Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maxx348

Ab ca. 2000 Umdrehung Fehlzündung und schlechte Leistung

Empfohlene Beiträge

Maxx348
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo noch mal in die Runde...

 

bezüglich meines Hilferuf bank1 / bank2 

 

also das mit den unterschiedlichen Spannung auf der Zündspule wenn der Motor nicht läuft, kann normal sein weil das Steuergerät regelt. Beim laufenden Motor 13,5 Volt.  Das ist normal. 

Trotz neuer Kerzen, neuer Zündspule, neue Steuergeräte neben Spule tritt nach wie vor folgender Fehler auf:

 

Motor startet ganz normal. 

Motor läuft am Stand sauber und ruhig. 

Ziehe ich bei laufenden Motor nach der Reihe die Kerzenstecker - bei allen der gleiche Leistungsverlust.

 

jetzt kommt’s: 

sobald ich an die gut 2000 Umdrehungen komme, Fehlzündung ohne Ende. Weiters fehlt die Leistung 

 

Mir fehlt mittlerweile definitiv der Plan „B“

 

Kennt jemand dieses Problem?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Die Einspritzventile mal überprüft oder die Kraftstoffpumpe bzw den Druck?

Wie Alt ist der Sprit?

dragstar1106
Geschrieben

Moin, hatte mal ein ganz ähnliches Problem am Alfa... war der Luftmassenmesser. VG 

Maxx348
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb tollewurst:

Die Einspritzventile mal überprüft oder die Kraftstoffpumpe bzw den Druck?

Wie Alt ist der Sprit?

Meinst du Einspritzdüsen oder Einlassventile? Der Sprit kann ausgeschlossen werden da ich stets tanke... 

und ein zu niedriger Kraftstoffdruck würde ja keine Fehlzündungen verursachen. 

@dragstar1106

Wenn ich beim Luftmassenmesser den Stecker ziehe, verliert er richtig an Leistung und läuft nicht mehr rund. Denke aber das der Massenmesser keine Fehlzündungen ab 2000 Umdrehungen verursachen würde. 

fridolin_pt
Geschrieben

Wenn eine Einspritzdüse nicht mehr richtig funktioniert müsste man das doch am Kerzenbild sehen.

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Mit Startpilot evtl. Leckagen im Ansaugsystem suchen.

 

Maxx348
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb fridolin_pt:

Wenn eine Einspritzdüse nicht mehr richtig funktioniert müsste man das doch am Kerzenbild sehen.

Kerzenbild war vor dem austausch der Kerzen sehr schön... 

@Kurt_Kroemer

Habe ich bereits mit "Startpilot" bzw Bremsenreinigen versucht. Also Kraftstoffmangel kann man ausschließen da ich das Laufverhalten über 2000 U/min mit Bremsenreiniger gepuscht habe. Trotz Anreicherung Fehlzündung ab ca. 2000......

 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Es geht nicht um Kraftstoffmangel, es geht um Luftüberschuss.

Wenn Falschluft angesaugt wird, dann kann das zu den von Dir genannten Symptomen kommen.

Maxx348
Geschrieben

Kann mir vielleicht jemand sagen wie das Verhalten ist wenn ein "Vescovini" kaputt ist ☠️

vor 16 Minuten schrieb Kurt_Kroemer:

Es geht nicht um Kraftstoffmangel, es geht um Luftüberschuss.

Wenn Falschluft angesaugt wird, dann kann das zu den von Dir genannten Symptomen kommen.

....hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

 

Bevor ich tiefergehend diskutiere ist es mir lieber egal.

 

Ein sonniges Wochenende euch allen.

Ich schippere jetzt mal über den Rhein.

cinquevalvole
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Maxx348:

Kann mir vielleicht jemand sagen wie das Verhalten ist wenn ein "Vescovini" kaputt ist ☠️

....hmmmm, aber wegen Falschluft wird niemals eine Fehlzündung entstehen... 

Dann sind nicht einzelne Zylinder betroffen sondern eine ganze Bank ist weg. 

fridolin_pt
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Maxx348:

Also Kraftstoffmangel kann man ausschließen

Es ist nicht nur Kraftstoffmangel. Eine defekte Düse führt zu einer schlechten Vernebelung und damit zu einem weniger zündfähigen Genisch. 

Maxx348
Geschrieben

...schön langsam fehlt mir Plan "B" auch ☹️

 

nach wie vor.... bei "Standgas" bzw. bis ca. 1500 U/min wunderschöner, ruhiger Motorlauf. Ab ca. 1500U/min Fehlzündung und keine Leistung. 

 

Betroffen sind die rechte Bank da wir gestern noch einmal die Kerzen raus gaben und das Kerzenbild kontrollierten. Linke komplette Bank schön Kaffeebraun, rechte komplette Bank schwarz verrußt. Um das ganze besser lokalisieren zu können haben wir den Kat demontiert (sieht man die Fehlzündungen schön)  und alles mögliche von links nach rechts getauscht. Es bleibt alles bei der rechten Bank. 

 

Erneuert haben wir....

Zündkerze

Zündkabel

Zündspule

Steuergerät für Zündspule (0227100200)

Kraftst.filter

 

Getauscht (links nach rechts) haben wir.....

Vescovini

Luftmassenmesser

Motorsteuergerät ( hinter dem Sitz) 

 

Einspritzdüsen haben wir gemessen mit Multimeter / alle 8 den gleichen Wert.

Temperatursonden nach Kat / beide den gleichen Wert.

Lambdasonden / beide gleichen Wert.

Falschluft mit Startpilot / Bremsenreiniger überprüft

Drosselklappen gemessen / ok

 

Hat noch jemand irgend eine fachmännische  Idee wo der Fehler begraben sein kann ???? 

 

Übrigens: der Fehler entstand während der Fahrt von einer auf die andere Sekunde beim Beschleunigen bei ca. 6000 U/min.

 

Wäre auch sehr froh um Kontakte/Ansprechpartner/Mechaniker/Werkstätten die etwas Routine bei diesen Fahrzeug haben. 

 

Danke

 

 

 

planktom
Geschrieben (bearbeitet)

klingt für mich irgendwie nach massefehler..z.b. die elektronikmasse oder motormasse (motronic hat gerne beides)des steuergeräts oder der einspritzventile... wenn auch im stand der fehler produzierbar vielleicht mal die entsprechenden kabelbäumen hin-und herbewegen ob sich etwas verändert...was sagt die eigendiagnose...kann zur not ja auch ausgeblinkt werden mit einfachen mitteln... :wink:

bearbeitet von planktom
fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb Maxx348:

Einspritzdüsen haben wir gemessen mit Multimeter / alle 8 den gleichen Wert.

Wenn die ganze Bank schwarz ist, dann sind es nicht die Düsen.

das kann dann eigentlich nur die Steuerung sein.

bearbeitet von fridolin_pt
Fehler bei der Eingabe
Maxx348
Geschrieben

@fridolin_pt Steuerung mechanischer Seite oder elektrischer Seite? Elektrisch fehlt mir ehrlich gesagt schon Plan A, Plan B und Plan C ....... da ich schon alles gewechselt, erneuert und getauscht habe. Mein nächster Schritt wird der Zahnriemen werden. Vielleicht ist da durch hoher Drehzahl die Nockenwelle um einen Zahn überhüpft auf der rechten Seite umsprungen. Wenn das so wäre, wäre ich ehrlich gesagt froh....und würde ein Stoßgebet machen das nicht mehr passiert ist..... 

 

@planktom ausgeblinkt ehrlich gesagt noch nicht.... Habe gerade mal im www nachgesehen. 

Wo hat der den Knopf versteckt? Kann das sein neben der Handbremse unter der Verkleidung?

tollewurst
Geschrieben

Kraftstoffdruck geprüft?

Ich meine wenn der Zahnriemen einen Zahn überspringt sind die Ventile hin, bin mir aber nicht ganz sicher.

Kurt_Kroemer
Geschrieben (bearbeitet)

Alternativ mal die Lambda-Sonden checken.

Wenn die falsche Werte ans Steuergerät liefern, dann funktioniert auch die Gemischbildung nicht sauber.

Und da der 348 quasi 2 Stk. 4-Zylinder-Motoren hat, ist das gar nicht so unwahrscheinlich.

Beim Überspringen des Zahnriemens ist es massgeblich, an welchem Punkt der Ventilerhebungskurve das passiert.

Bei nur einem Zahn schliesse ich eine Berührung aber aus.

bearbeitet von Kurt_Kroemer
fridolin_pt
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb tollewurst:

Ich meine wenn der Zahnriemen einen Zahn überspringt sind die Ventile hin

Ja, und das ist dann auch nicht zu überhören.

Das kann eigentlich nur ein elektrisches Problem sein denn wir reden ja über zu viel Kraftstoff und unzureichende Verbrennung.

Maxx348
Geschrieben

@planktom vielen Dank für den link.... also reichen Glühlampen aus. 

planktom
Geschrieben

..+ 1 x Büroklammer...ich hätte noch welche ... NOS ! heute unbezahlbar,da echtes Kupfer ! :lol:

alternativ hat vielleicht @blox79 noch was an ausblinktool teilen übrig ?

BrunoI
Geschrieben

Wurde schon geprüft ob die beiden Kurbelwellen Sensoren ok sind ? Bei höheren Drehzahlen gibt es ja auch höhere Vibrationen. Evtl. hat sich eine Schraube gelockert und ein Sensor ist lose ? Oder der Stecker/ Kabel hat ein Problem.

Wolly 108
Geschrieben

Guten Morgen zusammen - meine Vermutung hierzu ist der Defekt eines Sensors (oder Kabelbruch) sodass die Einspritzeiten nicht mehr stimmen. Ein Tester mit "Livemonitoring" ist hier "Gold wert" und sollte den Fehler recht schnell lokalisieren. 

 

Gruß Wolly #108

Maxx348
Geschrieben

And the winner is........ 

 

 

Brunol 

Wolly 108

 

 

Nach langer Suche und unzähligen hin und her tauschen...... Es war der Kurbelwellensensor !!!!!

Vielen Dank an alle die tagelang sich den Kopf zerbrochen, und wahrscheinlich auch schlaflose Nächte hatten. 

 

Und zur feier des Tages werde ich mir nun ein Hopfenkracherl in die Birne stellen...vielleicht auch 2.... oder 3......oder.....

 

Merci an alle für die Tipps und Infos

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • JUERHORN
      Leider habe ich etwa 3 Minuten lang nach dem Start des Motors vom 488 das Problem, dass der Motor vor dem Schalten in den nächsthöheren Gang die Drehzahl kurz deutlich erhöht, um dann auf die niedrigere Drehzahl den höheren Gangs herunterzufallen. Ferrari Hannover bezeichnet das als normal. Weiß jemand einen Rat, wie das Phänomen zu beseitigen ist?
    • F40org
      Letzte Woche wurde mit ständig von einem Kiefer-Motor ins Ohr geflüstert.

      Kennt irgendwer diesen Motor bzw. weiß etwas mehr darüber?

      Er wurde offensichtlich von Herrn Dr. Clemens Kiefer entwickelt. Es handelt sich um einen Vielstoffmotor, d.h. er kann neben den normalen Treibstoffen auch mit Salatöl, Holzöl, etc. sa angeblich sogar mit RÜBENSAFT betrieben werden.

      Angeblich ist der Wirkungsgrad bei etwa 65%. Ferner soll der Motor aktuelle Abgaswerte (EURO 4/5) erzielen - ohne Abgasnachbehandlung.

      Es lief wohl auch eine Testphase in einem Testlabor (in Leipzig?) und die Ergebnisse waren scheinbar sehr vielversprechend. Danach geschah aber nichts mehr. Nun geistern einige Personen aus dem Dunstkreis von Herrn Kiefer durch die ganze Welt und versuchen Geldgeber zu finden. Angeblich fanden sie aber bei der Automobilindustrie bislang ken Gehör.
    • Lsrlsrlsr
      Guten Tag,
       
      ich habe folgendes Problem:
       
      gestern ist der 458er erst beim 3. mal drehen angesprungen.
       
      darauf hin bin ich etwa 5km gefahren, dann ist der Gang rausgesprungen und das auto ist ausgegangen, während dem rollen hatte ich ziemliche mahlgeräusche gehört
       
      darauf hin konnte ich ihn nochmal starten und bin grad so heimgekommen.
       
      batterie war laut CTek 7.0 komplett leer, nach dem Laden über Nacht zeigte es mir voll an, nochmals versucht zu starten... dreht nicht, Batterie wieder tot gewesen.
       
      also nagelneue bosch Batterie reingebaut, dreht wieder nicht, nur ein paar mal klacken zu hören. Dann laut ctek wieder schwache Batterie, also die nagelneue Batterie wieder vollgeladen, startversuch... keine Chance, Batterie wieder leer laut ctek.
       
      booster und volle Batterie - Zack auto springt an und läuft 15 min Standgas ohne Probleme, alle möglichen Fehler an, denke mal wegen der Unterspannung. Aus gemacht, Booster weg - auto dreht wieder nicht, Batterie leer.
       
      weiss jemand an was das liegen könnte ? 
       
      Viele grüsse 
       
    • hubertus
      Ich habe einen 348 und es leuchtet das Warnzeichen für die Lichtmaschine auf. Da bekannt ist, dass diese eigentlich zu schwach für dieses Auto ausgelegt ist, meine Frage ob jemand weiß, ob es möglich ist die alte Lichtmaschine zu verstärken oder ob eine neue stärkere notwendig ist. LG
    • rx7cabrio
      Hallo zusammen,
       
      folgendes Problem, heute eine kleine Tour gemacht (Gallardo 500PS Bj. 2004), alles gut gewesen.
      Auf dem Rückweg, kurvige Landstraße mit etwas Bodenwellen, in einer Kurve relativ flott ca. 180, kurzzeitig etwas abgehoben, genau in dem Moment nichts mehr, als hätte man den Schlüssel abgezogen bzw. rumgedreht oder der Sprit wäre leer.
      Keine Gasannahme mehr, Motor quasi aus, nur noch ausgerollt.
      Anlasser dreht, Auto springt aber nicht an.
      Jemand ne Idee? Vielleicht irgendwo durch die Bodenwelle ein Kabel abgegangen?
       
      Vielen Dank schon jetzt!
       
      Viele Grüße
      Sascha

×
×
  • Neu erstellen...