Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
BMWUser5

Noch ein SUV als Coupé...

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Mir fehlt da völlig der Unterschied zum normalen Cayenne - oder ist das hier ein Macan? Lediglich von hinten kann ich einen Unterschied erkennen. Zudem finde ich den (unteren) Spoiler sowas von... "sub-optimal". Der sieht ja lächerlich aus.

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 38 Minuten schrieb master_p:

Mir fehlt da völlig der Unterschied zum normalen Cayenne

 

Ging mir genau so, da haben BMW und Mercedes deutlich mehr Eigenständigkeit als SUV-Coupe... gefallen tun mir diese aber trotzdem nicht besser 😀

 

Roman

erictrav
Geschrieben

Das da Porsche draufsteht ist eigentlich eine Frechheit. 

Gebaut bei VW Bratislava, entwickelt bei Audi.

master_p
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb erictrav:

Das da Porsche draufsteht ist eigentlich eine Frechheit. 

Gebaut bei VW Bratislava, entwickelt bei Audi.

Oh nein... was erlaube Strunz ähm Porsche. In einem Konzern ist doch kaum noch etwas Hersteller-individuell entwickelt. Warum auch, wenn man dafür entweder das Produkt günstiger machen kann (Seat und Skoda) oder aber die Marge erhöhen kann (Audi und Porsche). Da sehe ich kein großes Problem drin. Man könnte auch beim 2er Coupé und M2 Coupé denken, dass es "das selbe Fahrzeug" ist. Aber schon beim Einsteigen merkt man, dass es sich um fast grundlegend andere Fahrzeuge handelt. Genauso wird es beim Cayenne Coupé und einem möglichen Q7 Coupé sein. Mit einigen Hardware-Änderungen im Fahrwerk und einigen Software-Änderungen der Abstimmung kann man viel erreichen und völlig unterschiedliche DNA in Fahrzeuge entwickeln - siehe auch Toyota Supra und BMW Z4, die werden nichtmal annähernd ähnlich fahren.

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb master_p:

Warum auch, wenn man dafür entweder das Produkt günstiger machen kann (Seat und Skoda) oder aber die Marge erhöhen kann (Audi und Porsche). Da sehe ich kein großes Problem drin.

 

Plattformtechnik Markenübergreifend ist meiner Meinung nach nicht grundsätzlich schlecht, allerdings je grösser das Delta (Image, Preis) zwischen den Marken ist, desto heikler das Thema. Skoda, VW, Seat, sind meiner Meinung nach in ähnlichen Gefilde zu Hause, wenn ich jetzt aber im Urus VW Technik (Q7 Plattform) habe oder im RR Ghost einen BMW, da "stinkt" das für mich etwas...

 

 


Roman

master_p
Geschrieben

Hier und da vergreifen sich die Hersteller natürlich mal. Ford Focus-Knöpfe in meinem Aston Martin möchte ich auch nicht sehen. Und Seat-Schriftzüge auf Porsche-Fahrzeugen erzeugen bei mir auch hochgezogene Augenbrauen.

 

Aber schlußendlich kann man sich ja entscheiden: Man muss den Wagen ja nicht kaufen. Wenn er einem zu teuer ist, dann kann man das Äquivalent von Audi (Q7) oder VW (Touareg) kaufen. Und wenn er einem zu Un-Porsche ist, dann erst recht. Aber man kann es auch andersherum sehen: Ohne VW/Audi im Hintergrund gäbe es diese Auswahl nicht. Auch da mag jetzt jemand sagen "wie schön das wäre". Aber Cayenne und Macan sorgen eben auch dafür, dass Porsche sich Spielzeuge wie einen GT2 RS oder einen 918 Spyder "leisten" kann.

 

Auch sollte man natürlich erstmal abwarten, was dabei herauskommt am Ende. Ich hab sowieso gut reden, weil ich mir nicht den Kopf zerbrechen muss, da ich ihn mir eh nicht leisten kann 😉

erictrav
Geschrieben

Dank des Cayenne gibt es Porsche überhaupt noch. Das ist nicht das Thema. 

Auch Plattformen zu nutzen, geschenkt.

Aber der E2 würde zumindest in einigen Umfängen noch bei Porsche entwickelt und auch abgestimmt. 

Die Endmontage war auch noch in einem Porsche Werk.

 

Aber beim E3 ist es damit vorbei, 0 Entwicklung, Mo Tage komplett bei VW in Bratislava. 

 

Lamborghini und Bentley haben sich noch Eigenständigkeit bewahrt, Porsche liefert nur die Marke.

erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

-

bearbeitet von erictrav
Max A8
Geschrieben

Ich finde, man sollte bei Porsche aufpassen, dass man nicht durch zig Baureihen in die Beliebigkeit abrutscht. Gerade unter dem VW-Dach sollte doch gerade die Reduzierung von Baureihen wieder möglich sein, aber man sieht in Porsche nur die Cash Cow, die man melkt, bis jeder auch mal einen Tropfen abbekommen hat.

 

Die Aufstellung der Marke bis etwa 2009 hat mir gut gefallen. 911 als Evergreen, Boxster und Cayman als kleiner, leichter und nicht übermotorisierter Mittelmotorsportler, Cayenne mit immerhin einigermaßen eigenständiger Technik (s.o.) für die, die halt unbedingt aus irgendwelchen Gründen SUV fahren wollen. Den Q5-Verschnitt (Macan), den Panamera und jetzt erst recht den neuen Porsche Q8, über den wir hier reden, braucht doch kein Mensch und das hat m. E. auch nichts mehr mit Porsche zu tun. 

 

Als Porsche-Fan leider kritische Grüße

Max

erictrav
Geschrieben

Wobei der Panamera 2 ein Top Auto ist und ich das Ding total gerne über die Autobahn bolze.

BMWUser5
Geschrieben

IMG_7841.JPG

IMG_7842.JPG

IMG_7843.JPG

IMG_7845.JPG

erictrav
Geschrieben

Das Auto find ich bäh, das Plattformkonzept und die Umsetzung ist genial.

Von Porsche kommt da ausser beim Turbo nix. Das ist die nächste Cashcow.

Wie sagte Diess noch, ebit macht.... nein, das mag ich nicht wiederholen. 

Z0RR0
Geschrieben

Also die Pepita-Sitze finde ich schon klasse:

 

0d9fbd9c-df5d-4a31-a1d4-488b31386c05.jpg

Andy962
Geschrieben

Wäre der Cayenne von Anfang an als SUV Coupé erschienen wäre das sensationell gut und innovativ gewesen.

War halt damals eher die Zeit der klassischen Konzepte.

 

So wie dieser Cayenne sollte ein Porsche SUV aussehen, den „normalen“ Cayenne macht er damit eigentlich obsolet.

 

Schade das es nur eine Reaktion auf den X6 und den Benz ist. Damit wird das Auto austauschbar. 

Kommt zehn Jahre zu spät...

matelko
Geschrieben

Das Coupé war bereits mit den allerersten Zeichenstrichen zum E1 angedacht worden:

 

 

 

Und als der E1 auf der Straße stand, wurde die Idee eines Coupés zum Cabrio weitergedacht:

 

hugoservatius
Geschrieben

Das Poesche SUV-Coupé ist genauso spuckhäßlich wie der scheußliche X6 und der noch dazu völlig unbeholfen gezeichnete Mercedes, dessen Bezeichnung ich mir gar nicht erst gemerkt habe.

Daß man ein großes, viersitziges, geländetaugliches Allradfahrzeug mit viel Platz und einem großen Kofferraum unter Umständen braucht, kann ich ja noch nachvollziehen, daß man dann aber aus solch einem Auto ein völlig unproportioniertestes „Gelände-Coupé“ mit kleinem Kofferraum bastelt und es dann tatsächlich Leute gibt, die solch eine Absurdität kaufen, das werde ich nie verstehen.

 

Ganz schlimm finde ich die komplett aus den Fugen geratenen Proportionen der Heckpartie, durch die flach liegende Heckscheibe wirkt der Unterbau extrem massiv.

 

Auch von Porsche inzwischen tief enttäuschte Grüße, Hugo.

matelko
Geschrieben

Wenn das "Gelände-Coupé" von Porsche wenigstens ein Zweitürer geworden wäre...

hugoservatius
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb matelko:

Wenn das "Gelände-Coupé" von Porsche wenigstens ein Zweitürer geworden wäre...

...würde das gar nichts helfen!

Der furchtbare Evoque sieht als Zweitürer noch beknackter aus als als Viertürer.

Wird nur noch getoppt vom Evoque Cabrio.

 

Vom Defender und vom 911 Carrera 3,2 träumende Grüße, Hugo.

Marc W.
Geschrieben

Ich mag diese Nische auch überhaupt nicht, muss aber gestehen, dass der Cayenne als Coupe mir deutlich besser gefällt, als der X6 oder GLE. Kaufen würde ich "so etwas" allerdings auch niemals. 

Z0RR0
Geschrieben

Immerhin macht Porsche ernst, was Leichtbau angeht: für schlappe 10.579,10 Euro gibt es das Leichtbau Sport-Paket (sic!). Gewichtsersparnis: 18 bis 22 kg. Sogar mit Carbon-Dach wie es sich für ein RS-Modell gehört.

 

Hier noch der schicke Hintern mit ausgefahrenem Spoiler:

 

spoiler.thumb.jpg.ee184cc770ba78720688cc00eb7cbd07.jpg

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb hugoservatius:

daß man dann aber aus solch einem Auto ein völlig unproportioniertestes „Gelände-Coupé“ mit kleinem Kofferraum bastelt und es dann tatsächlich Leute gibt, die solch eine Absurdität kaufen, das werde ich nie verstehen.

Ab 500 PS kommt man auch erst vom Fleck mit den Panzern ... sinnlos, ja. Hässlich? Auch das. Verständnis für Käufer? Jein ... aber halt ein Fetisch, wie alle „sinnlosen“ Autos :) Besser als langweiliger Einheitsbrei ... ;)

 

bearbeitet von Andreas.
Luimex
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Z0RR0:

für schlappe 10.579,10 Euro gibt es das Leichtbau Sport-Paket (sic!). Gewichtsersparnis: 18 bis 22 kg. 

Die Gewichtsersparnis könnte man auch mit etwas gesunder Ernährung und Sport durch den Fahrer erreichen..... 😉

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3
Muhviehstar
Geschrieben

Wenn man den Wagen tiefer legt und das unlackierte Plastik entfernt, hat man ein 911 4-Türer. Ich mag das Segment der SUV Coupes auch gar nicht, aber das Fenster in der C-Säule ist doch wohl typisch 911!

napfekall
Geschrieben

"Besser als langweiliger Einheitsbrei..."

Das IST doch inzwischen langweiliger Einheitsbrei!

Die Quatschkisten stehen doch inzwischen an jeder Ecke. Keiner braucht sowas. Für's Gelände gibt's bessere Vehikel,  für's Kurvenräubern auch, schönere Automobile finden sich en masse...  Und ich vermute mal, dass jeder der so eine Karre bewegt, sich auch die bessere Wahl in Form eines richtigen Geländewagens zuzüglich eines hübschen Sportwagens leisten könnte. Man tut's aber nicht, weil man sich dem Zeitgeist unterwirft und somit offenbart,  dass man keinen Geschmack und in automobiler Hinsicht keinen Charakter aufweist. Schande über alle Fahrer und -innen dieser " Dinger".

  • Gefällt mir 4
  • Haha 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Karisma
      Ich bin hier seit ein paar Minuten neu in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen:
      Ich komme ursprünglich aus Kärnten und habe in Graz Bauingenieur studiert und bin der Liebe wegen in Graz hängen geblieben.
       
      Ich bin Taijiqun & Qigonglehrer und biete mit meiner Frau seit 2002 im In- und Ausland Qigonglehrer & Entspannungsseminare an, außerdem arbeite ich im injoy Graz Med Ost und bin als Privatcoach tätig mit dem Schwerpunkt Burmout und MS.
       
      Mein erstes Auto war eine VW Scirocco, danach bin ich immer nur Audi gefahren - mein erster Audi war das Audi UrCoupe, dann folgten ein Audi A4 Avant 2.5, dann ein Audi A6 Avant 2.7 und jetzt fahre ich aktuelle einen Audi A6 Avant V6 quattro SLine.
       
      Seit meiner Kindheit träume ich bin einem „Dreizack“ und den Wunsch möchte ich mir jetzt erfüllen - bin sozusagen seit Wochen Autoschwanger - kenn mich aber mit Maserati so überhaupt nicht aus - lese seit Monaten im Internet viele Berichte und habe mir auch schon einige Modelle live angeschaut.
       
      Werden soll es ein 4200er Spyder oder Coupé - dazu habe ich eh schon ein neues Thema erstellt und hoffe auf Unterstützung durch Euch.
      Ich freu mich auf regen Austausch 
      glg aus Graz
      Kurt
    • Alber
      Hallo Leute. Mein bekannter hat das Motorhaubenschloss an seinem Cayenne ( erste Serie ) gewechselt und den Seilzug nicht richtig eingehängt.
      Nun geht die Haube nicht mehr auf. Kann mir jemand bitte sagen wie ich diese Notentriegeln kann? Google sagt das es mit dem Bordwerkzeug
      irgendwie gehen soll. Ob es wahr ist weis ich nicht weil nicht beschrieben ist wie es zu machen wäre. Ich selbst bin Mechaniker, arbeite aber seit 20
      Jahren nicht mehr in dieser Branche. Daher wäre ich sehr dankbar für ein paar hilfreiche Tipps ohne ins PZ gehen zu müssen
       
      Gruß,Alber
    • cambi
      Moin,
       
      ich suchen einen Cayenne und der soll auch tatsächlich ins gelände.
       
      Wir haben einen kleinen Garten (OK ist eine Kaserne)  in den wir einen Actionpark bauen:
      Es fehlt der "Dienstwagen", auf der suche nach diversen SUVs bei mobile.de kamen mit immer mehr Cayenne Diesel und V8 unter die Augen. 
      Das finde ich vom Prinzip her cool, in frage kommt ein Fahrzeug um die 12.000 Euro Kaufpreis. TÜV/HU/AU ist egal. 
       
      Daher nun meine Fragen:
      Hat jemand Erfahrung mit,
      - Offroad Reifen für den Cayenne? Kann ich die vom VW nutzen?
      - Frontwinde
      - Feste AKH?
      Welcher Motor 4,2 oder Diesel?
       
      Viele Grüsse
      Andreas
    • Rainer0000789
      Hallo, 
       
      wollte eure ehrliche Meinung zu meiner "Optimierung" hören. Habe bei meinem Porsche Cayenne 958 hinten Heck das originale Porsche Wappen angebracht. 
       
      Fand das vorher einfach zu leer nur mit dem Schriftzug. 😊
       
      Was haltet ihr davon? 
       
       
       

    • DOCEM
      Guten Tag. Ich bin neu in diesem Forum, in dem ich mich wg. meines Maserati 4200GT Coupé angemeldet habe.
      Gleich meine erste Frage: Bei dem o.g. Wagen schließt der Tankdeckel nicht bündig, wie ist das zu beheben?
      Beste Grüsse

×
×
  • Neu erstellen...