Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Lsrlsrlsr

Ferrari 458 springt nicht mehr an, Gang ist rausgesprungen

Empfohlene Beiträge

Lsrlsrlsr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Tag,

 

ich habe folgendes Problem:

 

gestern ist der 458er erst beim 3. mal drehen angesprungen.

 

darauf hin bin ich etwa 5km gefahren, dann ist der Gang rausgesprungen und das auto ist ausgegangen, während dem rollen hatte ich ziemliche mahlgeräusche gehört :(

 

darauf hin konnte ich ihn nochmal starten und bin grad so heimgekommen.

 

batterie war laut CTek 7.0 komplett leer, nach dem Laden über Nacht zeigte es mir voll an, nochmals versucht zu starten... dreht nicht, Batterie wieder tot gewesen.

 

also nagelneue bosch Batterie reingebaut, dreht wieder nicht, nur ein paar mal klacken zu hören. Dann laut ctek wieder schwache Batterie, also die nagelneue Batterie wieder vollgeladen, startversuch... keine Chance, Batterie wieder leer laut ctek.

 

booster und volle Batterie - Zack auto springt an und läuft 15 min Standgas ohne Probleme, alle möglichen Fehler an, denke mal wegen der Unterspannung. Aus gemacht, Booster weg - auto dreht wieder nicht, Batterie leer.

 

weiss jemand an was das liegen könnte ? 

 

Viele grüsse 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
dragstar1106
Geschrieben

Guten Abend, Lsrlsrlsr,

auch wenn Dein beschriebenes Problem wirklich sehr unschön ist, möchte ich Dir mit allem Respekt raten, Dich als neuen User im Vorstellungsforum vielleicht kurz zu vorzustellen.

Du möchtest ja von den Erfahrungen der verdienten User hier partizipieren, da ist es echt von Vorteil, wenn man weiß, wer Du bist, etc.pp.

VG Andreas

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Hi nochmal

 

gerade 5-6x auf den Start Knopf gedrückt ohne booster, dann sprang er auch so an.

 

problem: alle Lichter leuchten + wenn ich 1cm Gas gebe und die gasposition halte steigert sich das Gas langsam von leerlauf bis 4-5.000 upm obwohl ich nur 1cm auf dem Gas bin und meinen Fuß keinen Millimeter bewege 

vor 2 Minuten schrieb dragstar1106:

Guten Abend, Lsrlsrlsr,

auch wenn Dein beschriebenes Problem wirklich sehr unschön ist, möchte ich Dir mit allem Respekt raten, Dich als neuen User im Vorstellungsforum vielleicht kurz zu vorzustellen.

Du möchtest ja von den Erfahrungen der verdienten User hier partizipieren, da ist es echt von Vorteil, wenn man weiß, wer Du bist, etc.pp.

VG Andreas

Sorry hast recht, bin nur bischen unter Zeitdruck.

 

Mein name ist Fabio, bin 26 Jahre alt und komme aus Süddeutschland und beschäftige mich beruflich täglich mit Fahrzeugen. :)

thebigo
Geschrieben

458 und 488 sind bekannt dafür Batterien zu fressen wie das Krümmelmonster Kekse. Wenn Du allerdings mit einer neuen Batterie diese Probleme hast, ist wohl was anderes faul. Da würde ich mal die geneigte Werkstatt konsultieren.

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Danke dir schonmal.

 

also Strom zieht er nirgens wenn er geschlossen ist, Lichtmaschine bringt auch genügend Strom. Aber warum packt er den Start mit der Bloßen Batterie nicht ... hmmm

 

kann das evtl sein, dass ein mechanisches Teil wie zB der Anlasser einen Weg hat und evtl etwas blockiert und er somit mehr Kraft braucht zum starten? 

tomp
Geschrieben

... im jugendlichen Leichtsinn und erst seit März aktiv fahrenden 458 Fan, tippe ich als Fehlerursache "weiter" auf die neue "Boschbatterie".

Die Leuchtanzeigen könnten noch von daraus folgenden, abgelegten Fehlern im Speicher stammen. Diese Fehler lassen sich i. d. R. über die OBD Schnittstelle herauslesen!

Was dagegen sprechen würde, wären die Mahlgeräusche 🤔, falls diese so vorhanden!

Luimex
Geschrieben

Also ich würde auch auf die Batterie tippen.... eine neue Batterie heißt nicht immer, dass diese auch in Ordnung ist..... ;)

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

ProTip: Neue Batterien vom Händler zuerst voll aufladen lassen, bevor du diese im Fahrzeug anschliesst.

bearbeitet von Andreas.
E12
Geschrieben

Kontrolliere mal die Polklemmen. Musste bei meinem 360 beide ersetzen weil sie sich nicht mehr richtig fest an die Batteriepole klemmen liessen und immer wieder lockerten.

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

also die neue Batterie hängt seit heute morgen am cTec 7.0

Dieses zeigt seit heute mittag voll an.

 

Ich versuche es heute abend einmal mit starten ohne booster etc.

 

mit welchem Tool kann ich eigentlich den Ferrari auslesen?

 

Nochmals zusammengefasst:

 

Vorfall:

Auto habe ich ganz normal gestartet, hab das Fahrzeug umgeparkt, ausgemacht.

3-4h später versucht zu starten, erst abeim dritten mal geklappt. Losgefahren und nach etwa 5km ist der Gang rausgesprungen (oder auch nicht) , das Auto ausgegangen, 10m weiter in die Parkbucht reingerollt, während dessen kam das Mahlgeräusch. Aufleuchten des Fehlers "Defekt im elektronischen System Werkstatt aufsuchen" inkl. Warnleuchte für das Getriebe. Nach 2x starten lief er wieder und ich bin weitere 4-5km nach Hause gefahren - ohne Fehlermeldung. Ab da dann das Problem mit dem Starten inkl. Fehlermeldung.

 

Aktueller Stand:

- Auto startet nur mit booster, läuft im Leerlauf rund, Christbaum im Armaturenbrett ist an, auch nach 15 min Standgas

- Ohne Booster: sporadisches Starten nach 4-5x auf den Start Knopf drücken

- Beim Starten höre ich nur ein paar mal das Klackern von hinten (gehe davon aus, dass es der Anlasser ist der es nicht packt den Motor zu drehen)

 

hat sonst noch jemand eine Idee?

 

VG

Fabio

 

E12
Geschrieben (bearbeitet)

Deshalb würde ich die Polklemmen kontrollieren. Mal daran drehen ob sie fest sind. Der Booster hängt wahrscheinlich direkt an + und - Pol, nicht an der Batterie.

bearbeitet von E12
Lsrlsrlsr
Geschrieben

Mach ich heute Abend auf jedenfall, melde mich morgen wie es ausschaut, vielen Dank.

 

Thorsten0815
Geschrieben
vor 20 Stunden schrieb Luimex:

Also ich würde auch auf die Batterie tippen.... eine neue Batterie heißt nicht immer, dass diese auch in Ordnung ist..... ;)

Dem schliesse ich mich an. 

vor einer Stunde schrieb E12:

Deshalb würde ich die Polklemmen kontrollieren. Mal daran drehen ob sie fest sind. Der Booster hängt wahrscheinlich direkt an + und - Pol, nicht an der Batterie.

Dem auch. 

 

Und versuch mal bitte erst das Ladekabel im Fahrzeug ab zunehmen, wenn nach dem Einschalten der Zündung das entsprechende Symbol im Display erscheint. Dauert ein paar Sekunden. Warte ich nicht, dann bockt meiner auch.  

 

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Hi,

 

also die Pole und Kontakte sind bombenfest :(

 

kann es evtl was am anlasser sein? 

Andreas.
Geschrieben
vor 8 Minuten schrieb Lsrlsrlsr:

kann es evtl was am anlasser sein? 

Bekomme gerade nicht den Zusammenhang „F1 Schaltung geht auf N“ und „Anlasser defekt“ hergeleitet. Klingt alles nach Gremlins in der ECU. Reset und Systeme neu anlernen geht nicht beim F458?

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Hi,

 

was wenn das mahlen irgendetwas an den Ritzeln vom anlaser war und der irgendwie blockiert Bzw innerlich verbrannt ist und deshalb nur mit sehr viel Power ins laufen und damit starten gebracht werden kann?

 

VG

fabio 

thebigo
Geschrieben

Eine Stunde mit abgeklemmter Batterie stehen lassen und dann die Restartprozedur nach Workshop Manual durchführen. Wenn das auch nicht hilft, ab in die Werkstatt.

Part 0.JPG

Part 1.JPG

Part 2.JPG

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Danke

 

hab es laut Ferrari Meister mal mit 5min probiert. Ich hänge die morgen mal ne Weile lang ab. Löscht es dann die Fehler auch zufällig? 

Luimex
Geschrieben

Nein

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Hi zusammen,

 

Auto läuft.

 

was habe ich gemacht:

 

- Batterie wie besprochen 1h abgeklemmt

- während dessen das cTek direkt an die Batterie gehangen und somit direkt geladen.

- Batterie angeklemmt

- Instruktion vom Vorredner befolgt und das elektronische System resettet oder wie man das nennen will.

 

Auto ist aufs erste mal angesprungen, alle Fehler nach einigen Sekunden weg. Auto 50km gefahren. Läuft :)

 

vielen herzlichen Dank dass mir gleich so gut geholfen wurde!

 

VG

Fabio

  • Gefällt mir 13
  • Wow 2
thebigo
Geschrieben

Supi. Freut mich für Dich!

tomp
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Lsrlsrlsr:

Hi zusammen,

 

Auto läuft.

 

was habe ich gemacht:

 

- Batterie wie besprochen 1h abgeklemmt

- während dessen das cTek direkt an die Batterie gehangen und somit direkt geladen.

- Batterie angeklemmt

- Instruktion vom Vorredner befolgt und das elektronische System resettet oder wie man das nennen will.

 

Auto ist aufs erste mal angesprungen, alle Fehler nach einigen Sekunden weg. Auto 50km gefahren. Läuft :)

 

vielen herzlichen Dank dass mir gleich so gut geholfen wurde!

 

VG

Fabio

...also hat es doch an der Batterie gelegen!

...trotzdem können noch Fehler im Fehlerspeicher liegen!

 

weiterhin eine "Gute Fahrt" :-))!

Lsrlsrlsr
Geschrieben

Kommando zurück :(

 

Auto wurde nach dem „anlernen“ wie gesagt 50km ohne Probleme gefahren. Dann auto hingestellt, 1h später wieder ohne Probleme angelaufen, weitere 20km gefahren, abgestellt, 20 Minuten erwartet, wieder ohne Probleme gestartet und weitere 20km gefahren, auto abgestellt.

 

Eine Stunde später wieder nicht angesprungen und laut Anzeige im Auto 12.3V ca. Spannung vor dem Startversuch.

 

Auto war immer abgeschlossen.

 

Kann man irgendwie prüfen ob das Auto irgendwo Strom zieht wenn es zugeschlossen ist und demzufolge keinen Strom brauchen sollte? 

tomp
Geschrieben

...wen man deine Beschreibung genau liest, hast du eigentlich nichts geändert.... lediglich die Batterie abgeklemmt und separat geladen!

...das macht m. E. keinen Unterschied zum laden an den Polklemmen!!! Probleme mit losen/schlecht sitzenden Polklemmen hatte ich noch nie, kann vorkommen, ist ja aber eh schnell geprüft... Es sind ja noch einige Tips hier zu lesen!

 

Übrigens mit meinem Ctek, lade ich nur auf "Ladungserhaltung"...

 

 

 

E12
Geschrieben

Leider schon. Aber ist es ja hier anscheinend nicht so.

El.-06.JPG

El.-07.JPG

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • pierrecinema
      Hallo zusammen
       
      Ich bin weit weg von Zuhause und meinem Mechaniker. Kann der Ferrari Kundenservice vor Ort Getriebe Oel nachfüllen oder müssen sie ihn dazu mitnehmen . Ist ein 599er
       
      Danke und gruss 
    • Superwilly
      Moin Moin, weiß jemand zufällig wie ich dieses kleine Ding (weiß leider nicht wie es heißt oder ich es nennen soll) nachziehen oder befestigen kann? Siehe Bild. Sitzt unter der ansaugbrücke an drosselklappe, son ne schwarzes kleines Ding

    • Karisma
      Damit die Ventile durchgepustet werden oder Fingervweg davon??
       
      Tankt ihr 95 oder 98 Prozent Oktan?
       
      Danke für Eure Tipps
      glg aus Graz 
      Kurt 
    • Kai360
      Mit dem Ferrari zum "TÜV" ist immer wieder lustig, ich nehme das sehr gerne selber in die Hand,
      hab ich dann doch gleich die Chance die Schlurre ausgiebig von unten zu begutachten, und eben auch selbst prüfen zu können.
       
      Hier ein paar Tipps, die man wissen sollte, sonst scheitert man schon an der UMA (nannte sich früher einmal AU, öfter mal was Neues):
       
      Als erstes kommt recht bald der Hinweis: "Den haben wir nicht im Datenbestand und können nichts machen!"
      Das ist zwar meist auch richtig, aber es gibt schon noch die Möglichkeit die Daten händisch einzugeben.
      Weist man dann den Prüfer höflich darauf hin doch ein geeignetes Alternativfahrzeug auszuwählen,
      und verweist z.B. auf den BMW Baureihe E60, V8, diesen doch einfach mal zu laden und die Daten anzupassen hat man meist schon gewonnen.
       
      HSN /TSN, Kennzeichen, VIN usw. anpassen versteht sich von selbst.
      Dann noch die Leerlaufdrehzahl auf Min. = 650 Max. =850
      und die Drehzahlen für die Lambdaprüfung auf Min. 2000 und Max. 5000 setzen.
       
      Mit dem KFZ-OBD Stecker (unter dem Lenkrad Richtung Mittelkonsole zu finden) verbinden und schon lädt er die VIN vom KFZ und es kann losgehen.
       
      Gewonnen hat man dann aber noch lange nicht.
      Da neuerdings ja auch wieder im Abgasrohr gemessen wird muss eine Sonde eingeführt werden, nur ist das beim 458 eine Blende
      und er saugt so viel Nebenluft mit an, dass ein Wert im grünen Bereich nur zu erreichen ist wenn sauber abgedichtet wird.
      Schön wenn der Prüfer dafür geeignetes Material vorhält, sollte er!
      Nun noch die Drehzahl im Bereich von 2000 - 5000 halten (schwierig genug) und dann sollte alles stimmen.
       
      Wie gesagt die meisten Prüfer sind erst etwas überfordert, haben dann aber doch Spaß mal etwas ausser des täglichen Standards mchen zu dürfen, und mit etwas Goodwill klappt es!
       
      Für die Prüfung auf der Bühne entweder den Motor laufen lassen, oder versuchen das "Waschprogramm" einzulegen.
      Schlicht damit die Räder freilaufen.
      Dann noch auf die Aufnahmestellen für den Wagenheber hinweisen: 
      Vorne unter dem Rahmen etwas innerhalb der Räder und NICHT unter den Blechen
      Hinten unter den extra dafür vorgesehenen Punkten (rechteckige Ausschnitte im Unterboden).
      Der Rest wäre dann nur das Übliche!
       
      Good Luck!
    • eelexx
      Liebe ferraristi, Habe an meinem 430 scuderia folgendes problem, beim einfahren in einen kreisverkehr geht das getriebe plötzlich auf neutral und die motorkontrolle geht an, während der fahrt, auch heute wieder mitten Auf der landstrasse bei guten 80-100kmh gerade ausfahrt 3mal passiert, leider auch nachdem der fehler gelöscht wurde, im fehlerspeicher war p0660 magnetventil modulkrümmer hinterlegt und p0413 da stand aber kein text dabei, habe mir jetzt nicht gemerkt auf welcher zylbank seite der fehlercode war , war aber nur auf einer entw li od re andere seite war nichts, jemand eine idee? 


×
×
  • Neu erstellen...