Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ultimatum

Trennt sich VW von Lamborghini, ist gar ein Börsengang geplant?

Empfohlene Beiträge

Ultimatum
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

VW prüft Verkauf von Lamborghini

Die Trennung von der Sportwagentochter Lamborghini rückt näher. Laut einem Medienbericht prüft Volkswagen bereits mehrere Optionen. Konzernchef Diess will den Marktwert des Konzerns mehr als verdoppeln, eine Verschlankung soll hierbei helfen. Börsianer honorieren die Abkehr von der Vielmarken-Strategie.

 

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Abkehr-von-Vielmarken-Strategie-VW-Chef-Diess-forciert-Trennung-von-Lamborghini-article21326895.html

30956982.jpg

bearbeitet von Ultimatum
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Wäre das gut oder schlecht, und wenn für wen?

Ich persönlich finde eigenständige Sportwagenmarken interessanter und auch gerne ohne Börsengang, auch wenn das in der heutigen Zeit eher unwahrscheinlich ist.

F40org
Geschrieben

Chinesen und Inder stehen bestimmt schon in den Startlöchern für den Kauf. 

  • Gefällt mir 3
  • Traurig 4
Ultimatum
Geschrieben

ich befürchte das auch. 

 

 

emuman
Geschrieben

Finde ich sehr begrüßenswert, wenn Lamborghini dadurch gesund geschrumpft wird.

Ultimatum
Geschrieben (bearbeitet)

@emulman was gäbe es bei lamborghini gesund zu schrumpfen? 

bearbeitet von Ultimatum
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Die Frage habe ich mir eben auch gestellt.

Sollte Lamborghini an die Börse gebracht werden, dann erwarte ich eher eine Inflation der Modelle und Stückzahlen.

Nur so zum Spass wird sich auch kein einzelner Investor engagieren.

So lange Lamborghini im VW-Konzern verbleibt, besteht wenigstens die Möglichkeit, das Lamborghini eine gewisse Exclusivität behält, da sich VW eine Sportwagenschmiede aus Prestigegründen leisten kann.

Ultimatum
Geschrieben

da ziehen bilder vor meinem geistigen auge auf: aston martin mit amg motoren, indische autos, die sich jaguar nennen.... und die vielen hände, durch die lamborghini in den 70er, 80er und 90er jahre gegangen ist, bevor endlich ruhe und finanzieller erfolg einkehrte. 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
F40org
Geschrieben

Die Frage wird sein, ob der neue Besitzer überhaupt noch Zugriff zu den VAG-Plattformen und Teileregalen hat. Wenn nicht, wird es eng. 

Wenn ja, wird vermutlich ein neuer Besitzer die Chance sehen, die 4-türige Limousine zu produzieren. Ist ja eigentlich nur ein "Panamera"

F400_MUC
Geschrieben

Ohne die VW Plattformen ist das Ding doch wertlos... Das zu überführen wäre echt mühsam. 

 

Klingt nach Quatsch. 

BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Thorsten0815:

Wäre das gut oder schlecht, und wenn für wen?

Ich persönlich finde eigenständige Sportwagenmarken interessanter und auch gerne ohne Börsengang, auch wenn das in der heutigen Zeit eher unwahrscheinlich ist.

Alles Ansichtssache...Dabei geht es hauptsächlich um Wertsteigerung des Firmenwertes und Flexibilität.

 

In einem großen Konglomerat muss zumeist der Chef von z.B. Lamborghini noch alles mit dem Chef des Mutterkonzerns abstimmen. Dadurch werden die Prozesse sehr langjährig und träge. Heutzutage ändert sich alles sehr schnell, ob Politik oder auch die Kunden selbst.

 

Und nur weil eine Tochtergesellschaft an die Börse kommt heißt das nicht, dass dieser Teil zum Verkauf steht. Vergleiche Siemens und die Medizintechnik-Sparte Siemens Healthineers. Speziell im Falle von VW kann man auf das Beispiel der LKW- und Bus-Sparte (Traton) schauen. MAN, Scania und Volkswagen Omnibus wurden gebündelt und können nun eigenverantwortlich handeln. Trotzdem besitzt VW noch 88% der Firma. Und siehe da: VW ist nun insgesamt mehr wert als wäre Traton in der Holdingstruktur geblieben (eins + eins > eins).

bearbeitet von BMWUser5
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Oder die Gründe sind wie so häufig einfach bei den Herren Managern zu suchen - auch Nieten-in-Nadelstreifen genannt - die selbst noch am wenigsten wissen was zu tun wäre- - - Hauptsache anders.

 

 

Manager A propagiert die Vielmarkenstrategie

Manger B - Nachfolger - muss sich zwangsneurotisch profilieren - was liegt da näher (und ist vor allem einfacher, da wenig Hirnkapazität benötigend) als das Gegenteil zu tun!

.

.

.

Manager C holt dann wieder das Gegenteil heraus - wetten!

 

 

Wer das nun als etwas bös, oder gar Vorurteile nährend betrachtet, der hat recht, genau so war es gemeint,

wie oft haben wir Ähnliches schon gesehen in diversen Industriezweigen in der Vergangenheit!?

Zukauf auf Teufel heraus - Konzentration auf das Kerngeschäft; Erhöhung der Fertigungstiefe - Rückbesinnung auf "Schusters Leisten".

 

Mich langweilt das nur noch, und den Respekt vor den "Nieten" hab ich schon lange verloren!

(Auch ich hab einen Nadelstreifenanzug, aber den hab ich schon lange nicht mehr getragen.

Verwende ich nur noch zu Beerdigungen, und das einzige worauf ich da stolz bin, ist dass ich da noch hineinpasse, auf die Erinnerungen daran jedoch eher nicht!) :PO:-)

 

bearbeitet von Kai360
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Lamborghini baut tolle Motoren, aber hinsichtlich Plattformen ist der VW Konzern maßgeblich für den wirtschaftlichen Erfolg der Marke. AUDI stampft den Bruder R8 ein, die Zukunft des VW Konzerns sind E-Mobilität und Nutzfahrzeuge, die universell als PKW, SAV, SUV, whatever karosseriert werden können. Diese beliebige Austauschbarkeit ödet mich an, der Konzern profitiert davon.

Für Lambo kann eine Trennung sogar positiv wirken, nur muss erst ein passender Plattformspender gefunden werden.

bearbeitet von Andreas.
Ultimatum
Geschrieben

zunächst bringt das aber unsicherheit. beim markt, bei zulieferern, vor allem bei kunden. ein musterbeispiel schlechtester pr strategie. 🙀

Andreas.
Geschrieben

... ohne offiziellem Statement ist es bisher nur eine Bloomberg-Meldung ... ;)

 

Ultimatum
Geschrieben

politiker leugnen ja oft bis zur letzten minute. hoffe es ist in der  wirtschaft ehrlicher 😉

guzzi97
Geschrieben

..wäre nur ein Vorteil für Lambo, denn dann wären sie eine "Eigenständige" Marke und müssten

nicht immer belächtelt werden, als die "Proll"-Version eines Audi R8..  ;)

 

Desweiteren hätten sie wieder "Vorteile" bzgl. des CO2-Flottenausstoßes, so als "Kleinserien" Hersteller.

 

Auf der anderen Seite, VW hat Lambo zu dem gemacht was sie heute sind, "Zuverlässige, sowie gut verarbeitete und

und tolle Fahrzeuge..

 

Wie mann es nicht macht, zeigt ja FCA mit Alfa & Maserati, als abschreckendes Beispiel für eine völlig verplante,

überteuerte und qualitativ absolut falsche Linien..

Andreas.
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb guzzi97:

esweiteren hätten sie wieder "Vorteile" bzgl. des CO2-Flottenausstoßes, so als "Kleinserien" Hersteller.

seit dem Margenprodukt Urus ist das vom Tisch, damit knackt Lambo die Marke und der Status "Kleinserie" geht ad acta.

vor 8 Stunden schrieb Ultimatum:

politiker leugnen ja oft bis zur letzten minute. hoffe es ist in der  wirtschaft ehrlicher 😉

Andersrum passts wieder ... die Politik hat von der Wirtschaft (früher war es noch das Militär, aber im Prinzip damals das selbe) das erfinden von Tatsachen gelernt :)

 

vor 9 Stunden schrieb Karl:

#lügenpresse X-)

So hart wollte ich es nicht ausdrücken, aber meine Aussage oben bezog sich auf das, was als Dementi ein paar Stunden später veröffentlicht wurde ;)

Ultimatum
Geschrieben (bearbeitet)
vor 30 Minuten schrieb Andreas.:

seit dem Margenprodukt Urus ist das vom Tisch, damit knackt Lambo die Marke und der Status "Kleinserie" geht ad acta.

3000 urus pro jahr

14.000 huracan in den letzten fünf jahren 

plus aventador.

 

damit gibt es keinen kleinhersteller-bonus mehr.

vor 30 Minuten schrieb Andreas.:
vor 9 Stunden schrieb Ultimatum:

politiker leugnen ja oft bis zur letzten minute. hoffe es ist in der  wirtschaft ehrlicher 😉

Andersrum passts wieder ... die Politik hat von der Wirtschaft (früher war es noch das Militär, aber im Prinzip damals das selbe) das erfinden von Tatsachen gelernt :)

was ich damit sagen wollte ist, dass insbesondere die schärfsten dementis oft nur zur absicht hatten, die tatsachen möglichst lange zu versheimlichen. da bin ich immer besonders vorsichtig. wenn jemand besonders hartnäckig leugnet, stellt sich das ganze später meist als wahr heraus. 

bearbeitet von Ultimatum
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Bildlich gesprochen also:

Zitat

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"

Quelle: Beteuerungen des Staatsratsvorsitzenden der DDR, Walter Ulbricht

 

O:-) 

bearbeitet von Thorsten0815
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Ersetze Mauer durch Flughafen und es wird aktuell.

Allgoier
Geschrieben

Soll halt Fiat einsteigen. Dann bleiben die Lambos mit Elektrikproblemen und überhitzten Motoren an den Ampeln oder irgendwo im niergendwo stehen 😝

Motorschäden vermehren sich dann auch 😵

 

Da können die Vorgängermodelle nur am Preis steigen 😎

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden schrieb Ultimatum:

3000 urus pro jahr

14.000 huracan in den letzten fünf jahren 

plus aventador.

 

damit gibt es keinen kleinhersteller-bonus mehr.

was ich damit sagen wollte ist, dass insbesondere die schärfsten dementis oft nur zur absicht hatten, die tatsachen möglichst lange zu versheimlichen. da bin ich immer besonders vorsichtig. wenn jemand besonders hartnäckig leugnet, stellt sich das ganze später meist als wahr heraus. 

 

Da ist der Gallardo mit 14.022 Stückzahlen in den 10 Jahren Produktionszeitraum ja schon fast wieder limitiert (= 1.400 Stück pro Jahr im Durchschnitt).

 

Produktion:

"von 2003 bis November 2005 wurden 3000 Exemplare des Gallardo produziert. Er löste somit das bisher meistgebaute Modell von Lamborghini ab, den Lamborghini Diablo, von dem 2903 Fahrzeuge produziert wurden. Bis März 2008 wurden insgesamt rund 7100 Exemplare des Gallardo produziert. Pro Werktag werden in Sant’Agata Bolognese acht bis zehn Gallardos auf Vorbestellung produziert. Die Wartezeiten für die Kunden liegen bei etwa einem Jahr.

Im November 2013 lief nach 14.022 gefertigten Exemplaren der letzte Gallardo vom Band."

Quelle: Wikipedia

 

Das heißt, die ersten Gallardo-Modelle L140 von 2003-2008 wurden rund 7.100 Stück produziert.

Wieviele davon noch existieren kann man nur schätzen (unzählige Totalschäden, Teilespender oder sonstiges), gehe ich davon aus, dass es nur noch die hälfte davon gibt.

 

von 2008-2013 wurden ca. ebenfalls 7.000 Stück des LP Modells produziert. Sicherlich gibt es davon auch nur noch die Hälfte oder zumindest 2/3 der Fahrzeuge.

 

Jedenfalls gibt es in mobile.de deutschlandweit nur noch zur Zeit 58 Gallardo des Typs L140 gebraucht zum Kauf. Davon sind aber 1/3 absoluter Müll.

Und 68 Stück des LP-Modells. Wovon sicherlich auch das ein oder andere schwarze Schaf dabei ist.

 

Die Stückzahlen werden nach und nach geringer. Und der Preis sollte hoffentlich wie beim SLS oder beim Ferrari 360 bald in die Höhe schnallen.

Wir werden sehen was die Zukunft bringt. In die Glaskugel kann jedoch keiner schauen. Das System ist nach wie vor krank.

 

 

Mit nicht Gretalichen Grüßen, Allgoier

 

bearbeitet von Allgoier
lambodriver
Geschrieben

Von dem Murciélago wurden weitaus mehr Fahrzeuge gebaut als vom Diablo. Das die wirklich guten Gallardos seltener werden, mag sein. Bis sie aber wirklich zu Sammlerobjekten oder Wertanlagen werden, gehen noch einige Jahre ins Land. Abgesehen von Handschalter Gallardos, da sehe ich Potential. 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • RolandK
      Informationen und Hinweise, die nützlich sind, wenn Sie einen Lamborghini kaufen möchten und weitere allgemeine Tipps zur Sportwagenmarke Lamborghini.
    • Ultimatum
      es wird spannend!
      squadra corse entwickelte einen hypercar. 
      was das wohl sein wird?! 
      soviel sei schon verraten: 830 ps. das ist gut!
       


    • Earl
      Hallo Leute,

      ich bin auf der Suche nach einem Lamborghini Espada Serie I in möglichst unberührtem Originalzustand, von renommierter Adresse oder fachmännisch restauriert.

      Grüsse
      Earl
    • Ultimatum
      british racing green, kann man machen. das leben hat aber noch mehr zu bieten, wenn man sich von solchen konventionen löst.
      warum nicht mal purple zum beispiel. die farbe steht sportwagen seht gut, vor allem nachts im lichtermeer einer grossstadt. oder an einem regenverhangenen novembertag. perfekt natürlich südlich der alpen! 
      rot und gelb sind mutig, purple ist verwegen und elegant zugleich. 
       
      yves saint laurent kombinierte in paris in den 80er jahren übrigens purple bevorzugt mit einem hauch orange. 
       
      das heutige modell zeigt einen lamborghini huracan evo in der farbe viola parsifae und wurde in der villa feltrinelli am ufer des gardasee aufgenommen. 
       

    • Thorsten0815
      Warum verkauft Piëch seine VW-Anteile?
      http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-04/volkswagen-ferdinand-piech-aktien-anteile-verkauf
       
      Eine Meinung vom Whisky-Mann:
       

×
×
  • Neu erstellen...