Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Thrawn

R8 Totalschaden... oder doch nicht?

Empfohlene Beiträge

Thrawn
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bin auf ein sehr interessantes Video gestoßen. Ich wusste gar nicht, dass es neben der Verkokung noch einen anderen Konstruktionsfehler bei den frühen Audi R8 gab:

 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
amc
Geschrieben

Jedenfalls sieht die Originalkonstruktion an der Stelle schon ziemlich ... undurchdacht aus.

TomSchmalz
Geschrieben (bearbeitet)

Hi

 

Die Konstruktion ist da oben am Domlager recht dünn, aber das was da passiert ist

geht nur, wenn die Stoßdämpfer voll durchschlagen, also auf Block gehen.

Meistens ist das bei extrem tief gelegten Karren so und als Anzeichen da etwas passiert,

es gibt einen Riss in der Scheibe.

 

Tom

bearbeitet von TomSchmalz
  • Gefällt mir 3
Dany430
Geschrieben

@TomSchmalz dieser im Video sieht nicht tief aus, aber die Magnetic-Stossdämpfer lecken ja gerne, vielleicht führte ein kaputter Dämpfer zum Durchschlagen resp. Schaden. Mein R8 war sehr tief uns setzte primär am Alubügel zum Kotflügel auf.

 

Wenn sich erst einmal ein Haarriss an der Aufhängung gebildet hat - Wird solch ein Schaden mit der Zeit die Folge sein.

 

 

 

 

r81.PNG

r83.PNG

TomSchmalz
Geschrieben

Letztes Jahr hat,s bei mir links auch durchgeschlagen, echt übel,

Ursache war Stoßdämpfer hinüber.

 

Tom

  • Gefällt mir 1
E12
Geschrieben

Nachdem der Unterboden auch beschädigt ist würde ich ein relativ tiefes Schlagloch o.ä. auch nicht ausschliessen.

TomSchmalz
Geschrieben

Man muß auch bedenken, das ist Alu kein Stahl !

 

Tom

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • CorradoDave
      Hallo, bei meinem R8 geht die Motorraum Beleuchtung nach dem ziehen des Schlüssel für ca. 3 Sekunden an und dann aus.
      Im KI gibt es bei mir nur das Menü Aussenbeleuchtung -> Coming Home
      In der Anleitung steht jedoch das die Zeit im Leaving Home umgestellt werden muss.
      Hab dann mal mit VCDS nachgeschaut und gesehen das das Bit
      Motorraumbeleuchtung über Ausgang Seitenblinker rechts aktiv.
      gesetzt ist, weiß jemand die Bedeutung davon? Oder eine Lösung?
      Danke
    • F430 rot
      Hallo Zusammen,
       
      ich suche dringend ein Workshop manual für den F430.
      Kann mir jemand mit einer guten Quelle weiterhelfen oder mir im besten Fall eine PDF zusenden?
       
      Vielen Dank im Vorfeld für Eure Antworten!
    • Avalanche
      Liebe Gemeinde, 
       
      weiß jemand, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Leistungsstufen bei den V10 Motoren ist? Einfach nur gedrosselt, oder unterschiedliche Komponenten?
      R8 mit 540ps  R8 plus mit 610ps ( = Huracan Motor 1:1?) Huracan mit 610ps  Hintergrund: 
      Ich bekomme einen 540ps R8 und frage mich nun, wie aufwendig es sein wird, auf 610ps+ zu gelangen.
       
      Herzlichen Dank im Voraus und liebe Grüße 
      Manuel 
    • OlliSLS82
      https://www.autobild.de/artikel/taiwan-junger-mann-crasht-in-sportwagen-14403155.html?utm_source=taboola&utm_medium=exchange&extref=taboola>bild.de
       
      Das war ja mal leider ein wirklich gebrauchter Arbeitstag für den Kollegen... 
      Am Anfang hatte er kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.
       
      Ich hoffe die Geschichte nimmt noch ein positives Ende.
    • Streetfighter
      Hallo CPler,
      ich habe mich aufgrund meiner Firmengruendung in den Staaten in den letzten Monaten eher selten hier im Forum rumgetrieben, wollte aber gerne mein neuestes Projekt mit euch teilen. Mir ist naemlich bekannt, dass es gerade fuer bestimmte US Fahrzeuge hier definitiv Enthusiasten gibt und denen moechte ich dieses Schmuckstueck nicht vorenthalten.
      Es wird ein Zusammenbau-/Restorationsprojekt fuer die naechsten Monate und ich werde versuchen euch mit regelnmaessigen Bildern und Updates auf dem laufenden zu halten.
      Bei dem Objekt der Begierde handelt sich es um eine 1958er Chevrolet Corvette mit sehr begehrten Features, die heutzutage dieses Fahrzeug im Vergleich zu seinen damaligen Artgenossen nochmal in die naechsthoehere Liga katapultieren. Denn nicht nur ist die Restauration bisher orginalgetreu und wird es auch bleiben, es ist auch der Original-Motor und das Original-Getriebe vorhanden und beides wurde neu aufgebaut. Ausserdem ist dieses Cabrio eines der wenigen Fahrzeuge mit optionaler Einspritzanlage, optionalem 4-Gang Handschaltgetriebe, optionalem hydraulischem Verdeck und optionalem Hardtop. In dieser Kombination ist dieses Fahrzeug sicherlich nicht oft zu finden und daher umso begehrter!
      Bei dem bisherigen Projektverlauf wurden keine Muehen und Kosten gespart und so wird es auch bleiben. Der Besitzer ist sehr penibel und wuenscht einen makellosen und perfekten Zusammenbau, wahrscheinlich ein Grund warum ihn sein Weg zu einem deutschen Fahrzeugbauingenieur gefuehrt hat, dem Detailtreue und Gewissenhaftigkeit wahrscheinlich auf der Stirn geschrieben stehen! Deutsche Qualitaetsarbeit hat halt einen weitreichenden Ruf und somit war in Verbindung mit einer angemessenen und fairen Verguetung der Deal sozusagen keine Frage mehr fuer ihn. (Ich muss zugeben: die Tatsache, dass in Amerika mehr als oft schluderig gearbeitet wird hat mir wirklich in die Karten gespielt!)
      Hier ein paar Bilder und ich wuerde mich auf Kommentare und Anregungen sehr freuen! Momentan ist die Karosse mit einer Art Schutzfilm besprueht, der sich abwaschen/abziehen laesst und darunter befindet sich der Lack, natuerlich ebenfalls Premium-Qualitaet.
      Gruss,
      Dennis

×