallen.  Ich bin zuvor einen 991 (19") im Winter gefahren und kannte das überhaupt nicht. Nach etwa 10 km gibt sich das Poltern und wenn er aus der Garage kommt (ca. 15 Grad) ist es etwas besser. Im Sommer hatte ich das nie gehört. Mein Freundlicher meinte, dass es bei Calis zuweilen zu Schäden an irgendwelchen Fahrwerksteilen kommt (ich erinnere die Äusserung leider nicht genauer) und dass man daher auf Geräusche achten sollte. Ich habe 33.000 schonend gefahrene km auf dem Tacho und fahre immer im Komfortmodus des Magnaridefahrwerks. 
       
      Meine Fragen: 1. Ist das mit dem "Poltern" ein bekanntes Phänomen bei Kälte und 2. Habt Ihr schon mal was von Fahrwerksschäden /-problemen bei  Cali gehört? 
       
      Anmerkung: natürlich könnte ich zum Händler, aber ich bin immer beim ausliefernden Händler in Genf und 250km sind mir dann doch etwas weit dafür.
       
      Herzlichen Dank für Input jeglicher Art!
    • Moin Jungens,
       
      wollte bei meinem Superleggera das Fahrwerk etwas runter drehen, hinten gängen ca. 4 cm, leider sitzt die Kontermutter so fest, dass diese vorerst nicht zu lösen war/ist.
      Vorne sieht man optisch ca. 1.5 cm die noch nach unten zu stellen wären, dann kommt das Liftingmodul. Meine Frage daher, ist das Liftingmodul an sich auch noch verstellbar, denn es sitzt ja direkt auf dem Gewinde? Wäre froh wenn jemand Infos diesbezüglich hat. Auch vorne sitzt die Kontermutter zu fest....... Vielen Dank.

×
×
  • Neu erstellen...