Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maxx348

Ab ca. 2000 Umdrehung Fehlzündung und schlechte Leistung

Empfohlene Beiträge

Maxx348
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo noch mal in die Runde...

 

bezüglich meines Hilferuf bank1 / bank2 

 

also das mit den unterschiedlichen Spannung auf der Zündspule wenn der Motor nicht läuft, kann normal sein weil das Steuergerät regelt. Beim laufenden Motor 13,5 Volt.  Das ist normal. 

Trotz neuer Kerzen, neuer Zündspule, neue Steuergeräte neben Spule tritt nach wie vor folgender Fehler auf:

 

Motor startet ganz normal. 

Motor läuft am Stand sauber und ruhig. 

Ziehe ich bei laufenden Motor nach der Reihe die Kerzenstecker - bei allen der gleiche Leistungsverlust.

 

jetzt kommt’s: 

sobald ich an die gut 2000 Umdrehungen komme, Fehlzündung ohne Ende. Weiters fehlt die Leistung 

 

Mir fehlt mittlerweile definitiv der Plan „B“

 

Kennt jemand dieses Problem?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Die Einspritzventile mal überprüft oder die Kraftstoffpumpe bzw den Druck?

Wie Alt ist der Sprit?

dragstar1106
Geschrieben

Moin, hatte mal ein ganz ähnliches Problem am Alfa... war der Luftmassenmesser. VG 

  • Gefällt mir 1
Maxx348
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb tollewurst:

Die Einspritzventile mal überprüft oder die Kraftstoffpumpe bzw den Druck?

Wie Alt ist der Sprit?

Meinst du Einspritzdüsen oder Einlassventile? Der Sprit kann ausgeschlossen werden da ich stets tanke... 

und ein zu niedriger Kraftstoffdruck würde ja keine Fehlzündungen verursachen. 

@dragstar1106

Wenn ich beim Luftmassenmesser den Stecker ziehe, verliert er richtig an Leistung und läuft nicht mehr rund. Denke aber das der Massenmesser keine Fehlzündungen ab 2000 Umdrehungen verursachen würde. 

fridolin_pt
Geschrieben

Wenn eine Einspritzdüse nicht mehr richtig funktioniert müsste man das doch am Kerzenbild sehen.

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Mit Startpilot evtl. Leckagen im Ansaugsystem suchen.

 

Maxx348
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb fridolin_pt:

Wenn eine Einspritzdüse nicht mehr richtig funktioniert müsste man das doch am Kerzenbild sehen.

Kerzenbild war vor dem austausch der Kerzen sehr schön... 

@Kurt_Kroemer

Habe ich bereits mit "Startpilot" bzw Bremsenreinigen versucht. Also Kraftstoffmangel kann man ausschließen da ich das Laufverhalten über 2000 U/min mit Bremsenreiniger gepuscht habe. Trotz Anreicherung Fehlzündung ab ca. 2000......

 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Es geht nicht um Kraftstoffmangel, es geht um Luftüberschuss.

Wenn Falschluft angesaugt wird, dann kann das zu den von Dir genannten Symptomen kommen.

  • Gefällt mir 1
Maxx348
Geschrieben

Kann mir vielleicht jemand sagen wie das Verhalten ist wenn ein "Vescovini" kaputt ist ☠️

vor 16 Minuten schrieb Kurt_Kroemer:

Es geht nicht um Kraftstoffmangel, es geht um Luftüberschuss.

Wenn Falschluft angesaugt wird, dann kann das zu den von Dir genannten Symptomen kommen.

....hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

 

Bevor ich tiefergehend diskutiere ist es mir lieber egal.

 

Ein sonniges Wochenende euch allen.

Ich schippere jetzt mal über den Rhein.

  • Gefällt mir 2
cinquevalvole
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Maxx348:

Kann mir vielleicht jemand sagen wie das Verhalten ist wenn ein "Vescovini" kaputt ist ☠️

....hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

Dann sind nicht einzelne Zylinder betroffen sondern eine ganze Bank ist weg. 

  • Gefällt mir 2
fridolin_pt
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Maxx348:

Also Kraftstoffmangel kann man ausschließen

Es ist nicht nur Kraftstoffmangel. Eine defekte Düse führt zu einer schlechten Vernebelung und damit zu einem weniger zündfähigen Genisch. 

  • Gefällt mir 1
Maxx348
Geschrieben

...schön langsam fehlt mir Plan "B" auch ☹️

 

nach wie vor.... bei "Standgas" bzw. bis ca. 1500 U/min wunderschöner, ruhiger Motorlauf. Ab ca. 1500U/min Fehlzündung und keine Leistung. 

 

Betroffen sind die rechte Bank da wir gestern noch einmal die Kerzen raus gaben und das Kerzenbild kontrollierten. Linke komplette Bank schön Kaffeebraun, rechte komplette Bank schwarz verrußt. Um das ganze besser lokalisieren zu können haben wir den Kat demontiert (sieht man die Fehlzündungen schön)  und alles mögliche von links nach rechts getauscht. Es bleibt alles bei der rechten Bank. 

 

Erneuert haben wir....

Zündkerze

Zündkabel

Zündspule

Steuergerät für Zündspule (0227100200)

Kraftst.filter

 

Getauscht (links nach rechts) haben wir.....

Vescovini

Luftmassenmesser

Motorsteuergerät ( hinter dem Sitz) 

 

Einspritzdüsen haben wir gemessen mit Multimeter / alle 8 den gleichen Wert.

Temperatursonden nach Kat / beide den gleichen Wert.

Lambdasonden / beide gleichen Wert.

Falschluft mit Startpilot / Bremsenreiniger überprüft

Drosselklappen gemessen / ok

 

Hat noch jemand irgend eine fachmännische  Idee wo der Fehler begraben sein kann ???? 

 

Übrigens: der Fehler entstand während der Fahrt von einer auf die andere Sekunde beim Beschleunigen bei ca. 6000 U/min.

 

Wäre auch sehr froh um Kontakte/Ansprechpartner/Mechaniker/Werkstätten die etwas Routine bei diesen Fahrzeug haben. 

 

Danke

 

 

 

planktom
Geschrieben (bearbeitet)

klingt für mich irgendwie nach massefehler..z.b. die elektronikmasse oder motormasse (motronic hat gerne beides)des steuergeräts oder der einspritzventile... wenn auch im stand der fehler produzierbar vielleicht mal die entsprechenden kabelbäumen hin-und herbewegen ob sich etwas verändert...was sagt die eigendiagnose...kann zur not ja auch ausgeblinkt werden mit einfachen mitteln... :wink:

bearbeitet von planktom
fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb Maxx348:

Einspritzdüsen haben wir gemessen mit Multimeter / alle 8 den gleichen Wert.

Wenn die ganze Bank schwarz ist, dann sind es nicht die Düsen.

das kann dann eigentlich nur die Steuerung sein.

bearbeitet von fridolin_pt
Fehler bei der Eingabe
Maxx348
Geschrieben

@fridolin_pt Steuerung mechanischer Seite oder elektrischer Seite? Elektrisch fehlt mir ehrlich gesagt schon Plan A, Plan B und Plan C ....... da ich schon alles gewechselt, erneuert und getauscht habe. Mein nächster Schritt wird der Zahnriemen werden. Vielleicht ist da durch hoher Drehzahl die Nockenwelle um einen Zahn überhüpft auf der rechten Seite umsprungen. Wenn das so wäre, wäre ich ehrlich gesagt froh....und würde ein Stoßgebet machen das nicht mehr passiert ist..... 

 

@planktom ausgeblinkt ehrlich gesagt noch nicht.... Habe gerade mal im www nachgesehen. 

Wo hat der den Knopf versteckt? Kann das sein neben der Handbremse unter der Verkleidung?

tollewurst
Geschrieben

Kraftstoffdruck geprüft?

Ich meine wenn der Zahnriemen einen Zahn überspringt sind die Ventile hin, bin mir aber nicht ganz sicher.

Kurt_Kroemer
Geschrieben (bearbeitet)

Alternativ mal die Lambda-Sonden checken.

Wenn die falsche Werte ans Steuergerät liefern, dann funktioniert auch die Gemischbildung nicht sauber.

Und da der 348 quasi 2 Stk. 4-Zylinder-Motoren hat, ist das gar nicht so unwahrscheinlich.

Beim Überspringen des Zahnriemens ist es massgeblich, an welchem Punkt der Ventilerhebungskurve das passiert.

Bei nur einem Zahn schliesse ich eine Berührung aber aus.

bearbeitet von Kurt_Kroemer
  • Gefällt mir 1
fridolin_pt
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb tollewurst:

Ich meine wenn der Zahnriemen einen Zahn überspringt sind die Ventile hin

Ja, und das ist dann auch nicht zu überhören.

Das kann eigentlich nur ein elektrisches Problem sein denn wir reden ja über zu viel Kraftstoff und unzureichende Verbrennung.

  • Gefällt mir 1
planktom
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Maxx348:

Wo hat der den Knopf versteckt?

>> dort steht wie es gemacht wird

 

 

  • Gefällt mir 1
Maxx348
Geschrieben

@planktom vielen Dank für den link.... also reichen Glühlampen aus. 

planktom
Geschrieben

..+ 1 x Büroklammer...ich hätte noch welche ... NOS ! heute unbezahlbar,da echtes Kupfer ! :lol:

alternativ hat vielleicht @blox79 noch was an ausblinktool teilen übrig ?

BrunoI
Geschrieben

Wurde schon geprüft ob die beiden Kurbelwellen Sensoren ok sind ? Bei höheren Drehzahlen gibt es ja auch höhere Vibrationen. Evtl. hat sich eine Schraube gelockert und ein Sensor ist lose ? Oder der Stecker/ Kabel hat ein Problem.

  • Gefällt mir 1
Wolly 108
Geschrieben

Guten Morgen zusammen - meine Vermutung hierzu ist der Defekt eines Sensors (oder Kabelbruch) sodass die Einspritzeiten nicht mehr stimmen. Ein Tester mit "Livemonitoring" ist hier "Gold wert" und sollte den Fehler recht schnell lokalisieren. 

 

Gruß Wolly #108

  • Gefällt mir 2
Maxx348
Geschrieben

And the winner is........ 

 

 

Brunol 

Wolly 108

 

 

Nach langer Suche und unzähligen hin und her tauschen...... Es war der Kurbelwellensensor !!!!!

Vielen Dank an alle die tagelang sich den Kopf zerbrochen, und wahrscheinlich auch schlaflose Nächte hatten. 

 

Und zur feier des Tages werde ich mir nun ein Hopfenkracherl in die Birne stellen...vielleicht auch 2.... oder 3......oder.....

 

Merci an alle für die Tipps und Infos

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • ce-we 348
      Hi alle,
       
      ich hatte jetzt schon wiederholt beim Anlassen / Starten eine ungewöhnlich hohe Drehzahl, etwa 4000 U/min.
      Das ist nur ganz kurz, vielleicht eine Sekunde. Dann geht die Drehzahl wieder auf etwa 1500 U/min runter und reduziert sich nach kurzer Zeit auf die übliche Leerlaufdrehzahl von etwa 1000 U/min.
      Es wurde in letzter Zeit nichts am Motor verändert, oder eingestellt.
      Den Fuß habe ich nicht auf dem Gaspedal beim Starten.
       
      Ich habe das Leerlaufregulierungseinstellsensorpotentiometersteuergerät im Verdacht ....
      So oder ähnlich muss das defekte Teil heissen. Aber wo sitzt das ?
      Haben die Experten einen Tipp für mich ?

       
      Gruß
      Christoph
       
    • tassilo
      in diesem zusammenhang sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass zagato 1991 einen 348 umbau präsentierte, der schon damals einige stilelemente des 355 vorwegnahm - zumindest in der seitenansicht.

      grüssle,
      tassilo



    • RoboTEC
      Dieses Gesuch geht an alle Hobbyschrauber und Audikenner, Liebhaber und Nerds, die über das nötige Wissen und auch Erfahrung verfügen, den 4.2 V8 Benziner samt Getriebe mit meinem Zutun aus- und einzubauen. Sprich einen ehrlichen Motorinteressierten, der genau wie ich Spass und Freude am Schrauben hat, bzw jemand mit diesen Eigenschaften kennt. :-). Jemand, der bereit ist,  seine kostbare Zeit zur Verfügung zu stellen und sein Wissen mit einem Interessierten zu teilen. 
       
      Ich suche Hilfe beim Ausbau/Wiedereinbau des 4.2 V8 ANK Motors samt FBD Automatikgetriebe aus einem 2001er Audi S6. Der Motor und Getriebe wird anschliessend komplett revidiert bzw überholt. 
       
      Dies mag vielleicht nicht das 100% richtige Forum für mein Modell zu sein. Aber die Community scheint mir die einzig Hoffnung aus wirtschaftlicher Sicht, den "Dicken" zu retten.
       
      Ich habe schon einiges an Schraubererfahrung. Der Ausbau dieses Motors samt Getriebe ist sicherlich kein Hexenwerk. Dennoch kenne ich die Tücken eines solch in die Jahre gekommenen Wagens (Festkorrodierte verottete Schraubverbindungen) zu gut. Deshalb hätte ich gerne jemanden als Hilfestellung dabei, der im Idealfall solch einen Motor schonmal rausgenommen hat und die Arbeitsabläufe verinnerlicht hat, die Tücken und Schwerpunkte kennt. 
       
      Der Wagen ist alt, das weiss ich. Dieses Projekt ist reines Hobby und vielleicht nicht in jeglicher Hinsicht vernünftig ;-), dient aber dem Spaß an der Freude. Dennoch hänge ich an dem Wagen und der soliden 5-Ventil Technik, zumal der Wagen sonst gut da steht und bereits einige Umbauten erfahren hat. Wenn sich keiner finden sollte, versuche ich es letztendlich alleine.
       
      Der Wagen steht in 16816 Neuruppin und ist fahrbereit. Auf eine Bühne hätte ich dort Zugriff. Motorkran und Ständer sind auch verfügbar. Weiteres Spezialwerkzeug wird, wenn nicht vorhanden, noch besorgt. Ich bevorzuge den Ausbau bzw Einbau im Großraum Berlin/Brandenburg vorzunehmen. Der Wagen müsste dann aber vor Ort sicher stehen können, solange der Motor samt Getriebe überholt wird. Dies mache ich in Teilen selbst, speziellere Arbeiten gebe ich ab, es sei denn auch hier findet sich jemand, der mir dabei zur Seite steht. 
       
      Wissen und Leistung soll belohnt werden. Keiner muss mir etwas schenken. Monetäre Gegenleistungen werden dann im einzelnen und Vorfeld besprochen. Im Umkehrschluss erwarte ich Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Auf Abzocke wie beim "Freundlichen" oder Werkstätten, die sich ausschliesslich auf den Tausch von Verschleissteilen spezialisiert haben, reagiere ich zu Weilen recht ungehalten. Möchte-gern-Profis mit zudem absurden Preisvorstellungen brauchen bitte nicht auf dieses seriöse Gesuch antworten. Wenn ich diese Arbeiten durch eine "professionelle" Werkstatt hätte ausführen lassen wollen, hätte ich sicherlich auch nicht in diesem Forum geschrieben. 
       
      Kontaktaufnahme hier im Thread oder via PN erwünscht. 
    • lambada41
      Hallo Freaks,
      mein Mondial t hat über 7 Jahre gestanden. jetzt wollte ich fahren und muß feststellen, daß sich nach einer Bremsung die Bremszangen an der Hinterachse nur extrem langsam öffnen, so daß die Klötzer weiterhin an die Bremsscheibe drücken und durch die Reibungswärme eine zunehmende Bremskraft entsteht, die ein Fahren fast unmöglich macht.
      Wer hatte so etwas schon und weiß Rat?
    • lambada41
      Hallo Freunde,
      neuerdings setzt bei mir der Leerlauf manchmal aus. Man muß halten, geht vom Gas und der Motor geht aus, startet danach klaglos wieder und bei der nächsten Gelegenheit stirbt er wieder ab. so gaht das einige male und dann fährt man eine Stunde oder auch länger und das Leerlaufproblem ist wie weggeblasen. Irgendwann kommt es wieder.
      Bitte, woran liegt das? Weiß jemand Rat?
      danke

×