Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Erprobungsträger

Lohnt sich eine Keramikversiegelung?

Empfohlene Beiträge

Erprobungsträger
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo Zusammen,

 

der Schwarzton meines Lamborghini Gallardo hat nach 10 Jahren purer Sonne und zahlreichen Wäschen in der Waschanlage sichtlich gelitten: er sieht nicht mehr so schön glänzend aus und wirkt etwas Matt.

 

Nachdem ich Joogie's Keramikversiegelung am M2 gesehen habe und hellauf begeistert war, frage ich mich ob ihr sie bedingungslos weiterempfehlen würdet. Joogie hatte sie gerade erst frisch anbringen lassen, doch wie verhaelt es sich nach einigen Monaten (womöglich Jahren)? Ich hatte schon überlegt eine Folie anzubringen, diese ist aber gleich fünf mal so teuer wie die Keramikversiegelung, oder es erstmal bei einer einfachen Politur zu belassen.

 

Was sagt ihr dazu? Gibt es einige Erfahrungen zu Keramikversiegelungen? Und Joogie, wie schaut es heute nach zwei Jahren aus?

 

IMG_6398.jpg

bearbeitet von Erprobungsträger
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
WuerttRene
Geschrieben

Am besten ist es, das Fahrzeug mit einer Steinschlagschutzfolie UND einer Keramikversiegelung zu versehen. Das hält dann je nach Pflege mehrere bis viele Jahre.

 

@IronMichl wird hier sicher mehr beitragen können. 

 

Wenn Du ihn nach Australien einfliegst, würde es sicher einen Spezialpreis geben :D

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
IronMichl
Geschrieben (bearbeitet)

Was heißt "lohnen"? 

 

Was ist die Erwartung? 

 

Um die Frage direkt zu beantworten..... 

.......... JA. 

 

Ähhhhhm

NEIN. 

 

JURISTISCH ausgedrückt:

Es kommt darauf an...... 

 

Hier mal ein Link zu meinem momentan fav. Produkt. 

(ihr müsst selber durchklicken (2 Klivks) bis zur Produktbeschreibung) 

 

Das ist auf Joogie's M2 drauf:

https://shop.servfaces.de/lack/lackschutz/88/coat-ultima-by-hsh-technology-nur-fuer-gewerbe

 

Michl 😉

bearbeitet von IronMichl
Schrehbfeiler
Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten schrieb IronMichl:

Was ist die Erwartung?

Danke für deine Antwort, IronMichl!

Die Erwartung wäre ein glänzendes Auto, so als würde es gerade aus dem Autosalon kommen, und der Wunsch dass dieser Zustand so bleibt, selbst wenn man gelegentlich eine Ausfahrt durch das staubige Outback bei 40 Grad unternimmt 🙂

 

Ich klicke mich gerade durch deine Seite durch ...

bearbeitet von Erprobungsträger
IronMichl
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Erprobungsträger:

der Schwarzton meines Lamborghini Gallardo hat nach 10 Jahren purer Sonne und zahlreichen Wäschen in der Waschanlage sichtlich gelitten: er sieht nicht mehr so schön glänzend aus und wirkt etwas Matt.

Also wäre hier der erste Ansatz

vor einer Stunde schrieb Erprobungsträger:

Ich hatte schon überlegt eine Folie anzubringen, diese ist aber gleich fünf mal so teuer wie die Keramikversiegelung, oder es erstmal bei einer einfachen Politur zu belassen.

Folie auf einen "nach 10 Jahre purer Sonne und zahlreichen ........" macht wenig Sinn.

 

Folie ist 5x so teuer wie eine Keramik??????

Verstehe ich nicht.

 

Fakten:

- Lack ist "matt", soll aber glänzen

- hier muss zunxt mit Politur mal wieder Glanz hergebracht werden (bei "schwarz" kannst ne Handpolitur lassen denn die kostet nur unnötig Lackdicke und führt zu keinem(in der Sonne)  ansehlichen Ergebnis.

Sorry wenn ich das sooo direkt schreibe aber die Erfahrung zeigt dass immer wieder Gutgewillte sich per Hand da dran versuchen, haben 1-3 Tage da dran geschuftet und geschwitzt ohne von einem zufriedenstellenden Ergebnis belohnt zu werden.

- Folie ist machbar aber erst nach Politur

- Teilfolie oder komplett?

- Was kommt bei nicht folierten Teilen an Schutz auf den Lack?

- usw usw

 

 

Michl

Thorsten0815
Geschrieben

Ja ich habe vom Michl schon zwei Keramikversiegelungen aufbringen lassen und würde es immer wieder tun.

 

Warum?

Die Oberfläche des Lack ist danach glatter als Glas. Schmutz und Insekten haften fast nicht mehr am Fahrzeug, Wasser perlt magisch aussehend ab und der Lack fühlt sich sehr hochwertig und neu an. Waschanlagen erzeugen keine Microkratzer mehr. 

 

Zur Haltbarkeit:

Nach fast drei Jahren immer noch gut. Länger hatte ich noch keine Keramikversiegelung.

Ich schätze die Haltbarkeit aber durchaus noch länger.

Die Entwicklung neuer Produkte geht auch immer weiter.

 

Aber:

Die Vorbereitung des Lack vor dem Versiegeln muss top sein, den so eine Versiegelung geht nur noch mechanisch ab.

 

Vom Hörensagen: 

Auch bei einem Nach-, oder Beilackieren von kleinen Schäden sollte der Lackierer wissen was da aufgetragen wurde, da sonst wohl die Farbe nicht richtig hält.  

 

Joogie
Geschrieben (bearbeitet)

michls keramikveriegelung?

mega ...

also ich bin aber sowas von :dafuer:   :rolleyes:

 

hatte den effekt auf thorstens pferd gesehen und "muss ich auch haben"

war binnen sekundenbruchteilen der vorherrschende gedanke ...

 

thorstens-458-nass1.thumb.jpg.4b560364738a7c57db22394517978269.jpg

 

michl kommt poliert das noch fast neue auto ettliche stunden

und ich denke die vorarbeit ist der massgebliche faktor für das

endergebnis ... (da kann man noch mit michl reden)

wenn er dann aber die versiegelung aufträgt musste ich erfahren

dass es besser ist, bis er damit fertig ist, eher äh lieber mal die klappe halten ...

 

michl weisst das noch ??!!!

 

hier das kunstregenergebnis:

http://joogie.de/carpassion/vids/kunstregen 1.mp4

 

darauf hin wurden vom michl

meiner tochter ihr st200

IMG_1365.thumb.JPG.61babd61fc37c7f7e21fa2b7261a35f7.JPGIMG_1396.thumb.JPG.787e276aacfeafae5516c7e7a5673343.JPG

rogers porsche

http://joogie.de/carpassion/vids/rogers porsche.mp4

 

dann gleich noch ein paar autos vom herrn inkognito (thomas du weisst schon wer)

und michl ich hab die bilder von der mf3 aufbereitung gefunden ...

 

jetzt aber zu der versiegelung vom j3

bisher noch nicht einmal gewaschen ...

 

3 mal in den regen gestellt, dann nass ab in die garage und abgetrocknet ...

 

etwas öfters die fliegen mühelos auch noch nach 2-3  wochen wegewischt

 

dazu kommt noch ( für mich faulpelz ) einfach im regen fahren,

dann sind die fliegen auch weg ...

 

:danke:     :applaus:     :dafuer:

 

 

***** ENDE WERBESPOT FÜR MICHL *****

 

bearbeitet von Joogie
  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
lilaligelb
Geschrieben (bearbeitet)

Alle Kunden die sich für Keramik entschieden, sind Glücklich wenn Sie das Fahrzeug abholen.

Mit der richtigen Vorarbeit wirst du dich über den Glanz, Lacktiefe und einen super Lackschutz freuen.

Der Ferrari mit Ultima 

Servfaces Ultima ist auch meine Emphlung....

0194CC40-D227-4D19-9EDA-1382F8C09CDD.jpeg

bearbeitet von lilaligelb
IronMichl
Geschrieben

Jetzt isses aber mal gut mit dieser Lobhudelei. 

 

Es gibt ja schliesslich nicht nur den Michl. 

Andere Väter haben auch nette Söhne. 

🤩

Hauptsache dem Auto gehts glänzend. 

 

Und Materialien gibts auch Auswahl.

 

In diesem Sinne........ einen glänzenden Freitag noch. 

 

Michl

mit Grüßen aus dem Obergoms. 

😋

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Erprobungsträger
Geschrieben

Danke für eure Antworten ...

Da hier die Auswahl relativ überschaubar ist und Michl vermutlich keinen Australientrip plant werde ich am Montag mal dort hinfahren: https://www.ceramicprobrisbane.com.au/

 

Leider ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich welche Produkte sie verwenden, aber mit umgerechnet 600 EUR kann man eigentlich nicht viel falsch machen. 

 

Gibt es denn etwas bestimmtes was ich ansprechen oder einfordern sollte? Gibt es klassische stolperfallen?

 

Natürlich werde ich vorher / nachher Bilder posten 😉

stelli
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb Erprobungsträger:

Gibt es denn etwas bestimmtes was ich ansprechen oder einfordern sollte? Gibt es klassische stolperfallen?

Ja, die gibt es.

Wenn der Lack nicht optimal vorbehandelt wird und z.B. Swirls verbleiben, werden diese auch mit der Keramikversiegelung versiegelt und sind so dann nicht mehr zu entfernen. Besonders ärgerlich bei schwarz.....

Hier sollte also die Vorarbeit wirklich gründlich erfolgen. Gilt natürlich auch für den Schutz mit einer Folie.

 

Ansonsten kann ich nur bestätigen, dass eine Keramikversiegelung wirklich toll ist. Man sollte aber nicht den Schutz einer Folie hinsichtlich Steinschlagschutz erwarten. Das kann eine Keramikversiegelung einfach nicht bieten....

 

 

firstcarrera2
Geschrieben

Seit September letzten Jahres auf meinem Alltagsauto.

Ebenfalls Servfaces, bislang noch wie am ersten Tag.

Am schwarzen Auto absolut zu empfehlen 

IMG-20180920-WA0005.jpeg

IMG-20180920-WA0007.jpeg

F400_MUC
Geschrieben

Einmal durch die Waschanlage, bisserl drüberhudeln und dann mitm Schwamm die Versiegelung auftragen. 

 

So hats jedenfalls der Michl bei mir gemacht und ist ganz gut rausgekommen. Braucht man auch fast kein Talent, eigentlich. 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Der Chef von Swisswax hat es in einem Video sehr schön erklärt. So wie ich die Gruppe hier kenne interessiert das aber wohl niemand. 

bearbeitet von au0n0m
  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 2
IronMichl
Geschrieben

au0n0m

 

Hä? 

 

(Hessisches Fragewort mit 2 Buchstaben) 

 

Kannst Du das bitte mal erläutern? 

jo.e
Geschrieben

@IronMichl

Ich bin mir ziemlich sicher das er dieses Video meint:

 

 

Ich denke jedes Produkt entwickelt sich weiter. Ich denke die heutigen Keramikversiegelungen sind schon besser als z.B. die die ich damals vom Michl auf mein 430 Coupe bekommen habe. Das müsste ca. 5 Jahre her sein... Vielleicht kann der Michl was dazu sagen. Wachs hat sicher auch seine Vorteile. Ich denke die absolut eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.

 

IronMichl
Geschrieben

Ich schsue mir das später mal an. 

 

Muss jetzt..... auf die Loipe

Stocker85
Geschrieben

Ja so hat mir das der Michl auch erklärt. Deshalb hat er sich geweigert bzw. Mir empfohlen meinen Käfer zu wachsen, das haben wir dann auch gemacht. 

Beim 430 haben wir Keramik gemacht. 

IronMichl
Geschrieben

Tja. 

 

Immer schön hinterfragen und beraten. 

Es gibt unzählige Varianten. 

Da kann ich nur beratend die Für und Wider aufzeigen. 

 

Letztendlich entscheidet der Besitzer des Autos. 

 

Eigentlich ganz einfach. 

IronMichl
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist Montag und ich habe mir, wie versprochen, das Video Interview von/mit G. Weidmann angeschaut/angehört.

 

Na da bin ich ja sehr angenehm überrascht dass er als CEO von Swisswax soo offen über die Vor- und Nachteile einer Keramikbeschichtung ggüber "seines" Wachses argumentiert.

Er trifft zu 90% meine Meinung.

Ziemlich genau so argumentiere ich auch ggüber meinen "Kunden".

Wo ich nicht seiner (G. Weidmann) Meinung bin ist das Argument dass man eine Keramikbeschichtung nicht partiell "erneuern" kann.

Wobei ich jetzt nicht weiss von wann das Interview ist denn die Fortschritte gerade auf dem Gebiet der (hier so genannten) Keramikbeschichtungen geht in den letzten 1-2 Jahren vehement vorwärts.

 

Hier eine kleine Erleuterung meinerseits zum "partiellen" erneuern.

- "Keramikbeschichtungen" sind härter und widerstandsfähiger als eine Wachsschicht. Isso.

- "Keramikbeschichtungen" können letztendlich keine Kratzer vermeiden. Sie sind zwar härter (je nach Hersteller bis zu 60-65% härter als herkömmlicher Klarlack) aber bekommen deswegen trotzdem Kratzer. Wenn auch "später".

- diese Kratzer können nur mechanisch entfernt werden. Auch Fakt. Also abpolieren.

- eine ca. 1-2µ dicke Keramikschicht hat z.B. einen 2µ Kratzer. Was ist zu tun?

Abpolieren. Klar.

Was wurde dann abpoliert? Im Idealfall 2µ.

Also nur die Keramikschicht.

Da der 2µ-Kratzer NUR in der Keramikschicht ist/war musste also kein Klarlack "geopfert" werden um den Kratzer zu entfernen.

DAS ist doch auch ein Vorteil welcher nicht zur Sprache kam.

 

Nun, das was evtl. zum Zeitpunkt des Interviews mit G. Weidmann noch nicht machbar war, aber heute funktioniert (ich musste es selber erst vor 2 Wochen an einem neuen Aston Martin New Vantage durchführen):

Partielle Kratzer (von einem Folierer der die Frontschürze folierte und dabei die "verkeramikisierte" Motorhaube im vorderen Bereich verkratzte) maschinell entfernt ohne "Rücksicht auf die Keramikversiegelung".

Anschließend den Bereich entfettet mit IPA.

Das IPA macht einer Keramikbeschichtung nichts aus da diese idR reistent sind gg ph-Werte ca. 3-13.

Also anschl. neu Keramikbeschichtung aufgetragen.

Im abpolierten Bereich bindet die neue Schicht an, im nicht polierten Teil haftet die neue Schicht nicht an.

Eigentlich ganz einfach.

Entweder sie (die neue Keramikschicht) haftet an, nämlich da wo sie haften soll, oder sie haftet nicht an, nämlich da wo eh schon eine Schicht ist.

 

Aber ansonsten habe ich die selbe (nicht nur die gleiche) Ansicht wie Herr Weidmann in Bezug auf einen Oldtimer.

Da passt eine Keramikschicht einfach nicht.

Auf ein schönes (und) altes Auto gehört mit viel Liebe ein schönes Wachs.

 

Letztendlich entscheidet aber trotzdem der Kunde.

Wenn der sagt "ich will aber ........." dann ist diesem Wunsch natürlich .........

 

 

Ich hoffe ich konnte so einigermaßen etwas Aufklärung leisten zum (heutigen) Stand der "Keramikversiegelungen".

ABER: Die Entwicklung geht weiter.

 

Wünsche einen glänzenden Start in die Woche

 

 

Michl

der trotzdem noch auf einen Auf-/Erklärung von ua0n0m wartet wegen "...... So wie ich die Gruppe hier kenne interessiert das aber wohl niemand. "

bearbeitet von IronMichl
au0n0m
Geschrieben

Nun ja, ich dachte nur hier gäbs nur Keramiker 

IronMichl
Geschrieben

Ahja.

 

Naja.

 

Offensichtlich nicht nur. 😉

lilaligelb
Geschrieben

Die Frage war ja 

Lohnt sich eine Keramikversiegelung. 

Keramik lohnt sich immer nur ob es Sinn macht das muss jeder für sich entscheiden. 

Auch ich habe nicht nur Keramik in meiner Kiste. 

Jeder Kunde entscheidet selber, ist bei mir genau so wie bei Iron MichI

 

 

Andreas.
Geschrieben

Passt inhaltlich zum Thema & wollte keinen neuen Thread aufmachen dazu:

Gibt es auch so eine "härtere" Beschichtung für Matt-Lacke, also ohne Glanzeffekt?

Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)

Und ergänzend zu Andreas Frage: Gibt es auch Keramikversiegelungen fuer Folien? Ich habe eine Anfrage gestellt fuer eine Folgerung in Perlmutt und empfohlen wurde eine "Keramikversiegelung" fuer die Folie. Ist das nicht Quatsch?

bearbeitet von Erprobungsträger

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • salami
      Fällt euch auch immer öfter auf, dass in Städten Passanten absolut rücksichtslos mit anderen Fahrzeugen umspringen, nur um Bilder zu machen?
    • porsche.fan
      Moin zusammen,

      in letzter Zeit tauchen immer mal wieder Bilder von 997 Speedstern auf, die nicht im "einheits weiß oder blau" lackiert sind...




      Meine Frage: Sind das original Porsche PTS ("paint to sample") oder nachträglich lackierte/foilierte Fahrzeuge.

      Und gleich noch eine hinterher: Gab es das sogar beim Sport Classic? Da wären mir keine anderen Farben bekannt?

      Gruß
      Tobi
    • Karisma
      Da ich ich gerade beim Abschluss Kauf eines 4200er bin wollte ich noch wissen wieviel Mikrometer eigentlich dieser haben sollte?? 
      Oder reicht es einfach als Richtlinie am Dach zu messen??
    • Stocker85
      Hallo zusammen hab ne kurze Frage und hoffe es hat jemand ne Antwort. 
      Ich brauch ein wenig Farbe und zwar Rosso Corsa. Ich hab meinen Lackierer angerufen und der sagte es gibt bei ihm 2 Rosso Corsa einmal 300 und einmal 303 kann mir jemand sagen, ob die Farbe eine RAL Nummer hat? 
    • Erprobungsträger
      Mal wieder ein typischer Erprobungsträger Thread
      Ja was soll ich sagen, es war mein letzter Tag in Deutschland den ich zusammen mit meinem 21 jährigen Bruder geschmeidig ausklingen lassen wollte. Irgendwann kamen wir auf das Thema Tischtennis zu sprechen; "I believe I spider" dachte ich als mein Bruder fest davon überzeugt war, dass er mich beim Tischtennis schlagen könnte. Zwar war mein Bruder professioneller Tennisspieler, aber im Tischtennis habe ich vor 5 Jahren noch jedes Match gewonnen. Oder hab ich das nur getraeumt. Wie Adonis von mir selbst überzeugt bot ich also an: "Du bekommst den Italia, wenn du mich schlaegst". Ich bin mir nicht sicher ob es an der Flasche Wein lag, oder ob mich mein Alter langsam einholt, aber ich habe in dem ganzen Match nicht einen Punkt gemacht 🙈
       
      Naja, jetzt hat er den Italia. Zum Glück hatte ich vereinbart dass ich ihn jederzeit zurückfordern kann, sofern ich ihn verkaufen möchte. Dies ist aber gar nicht das Thema heute ...
      Der Interessante Punkt ist: Er wird jetzt nächste Woche foliert ... und zwar in "Matt Adonized Blue"
       
       
       
      Die Fragen die ich jetzt weiterreichen moechte:
       
      - Hot or not? Wenn not ... welche Farbe waere denn hot?
      - Dach schwarz oder Dach auch blau? Und wenn Dach schwarz dann in matt oder in glänzend?
      - Ist der durch den Nachwuchskaufmann verhandelte Preis von 2800 EUR tutti komplett mit Tuerinnenkanten und Einstiegsleisten akzeptabel?
       
      Bilder stelle ich gerne rein ... noch könnt ihr farbtechnisch intervenieren 🤪
       
      Bildquelle: https://www.facebook.com/aplikatorzy/photos/a.190492157684883/1896992443701504/?type=3&theater
       

×
×
  • Neu erstellen...