Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
BMWUser5

Noch ein SUV als Coupé...

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Mir fehlt da völlig der Unterschied zum normalen Cayenne - oder ist das hier ein Macan? Lediglich von hinten kann ich einen Unterschied erkennen. Zudem finde ich den (unteren) Spoiler sowas von... "sub-optimal". Der sieht ja lächerlich aus.

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 38 Minuten schrieb master_p:

Mir fehlt da völlig der Unterschied zum normalen Cayenne

 

Ging mir genau so, da haben BMW und Mercedes deutlich mehr Eigenständigkeit als SUV-Coupe... gefallen tun mir diese aber trotzdem nicht besser 😀

 

Roman

erictrav
Geschrieben

Das da Porsche draufsteht ist eigentlich eine Frechheit. 

Gebaut bei VW Bratislava, entwickelt bei Audi.

master_p
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb erictrav:

Das da Porsche draufsteht ist eigentlich eine Frechheit. 

Gebaut bei VW Bratislava, entwickelt bei Audi.

Oh nein... was erlaube Strunz ähm Porsche. In einem Konzern ist doch kaum noch etwas Hersteller-individuell entwickelt. Warum auch, wenn man dafür entweder das Produkt günstiger machen kann (Seat und Skoda) oder aber die Marge erhöhen kann (Audi und Porsche). Da sehe ich kein großes Problem drin. Man könnte auch beim 2er Coupé und M2 Coupé denken, dass es "das selbe Fahrzeug" ist. Aber schon beim Einsteigen merkt man, dass es sich um fast grundlegend andere Fahrzeuge handelt. Genauso wird es beim Cayenne Coupé und einem möglichen Q7 Coupé sein. Mit einigen Hardware-Änderungen im Fahrwerk und einigen Software-Änderungen der Abstimmung kann man viel erreichen und völlig unterschiedliche DNA in Fahrzeuge entwickeln - siehe auch Toyota Supra und BMW Z4, die werden nichtmal annähernd ähnlich fahren.

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb master_p:

Warum auch, wenn man dafür entweder das Produkt günstiger machen kann (Seat und Skoda) oder aber die Marge erhöhen kann (Audi und Porsche). Da sehe ich kein großes Problem drin.

 

Plattformtechnik Markenübergreifend ist meiner Meinung nach nicht grundsätzlich schlecht, allerdings je grösser das Delta (Image, Preis) zwischen den Marken ist, desto heikler das Thema. Skoda, VW, Seat, sind meiner Meinung nach in ähnlichen Gefilde zu Hause, wenn ich jetzt aber im Urus VW Technik (Q7 Plattform) habe oder im RR Ghost einen BMW, da "stinkt" das für mich etwas...

 

 


Roman

  • Gefällt mir 1
master_p
Geschrieben

Hier und da vergreifen sich die Hersteller natürlich mal. Ford Focus-Knöpfe in meinem Aston Martin möchte ich auch nicht sehen. Und Seat-Schriftzüge auf Porsche-Fahrzeugen erzeugen bei mir auch hochgezogene Augenbrauen.

 

Aber schlußendlich kann man sich ja entscheiden: Man muss den Wagen ja nicht kaufen. Wenn er einem zu teuer ist, dann kann man das Äquivalent von Audi (Q7) oder VW (Touareg) kaufen. Und wenn er einem zu Un-Porsche ist, dann erst recht. Aber man kann es auch andersherum sehen: Ohne VW/Audi im Hintergrund gäbe es diese Auswahl nicht. Auch da mag jetzt jemand sagen "wie schön das wäre". Aber Cayenne und Macan sorgen eben auch dafür, dass Porsche sich Spielzeuge wie einen GT2 RS oder einen 918 Spyder "leisten" kann.

 

Auch sollte man natürlich erstmal abwarten, was dabei herauskommt am Ende. Ich hab sowieso gut reden, weil ich mir nicht den Kopf zerbrechen muss, da ich ihn mir eh nicht leisten kann 😉

erictrav
Geschrieben

Dank des Cayenne gibt es Porsche überhaupt noch. Das ist nicht das Thema. 

Auch Plattformen zu nutzen, geschenkt.

Aber der E2 würde zumindest in einigen Umfängen noch bei Porsche entwickelt und auch abgestimmt. 

Die Endmontage war auch noch in einem Porsche Werk.

 

Aber beim E3 ist es damit vorbei, 0 Entwicklung, Mo Tage komplett bei VW in Bratislava. 

 

Lamborghini und Bentley haben sich noch Eigenständigkeit bewahrt, Porsche liefert nur die Marke.

  • Gefällt mir 1
erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

-

bearbeitet von erictrav
Max A8
Geschrieben

Ich finde, man sollte bei Porsche aufpassen, dass man nicht durch zig Baureihen in die Beliebigkeit abrutscht. Gerade unter dem VW-Dach sollte doch gerade die Reduzierung von Baureihen wieder möglich sein, aber man sieht in Porsche nur die Cash Cow, die man melkt, bis jeder auch mal einen Tropfen abbekommen hat.

 

Die Aufstellung der Marke bis etwa 2009 hat mir gut gefallen. 911 als Evergreen, Boxster und Cayman als kleiner, leichter und nicht übermotorisierter Mittelmotorsportler, Cayenne mit immerhin einigermaßen eigenständiger Technik (s.o.) für die, die halt unbedingt aus irgendwelchen Gründen SUV fahren wollen. Den Q5-Verschnitt (Macan), den Panamera und jetzt erst recht den neuen Porsche Q8, über den wir hier reden, braucht doch kein Mensch und das hat m. E. auch nichts mehr mit Porsche zu tun. 

 

Als Porsche-Fan leider kritische Grüße

Max

  • Gefällt mir 2
erictrav
Geschrieben

Wobei der Panamera 2 ein Top Auto ist und ich das Ding total gerne über die Autobahn bolze.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • HRE Wheels
      Servus zusammen
       
      ich hatte letzte Woche die Möglichkeit den neuen RS5 mit unseren FlowForm Rädern abzulichten. Wunderschönes Coupe in Nardograu und durch die Räder fällt er jetzt noch mehr auf Die FF01 in 20" wurden in Anthracite gepulvert, was sehr nahe dem Ton von dem Wagen kommt. Finde, das kann sich sehen lassen - tolles Auto! 
       
       




    • matelko
      Anlässlich des kommenden Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach wird Pininfarina Mitte August eine eigene Interpretation des aktuellen RR Drophead Coupés zeigen. Das Einzelstück entstand im Kundenauftrag, eine (Klein-)Serie ist nicht geplant. Was man bislang sehen durfte, sieht schick aus!
      Kleiner Vorgeschmack:




      .
    • Onin77
      Hört man immer wieder munkeln, ist da was dran? 
    • Thomas Ruprecht
      Ich habe vor kurzen recht günstig einen Cayenne S, black edition, gekauft. Weder das Archiv vom Museum noch Porsche Stuttgart können mir hier nähere Angaben machen. Gerüchten zuflge wurden von dieser black edition nur 800 Stück gebaut. Ich habe im Internet nicht einen gefunden. Da es sich hier mutmaßlich um eine echte Rarität handelt, möchte ich das Auto verkaufen, da es mir für die Straße zu schade ist. Nur ohne Daten keine Wertfindung. Oder ich lege willkürlich einen Preis fest, z.B. Quersumme des heutigen Datums mlutipliziert mit mit Geburtsjahr oder Ähnliches. Erscheint mir aber selbst keine seriöse Wertfindung zu sein.
      Bitte dringend um Info´s
      Fahrgestellnr. WP1ZZZ9PZ3LA41097
      Erstzulassung 01.01.2000
      Farbe schwarz(eben black edition)
      Vorbesitzer 2
      Zustand nach einem Invest von ca. € 300,- beim Profiaufbereiter  neuwertig
    • Ultimatum
      ab 2020 soll es mit dem urus eine eigene kunden rennserie geben: urus st-x concept. gewichtsverlust zum serienmodell 25%. 
       


×