Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

570S soll beim Bremsen aus 300km/h nervöses Heck haben?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich fahre aktuell einen Porsche 997 Turbo S mit Aeropaket und liebe es nachts mit 300km/h und mehr unterwegs zu sein. Ich liebe es mit Highspeed in lang gezogene Kurven einzufahren oder von 320 auf zB 250 herunterzubremsen um dann die Hochgeschwindigkeitskurve mit 280 zu meistern. Und das ist mit dem Porsche kein Thema.

Nun liebäugel ich aber schon länger mit einem McLaren 570S und bin nun völligst irritiert von diesem Testbericht:
https://www.auto-motor-und-sport.de/test/mclaren-675lt-und-570s-vergleichstest/

Hier steht: "Und auf noch etwas sollten sich zukünftige Piloten des Einstiegs-McLaren einstellen. Zugegeben, es kommt nicht oft vor, wer jedoch bei Tempo 300 km/h oder darüber einmal aggressiv in die Bremse steigen muss, sollte das Lenkrad ganz ruhig halten. Das Heck wird dabei leicht und der 570S setzt jede noch so kleine Bewegung am Lenkrad leicht schwänzelnd um. Da ist Ruhe am Lenkrad gefragt und auch der Geradeauslauf erfordert die dementsprechende Konzentration – viel mehr als beispielsweise bei einem aktuellen Porsche 911, der mit seiner eher konservativ komfortablen Lenkung zwar eine weniger aufregende Rückmeldung zelebriert, dafür aber bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn deutlich entspannter zu fahren ist."

Hat da jemand Infos und/oder Erfahrungen dazu?

Würde von MSO der Zusatzheckflügel Sinn machen?

Wenn es so wäre, wie im Test beschrieben, würde ich meine Lieblingskurve nicht mehr einbremsen können. Da geht es von 326km/h auf 260km/h runter in die Kurve rein und gleich wieder voll aufs Gas. Dabei darf das Heck nicht nervös werden!

Hat vielleicht jemand selber seinen 570S schon mal bei 300km/ vollbremsen müssen?

Wäre hier sehr dankbar für sämtliche Infos und eigenen Erfahrungen.

Mit sportlichen Grüßen und Dank vorab
Thorsten

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 98
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten R.

    14

  • Andreas.

    12

  • Ultimatum

    10

  • Kurt_Kroemer

    9

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten R.

    Thorsten R. 14 Beiträge

  • Andreas.

    Andreas. 12 Beiträge

  • Ultimatum

    Ultimatum 10 Beiträge

  • Kurt_Kroemer

    Kurt_Kroemer 9 Beiträge

Beste Beiträge

hugoservatius

Thorsten R., Du hast natürlich völlig Recht!   Das sind hier alles richtige Weicheier, machen sich in die Hose, wenn sie mal über 300 km/h fahren sollen, bremsen viel zu früh, kriegen Angst,

Ultimatum

ich habe recht viel erfahrung auf lamborghini, ansonsten fahre ich seit mehr als 10 jahren als amateur mit einer lizenz in historischen rennen, also noch ohne renn-abs und anderen hilfsmitteln. kurven

Ich denke, es ist klar, wie das mit den ebenen Strassen gemeint war. Von der Nachfrage aus der Kategorie "Da hat jemand gern ebene Strassen, der will schneller fahren als ich dieser Raser!" ist es

Puh.....ich bin ganz fertig vom Lesen. ?

Jedes Auto wird beim starken Bremsen hinten leichter; zumindest wenn man vorwärts fährt.

Und konzentrieren sollte man sich bei jeder Geschwindigkeit.

Schreibe bitte noch, wo Du wohnst, und wie gross dein automobiler nächtlicher Aktionsradius ist.

Die Lage deiner Lieblingskurve zu kennen wäre vielleicht auch lebensverlängernd für alle Verkehrsteilnehmer.

 

Grüsse

 

Kurt

  • Gefällt mir 7
Zitat

Puh.....ich bin ganz fertig vom Lesen. ?

Jedes Auto wird beim starken Bremsen hinten leichter; zumindest wenn man vorwärts fährt.

Und konzentrieren sollte man sich bei jeder Geschwindigkeit.

Schreibe bitte noch, wo Du wohnst, und wie gross dein automobiler nächtlicher Aktionsradius ist.

Die Lage deiner Lieblingskurve zu kennen wäre vielleicht auch lebensverlängernd für alle Verkehrsteilnehmer.

Das ist mir mit 10jähriger sehr erfolgreicher Renn-Erfahrung natürlich klar ?

Das was im Test beschrieben wird ist hingegen NICHT normal. Durch die Aero sollte der Anpressdruck bei dem Temp an der Hinterachse so hoch sein, dass in Verbindung mit entsprechenden Dämpfern das Auto eben nicht zu leicht wird, also nicht mit dem Heck anfängt zu schwänzeln.

Und Du kannst ganz beruhigt sein, diese Kurve kann man lange vorher einsehen und wird nur in dem Tempo gefahren wenn die Autobahn LEER ist ?
 

hehehe - ja so ähnlich dachte ich mir das auch. Wenn ich mit mehr Speed rein kann - umso besser ? - wer bremst verliert ?

Aber Spaß beiseite - fährst Du einen 570S und hast Highspeed Erfahrung?

Was ist ein "Sabatical" ?

Ja, sorry, wenn ich so mit "der Tür ins Haus gefallen bin" - aber mein Einleitungstext zeigt ja was ich fahre und liebe - dachte das langt? ?

Den Ausdruck kannte ich nicht. Aber Auszeit klingt generell gut. ?

Neugierig bin ich auch - und zwar mal auf was Neues. Habe seit 2012 den 997.2 Turbo S und jetzt würde ich gerne etwas neues gleichwertiges erwerben, aber etwas für deutsche Autobahnen, keine Rennstrecke. Etwas mit Renngenen, extrem guter Straßenlage, Anpressdruck für Highspeed Kurven und extremer Bechleunigung.

In den YT Videos scheint ein 570S einen aktuellen Porsche Turbo wirklich locker abzuhängen. Das gefällt mir! Und natürlich die Konstruktion des McLaren. So war mein Rennwagen auch.
Monocoque mit angeflanschten Motor, Getriebe.

Ich bin nur "abgeschreckt" wenn ich Autos ohne Flügel sehe. Ich trau solchen Autos nicht zu genügend Abtrieb zu generieren. Ich habe mir beim Händler den 570S live angesehen und da fragt man sich schon ob das reicht oder ob ein zusätzlicher Flügel nicht ratsam wäre, etc pp.

na ja und dann lese ich durch Zufall den obrigen Test und dann kommt man ins Grübel ?

Thorsten0815
vor 1 Stunde schrieb Thorsten R.:

Ich liebe es mit Highspeed in lang gezogene Kurven einzufahren oder von 320 auf zB 250 herunterzubremsen um dann die Hochgeschwindigkeitskurve mit 280 zu meistern.

Hallo Thorsten

Auf welcher Rennstrecke fährst Du?

Und warum auf 250 runterbremsen und Unruhe ins Fahrzeug bringen, Zeit liegen lassen um dann mühsam wieder zu beschleunigen?

 

 

O:-) 

Hallo Namensvetter,

Meinst Du mit meinem Porsche? Da fahre ich auf der Autobahn.

Ich bin früher Rennen gefahren in ganz Europa auf diversen GP Strecken. Jetzt fahre ich keine Rennen mehr. Aber wenn es mich juckt, dann kommt es vor, dass ich nachts um 1 Uhr auf leeren Autobahnen Vollgas gebe ?

Welches Auto fährst Du denn? Hast Du einen 570S zufällig und kannst über sein Verhalten etwas sagen?

Ich bin für Komo-tec gefahren in der European Sports Car Serie.

Thorsten0815

Ich hab nur einen Strassen Ferrari, aber leider keinen roten, denn die sind schneller. :D 

Bis der 320 auf der Uhr hat dauert es ewig. Und meistens fahren auf der Autobahn, besonders in langgezogenen Kurven zu viele andere Fahrzeuge. Ich kann da nicht wirklich mitreden. ? 

  • Haha 4

der 997 Turbo S laut Tacho ist in 28sec auf 300, wenige Sek später hat er über 320 auf der Uhr. Das geht wirklich schnell.

Nur noch nachts kannst Du sowas machen, tagsüber geht das nicht mehr.

  • Wow 1
Thorsten0815
vor 9 Stunden schrieb Thorsten R.:

Ich bin für Komo-tec gefahren in der European Sports Car Serie.

Sagt er doch hier......

Hmm, nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal auf einer Rundstrecke gefahren bin, kam mir die Rückfahrt auf der Autobahn äußerst Langweilig vor und so richtig Spass durch schnell geradeaus fahren wollte sich nicht mehr einstellen. Sieht aber so aus, als muesste ich öfter im Kreis fahren, dass diese Freude am Geradeausfahren mit VMax wieder kommt?

 

Am Ende der Start/Ziel beim Bremsen wurde aber auch die Weiterentwicklung des allerbesten Autos in der allerbesten Farbe (schneller, als das Rot beim Ferrari) unruhig auf der Hinterachse und wand sich widerwillig - als unangenehm habe ich das aber nicht empfunden.


Bei 911 (zumindest bis / beim) 997 sagt man ja auch, daß er bei gewissen Geschwindigkeiten vorn leicht und damit unangenehm wird. Man muss wohl mit Beidem leben leben.

Mir wäre es wohl eher unangenehm, Nachts bei 20m Ausleuchtung mit 320 km/h im Blindflug unterwegs zu sein. (Zum Glück schafft mein Auto offiziell nur 280 - was dann auch den Vorteil hat, dass ich gar nicht bremsen müsste) O:-)

 

Da hilft nur eins: 720S statt 570S.

Viele Grüße,
Eno.

  • Gefällt mir 3

ich finde bei über 300 km/h und einer Vollbremsung oder auch runterbremsen in der Kurve, ist das klar das sich da des ein oder andere mal was bewegt hinten am Heck......

 

Sowas würd ich aber lieber mit einem erfahrenen Rennfahrer besprechen.... oder einem guten Mechaniker, der über z.B Reifendruck etc antworten kann...……….garantiert nicht in einem öffentlichen Forum 

  • Haha 1

Ich wollte auch erst ganz böse schreiben. Aber wenn man es liest schreibt er vor der Kurve runterbremsen und dann mit gleichmäßiger Last bzw leicht beschleunigend durch die Kurve. Also alles richtig.

Das man sich an 300 recht schnell gewöhnt und es irgendwann entspannt ist wie 150 ist zumindest den Leuten bekannt die fahren können.

Allerdings solle einem als Rennfahrer die Fahrphysik schon bekannt sein. Je stärker ich bremse desto mehr entlaste ich die Hinterachse. Da der Porsche den Motor hinter der Achse hat hilft hier das Trägheitsmoment das Auto stabil zu halten. Höhere Kurvengeschwindigkeiten erreiche ich aber mit dem Mc Laren da er weniger Gewicht am Hebel hat.

Egal, wer das nicht versteht sollte besser nicht so schnell fahren.

  • Gefällt mir 3

Schön erklärt. Deshalb fahre ich gerne die 11er, trotz des Nachteils in den Kurven.  Wobei meine Fahrkünste auch nicht so gut sind, dass ich mit schnelleren Autos auch schneller fahren kann. Für mich ist es sehr wichtig wie sich das Auto anfühlt.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe Freunde des Motorsports,
      Wie ich schon in meiner Vorstellung berichtete habe ich einige Umbauten an meinem 570S Spider bereits durchgeführt und noch vor und diese Erfahrungen möchte ich hier mit Euch teilen.
      Ich habe Mitte 2019 bei McLaren München einen neuen 570s spider erworben, da ich nur die wähl zwischen 2 Farben hatte habe ich mich für den Blade silver entschieden. Leider war mir die Ausstattung ohne Carbon zu mager somit habe ich mir verschiedene Teile von England USA und zuletzt aus China besorgt. Wobei ich letzteres aus China niemals mehr kaufen würde da diese zwar Originalität zusichern aber keineswegs einhalten, nicht was die Verarbeitung angeht, die ist in Ordnung, eher die Passform die lässt absolut zu wünschen übrig.
      Jetzt habe ich als letztes durch einen Zufall den Lieferanten bzw. Produzenten von Novitech kennen gelernt und mir von ihm meine Motorhaube anfertigen lassen. Hier sieht mann dass Deutsche Wertarbeit doch sein Geld wert ist. Ich konnte die Haube noch nicht verbauen da ich meinen Wagen gerade beim Kundendienst habe aber der vergleich mit der originalen die ich zur Abformung bereit gestellt hatte ist von den Massen 1 zu 1. Vorerst habe ich mal ein paar Bilder damit man mal die Qualität sehen kann. Weitere Bilder folgen noch sobald ich diese verbaut habe.
       




    • Hallo liebe Leute,
       
      ich möchte gern an meinem Ferrari die Bremssättel von silber auf gelb ändern. 
       
      Kennt jemand die Ral Nummer des gelben Ferrari Lacks oder weiß, wie man dazu kommt?
       
      Ich habe bei Foliatec angefragt, welche Ral Nummer da im Bremssattellack Set vergeben wurde. Das ist die;  1018. Nun würde mich stark interessieren, ob der Unterschied sichtbar ist.
       
      Vielen Dank im Voraus. 
       
       
    • Hallo,
      bin mit meinem F355 sehr zufrieden, aber die Bremsen machen doch bei forcierter (Berg)fahrt einen arg gestressten Eindruck (Fading, Rauchentwicklung).
      Eigentlich unverständlich, ist ja doch ein Ferrari und kein Alfa.
      Wer kann mir einen Rat zum bezahlbaren Upgrade geben? Das Brembo oder AP-Racing System erscheint zwar gut, aber auch sehr teuer (7000€ für VA und HA). Ich habe bis dato folgendes in Erfahrung gebracht:
      Basis:
      Serienfelgen 18"
      DOT 4/5 Bremsflüssigkeit neu mit NSP ca. 200°C!
       
      1. Scheibenupgrade:
      1.1 Tarox?  1.2 Sandtler  1.3 Girodisc:  Hat jemand Erfahrungen?
      - Das geht alles mit den Serienbremssätteln... :)
      - welcher belag passt zu welcher Scheibe?
       
      2. Beläge:
      da gibt's Unmengen (Yellow, Red... stuff, Ferodo, Brembo und mehr): bringt das mehr? Hat jemand Erfahrungen?
       
      Es wäre sehr nett von Euch, mir Eure Erfahrungen/Expertise mitzuteilen. Es darf schon was kosten, aber halt keine 7000€, das ist mir definitiv zu viel :).
      Danke im Voraus
      Jonas
    • Hallo
      Meine Frau fährt einen 718 Boxter.
      nun sind nach 30000 km die Beläge vorne verschlissen.
      Ich möchte die Beläge tauschen.
      Die Bremssättel haben eine Sternschraube um den Sattel zu lösen.
      Meine Frage, ist die Schraube eine normale Sternschraube oder eine Sonderschraube
      Ich bedanke mich für Eure Antworten.
    • Jetzt muss ich euch noch mal nerven-als ich heute auf der autobahn so 3-4 mal aus höherem tempo so 290 km/h voll in die eisen stieg -war brenswirkung gut-dann paar minuten später auf die bremse-da war erst eine art zischen und der druckpnkt war später da-auf der landstraße danach nach 10 minuten aber wieder sofortiges ansprechen-
      Habt ihr ähnliches erlebt?Was könnte das sein? Luft im system?danke euch


×
×
  • Neu erstellen...