Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'reparatur'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

17 Ergebnisse gefunden

  1. F430 rot

    Workshop manual F430 Reparaturhandbuch

    Hallo Zusammen, ich suche dringend ein Workshop manual für den F430. Kann mir jemand mit einer guten Quelle weiterhelfen oder mir im besten Fall eine PDF zusenden? Vielen Dank im Vorfeld für Eure Antworten!
    • 57 Antworten
  2. Hallo zusammen, hatte mir mir ja vor 4 Wochen einen 328 GTS aus Österreich geholt, der eine Sportauspuffanlage montiert hatte. Die schien mir zwar ziemlich laut, aber als Ferrari Neuling fand ich das erstmal nicht schlecht. Hatte mir aber sicherheitshalber im Netz schon eine Originalanlage gesichert. Bin dann mit dem Sportauspuff zum TÜV und widerwarten war für die Jungs alles in Ordnung. Auf der ersten längeren Ausfahrt ist mir aber das Gedröhne gewaltig auf den Zeiger gegangen, so dass ich mich entschlossen habe die serienmäßige Anlage zu montieren. Bei der Demontage des Sportauspuffs viel dieser mir dann in Einzelteilen entgegen und ich denke nun weiß ich auch warum er so laut war. (siehe Bilder) Frage: ist sowas mit akzeptabelen Aufwand noch zu reparieren? Den Krümmer an dem Deckel seitlich wieder anzuschweißen ist nur der kleinste Aufwand. Das gelochte Resonanzrohr im inneren ist auch auseinander gebrochen. Wäre auch für einen Tip dankbar, was das für ein Hersteller ist. Leider gibt es keine Herstellerkennzeichnung oder ähnliches. Vielen Dank schon mal für eure Antworten Axel
    • 1 Antwort
  3. Thorsten0815

    Definitiv nicht Uffr

    Ein interessantes Video. Aus Zwei mach Einen. Aber würde ich mich trauen damit 300km/h+ zu fahren?
    • 20 Antworten
  4. Hallo, Mir ist der Bowdenzug zur Fronthaube abgerissen. Hat das schon mal jemand repariert?
    • 9 Antworten
  5. Hallo zusammen, ich hätte heute mein 1986er BOSCH-Oszilloskop gebraucht, aber es funktioniert nicht mehr :-( Die horizontale Bewegung läuft nicht, und die Position ist praktisch nicht mehr verstellbar. Angelegte Spannung, unabhängig vom Bereich, führt auch nicht zu vertikaler Bewegung. D.h. ich habe nur einen leuchtenden Punkt in der Mitte. Habe das Gerät aufgemacht und nach offensichtlichen Fehlern gesucht, aber kein Erfolg: - Kontakte scheinen ok - Sicherungen ok - Elkos optisch in Ordnung. Der Apparat ist für mich unverzichtbar, sowohl für die Oldtimer (zusammen mit dem MOT 301 alles außer Gemisch) als auch die neuen (Sensoren). Habt Ihr mir einen Tipp nach was ich noch suchen kann? Und / oder wer sowas richtet? Per PN auch gerne Angebote für einen Ersatz. Bis dann Simon Altes Bild, genau die horizontale Bewegung geht nicht mehr:
    • 8 Antworten
  6. Ist das beim Galli möglich?
    • 10 Antworten
  7. Thrawn

    R8 Totalschaden... oder doch nicht?

    Bin auf ein sehr interessantes Video gestoßen. Ich wusste gar nicht, dass es neben der Verkokung noch einen anderen Konstruktionsfehler bei den frühen Audi R8 gab:
    • 6 Antworten
  8. S.Schnuse

    964 Öltank - Stehbolzenreparatur

    Beim Austausch des Öllevelsensors (auch Vorratgeber genannt, 964 641 051 00), sind mir zwei M5 Stehbolzen abgebrochen. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen dass die Bruchstelle bereits korrodiert war. Hier nun eine Hilfestellung für diejenigen, denen das auch mal passiert. Die Stehbolzenreste ausbohren Als Schablone diente bei die Trägerplatte vom alten Öllevel Sensor Die Schraubenköpfe muss man mit der Halteplatte verschweißen, da man ja nicht zum Gegenhalten in den Tank greifen kann. Die somit passende Brücke von hinten durchstecken und dabei darauf achten, dass das Konstrukt nicht in den Tank fällt. Nun sollte der Tank mit unten demontierten Formschlauch mehrfach durchgespült werden. Der Öllevelsensor wird übrigens 180° verdreht eingesteckt und dann im Tank gedreht. Fertig! Ich denke das ist eine gute Alternative zu dem sonst ca. 1500 € teurem Tank (964 207 070 05).
    • 2 Antworten
  9. nik10001

    Erfahrung Reparatur in der Garantiezeit

    Hallo, hier mal ein aktuelles Erlebnis von mir und meinem „neuen“ Ferrari 488 GTB. Voll Freude habe ich mir einen Ferrari 488 GTB, Bj. 02/2016, Km 12500 zugelegt. Gekauft bei einem freien Händler in München, bin ich am Freitag 27.07.2018 nach München, mit dem Zug und Kennzeichen, um den Wagen abzuholen. Da letzte Inspektion 06/2018, noch Garantie und vorhergehende Durchsicht am 24.07.2018 bei Ferrari in München dachte ich mir, kann es nichts besonders geben. Also angekommen, Auto soweit nochmal kontrolliert und dann Kennzeichen ran und los nach Hause. Am Abend, nach 550 km, zu Hause angekommen und auf der Fahrt keine Vorkommnisse. Am Samstag, 28.07.2018, am Morgen dann los und nach 20 km Warnanzeige im Display, rotes Zahnrad, als zurück nach Hause und im Bordbuch nachgesehen. Klare Anweisung, Service anrufen. Jetzt beginnt das Interessant: Service angerufen, diese nett und höflich mir mitgeteilt, schicken mir Techniker aus Mühlheim Kärlich. Darüber sehr verwundert, da mir unbekannt war, dass es in Mühlheim Kärlich noch eine Ferrari Vertretung gibt. Die Damen daraufhin gewiesen. Indessen Rückantwort, Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich bei Ihr eingetragen. Also gut. Nach 3 Stunden kam dann ein Abschleppwagen, kein Techniker. Der hatte den Auftrag, dass Fahrzeug aufzuladen und nach Mühlheim Kärlich zu bringen. Wieder mein Hinweis, dass mir eine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich unbekannt sein. Der Abschleppdienst, vom ADAC, suchte dann auch die entsprechende Adresse und fand keine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich. Also nächste Ferrari Werkstatt ist Köln. Für mich völlig unverständlich, wieso Ferrari Service im Computer noch eine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich führt, wo diese seit Jahrzehnten nicht mehr vorhanden ist. Am Montag, 30.07.2018, zu Ferrari nach Köln gefahren, um Informationen über den Defekt zu erhalten. Info dann am Nachmittag, Getriebe verliert Öl. Dies ist mir zuhause nicht aufgefallen. Ich habe eine helle Einfahrt und habe ich beim Wegfahren dies nicht bemerkt. Es müssten jetzt Fotos und genaue Beschreibung an Ferrari geschickt werden, zur Klärung der Garantie und was gemacht werden soll. Reparatur oder kompletter Austausch. Am 01.08.2018 dann die Info, dass Mittelteil im Getriebe wird getauscht. Dann der Schock für mich. Voraussichtliche Lieferzeit in der 39 Kw, somit in 2 Monaten. Welche Erfahrungen habt Ihr in der Garantiezeit gemacht. Die Neuwagen Garantie von Ferrari, umfasst diese auch eine Mobilitätsgarantie, so dass mir für diesen Zeitraum ein anderes Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden muss ? Ich halte eine Reparaturzeit von 2 Monaten für sehr lange. Ich erwarte keine Reparaturzeit von wenigen Tagen aber denke, eine Reparaturzeit von 2-3 Wochen als angemessen bei einem Ferrari, aber keine 2 Monate. Gruss Niklas
    • 8 Antworten
  10. bertl

    Vanos M5 E39 reparieren

    Hallo Jungs Suche eine Firma in Österreich oder max. Raum München die bei meinem M5 E39 die Vanoseinheit Reparieren kann oder Erneuern. Danke Gruß Bertl
  11. Wer jetzt eine silbere Zitrone erwähnt bekommt Ärger . Plötzlich war die Tankanzeige auf null, obwohl der Tank noch fast voll war. Zuerst dachte ich, ich hätte etwas bei Ausbau des Radios gekillt, eine Messung am Tankgeber, bei abgezogenen Kabeln, zeigte aber, dass selbiger nicht mehr funktionierte. Also zunächst ausgebaut. Hier sieht man dann die Funktionsweise, der Schwimmer am Ende des Armes bewegt den Hebel auf und ab. In dem gelblichen Gehäuse ist ein Widerstandsgeber. Durch das Rohr mit dem Sieb am freien Ende wird der Kraftstoff angesaugt. Meist liegt entweder ein Kontaktproblem vor, oder der Widerstand ist durch. Um das zu prüfen wird der Geber zerlegt. Nach vorsichtigem Aufbiegen von 3 Haltelaschen läßt sich das Plastikgehäuse von dem Metallträger lösen. Man erkennt links den bogenförmigen Widerstand, auf der Hebelachse sitzt ein Scheifer, der den Widerstand entlang läuft, je nach Hebelstellung. Nahe der Hebelachse erkennt man noch einen Kontakt, der für die Warnlampe "Tanken" zuständig ist. Oben ist ein Ende des Widerstandes kontaktiert. Der Warnkontakt ist rechts kontaktiert. Die Hebelachse und somit der Schleifer sind mit der Metallplatte kontaktiert, also Masse, nur im zusammengebauten Zustand natürlich. Das Anzeigeinstrument im Armaturenbrett wird also durch den (veränderlichen) Widerstand des Gebers nach Masse gesteuert. Der Widerstand sieht so aus. Es ist ein gewickelter Drahtwiderstand. Beim Ausdrücken aus dem Plastikgehäuse (ist nur gesteckt) muß darauf geachtet werden, dass man nicht den Draht beschädigt, also mit einem feinen Werkzeug nur dort am Träger des Widerstands drücken, wo kein Draht ist. Eine Prüfung (Durchmessen an beiden Enden) ergab, dass der Widerstand einwandfrei ist. Also alle Kontakte gereinigt, mit 1200er Schleifpapier eventuelle Oxidschichten entfernt, den Schleifer etwas "strammer" gebogen (vorsichtig und nur ganz leicht!), und alles wieder zusammen gebaut. Widerstand bei verschiedenen Hebelstellungen gemessen, alles fein und Tankgeber wieder eingebaut. 1 Stunde Arbeit, 0,-- Materialkosten.
    • 5 Antworten
  12. Luimex

    Instandsetzung Motorschaden F430

    Aktuell kümmere ich mich ja auch um den Motorschaden eines Mitforisten....... Also Auto abholen lassen Motor & Getriebe ausgebaut unglaublich, was da an Kleinteilen aus dem Motorblock fällt...... sieht erstmal nicht so gut aus: aber nichts was wir nicht wieder hinbekommen würden.... werde weiter berichten......
    • 96 Antworten
  13. Hallo Zusammen, da mein Gallardo in Eigenregie gewartet und repariert wird, wollte ich mir einen passenden laptop inkl Software heraussuchen und ordern. Derweil habe ich folgende alternative gefunden https://www.ebay-kleinanzeigen.de/treebay-ad.html?id=v1|173025725368|0 Kann man über das ODIS auch den Kupplungszustand aulesen und Werte wie zb Standgas, Gasannahme usw, einstellen? Oder benötigt man hierfür ein LARA?
    • 9 Antworten
  14. SManuel

    Reparaturanleitung BMW und Mini

    Da es im Forum über den Mini wenig Infos gibt, hier mal ein Link zu einer Reparaturanleitung für BMW und Mini. https://www.newtis.info/tisv2/a/de/
    • 4 Antworten
  15. Hallo Freunde, sicher hat einer von Euch für den Mondial T von 1990, 3,4 Ltr. ein Reparaturhandbuch und eine Bedienanleitung und ist freundlicherweise bereit, mir eine Kopie (gern als *.pdf-Datei) gegen Kosenübernahme zu senden. Ich habe das Auto ohne jedwede Unterlage erhalten und in Unkenntnis, daß es Trockensumpfschmierung hat, Öl nachgefüllt. Nun hat es eine Rauchfahne aus dem Auspuff. Ich kann es so nicht fahren und möchte nichts unternehmen, bevor ich Unterlagen habe. Deshalb meine dringende Bitte. vorab besten Dank
    • 8 Antworten
  16. locodiablo

    Tank Reparatur 348 / Günzi`s 348

    Wie einige ja bestimmt mitbekommen haben hatten wir bei unserem kleinen CP-Treffen vom letzten Samstag einen kleinen unerfreulichen Zwischenfall. Wir sassen gemütlich beim Kaffee als plötzlich jemand in die Runde fragte ob der 348 zu uns gehört....falls ja sollten wir dort besser nicht mehr Rauchen. Günther (Günzi) ging also zu seinem Wagen und da lief ordentlich Benzin aus dem noch mindestens halbvollen Tank Uns blieb nichts anderes übrig als die Feuerwehr zu rufen da das Benzin langsam aber sicher in Richtung Kanalisation lief. Der User 250GTO holte einen Wagenheber im Pantheon und eine Auffangwanne so das wir wenigstens einen Teil des Benzins auffangen konnten bevor die Feuerwehr eintraf. Kurz darauf traf dann auch der ebenfalls gerufene Pannendienst ein. Auch die Polizei wollte sich die Show nicht entgehen lassen Nicht fehlen durfte natürlich die Feuerwehr die dann auch gleich mit 2 Fahrzeugen eintraf Nach weiterer Warterei traf dann auch der farblich passende Abschleppwagen ein Ich bin seit kurzem an der Werkstatt des Users Pocoloco beteiligt (welcher leider am Samstag nicht kommen konnte) und habe Günther daher angeboten das Auto dort hin zu bringen damit wir die Reparatur zu vernünftigen Preisen und auch in nützlicher Zeit über die Bühne bringen können. Ich möchte an dieser Stelle sagen, dass ich damit nicht mein Geld verdiene:wink: Also ab mit dem Ferrari in Richtung Werkstatt Der Pannendienst meinte ein Loch im Tank gesehen zu haben und wir mussten dann mal bis Heute abwarten um dieses genauer abzuklären, ich habe mich am Wochenende schon kurz mit Mario (User: Pocoloco) abgesprochen und er hat einiges umdisponiert um Günthers Baby möglichst schnell wieder fit zu machen. So konnte es Heute dann schon an die Arbeit gehen. Zuerst mal Tank raus und schauen ob das wirklich ein Loch ist der ob es nur eine Dichtung ist. Nun, die Frage war geklärt als das Auto auf der Hebebühne war Also Tank raus, das Auto ist in guter Gesellschaft wie man im Hintergrund sieht (512bb Cabrio-Umbau und 68er Mustang) Hier dann das Loch Wie man hier etwas erkennen kann wurde der Tank bei der Fertigung aus einem linken und rechten Teil zusammen geschweisst. Hierfür wurde wohl "geheftet" und genau in der Mitte von einem dieser Heftpunkte ist nun das Loch Dann kam die Frage auf, was wir tun sollen...ein neuer Tank (ohne Nebenbauteile) schlägt mit 3600 Euro zu Buche Innen sieht der Tank noch super aus: Also blieb nur den Alu-Tank zu schweissen......nach einem kurzen Blick in die Runde wurde ausgelost wer so mutig sein soll und den Tank schweisst ist mit den ganzen Gasen nicht 100% unbedenklich. Gut der Plan stand und der Tank wurde auf einer Seite abgedichtet und mit Wasser gefüllt....da der Tank aus mehreren Kammern besteht und wir eine Explosion möglichst vermeiden wollten haben wir die Hohlräume in die kein Wasser kam noch mit Argon gefüllt damit auch wirklich nichts knallt Hier der 348er Wassertank Also dann mal schauen obs knallt oder nicht ....Nein, alles richtig gemacht So, das Loch war wieder dicht Sicherheitshalber haben wir dann aber die anderen 2 Heftpunkte auch nochmals geschweisst. Nachdem wir den Tank wieder vom Wasser befreit hatten sollte der natürlich auch wieder hübsch werden. Also wieder neu beschichtet Dann wieder schön silbern lackiert Noch mit nassem Lack bevor er eingebrannt wurde was auch garantiert, dass alles Wasser Rückstandslos aus dem Tank raus ist. In der Zwischenzeit vielen mir einige Dinge am Lack des 348 auf die ich so nicht sein lassen konnte....dazu bald Teil 2
    • 86 Antworten
  17. Hallo, das Video zeigt die Reparatur eines defekten Scheibenwischers bei meinem 944 S2: Bei den späten Modellen ist schon der Ausbau des Scheibenwschermotors relativ kompliziert. Das Problem selbst liegt meist an Feuchtigkeit die Rost im Motor verursacht. Das Video gibt eine Anleitung zur Behebung des Fehlers. Viel Spaß, Jürgen
    • 1 Antwort
×
×
  • Neu erstellen...