Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Somicon

Kleine Lackschäden an der Front normal?

Empfohlene Beiträge

Somicon
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo wissendes Forum,

 

Schaue mir aktuell einige MF4´s an und habe einen wirklich schönen Wagen im Auge.

 

Eigentlich ist dieser mit seinen 42.000 km schwer in Ordnung uns gefällt mir sehr. Jedoch hat er an der Front mehrere kleine Steinschläge. Zugegebenermaßen sieht man diese ausgetupften Stellen erst bei genauer Betrachtung, ist aber weniger schön. Darüber hinaus hat die Motorhaube an den Scheibenwaschdüsen kleine ca. 1,5 cm lange Risse im Lack nach außen. Nicht stark, gerade so dass man sie sieht.

 

Nun die Frage, ist dies normal? Kann man die Front etwas besser schützen (z.B. durch Steinschlagfolie - wenn ja, wo zieht man den Folienrand)?

 

Besten Dank für Eure Info im Voraus.

Beste Grüße

Patrick

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
dickerg60
Geschrieben

Der Wiesmann ist für seine Steinschläge berühmt , wirst du bei fast allen Modellen finden ist der tiefen runden front geschuldet  . Die kleinen Risse an den Waschdüsen hatte mein MF3 auch bis ich neu lackieren lies dies ist dem GFK geschuldet und bleibt ab einem gewissen Alter nicht aus , viel Glück bei der weiteren Suche 

806
Geschrieben

Folieren (mit konventioneller Klebefolie) kannst Du bei der runden Form eines Wiesmann komplett vergessen. Hält nie richtig, weil sie überdehnt werden muß, die großen Bauteile lassen sich nicht in einem Stück folieren (Ansatzkanten) und die vielen Einbuchtungen sind ein Drama. Gedanklich: wie Tapete am Stück innen um eine Kante kleben - wird auch nix.

Die der Form geschuldet unvermeidlichen Steinschläge lassen sich nur mit einer Sprühfolierung stark vermindern. Nicht zu verwechseln mit "das Auto dippen" und Gummifolierung à la "PlastiDip", sondern professionell in einem Lackierfachbetrieb. Dann wird entweder farblos oder in Wunschfarbe eine dicke mehrschichtige und aus unterschiedlichen Materialien zusammen gesetzte Schicht aufgetragen. Vorteil: Keine Ansatzstellen, ist wie Lackieren. Das "Runde" stört nicht mehr. Die Folie braucht keinen Kleber (wie die konventionelle), sondern haftet aufgrund Adhäsion. Ablösen also ohne jedes Risiko für Lackuntergrund "ab Werk".

Nachteil: teuer. Rechne für Front in Hochglanz-Klarfolierung ca. 1.500 €.

Quelle: www.cardip.de - zuletzt von AutoBild Klassik erprobt und für gut befunden.

Meine 806 ist komplett auf diese Art in ursprünglicher Wagenfarbe sprühfoliert. Seit drei Jahren schon. Steinschläge vorne (der 3er ist schlimmer als der 4er): fünf. Folie durch, Lack ganz. Behandlung: wie Autolack. Polierbar, ganz   normal zu waschen ohne Spökes mit "Folienshampoo" und solchem Unsinn.

Nichts ist ohne Nachteil!

Markus

ts-bonn
Geschrieben

Der Tip von mrkus ist bestimmt klasse.

 

Grundsätzlich ist es wie bereits geschriben.

Steineinschläge gehören zu einem bewegten Leben eines Wiesmannes dazu.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Da ich diese Diskussion schon in einem anderen Thread angefangen habe und dort leider vom eigentlichen Topic abgewichen bin eröffene ich mal einen neuen Thread um über dieses Thema zu diskutieren.

      Ich selbst finde Rot einfach nur langweilig (bitte nicht falsch verstehen, finde die Farbe nicht hässlich sondern einfach nur langweilig) an den Ferraris, weil es einfach zu viele davon gibt.
      Daher würden mich mal eure Meinungen intressieren.
      Auch die Fragen wieso eigentlich Rot die Hauptfarbe von Ferrari ist und wie es dazu kam würde mich sehr interessieren.

      Freue mich auf eure Anregungen,
      EngJa056
    • Hallo,
      ich habe mir einen 330 CI Cabrio bestellt, in Carbonschwarz.
      Vorher hatte ich ein Coupe in Saphirschwarz.

      Ich wollte gerne eure Meinung wissen, ob diese Farbe, von der Optik das Fahrzeug aufwertet, gegenüber Saphirschwarz?
      Vielleicht sieht Carbonschwarz ja edler aus?
      Das es Geschmackssache ist, ist mir klar.
      Die Farbe kostet aber immerhin ca. 1000 Euro Aufpreis gegenüber dem normalen Metallic.
      Von daher überlege ich, ob Saphirschwarz nicht genügt hätte. Wenn der Unterschied nur minimal ist, würde ich evtl. anderes Zubehör nehmen.
      (Das Hardtop z.B. fehlt mir noch, wollte ich später bestellen)

      Oder ist der Preis gerechtfertigt?

      Carbonschwarz glaube ich, hat in der Sonne einen leichten Blaustich.

      Soweit mir bekannt ist, wird das Auto bei der M-GmbH lackiert.
      Werden die Individuallacke von Hand lackiert oder werden die auch von Robotern lackiert.

      Bin mir leider noch nicht so sicher, bezüglich der Farbe. So in Richtung schwarz sollte es aber sein.
      Deswegen, Carbonschwarz oder Saphirschwarz?


      Was meint Ihr?

      Vieleicht könnt ihr auch ein paar Bilder Posten von Carbon?
    • Hallo Zusammen,
       
      ich habe einen 458 Spider mit LEDS-Lenkrad in Carbon. Die Abdeckung über dem Drehzahlmesser ist mit irgendeinem Lack beschichtet der einem Softlack ähnelt. Auf dem befinden sich ein paar Kratzer die mich ein bisserl stören. Wie die da hingekommen sind weiß ich nicht, aber die Beschichtung scheint ziemlich empfindlich zu sein. 
      Hat jemand eine Idee wie man das wirtschaftlich sinnvoll ausbessern kann? Ich bin um jede Hilfe dankbar. 
       
      Ich denke den matten Lack hat Ferrari drauf gemacht damit sich das Cockpit in der Windschutzscheibe nicht spiegelt wenn das ganze aus Carbon wäre. 
       
      SG
      gary
    • Ich bin leider nirgendwo so richtig fündig geworden. 
       
      Ich suche den GELB-Farbcode/Farbbezeichnung etc. in dem die Panteras damals ausgeliefert wurden.
       
      Vielen Dank fürs Feedback. 
       
      Das Bild soll nur als Hinweis dienen. 

    • Ich wollte euch mal auf Plasti Dip aufmerksam machen. Plasti Dip ist ein wiederablösbares Sprühgummi das inzwischen öfters an Autos angewendet wird.

      Mit Plasti Dip habe ich die Winterfelgen des CLS von meinem Vater in Mattschwarz gesprüht. Es hat ohne Probleme gehalten. Auch viele Waschanlagenbesuche hat es ohne Probleme überlebt. Halten soll es ca. 3-4 Jahre.

      Für die Sommerfelgen meines Smarts habe ich rot/mattschwarz gewählt. Auch wenn das etwas komplizierter war, hält es jetzt ohne Probleme. Auch das Festschrauben der Räder hat die Folie nicht beschädigt. Wie das beim Aufziehen neuer Reifen aussieht kann ich bisher nicht sagen.

      An meiner Frontschürze habe ich 2 Plastikteile die extrem anfällig für Steinschläge sind. Da ich noch etwas Plasti Dip übrig hatte, habe ich dort kurzerhand auch drauf gesprüht. Das war am 20.4.13 und bisher sind keine neuen Steinschläge zu sehen. Für den CLS habe ich nun transparent gekauft um eine Schutzfolie vorne anzubringen. Da transparent aber matt wird gabs gleich noch eine Art "Klarlack"-Folie dazu. Getestet habe ich das bisher noch nicht, werde aber berichten.

      Eine Firma in den USA hat sich auf Plasti Dip auf Autos spezialisiert und macht sehr gute Tutorials. Sie haben auch ein Video zur Einführung:




      Zum Schluss noch ein paar Fotos von meinen Arbeiten. Ich hoffe man erkennt genug auf den Handyfotos

      Die Felgen des CLS habe ich am Auto gelassen und diebkomplette Bremsanlage abgedeckt.


      Die Schablonen verhindern, dass Plasti Dip auf die Reifen kommt.




      Ergebnis er ersten Felge. Übung macht den Meister. Der weiße Fleck ist irgendetwas dahergeflogenes. 2 Stellen sind nicht dick genug besprüht. Das kann man aber auch wenn es trocken ist noch nachbessern! Die Macke an dem unteren Loch für die Mutter war bereits in der Felge.


      Fertig


      Meine Felgen hatte ich runter. Geht einfacher. Der äußere Kranz soll rot werden. Rot deckt leider nicht so gut wie schwarz. Eine Grundierung mit einem Grauton wäre besser gewesen, ist mir aber leider erst danach eingefallen




      Erst Rot, danach das was Rot bleiben soll abkleben und den Rest schwarz besprühen. Ich habe 3M Klebeband genommen, da ich in Videos gesehen habe, dass das vom Plasti Dip wieder abgeht.




      Fertig, aber noch feucht.


      Optikcheck.


      Montiert.


      Steinschlag vorher.


      Drum herum abkleben. Am besten noch mehr abkleben, ich hatte etwas Sprühnebel über das abgeklebte hinaus. Das lässt sich aber mit einem Microfasertuch entfernen.


      Fertig.



      Ich hoffe es hat euch etwas geholfen. Wenn weitere Fragen da sind, helfe ich gerne.

      Die Homepage des Herstellers:
      http://www.plastidip.de.com

      UND: Das deutsche Plasti Dip kaufen! Ich habe gelesen, dass in den USA Mischungen ein Stoff enthalten ist, der Krebserregend und hier nicht zugelassen ist.

×
×
  • Neu erstellen...