Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Klassiker-Sammlung


Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

bei Stöbern in der Immobilienecke bin ich auf folgende Anzeige gestoßen. Das Anwesen ist bei uns in der Gegend.

 

https://www.immobilienscout24.de/expose/107980119?referrer=RESULT_LIST_LISTING&navigationServiceUrl=%2FSuche%2Fcontroller%2FexposeNavigation%2Fnavigate.go%3FsearchUrl%3D%2FSuche%2FS-T%2FHaus-Kauf%2FUmkreissuche%2FEssel%2F29690%2F-23829%2F2525802%2F-%2F-%2F5%26exposeId%3D107980119&navigationHasPrev=true&navigationHasNext=true&navigationBarType=RESULT_LIST&searchId=4f62633f-c85d-3f1f-9d57-032d8cce951a&searchType=radius#/

 

Da steht neben dem  Haupthaus auch eine Galerie auf dem selben Grundstück zum Verkauf. Was der Besitzer da an Bugattis stehen hat, hat mich glatt vom Hocker gehauen. Kliackt da mal die 19 Fotos an. Ich kann das gar nicht glauben. Sind das Replica´s ?

 

Gruß

Klus

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles Replikate sind. Das macht keinen Sinn, sich dafür so eine Galerie aufzubauen. Und wenn es alles echte Bugattis sind, dann hätten die einen unschätzbaren Wert.  Da müsste man eine kleine Armee zu Sicherung aufstellen. Das Grundstück ist zwar nicht einsehbar und mit einer Mauer umgeben, aber trotzdem. Vielleicht gehört das Anwesen ja dem VW-Konzern und die haben das einmal für eine Ausstellung da aufgebaut......

Auf jeden Fall ist die Autosammlung deutlich geschmackvoller als die Inneneinrichtung...

Ich denke, da die "Galerie" als "Eventpavillon" bezeichnet wird, daß es sich um eine teilgewerbliche Immobilie handelt und die Photos vielleicht von einem entsprechenden Event dort stammen könnten, ich bilde mir ein, daß eine Reihe der dort zu sehenden Autos aus der Sammlung des Zeithauses in der Autostadt stammen.

 

Auf jeden Fall sehr eindrucksvoll, vielen Dank für den Post!

 

Beeindruckte Grüße, Hugo.

 

P.S.:

Sollte das Anwesen VW gehören, kann ich als VW-Fahrer jedenfalls mit Fug und Recht sagen: Alles von meinem Geld!!!

 

 

  • Gefällt mir 3
vor 11 Minuten schrieb hugoservatius:

ich bilde mir ein, daß eine Reihe der dort zu sehenden Autos aus der Sammlung des Zeithauses in der Autostadt stammen.

Das habe ich auch schon gedacht. Ich werde mal meine Fotos aus dem Zeithaus sichten.

Die Standorte und Besitzer der existierenden originalen Bugatti Royale sind bekannt. Ich denke daher auch, es sind zumindest zum Teil Fahrzeuge aus der VW-Sammlung.

 

Gruß

Markus

Ich kann mir auch nicht vorstellen,  dass die Fahrzeuge alle in Privathand sind. Aber das Anwesen scheint einem Privatmenschen zu gehören.  Aber schon Komisch: fast in der Nachbarschaft stehen die teuersten Autos der Welt.

vor 22 Stunden schrieb hugoservatius:

Auf jeden Fall ist die Autosammlung deutlich geschmackvoller als die Inneneinrichtung...

Ich denke, da die "Galerie" als "Eventpavillon" bezeichnet wird, daß es sich um eine teilgewerbliche Immobilie handelt und die Photos vielleicht von einem entsprechenden Event dort stammen könnten, ich bilde mir ein, daß eine Reihe der dort zu sehenden Autos aus der Sammlung des Zeithauses in der Autostadt stammen.

 

Auf jeden Fall sehr eindrucksvoll, vielen Dank für den Post!

 

Beeindruckte Grüße, Hugo.

 

P.S.:

Sollte das Anwesen VW gehören, kann ich als VW-Fahrer jedenfalls mit Fug und Recht sagen: Alles von meinem Geld!!!

 

 

Der Type41 (Coupé Napoléon) gehört der Cité Automobile Mulhouse; beim Veyron vermute ich, dass es sich um eines der Vorserienautos handelt.

Der Bentley Blower ist sicher nicht echt (Räder).

Gerade bei den alten Bugattis gibt im Bereich der Typen 41 Royale und 57 Atlantic so einiges an Nachbauten, teilweise auf originalen Bugatti-Chassis (ähnlich wie die ganzen 250er Umbauten bei Ferrari). Das werden hier wohl mit Sicherheit keine Originale sein.

 
@Stig
Ich glaube nicht, das VW irgendwelche Vorserienwagen rausrückt.
vor 3 Stunden schrieb taunus:

Gerade bei den alten Bugattis gibt im Bereich der Typen 41 Royale und 57 Atlantic so einiges an Nachbauten, teilweise auf originalen Bugatti-Chassis (ähnlich wie die ganzen 250er Umbauten bei Ferrari). Das werden hier wohl mit Sicherheit keine Originale sein.

 
@Stig
Ich glaube nicht, das VW irgendwelche Vorserienwagen rausrückt.

Das ist das Vorserienauto aus dem Cité Mulhouse.

 

Vom Type41 gibt es keine wirklich gelungen Replicas. Wer den Royale mal in echt sah weiss auch weshalb.

  • Gefällt mir 1
vor 16 Stunden schrieb Stig:

Der Type41 (Coupé Napoléon) gehört der Cité Automobile Mulhouse; beim Veyron vermute ich, dass es sich um eines der Vorserienautos handelt.

Der Bentley Blower ist sicher nicht echt (Räder).

der Typ 41 ist eine Replika by Ashton Keynes Vintage Restorations and South Cerney Engineering (Tom Wheatcroft)

 

41.jpg

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Falls jemand von Euch Interesse hat....
       
      https://www.tomhartleyjnr.com/current-stock/
       
      Beste Grüße 
      Andreas
    • Hallo zusammen,
       
      wie ich habt ihr sicher auch schon oft eine Menge Geld im Automobilen- Hobby versenkt.
      Sei´s durch teure Reparaturen, Unterhalt oder schlicht Wertverlust.
       
      Es gibt aber auch die anders gelaufenen Fälle:
      Z.B., als ich 2005 im Transaxle- Fieber war hatte ich mir für den Winter ein 87er 944II für ganze 1.300,-€ gekauft.
      Damals wollte kaum einer die Porsches.
      Er hatte damals 230tkm auf der Uhr. Eis und Schnee (und Salz) setzten ihm schon zu, trotzdem war er 11 Jahre lang ein zverlässiges Winter-Zweit-Auto.
       
      Mich würd interssieren was ihr so für günstig eingekauft habt - und welche Modelle sind die Schnäppchen für morgen?
       
      VG
      matflix
       


    • Nun diesmal gänzlich ohne die berühmte Bratwurst lud ein lieber alter Freund und Flugzeugsammler zu einem zwanglosen Treffen auf dem Airport Mainz-Finthen ein.
      Neben einer stattlichen Anzahl von mehr oder weniger alten Autos gab es auch absolut interessante Flieger zu sehen, darunter eine originale, flugbereite Mustang und viele andere Modelle, sowie ein paar Hubschrauber.
      Neben den technischen Leckerbissen geizte der Hausherr, der einen ganzen Hangar besitzt nicht mit Essen, Getränken und einer sehr hübsch anzuschauenden Kapelle (Band).
      Ganz zum Schluß entdeckte ich auf dem sehr umfangreichen Büffet dann doch noch, zumindestens Nürnberger Rostbratwürste, also Cars und Bratwurst, jedenfalls irgendwie oder so.
      Ach ja, auch zwei alte Bekannte tummelten sich auf dem Flugfeld, das "Gelbe Wunder" war wieder mit von der Partie und Herr Servatius wurde aus der Langeweile dess Weserberglandes (ich sage nur Bodenwerder) erlöst und konnte in seinem, nun  Miniaturflugzeug nach Mainz kommen, tolle Leistung?.
       
      Sich nach wie vor lieber auf der Erde bewegende Grüße
       
      San Remo
       
      Der stolze Flugzeuglenker  und VW Besitzer H. S.
       
       






    • Vor 2 Wochen war ich mal wieder in der "Piratenbucht" und durch die zufällige Konstellation eines weggefallenen Termins in Verbindung mit einem grauen, regnerischen Vormittag ergab sich spontan die Chance, die private Autosammlung von Fürst Albert II. zu besichtigen.
       
      Diese befindet sich auf den Terrasses de Fontvieille, ist während der üblichen Öffnungszeiten zugänglich, der Eintritt kostet 8,00 Euro pro Person (ein Teil der Einnahmen geht an das Rote Kreuz).
      Parken kann man am besten im Parkhaus des Einkaufszentrums "Centre commercial de Fontvieille" direkt darunter.
       
      Die beeindruckende Sammlung umfasst Vorkriegsfahrzeuge, europäische und amerikanische Oldtimer, Sportwagen und Rennfahrzeuge aus den verschiedensten Jahrzehnten. Für die Besichtigung sollte man etwa 60 - 90 min. einplanen. Die Autos sind alle in einem TOP(!) Zustand und es ist manchmal wirklich kaum zu begreifen, was für außerordentliche Raritäten und Automobile Schätze vor der Nase des geneigten Besuchers stehen... (Jedenfalls ging es mir so  ). Alles in allem, kann ich den Besuch jedem nur empfehlen!














    • Einfach nur empfehlenswert dahin zu fahren. Dazu kann man auch leckere Lebensmittel aus der Region kaufen. Ich denke, dieses Jahr ist es wieder einen Ausflug wert! @hugoservatius da wärst du sicherlich auch am richtigen Ort. Wo die Welt noch in Ordnung war 

×
×
  • Neu erstellen...