Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
caymangt4

Armarturenbrett ausbauen um an Tachoinstrumente zu kommen?

Empfohlene Beiträge

caymangt4
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo

 

Ich beabsichtige ggf meine Tachoinstrumente in einer anderen Farbe bedrucken zu lassen. 

Muss ich dazu das ganze Armaturenbrett ausbauen oder komme ich auf anderem Weg an die Instrumente zwecks Ausbau?

Hat jmd hier schon mal seine Erfahrung gemacht?

 

Habe Fahrzeug aus Bj 2008

 

Gruss

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Bottema
Geschrieben

Hast Du einen MF4 GT (wegen cayman gt4).

Beim MF4 musst du nur das Mittelteil der Konsole ausbauen

-Aschenbecher raus, schraube darunter lösen

-Radio raus seitliche Schrauben in der Aussparung lösen.

-vorsichtig vorziehen und mit geschickter Hand eine lange horizontale Ringfeder die das Mittelteil über einer Lippe oben am Armaturenbrett hält von der Lippe nehmen. 

 

Jetzt kannst du die Instrumente ausbauen.

 

Folgende Firma hat die Ziffernblätter für Wiesmann hergestellt und in die Instrumente eingebaut. Können die heute noch:

www.cm-instruments.de

 

Gruss aus Itzehoe

caymangt4
Geschrieben

Hallo Bottema

 

Danke für Deine Hinweise...

 

besitze einen MF3, Cayman GT4 habe ich für ein Jahr gefahren... komme aus dem Porschelager und bin mit meinem Wiesmann Ersttäter....

 

Gruss

Bottema
Geschrieben

Ich glaube beim MF3 muss das komplette Armaturenbrett raus. Ich meine im Beitrag der Restaurationsgeschichte der 06 ist das beschrieben.

Bottema
Geschrieben

Aus seinem Bericht der Restaurationsgeichte der #006.

 

 

 

So, schon wieder Neues von der Diva #006!

Bei der Heimfahrt von einer spektakulärsten Feier, beschloß die #006, die Füße meiner Frau mit Kühlwasser zu besprühen!! Ich empfand das, als sehr ungezogen! Mildernd war die Tatsache, daß das Wasser nur warm war (nicht heiß) und seitlich den Weg in den Fußraum fand. Ob der Menge, dachte ich an einen geplatzten Schlauch im Bereich des Heizungskühlers. Wie sich jetzt aber heraus stellte, ist doch der Wärmetauscher defekt. Leider war ich dadurch gezwungen das Armaturenbrett zu lösen und nach hinten zu schieben. Sollte jemand das Gleiche tun müssen, ist nach dem Lösen der seitlichen Schrauben aus dem Armaturenbrett und der Mittelkonsole ganz hinten, das Lösen der Kabelverbindungen ganz wichtig. Diese befinden sich auf der Fahrerseite, oberhalb der Füße. Dort sind, links und rechts der Lenksäule, 2 Stecker! Diese sind mit einem Kunststoff Gewindering gesichert, den man im Uhrzeigersinn drehen muß.

Befestigt ist die Heizung bei der #006 mit 2 gut 200mm langen Schrauben, die man durch den Fußraum und den Motorraum zu fassen bekommt! Die Arme einer Einzelperson sind lange genug!!!

Nachdem ich die Heizungseinheit nach innen herausnahm, konnte ich sie öffnen und fand den defekten Wärmetauscher. Es hat sich offenbar Kühlwasser  in dem motorseitigen Raum angesammelt und dann an einem steileren Bergaufstück in den Innenraum ergossen. Deswegen war das Wasser wohl nicht so brühheiß!

Die Anfrage an den Heizungshersteller läuft!........................

caymangt4
Geschrieben

...da ist mir dann der Aufwand doch zu gross für eine nur leicht veränderte Optik...

dickerg60
Geschrieben

Mache dein Handschuhfach mal auf da kannst du die linke seitenwand herausnehmen und kommst durch dieses loch an die schrauben heran , mein Tacho musste letzen Sommer aufgrund von pixxelfehlern auch heraus und die bei Drehzahl und Momente haben nicht mein Armaturenbrett herausgenommen , den teppich den ich fotografiert habe kannst du rausnehmen ist mit klettband fest , ist auch ne Kleine lederöse dran , ganz einfach 

Schöne Grüße aus dem Norden und viel erfolg

Mfg Stefsn

15290025790214600757690038197246.jpg

dickerg60
Geschrieben

Und viel Freude mit deiner neuen Errungenschaft????

CRothe
Geschrieben

Hallo!

Ja schon sehr früh hat Wiesmann ein Loch im Handschuhfach installiert, damit nicht zu Allem das Armabrett raus muß.

Grüße: Christof

caymangt4
Geschrieben

..Danke für die Info..habe gestern auch diese " Wartungsklappe" im Handschuhfach entdeckt. Macht die Sache natürlich somit deutlich leichter....

 

Gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Moin!
       
      Kennt jemand einen Aufbereiter oder Lackierer im Raum Hamburg
      der den Verklebten Kunstoff im 348 wieder schick macht.
      Danke
    • Hallo in die Runde,
      bei meinem 993er Bj. 1994 funktioniert wohl der Tacho doch die KM Anzeige läuft nicht mehr mit.
      Ist das ein mechanisches Teil und kann man das unabhängig von einem kompletten Tausch anders reparieren und an was könnte das liegen.
      Für Tipps wäre ich dankbar
    • Hallo
       
      Ich beabsichtige mein MF3, Bj.2006, 35.000km Laufleistung mit einem KW Gewindefahrwerk der Firma Drehzahl und Momente auszustatten.
      Hat jmd Erfahrung mit dem Verbau des Fahrwerks und dessen Fahreigenschaften?
       
      Freue mich auf entsprechendes Feedback
       
      Gruss
      Jens
    • Guten Morgen,
       
      da ich das Differential gerade draußen habe und auch Auspuff etc. weg ist werde ich die Benzinleitungen (insbesondere die flexiblen) erneuern. Nach 25 Jahren ist das wohl schon als „überfällig“ zu bezeichnen.
       
      Hat von euch schon jemand die Leitungen ersetzt?
      Hab ihr wieder die „Gummi“ Leitungen verwendet oder auf „Edelstahl“ umgerüstet?
       
      VG
      Peter
    • Habe gestern meinen MF3 auf der Bühne gehabt und dabei festgestellt, daß das Differential an der Hinterachse undicht ist, vermutlich vorne am Simmering.

      Hat jemand schon mal eine solche Reparatur durchgeführt und kann mir sagen, wieviel Aufwand dahintersteckt?

      Danke Im voraus für die Hilfe!

      Grüße aus Köln!

      Horst

×
×
  • Neu erstellen...