Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
erictrav

Strafe aus der Schweiz wird in Deutschland vollstreckt

Empfohlene Beiträge

Gast amc
Geschrieben
vor 13 Stunden schrieb Kurt_Kroemer:

Jeder Mensch kann und darf alle gebotenen Möglichkeiten und Instanzen ausschöpfen.

Das ist doch DER zentrale Punkt der Justiz.

Ja, schon. Aber natürlich nicht wenn der "gesunde Menschenverstand" (TM) sagt daß er schuldig sei. X-) In dem Fall ist das nur "dem Rechtsstaat auf der Nase herumtanzen", oder "Winkeladvokaten spielen auf Zeit" und so. Das können auch die Schweizer perfekt. Oder die Amerikaner. 

 

Dumm nur, daß gerade in Deutschland der "gesunde Menschenverstand" auch schon ganz andere Sachen legitimiert hat. Insofern schlage ich vor wir tragen die operativen Unzulänglichkeiten und die Reibungsverluste des Rechtsstaats mit Fassung und lassen den gesunden Menschenverstand mal so vor sich hinräsonieren.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
fridolin_pt
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb amc:

Dumm nur, daß gerade in Deutschland der "gesunde Menschenverstand" auch schon ganz andere Sachen legitimiert hat.

Richtig, und auf dieses Niveau der Diskussion wollte ich auch nicht zurück.

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/massenhafter-klausurabbruch-an-der-uni-hohenheim-hat-konsequenzen-15648174.html

Manche Berufsgruppen haben halt ein Glaubwürdigkeitsproblem.

Die Krankenabteilung einer Haftanstalt ist doch ein idealer Ort um die Haftfähigkeit des Kandidaten in Ruhe zu untersuchen. 

erictrav
Geschrieben

Die wollten doch nur für eine Karriere bei Audi üben.

Markus Berzborn
Geschrieben

Oder beim BAMF bzw. dessen Vorgesetzten.

 

Gruß

Markus

Sechskommadrei
Geschrieben
Am 4.5.2018 um 08:39 schrieb GT 40 101:

aber so langsam kann ich "illegales Autorennen" nicht mehr hören und lesen.

... da bin ich bei Dir (zumal es an sich voraussetzt, dass es auch legale Autorennen geben muss) und doch scheint das Thema ein Dauerbrenner zu bleiben:

 

F30B6905-4393-4CC9-BDC0-84598AF9DC39.jpeg

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1
gynny.m
Geschrieben

Zeilort Frankfurt und Oktoberfest, und das im September  -  eindeutig falscher Ort, falsche Zeit :P

Thorsten0815
Geschrieben

Und "bis zu 200 Stundenkilometer" auf der Autobahn? Ich dachte es wäre wissenschaftlich schon mal bewiesen worden das Menschen solche Geschwindigkeiten gar nicht überleben. O:-) 

Milumalu
Geschrieben

200 Km/h UND 10 Überholvorgänge im Gotthardtunnel..Doppelte Sicherheitslinie....

 

Der muss komplett ausgetickt sein ?

OlliSLS82
Geschrieben
vor 11 Stunden schrieb Sechskommadrei:

... da bin ich bei Dir (zumal es an sich voraussetzt, dass es auch legale Autorennen geben muss) und doch scheint das Thema ein Dauerbrenner zu bleiben:

 

F30B6905-4393-4CC9-BDC0-84598AF9DC39.jpeg

sorry aber sowas ist absolut lächerlich!

Wenn man mit mehreren Sportwagen zusammen auf der AB unterwegs ist und einfach mal zwischen 180 und 280 unterwegs ist, dann ist das kein Rennen sondern schnelles fahren! Aber der Normalbürger scheisst sich da gleich bis zum Kragen ein und ruft die Bullen. Die kommen dann gleich mit zig Streifenwagen und kassieren ab. Warum? Weil es schnelle einfache Kohle ohne Risiko ist. Ich hasse sowas und das gibt es aktuell ziemlich oft.

Deshalb fahren viele bekannte Auto-Touren mittlerweile einen Bogen um Deutschland was ich absolut verstehen kann. Auch generelle Fahrzeugvorstellungen auf Rennstrecken finden nicht mehr in Deutschland statt, was ebenfalls vollkommen in Ordnung ist.

E12
Geschrieben

Soviel zur Auslegung von "illegalen Autorennen". Und ist bestimmt noch nicht die Spitze.

planktom
Geschrieben
Zitat

Aktualisiert am 16. Oktober 2018, 16:56 Uhr

Gut vier Jahre nach seiner gefährlichen Fahrt durch einen Tunnel in der Schweiz sitzt der sogenannte Gotthard-Raser nun seit Dienstag im Gefängnis.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Er sei am Morgen an seinem Wohnort im Kreis Ludwigsburg von Polizisten abgeholt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Stuttgart mit. Zuvor hatte die Behörde vergebens versucht, den Mann zum freiwilligen Haftantritt zu bewegen - er war zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt worden.

Der 44-Jährige hatte sich laut Staatsanwaltschaft zuletzt selbst für krank erklärt und war mehreren Aufforderungen, sich bei einem Sachverständigen zur Untersuchung zu melden, nicht nachgekommen ...

 

MUC3200GT
Geschrieben
Am 26.9.2018 um 10:34 schrieb OlliSLS82:

sorry aber sowas ist absolut lächerlich!

Wenn man mit mehreren Sportwagen zusammen auf der AB unterwegs ist und einfach mal zwischen 180 und 280 unterwegs ist, dann ist das kein Rennen sondern schnelles fahren! Aber der Normalbürger scheisst sich da gleich bis zum Kragen ein und ruft die Bullen. Die kommen dann gleich mit zig Streifenwagen und kassieren ab. Warum? Weil es schnelle einfache Kohle ohne Risiko ist. Ich hasse sowas und das gibt es aktuell ziemlich oft.

Deshalb fahren viele bekannte Auto-Touren mittlerweile einen Bogen um Deutschland was ich absolut verstehen kann. Auch generelle Fahrzeugvorstellungen auf Rennstrecken finden nicht mehr in Deutschland statt, was ebenfalls vollkommen in Ordnung ist.

Zumindest war es als Rally declariert

 

https://purerally.co.uk/rallies/pure-rally-oktoberfest-2018/

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Tja, der Besitz einer Fahrerlaubnis impliziert nicht zwangsläufig Intelligenz.

 

Und das ist der verliehene Preis.

 

 

Unbekannter_Idiot.jpg

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
Am 26.9.2018 um 10:34 schrieb OlliSLS82:

 

Wenn man mit mehreren Sportwagen zusammen auf der AB unterwegs ist und einfach mal zwischen 180 und 280 unterwegs ist, dann ist das kein Rennen sondern schnelles fahren!

...

Deshalb fahren viele bekannte Auto-Touren mittlerweile einen Bogen um Deutschland was ich absolut verstehen kann.

und so wird ein Schuh draus.. denn in den Bogenländern, die um Deutschland herum sind kann man ohne weiteres mal zwischen 180 und 280 unterwegs sein....

bearbeitet von MUC3200GT
Gast amc
Geschrieben (bearbeitet)

Und die Strafen sind da sehr viel milder als in Deutschland, es gibt weniger Blitzer und vor allem keine dieser Durchschnittsgeschwindigkeit messenden Stationen. X-)

 

 

 

bearbeitet von amc
Stueberr
Geschrieben (bearbeitet)

und mit "Coyote", sehr verbreitet in Benelux und Frankreich, kriegt man neben den festen auch die mobilen Blitzer angezeigt dank der grossen Community ?

bearbeitet von Stueberr

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Ein befreundeter Amerikaner missachtete mit einem Leihwagen  in Italien die Verkehrsregeln und bekam nun Post von den italienischen Behörden.
      Der Bussgeldbescheid auf ihn und seine amerikanische Anschrift ausgestellt. 
       
      Dei einfache Frage. Gibt es zwischen Italien und USA ein Abkommen wie zwischen Italien und Deutschland?
      Sprich, kann er den Bescheid in den Papierkorb werfen oder kann er belangt werden, wenn er nicht zahlt?
       
      Weiß das zufällig wer und kann verlässlich Auskunft geben?
       
      Vielen Dank!
    • Hallo zusammen, speziell an die Schweizer ?
      Suche Kontakt zu Immobilienmaklern, Besitzern und/oder Infos zu etwaig zu veräußernden Immobilien in der Schweiz.
       
      Primär gehts es um Grundstücke oder Bestandsobjekte zur Weiterentwicklung in den Schweizer "Ballungszentren".
       
      Die Online-Plattformen sind bekannt, mir geht's um Kontakte und Objekte/Projekte die nicht inseriert sind/waren.
       
      Infos gerne als Antwort hier oder PN
       
      Merci! ?
    • Ich besitze seit 5 Jahren einen Ferrari 348 Spider und geniesse mit diesem Wagen immer wieder schöne Ausfahrten, entweder alleine, mit meiner Frau oder zusammen mit einem Kollegen. Ich habe schon manchmal daran gedacht, speziell wenn mir hie und da wieder einmal ein Ferrari begegnet, wie schön und reizvoll es sein könnte, mit einigen gleichgesinnten Ferraristi ab und zu gemeinsam Ausflüge zu unternehmen. Ich bin in keinem offiziellen Ferrari-Club. Die Clubs sind mir in der Regel zu gross, zu unpersönlich und der Spielraum für das Individuelle ist mir zu klein.
       
      Mir schwebt mehr vor, in einem kleineren Rahmen mit einigen Fahrzeugen den Spass mit den Ferraris zu haben, schöne Fahrten mit guten Mahlzeiten gemeinsam zu geniessen, Ferrari- und andere Erfahrungen auszutauschen und die Geselligkeit und Kameradschaft zu pflegen. Wenn genügend Interesse bestehen würde, könnte auch mal eine Rundfahrt mit einer oder zwei Uebernachtungen in Betracht gezogen werden.
       
      Ich weiss nicht, vielleicht stehe ich alleine auf weiter Flur mit solchen Träumen da, vielleicht hatte der einte oder andere Ferraristi schon ähnliche Gedanken oder ich habe das Interesse geweckt und dann sollten wir meines Erachtens darüber reden.
       
      Allfällige Interessenten bitte ich um Antwort direkt ins Forum.
      Ich wohne in der Nähe von Wil SG (Ostschweiz)
       
      Alm-öhi
    • Ferrari ohne Papiere - Zoll stellt Rechnung von 88.000 Euro
    • Hallo zusammen! Ich habe gerade eine F430 gekauft ?. Ich werde es nächste Woche abholen. Das Auto ist von 2007 und hat nur 3.500 km. Der Besitzer hat mir versichert, dass es in perfektem Zustand ist.
      Könnt ihr mir vielleicht einen Rat geben, welche Art von Versicherung und welche Garantie (nötig?) sinnvoll wäre? Die ursprüngliche Garantie wurde nicht verlängert. Ich wohne in der Schweiz...
      Danke und Gruss
      Gianpiero

×
×
  • Neu erstellen...