Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
matelko

Porsche 911 (991) Speedster

Empfohlene Beiträge

matelko
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Neben dem Taycan hat Porsche am 08. Juni auch einen Porsche 911 Speedster auf Basis des Baumusters 991 vorgestellt. Zwar nur als (fahrbereites) "Concept", aber man kann davon ausgehen, daß es eine Kleinserienfertigung im Modelljahr 2019 geben wird.

 

Unter der Karosserie befindet sich GT3-Technik, sowohl das Fahrwerk als auch den Motor betreffend. Bisher hat es Porsche immer abgelehnt, von seinen GT-Sportwagen entsprechende Cabrio-Versionen abzuleiten. Diese Haltung dürfte sich somit geändert haben... Allerdings ist es nun gerade der Motor, der die Carrera-Versionen der Ur-Speedster aus den 1950er Jahren zitiert. Für die Karosserie selbst wurde übrigens ein Carrera 4 Cabriolet modifiziert. 

 

b65a9d1e-bd81-442f-8d37-4b2cb71390fe_teaser_720x406x2.thumb.jpg.2012df5819172b39fa0faaf1893b4fd8.jpgd9ccc0bd-7731-4e40-95fd-77839c14aa34_teaser_720x406x2.thumb.jpg.41e0a43f66ff23928ee568d172b8c813.jpgc5ba8bc1-5eab-40f9-b4a9-a6c626da107e_teaser_720x406x2.thumb.jpg.2571cec08e944f6c9d2774ba57943c92.jpgd987b908-18c5-4f2b-aabd-a5fb49284d1b_teaser_720x406x2.thumb.jpg.26b44deeeb94a2b4d01c21324a77d022.jpg066d669e-face-4cc4-906a-ca4291b1603a_teaser_720x406x2.thumb.jpg.ea3408b032ad80d34d047297f4d76781.jpg662ccdcb-8bf2-4e3f-a56b-29b3b237ce21_teaser_720x406x2.thumb.jpg.e4bc4e47673f01cd631201197d880528.jpg c9b7e646-cd4c-4896-913c-e630908ede9b_teaser_720x406x2.thumb.jpg.ba10fc67d008b75ddc0fde5d446d0b46.jpg dc4f45b1-ad36-4c7c-91ae-c781bdc72f88_teaser_720x406x2.thumb.jpg.97d18c80a5fd99fd3ae6e750afdf42b6.jpgffda1057-8411-409c-b251-ace8484d7624_teaser_720x406x2.thumb.jpg.c58974a91ad88bda69af342f62000aa4.jpg

 

Es bleibt spannend. Denn möglicherweise wird der neue Speedster in zwei Motor-Versionen angeboten werden. Und zwar mit dem schon angesprochenen GT-Motor und alternativ mit dem Turbo-Motor aus den aktuellen Carrera-Modellen.

 

  • Gefällt mir 6
  • Wow 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Der könnte ja ganz cool werden 😎

46ADEDC8-C43D-4A1C-B432-B6CEBB3142DB.jpeg

jo.e
Geschrieben

Ich muss zugeben: Ein richtig geiles Auto, bei dem wohl sogar ich Porsche in die enge Auswahl bringen würde. :-))! Mal sehen wo der preislich liegt.

matelko
Geschrieben

Rechne bei diesem Motor mal mindestens mit dem Gegenwert eines aktuellen GT3, evtl. sogar bis hin zum GT3 RS - also zwischen ca. 155 und 195 TEUR.

jo.e
Geschrieben

Damit war zu rechnen... allerdings wird die Wertstabilität auch extrem hoch sein, wenn er wirklich nur in Kleinserie kommt...

Thorsten0815
Geschrieben

Wie klein? ;) 

Z0RR0
Geschrieben

Darf ich raten: längst ausverkauft?

Marc W.
Geschrieben
Am ‎28‎.‎06‎.‎2018 um 21:18 schrieb matelko:

Rechne bei diesem Motor mal mindestens mit dem Gegenwert eines aktuellen GT3, evtl. sogar bis hin zum GT3 RS - also zwischen ca. 155 und 195 TEUR.

 

Anderen Gerüchten nach zu urteilen eher 250 bis 300 TEUR und die "limitierte Stückzahl ist auch noch nicht bekannt. :huh:

 

Am ‎28‎.‎06‎.‎2018 um 23:22 schrieb Z0RR0:

Darf ich raten: längst ausverkauft?

 

Ja... :(

 

Landstreicher
Geschrieben

Es waren doch wieder von 356 Stück die Rede. 

stelli
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Marc W.:

die "limitierte Stückzahl ist auch noch nicht bekannt.

1948 Stück, wie man so von unterschiedlichen Quellen hört....

 

Den müssen die einfach in einer hohen Stückzahl bauen.

Landstreicher
Geschrieben

1948 bezogen auf das Urmodell vom 356??

Thorsten0815
Geschrieben

Und alle schon weg? :(

hugoservatius
Geschrieben (bearbeitet)

Was für ein unsinniges Auto.

 

Der 356 Speedster war die abgespeckte Einfachvariante des 356 Cabriolets, für den Rennsport und die sonnigen Küsten Kaliforniens gebaut.

Der Speedster auf Basis des 3,2 Carrera hatte noch Reste dieser Gene, vor allem in der schmalen Variante, genauso wie der 964 Speedster.

 

Schon der seltsame 997 Speedster führte die Idee des Speedsters ad Absurdum, ein peinliches, übergewichtiges Sondermodell für Leute ohne Wissen um die Porsche-Geschichte.

 

Und jetzt?

Ein viel zu großes Auto, was als Speedster jeden Eigentümer der Lächerlichkeit Preis gibt, die Klientel der ebenfalls viel zu großen Ferrari Achtzylinder ansprechen soll und mit der ursprünglichen Idee des Speedsters nichts mehr zu tun hat.

Jeder 'runtergerockte 986 Boxster ist näher an der Speedster-Urfassung als dieses "Sammlerstück" für geschichtslose Gesellen!

 

Seine Lieblingsmarke immer weniger verstehende Grüße, Hugo.

 

 

 

bearbeitet von hugoservatius
planktom
Geschrieben
vor 13 Minuten schrieb hugoservatius:

Jeder 'runtergerockte 986 Boxster ist näher an der Speedster-Urfassung als dieses "Sammlerstück" für geschichtslose Gesellen!

...es sei denn es handelt sich um einen mit TIPTRONIC !!!!! :lol:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
  • Traurig 1
Thorsten0815
Geschrieben

Es gibt halt leider keine kleinen, leichten Autos mehr..........schrumpf doch mal bitte einen modernen Wagen mit Photoshop ein und stelle ihn neben das unbearbeitete Konkurrenzmodel. Wem willst Du das heute 50.000 mal verkaufen?

Marc W.
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb Landstreicher:

1948 bezogen auf das Urmodell vom 356??

 

Nein, wohl eher auf "70 Jahre Porsche"... :wink:

 

vor 8 Stunden schrieb hugoservatius:

Was für ein unsinniges Auto.

 

Ein viel zu großes Auto, was als Speedster jeden Eigentümer der Lächerlichkeit Preis gibt (...)

 

Definieren wir es doch mal andersherum, der Speedster ist/war immer das sportlichste Cabrio seiner Baureihe und entsprechend immer mit allen Zutaten gesegnet, welche die Baureihe zu der Zeit sportlich gemacht hat. In dem Punkt ist der 991 Speedster ein Volltreffer und deutlich konsequenter, als der unsägliche 997 Speedster, der eben nicht konsequent zu Ende gedacht war.

 

Das Thema mit der "Lächerlichkeit" ist halt auch eine Einstellungs- und Geschmacksfrage. Ich habe definitiv auch einen Hang zu ursprünglichen Schönheit und dennoch kann ich mich einem modernen 991 Speedster nicht entziehen. Insofern hätte ich die Größe mich dieser Lächerlichkeit Preis zu geben und auch die nötige Tolleranz, zu wissen, dass mein persönlicher Geschmack eben nicht ein pauschales Recht auf die absolute Allherrlichkeit hat.

nero_daytona
Geschrieben
Am 30.6.2018 um 08:25 schrieb Marc W.:

 

Anderen Gerüchten nach zu urteilen eher 250 bis 300 TEUR und die "limitierte Stückzahl ist auch noch nicht bekannt. :huh:

 

300 TEUR für 500 PS in einem GT3 Bodykit? Kann Porsche gerne behalten.

erictrav
Geschrieben

Umso öfter ich den 991 fahre, umso mehr sehne ich mich nach einem älteren Modell. Er ist mir ein Stück zu groß und breit geworden.

Dann als Speedster? Ne, das passt gar nicht. 

hugoservatius
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Marc W.:

Das Thema mit der "Lächerlichkeit" ist halt auch eine Einstellungs- und Geschmacksfrage. Ich habe definitiv auch einen Hang zu ursprünglichen Schönheit und dennoch kann ich mich einem modernen 991 Speedster nicht entziehen. Insofern hätte ich die Größe mich dieser Lächerlichkeit Preis zu geben und auch die nötige Tolleranz, zu wissen, dass mein persönlicher Geschmack eben nicht ein pauschales Recht auf die absolute Allherrlichkeit hat.

 

Marc, ich kenne ja Dein Problem mit dem Berufsstand der Architekten und Gestalter aus vielfältigen Diskussionen im Architektur-Thread.

Aber das ändert nichts daran, daß Menschen, die das Thema studiert haben und sich tagtäglich mit Gestaltung beschäftigen in der Regel mehr davon verstehen als der interessierte Laie.

Das hat nichts mit "absoluter Allherrlichkeit" zu tun, sondern mit Fachkompetenz.

 

Und wo ein 991 Coupé und auch der Targa noch ganz gut funktionieren, da funktioniert schon das Cabriolet nicht mehr, vom Speedster ganz zu schweigen.

Die offenen Varianten des 991 sind zu groß und zu breit um ohne Dach harmonisch zu sein, beim Speedster wird dieser Effekt durch die noch niedrigere Scheibe noch verstärkt.

 

Beim 991 Cabrio sieht es schon sehr komisch aus, wenn von den Passagieren nur zwei im Verhältnis zum Auto winzige Köpfe hinter der Bordwand hervorgucken, und das liegt nicht nur daran, daß viele Porschefahrer eher etwas kleinwüchsiger sind und oftmals über wenig Haupthaar verfügen...

Und von komisch zu lächerlich ist es dann nur noch ein kleiner Schritt.

 

Durch den fehlenden Dachaufbau geraten die Proportionen aus den Fugen, das Auto hat etwas von einem großen, flachen Boot ohne Aufbau und wirkt wenig harmonisch. Der Speedster noch mehr als das normale Cabrio.

 

Dazu kommt der "philosphische" Aspekt, daß der Speedster ein ganz einfaches, leichtes kleines Auto für Clubsport-Veranstaltungen und die ungefilterte Freude am Fahren sein sollte, nicht ein überfrachtetes Monster mit viele Hundert PS und Komfortausstattung.

Ein Detail der Studie allerdings gefällt mir gut: 

Die Neuinterpretation des klassischen Talbot-Spiegels an den Türen!

 

Gußeiserne Grüße, Hugo.

 

 

 

 

bearbeitet von hugoservatius
stelli
Geschrieben
vor 16 Stunden schrieb Thorsten0815:

Und alle schon weg? :(

Wenn man nach den Interessenten geht, ja!

 

Aber noch ist ja nichts entschieden.

 

vor 4 Stunden schrieb Marc W.:

Nein, wohl eher auf "70 Jahre Porsche"... :wink:

 

:-))!

Zefix
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Thorsten0815:

Es gibt halt leider keine kleinen, leichten Autos mehr..........schrumpf doch mal bitte einen modernen Wagen mit Photoshop ein und stelle ihn neben das unbearbeitete Konkurrenzmodel. Wem willst Du das heute 50.000 mal verkaufen?

 

Klein und leicht - da gibt’s aktuell gerade die Neuauflage des Alpine A110.

 

Hat zwar „nur“ 4 Zylinder soll aber nach Erfahrungen eines der Erstbesitzer super sportlich fahren, je kurviger desto Spaß.

jo.e
Geschrieben (bearbeitet)

Naja also auf den Bildern sehe ich kein Navi, kein Radio, Türschlaufen uvm. Der GT3 Motor in dem Auto wird eine Wucht. Er wird mit Sicherheit leichter, stärker und purer als ein normales 911 Cabrio. Somit hat das Auto für mich schon seine Berechtigung, auch wenn es natürlich größer ist als ein Auto aus den achtziger Jahren.

 

Eine Stückzahl ähnlich dem 991 GT3 würde dem Auto gut tun. Genug Wertstabilität vorhanden und Befriedigung von einer anständigen Anzahl an Interessenten.

bearbeitet von jo.e
bozza
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Thorsten0815:

Es gibt halt leider keine kleinen, leichten Autos mehr...

Alfa 4c, Mazda MX5/Fiat 124, Lotus Exige, Elise, Evora B)
Das dürfte aber schon so ziemlich alles in klein, leicht und relativ stark motorisiert gewesen sein (was es an Neuwagen gibt)
Aber du hast recht, 50T Einheiten abzusetzen wird schwierig...

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Marc W.
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb hugoservatius:

Marc, ich kenne ja Dein Problem mit dem Berufsstand der Architekten und Gestalter aus vielfältigen Diskussionen im Architektur-Thread.

Aber das ändert nichts daran, daß Menschen, die das Thema studiert haben und sich tagtäglich mit Gestaltung beschäftigen in der Regel mehr davon verstehen als der interessierte Laie.

Das hat nichts mit "absoluter Allherrlichkeit" zu tun, sondern mit Fachkompetenz.

 

Danke, dass Du darauf angesprungen bist und dieses Klischee mal wieder vollkommen bestätigst. :D :wink:

 

Ich habe genug Architekten im direkten Freundeskreis und alle bestätigen, dass man im Studium regelrecht darauf gedrillt wird, sich in Geschmacksfragen eben nicht vom interessierten Laien ins Erlernte reinreden zu lassen. Die Frage ist nur, ob es dieser Drill besser macht? Ich glaube eher, dass viele Architekten dies als Freifahrschein betrachten und gar keinen Geschmack haben.

 

Ich bin vollkommen bei Dir, dass es einen goldenen Schnitt gibt, dass es passende und unpassende Proportionen gibt und das man dies durchaus auch mathematisch belegen und somit auswendig lernen kann. Dennoch halte ich den 991 (abgesehen vom targa) in seinen Proportionen für sehr stimmig. Ich habe mich beim geschlossenen Cabrio vor einigen Jahren sogar dazu hinreißen lassen zu sagen, dass die Linie so sauber/flach/elegant ist, dass optisch eigentlich keine Luft mehr für einen Speedster vorhanden ist.

Wo man zurecht diskutieren kann, sind die Dimensionen, da wissen wir aber beide, dass diese der Kunde so wünscht, kauft und bezahlt. Es hat einen Grund warum die Käufer einen 991 in seiner Stückzahl bestätigen, anstatt einen wesentlich ursprünglicheren Lotus Exige zu erwerben. Das sind die Zeichen der Zeit. Aber da sind wir wieder bei der Toleranz, zum Glück wird ja niemand gezwungen seinen 356er gegen einen 991 einzutauschen. Ich persönlich hätte sehr gerne beide, eben wegen der Eleganz und den Proportionen eines jeden der beiden.

Thorsten0815
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb bozza:

Alfa 4c, Mazda MX5/Fiat 124, Lotus Exige, Elise, Evora B)

Ja, "Autos" war ungenau, ich meinte kleine Porsche. :D 

Un wehe es postet jetzt jemand so einen Kinder-Elektro-Porsche! O:-) 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Dr944S2
      Hallo,
       
      das Video gibt eine schrittweise Anleitung zum Aus- und Einbau des Lenkgetriebes an einen Porsche 911 G. Die originalen Spurstangen werden durch die Spurstangen des Turbo Modells ersetzt. Diese Spurstangen haben ein Kugelgelenk anstelle des Kardangelenks der Nichtturbo-Version, was sie wesentlich steifer macht.
       
       
      Viel Spaß,
      Jürgen
       
    • burkhardrandel
      Seit kurzem ist eine Rückleuchte bei meinem 991.2 turbo lose. Sie ist bekanntlich mit Schrauben befestigt, an die man beim Turbo aber nur nach Demontage des Heckflügels kommt. Ich habe mir einige You-Tube-Videos dazu angesehehn, aber keines gefunden, das den Ausbau von Anfang bis Ende zeigt. Es gibt eines, das den Ausbau des unteren Teils zeigt, nachdem der obere Teil bereits entfernt wurde. Das sieht mittelschwierig aber machbar aus.
       
      Hat das jemand schon einmal gemacht und wenn ja, was gibt es zu beachten? Bin für jeden Tipp dankbar, wobei natürlich eine bebilderte Anleitung am besten wäre.
       
      Grüße
    • nero_daytona
      Ich habe vor ca. 1h meinen 992 Testwagen (S Cabrio) zurückgegeben, dem ich dieses Wochenende ca. 400 km die Sporen gegeben habe und habe eben meinen 991 wieder zu Hause geparkt.
       
      Was soll man sagen: Porsche hat es wieder mal geschafft - der 992 ist schneller, moderner, liegt satter auf der Straße, ist verwindungssteifer und das neue Navi ist eine Wonne. Aber der Reihe nach. Erstmal ein paar Minuten Rätseln: Ein Schlüsselloch gibt`s nicht mehr - wie startet der 992 bloß? Aah, links vom Lenkrad ist ein Drehschalter, der zum Start nach rechts gedreht werden will. Qualitätsanmutung im Innenraum: Hoch. Leder, ein gut aussehendes und sich gut anfühlendes, perforiertes Material das ich nicht einordnen und - billiges Plastik. Auch noch direkt auf dem Lenkrad. Gegen sows bin ich ja in einem Auto dieser Preiskategorie allergisch. Das Navi auf dem neuen Riesenbildschirm (Hallo Portofino!) lässt sich super einfach dirigieren, passt. Was ich noch nicht verstehe: Was ist der Unterschied zwischen der Sport-Einstellung im Bordmenü und der Sport-Taste? Machen die dasselbe? Jedenfalls wurde das Tastenmeer des 991 in der Mittelkonsole entschlackt. Ein Plus an Übersichtlichkeit. Geschätzt habe ich bestimmt die Hälfte der Tasten im 991 auch noch nie benutzt. Etwas Eingewöhnung braucht der neue Fahrmodi-Hebel, der nach oben und unten in 2 Stufen bewegt werden kann. Ich weiß bis jetzt nicht, warum das Auto manchmal den manuelen Modus beibehält und dann wieder auf Automatik steht, wenn man vorher den Rückwärtsgang betätigt hat.
       
      Sei`s drum: Los geht`s, erste Kilometer in der Stadt: Die Trambahnschienen, bei denen es mich im 991 jedes Mal gefühlt aushebt, schluckt der 992 als wären sie gar nicht da  Die Schaltpaddles drehen wieder mit - schade. Das Dach öffnet sich schneller aber auch viel abgehackter, ruckliger und rabiater als im 991. Ob das so auf lange Sicht hält? Egal, jetzt geht`s erstmal auf die BAB: Vorne frei also mal auf die Tube drücken: Die Turbos pfeifen - fast mühelos sprintet der 992 auf 270 Sachen und liegt dabei stets wie ein Brett auf dem Asphalt, wo im 991 doch die ein oder andere Bewegung der Karrosserie zu spüren ist.  Die kolportierten 3,7s auf 100 würde ich dennoch mit zumindest einem Fragezeichen versehen. Der 992 ist schnell, aber so schnell? Auch 450 PS können nicht hexen.
       
      Auf der Landstraße angekommen, erfeut weiterhin die unfassbar satte Straßenlage. Mühelos dirigiere ich den offenen 992er auch bis zu 200 km/h durch den Taunus und es ist kein unpassendes Karrosserie-Geräusch im Innenraum zu vernehmen.  Der 992 klebt auf der Straße wie Pattex und lässt sich durch bösartige Bodenwellen überhaupt nicht aus dem Konzept bringen. Die Lenkung ist so direkt, da kann man fast schon von Perfektion sprechen, toll!
       
      Kommen wir nun aber zum großen Manko: Dem Sound. OK, ja Turbo. Aber ich hätte dennoch nicht erwartet, dass man dem 992 so alles aberzieht was im 991 (dem Sauger natürlich) stets ein breites Grinsen auslöst. Die Performance wird schon fast mit McLaren-hafter Nüchternheit dargeboten. Bis 50 km/h tut sich da noch am meisten, aber dann: Kein Backfire wie im 991, keine Boxer-Drehorgie. Am deutlichsten merkt man es im Tunnel. Derselbe Tunnel mit 992 und 991 durchfahren - ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der 991 macht da schon fast Spektakel wie der Ferrari 458 (nein, natürlich nicht, das ist nochmal eine andere Liga!). Ja und der 992 ist halt einfach schnell.
       
      Jeder kann das natürlich für sich bewerten aber für mich wiegt das Thema Sound so schwer, das es alles was der 992 sonst besser macht als der 991 (und das ist ja im Endeffekt fast alles) konterkariert. Ich würde Stand jetzt nicht wechseln.
       
       

    • F40org
      Ich packe es mal hier mit rein. 
       
      Gestern kam mir eine Ersatzteilpreisliste vom 911R in die Hände.
      Ein vorderer Kotflügel war meines Wissens immer mit ca. 500 EUR vermerkt. 
      Interessanterweise steht der gleiche Kotflügel jetzt mit über 10.000 EUR in der Liste.
      Kann das jemand bestätigen oder hab ich nur eine "0" zuviel gelesen?
    • Buelent82
      Wie ihr alle wisst schaut der 991.2 insbesondere die Schweinwerfer von vorne sehr lieb aus. Gibt es vernünftige Blenden, die die Scheinwerfer ein wenig böser aussehen lassen?

×
×
  • Neu erstellen...