Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
mika.pennala

Händler will, dass Neuwagen angemeldet wird?

Empfohlene Beiträge

mika.pennala
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, mein Ferrari Händler möchte, das ich meinen Neuwagen anmelde, bevor ich diesen abhole. Er sagt, dass kein Auto vo seinem Hof geht, ohne Anmeldung auf den Besitzer. Ich bin der Meinung, dass ich anmelden kann, wenn ich will. 

 

1. Gibt es eine vertragliche Regelung bei Ferrari im Vertrag, dass ich dies muss? Ich finde aktuell nichts. 

2. Wie handhabt Ihr das, wenn Ihr das Auto z.B. wegen bevorstehendem Winter erst später anmelden wollt, es aber bei euch daheim haben wollt?

 

Bevor ich mit dem Händler diskutiere, wollte ich mich hier erkundigen. 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
355GTS
Geschrieben

hast das Auto gekauft oder über FFS geleast ?

 

mika.pennala
Geschrieben

Gekauft und wir per Überweisung bezahlt. 

Luimex
Geschrieben
vor 31 Minuten schrieb mika.pennala:

Er sagt, dass kein Auto vo seinem Hof geht, ohne Anmeldung auf den Besitzer.

Er bekommt sehr sehr große Probleme mit Maranello wenn er das Auto ohne Anmeldung rausgibt......

 

  • Gefällt mir 3
  • Wow 1
Ultimatum
Geschrieben

lamborghini gibt ebenfalls kein auto ohne anmeldung heraus. das ist in den bestellbedingungen oder den agb meistens auch festgehalten. 

mika.pennala
Geschrieben (bearbeitet)

Danke euch beiden. Dann mache ich das auch so und er muss halt den Wagen dann so lange behalten bis ich den anmelde. 

 

Wobei mir Ferrari jetzt schon wieder auf den Senkel geht. Mit den ganzen Regel, Punkten und was man alles haben muss um was Neues zu bekommen. Bei Lambo mit Karsten Kortüm war das früher anders. Nach diesem F8 werde ich wieder Lambo München Fan. Hast alles richtig gemacht Bernhard. 

bearbeitet von mika.pennala
F40org
Geschrieben

Der KK war aber auch viel lustiger als die Anderen. ?

dragstar1106
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Luimex:

Er bekommt sehr sehr große Probleme mit Maranello wenn er das Auto ohne Anmeldung rausgibt......

Wo liegt denn das Risiko für Ferrari? Der Wagen ist bezahlt und somit im Besitz des Käufers. 

Nutzen und Lasten gehen mit der Zahlung auf den Käufer über. 

Wenn der Käufer seine Ware unversichert in die Garage stellt, und es würde was passieren, ist dies das Problem des Besitzers, oder irre ich? 

 

355GTS
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb mika.pennala:

 

Danke euch beiden. Dann mache ich das auch so und er muss halt den Wagen dann so lange behalten bis ich den anmelde

 

 

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch den Garantiebeginn zu klären....

F40org
Geschrieben
Am 1.9.2019 um 18:51 schrieb dragstar1106:

Wo liegt denn das Risiko für Ferrari? Der Wagen ist bezahlt und somit im Besitz des Käufers. 

Nutzen und Lasten gehen mit der Zahlung auf den Käufer über. 

Wenn der Käufer seine Ware unversichert in die Garage stellt, und es würde was passieren, ist dies das Problem des Besitzers, oder irre ich? 

 

Versicherung ist nicht das Thema.

Thorsten0815
Geschrieben

Frag mal ab welchem Datum z.B. die 7-Jahre Wartung läuft......

nero_daytona
Geschrieben

Es wird wohl eher um das Thema unmittelbares Weiterverscherbeln gehen was vom Werk damit erschwert wird.

Ultimatum
Geschrieben

... richtig erkannt. 

wobei ich das auch rechtlich nicht verstehe. ab bezahlung bin ich eigentümer und kann den wagen auch ohne anmeldung jahrzehntelang in die garage stellen. theoretisch. 

 

wenn man den verkaufsbedingungen aber zustimmt ist das so vereinbart. 

Ultimatum
Geschrieben
vor 17 Stunden schrieb F40org:

Der KK war aber auch viel lustiger als die Anderen. ?

jetzt gibt es dirt nichts mehr zu lachen ? 

Italorenner
Geschrieben
Am 1.9.2019 um 19:59 schrieb Ultimatum:

und kann den wagen auch ohne anmeldung jahrzehntelang in die garage stellen.

Bin ich ganz deiner Meinung.

Du würdest dann aber noch auf eine andere Problematik stossen: Bei der potentiellen Erstzulassung hast Du dann ein Fahrzeug mit einer veralteten EURO Schadstoffklasse und bekommst Probleme mit der Zulassungsstelle.

BWQ
Geschrieben

Daran habe ich noch gar nicht gedacht.😳 Ich wollte meinen F8 mit Kurzzeitkennzeichen abholen. Da er bei der Zulassungsstelle vorgeführt werden muß zwecks kurzem Kennzeichen. Oje...

s-r-boom
Geschrieben

Bei uns in Stuttgart hat ein Bild mit Meterstab drauf gereicht.

BWQ
Geschrieben

Hier muss jedes Auto einzeln vorgeführt werden.

Porto2020
Geschrieben

Ist das bei einer Ummeldung nach dem Verkauf auch nötig, dass er vorgeführt werden muss? Oder gilt das nur für den Neuwagen?

BWQ
Geschrieben

Wenn einmal der geringe Bauraum für die Befestigung des Kennzeichens eingetragen ist übernimmt das in aller Regel die nächste Zulassungsstelle.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hey Leute! 🙈
       
      Derzeit verfolgt mich gefühlt eine Pechsträhne. Erst gibt unsere Waschmaschine den Geist auf und jetzt auch noch mein geliebtes Auto. In der Werkstatt meinten sie, dass der Fehler in der Zentralelektronik liege und dato nicht behoben werden kann. Das heißt: Abschied von meinem Liebling. Meine Frau und ich sind jetzt schon fleißig auf der Suche nach einem neuen Auto. Bevor wieder was passiert, würde ich nun am liebsten einen Neuwagen holen. Meine Frau dagegen sieht das nicht ein und schwärmt von ihrem gebrauchten Wagen. Ich denke, dass eine Menge Glück dazu gehört - vor allem, wenn man keine Ahnung vom Innenleben des Autos hat. Der Zeitaspekt kommt ja noch dazu... wer hat schon Lust und Laune, sich neben der 40-Stunden-Woche noch tausende gebrauchte Wagen anzusehen? 🙄
       
    • Hallo Community

      Ich habe mich einwenig erkundigt über den California und den 458 Italia.

      Leider konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden zwischen diesen beiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben.

      So zu meiner Frage:
      Eigentlich wollte ich mein Auto Bar kaufen, wobei dann ein paar Bekannte zu mir kamen und mir erklärten das es eine attraktivere Möglichkeit mit dem Restwertleasing gibt.

      Dabei könnte ich zb. auf 3 Jahre einen Vertrag abschliessen und den Restwert relativ hoch ansetzen. Um nach 3 Jahren zu entscheiden will ich den jetzt wirklich, dann einfach den Restwert ausgleichen oder das neuere Modell einfach noch mal weiter leasen?

      Die frage stellt sich auch, was wären den die Monatlichen Leasing kosten zu welchem Restwert?

      Ist da das Ferrari Leasing von Ferrari selber die bessere Wahl aus von einer Bank?

      Das finanzielle ist mir eigentlich weniger wichtig aber da ich relativ launisch bin könnte ich mir vorstellen das ich nach 3 Jahren ein neueres Modell will und dabei möchte ich auch nicht zu viel Geld in Asche verwandeln..

      Danke für eure kompetenten Antworten
    • Hallo Zusammen,
       
      es ist nur noch knapp ein Jahr bis ich meine Rueckkehr nach Deutschland zelebrieren werde. Zur Zeit habe ich kein "Alltagsfahrzeug" in dem Sinne, weil ich hier alles bequem mit dem Elektroroller (respektive zu Fuss) erledigen kann - das ist wohl der Vorteil "mitten in der Stadt zu wohnen"  Falls ich doch ein wenig weiter fahren moechte (zum Beispiel ans legendaere Surfer's Paradise) nehme ich einfach den Lambo und sehe es inklusive der Fahrt  als "Erlebnistag" an.
       
      In Deutschland wird das ein wenig anders sein ... da steht das eigene Startup auf dem Plan (zu dem man ja auch irgendwie fahren muss), da gibt es Objekte die Verwaltet werden muessen, und sonst gibt es meine Ansicht nach auch viel mehr Gruende in Europa und um Europa herum ein eigenes Alltagsauto zu besitzen. Hier nimmt man gleich das Flugzeug, denn die Nachbarstadt ist schon alleine zwei Flugstunden entfernt.
       
      Kurz um, ich wuerde mir gerne einen Neuwagen bestellen, und zwar so dass das Lieferdatum idealerweise nicht allzu sehr vom Rueckkehrdatum abweicht (=-/- 2 bis 3 Monate ist voellig O.K.). Warum ein Neuwagen? Erstens hatte ich noch nie einen, zweitens moechte ich mal ein Auto in das nicht vorher jemand fremdes reingepupst hat, und zu guter Letzt habe ich das Gefuehl,  dass der Gebrauchtwagenmarkt von absoluter Langeweile und Durchschnittlichkeit durchtraenkt ist: Offenbar kaufen die meisten Leute ihre Autos und haben gleich den Widerverkauf im Kopf. So werden dann langeweilige Farbkombinationen gewaehlt die so richtig Mainstream sind, nicht anecken und moeglichst eine breite Masse an potentiellen 2nd Hand Kaeufern ansprechen. Wie laaaaangweilig. Ich stehe mehr auf extravagante Farbkombinationen (aussen weiss, innen rot / aussen grau, innen rot / aussen rot, innen cognac / ... ).
       
      Leider weiss ich nicht was ich ueberhaupt will. Einerseits moechte ich gerne etwas sehr gemuetliches, wo sich auch 10-stuendige Fahrten anfuehlen wie ein entspanntes Wuseln auf der heimischen Ledercouch. In dem Zusammenhang wuerden sich ja SUV's vom Schlage X5, E-Pace, GLE, GLC, Tiguan, Touareg anbieten. Dann aber frage ich mich allerdings, wie oft unternehme ich tatsaechlich 10 stuendige Fahrten? Viel oefter waere ich doch im staedtischen Bereich unterwegs und da koennen solche SUV's schnell unhandlich werden und sich wie ein Klotz am Bein anfuehlen. Limousinen wie der 5er haben ebenfalls das Problem etwa 5 Meter lang zu sein.
       
      Eine Nummer kleiner waere auch eine Idee: X1, X3, Macan, GLA, VW T-Roc. Bis auf den Macan macht man aber schon deutliche Abstriche was die "Premiumhaptik" angeht. Und wenn schon kleiner, muss es dann ueberhaupt noch ein SUV sein? Denn bis auf die hoehere Sitzposition gehen ja viele Vorteile (ausser vllt. der hoeheren Bodenfreiheit) der groesseren SUV in Rauch auf.
       
      Dann habe ich mir den neuen 3er angeschaut: Ganz schoen eigentlich und vielleicht sogar ein guter Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Groesse. Nicht so aber der Preis ... mit dezenter Ausstattung ist man schnell an der 50.000 EUR Marke. Schon etwas happig fuer einen "krassen Dreier", oder?
       
      Dann kam die Idee mit dem Roadster. Wenn man sowieso schon etwas fuer die Stadt sucht koennte man doch auch gleich einen schicken Roadster nehmen und fuer laengere Urlaubsfahrten einfach zu Sixt gehen. Schoen finde ich etwa den 718 Boxster, den neuen Z4. Das einzige Problem ist eben, dass man nur zwei Personen mitnehmen kann. Zwar habe ich weder Frau noch Kind, aber irgendwie missfällt mir schon der Gedanke, dass man spontan mit 2 Freunden verreisen möchte, und vorher erst bei diversen Autovermietungen vorstellig werden muss.
       
      Ich habe mir sogar schon den Tesla Model 3 angeschaut. Damit waere ich definitiv "state of the art" und was den Klimaschutz angeht ein klares Vorbild (auch wenn Greenpeace jetzt auch gegen Elektro-SUV's kaempft: https://www.focus.de/auto/elektroauto/alle-autos-verbieten-peinlich-greenpeace-aktivisten-erkennen-elektroauto-nicht_id_10570248.html). Mit der juengsten Selbstentzuendung eines Tesla S ist mir aber irgendwie die Lust an Elektroautos floeten gegangen.
       
      Ich habe so viele verschiedene Autos angeschaut, dass ich selber nicht mehr klar denken kann. Vielleicht koennt ihr mir helfen? Was ich auf jeden Fall nicht suche sind Fahrzeuge wie Bentley, Rolls Royce, Carrera, Ferrari, Lamborghini Urus. Ich wuerde gerne auch mal "inkognito" unterwegs sein wollen, ohne dass ich taeglich mit Fremden ueber mein Gehaenge sprechen muss, und ob ich es gerade kompensieren muesste oder nicht ? Ich meine, ab und zu kann das ja ganz witzig sein aber stellt euch mal vor ihr kommt gerade mit einer netten Dame vom Fischessen, steigt gerade ins Auto und freut euch schon auf das bequeme Sofa zuhause und dann huepft euch ploetzlich einer vor Auto: "Du hast ein kleines Glied! Zeig Glied!!! Du gehoerst enteignet!!!". Manchmal will man eben einfach nur einen unauffaelligen und entspannten Tag mit etwas Klasse.
       
      Suche also einfach ein schickes Auto welches wertig ist aber in der Masse untergeht.
    • Hallo an Alle
       
      Wie in manchen Beiträgen schon angekündigt oder angedeutet habe ich mir Anfang Oktober einen neuen Huracan 2WD Coupé bestellt. Auslieferung ist für April geplant, wenn´s Wetter nicht passt hole ich ihn im Mai (hatten die letzten Jahre im April manchmal noch Schnee).
       
      Meine Konfiguration, soweit ich sie noch im Kopf habe:
      Farbe bianco monocerus Felgen Kari 19 Zoll Alcantara Innen Gelbe Nähte Ad Personam: Gelbe Gurte gelbe Stahlbremssättel Navigation inkl. Bluetooth FSE (die FSE ist beim Navi verpflichtend) Lifting Achse PDC inkl. Rückfahrkamera Branding Paket Styling Paket  
      Bei der Auslieferung bzw. wenn die vergünstigen Lambo-Days sind kommt noch:
      Race Exhaust (der kommt fix!) Mimas Forged 20 Zoll  
      Warum die Mimas Forged 20Zoll nicht gleich?
      Naja bei der Bestellung kosten diese 11.600€ Aufpreis, wenn ich sie so bestelle sind sie schon mal 32% günstiger weil die NoVa in Österreich auch auf die gesamte Zusatzausstattung (welche ab Werk bestellt wird) fällig ist  Und da kann man mir sagen was man will, aber da bestell ich die lieber nachher - 32% sind nicht ohne. (die 20% MwSt muss so oder so in beiden Fällen zusätzlich gezahlt werden).
       
      Warum nicht einen LP610-4 gebraucht?
      Die Unterschiede zwischen einen gebrauchten 610er aus DE und einen 580 Neuwagen, so wie ich ihn will, sind minimal. In AT gibt es nur einen am Markt und bei den DE/EU Preisen muss noch 54t€ an NoVa dazu gerechnet werden, damit ich ihn in AT anmelden kann. Da nehme ich mir lieber einen neuen, inkl. der 3 Jahre Neuwagengarantie 
       
      Warum nicht aufs Facelift gewartet?
      Naja die Mittelkonsole gefällt mir nicht - ich mag diese "analogen" Schalter. Und das Facelift beim 580er kommt erst 2020.
       
       
      Die Vorfreude ist natürlich RIESIG 
      Hier ein Foto vom Konfigurator: 

       
       
      Mein Fuhrpark wird natürlich verkleinert. Der Gallardo 560 ist schon verkauft und der Porsche 997 Turbo steht noch zum Verkauf.
       
    • Bin neu hier und sage erstmal HALLO zu diesem netten Forum hier.
      Nun zu meiner Frage:
      Ich hab vor knapp 3 Monaten einen Audi S4 bestellt, diese Woche wurde
      ich endlich angerufen, mein Auto ist da.
      Nun war ich das Auto gestern schon mal angucken und ließ mir kurz den
      Schlüssel geben, als ich die Zündung einschaltete standen da schon 42 Kilometer auf dem Tacho. Ist das Zulässig? Wieviel KM darf ein Neuwagen max. haben? Hat da jemand Erfahrungen.
      Viele Grüße,

×
×
  • Neu erstellen...