Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Bremsprobleme pulsieren im Pedal weit vor der Blockiergrenze


piet355

Empfohlene Beiträge

Morgendliche Grüße aus dem sonnigen Grossbeeren ?

 ich benötige euren Rat da ich  schon die halbe Saison mit folgenden ungewöhnlicheren Bremsverhalten an meinem 360 Spyder kämpfe .

 immer wenn ich stark auf die Bremse gehe  habe  ich ein ganz schwaches pulsieren in Begleitung mit  stagnierender Bremsleistung 

zu verzeichnen.

 Man weiß ja im Laufe der Jahre wie sein roter Liebling eigentlich bremsen kann, das ist ein ganz schönes Scheiß Gefühl wenn man den Pedaldruck erhöht aber die gewohnte Verzögerung nicht eintritt .

Ja, dann nahm meine „Testsaison“ seinen Lauf : ich hab Bremsscheiben und Beläge rundum erneuert, das Rückschlagventil vom  Bremskraftverstärkung ebenfalls jedoch leider alles ohne Erfolg ?

 Der Meister von Ferrari konnte erst auch nichts feststellen und wiederholte die Probefahrt auf meine Bitte hin nochmals die Symptome 

er hat eine Art „Vorregelung „des ABS bemerkt...... beim auslesen mit dem Diagnose Tester waren in diesem Bereich keine Fehler abgelegt 

 ich habe jetzt lange einen Haufe Abdeckungen abgebaut und endlich die Sicherung für AS R und ABS gefunden ,entfernt bin danach gefahren und habe gefühlt 30 % mehr Bremsleistung!!! DasPulsieren ist auch weg

Ich vermute das das AbS Steuergerät nicht mit den am Saisonanfang montierten Michelin Pilot Sport 4S  255/30/19 vo. und 325/30/19 hi.

auf denn Novitec Rädern 9,0 x19 und 12,5 x19 zurechtkommt,denn in der Vorsaison bin ich noch mit den alten , nicht mehr verfügbaren 

Pirellis gefahren ,dort hatte ich die Probleme nicht.

Weiss jemand von Euch in welchem Toleranzbereich sich die Abrollumfänge bewegen müssen,oder einfacher.......

welche Bereifung kann man problemlos auf den Novitecs fahren.

Bin für jeden Tip dankbar und wünsch Euch nen schönen Start in die Woche☀️

 

Viele Grüsse  vom „Schwachbremserˋ Piet

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
vor 16 Stunden schrieb piet355:

er hat eine Art „Vorregelung „des ABS bemerkt...... beim auslesen mit dem Diagnose Tester waren in diesem Bereich keine Fehler abgelegt 

es muss keinen fehlerspeichereintrag geben wenn nur falsche werte am steuergerät ankommen....das abs testet beim starten erstmal den widerstand der sensoren inkl.leitungen und dann geht die leuchte aus wenn alles bis hierhin i.o. wenn jetzt z.b. ein abs-rotor gebrochen oder lose ist liefert der entsprechende sensor abweichendes signal zu den anderen und schon bei leichtem bremsen meint das abs eingreifen zu müssen.somit sollte man erstmal prüfen ob bei gleicher drehzahl an den rädern auch jeweils das gleiche signal am abs ankommt...wie weit die sd tester das können entzieht sich meiner kentniss...geht aber zur not auch mittels oszi an den sensoren selbst...für bosch abs gibts sogar spezielle tester...hier müsste ein ate verbaut sein ?

vor 16 Stunden schrieb piet355:

welche Bereifung kann man problemlos auf den Novitecs fahren.

welche grössen stehen im gutachten ? :P

serie ist ca 4% differenz beim abrollumfang -deine bereifung liegt eher über 6% ...könnte also evtl.wirklich dein problem sein

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Piet,

mit deinen Reifengrößenangaben hast du einen Verdacht. 

planktom auch.

Sehe das auch als mögliches Problem. Bekam mal keine Eintragung bei einem anderen Auto. TÜV sagte, über 3% unzulässig. Evtl. war das für mein Auto (Im Netz 2,5%...7%). Reifen/Felgen wurden zurückgenommen. Aber es geht ja auch nicht um eine Eintragung. In der Toleranz versuchen viele mit anderen Reifen/Felgen bei Nennmaßen innerhalb zu bleiben. Die Toleranz soll aber nur etwas mehr als unterschiedliche Abnutzung auffangen.

So kann das Auto unnötig eine besondere Fahrsituation erkennen, wo keine ist. Ein nervöses Bremsen somit auch denkbar.

Gruß

Paul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir kennen das Problem sehr gut von den Nissan 350Z. Bei anderen Felgen mit anderen Reifen kann das ESP/ABS plötzlich völlig falsch regeln. Das geht so weit, dass trotz identischer Dimensionen ein Reifenhersteller geht, ein anderer nicht, oder noch weiter bei unterschiedlichen Herstellern vorne/hinten kanns bei einem gehen, beim anderen nicht.

 

Hast du die Originalräder noch?

So könnte man mal rausfinden obs Auto- oder Reifenseitig liegt.

 

 

Gruss

 

R.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 30.10.2017 um 08:22 schrieb piet355:

Ich vermute das das AbS Steuergerät nicht mit den am Saisonanfang montierten Michelin Pilot Sport 4S  255/30/19 vo. und 325/30/19 hi.

auf denn Novitec Rädern 9,0 x19 und 12,5 x19 zurechtkommt

Genau da hast du das Problem auch schon!

Zurück auf Originalbereifung, fährt sich (und bremst sich) sowieso weit besser!

Die Novitecs hängen doch wie Blei an den Achsen!

 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

 vor ab freue ich mich erst mal ? über eure hilfreichen Antworten ,somit habe ich wieder etwas Nährboden für die weitere Fehlersuche .

So wie Planktom/Paul und ACDC  unter Anderem auf den Abrollumfang der neuen Michelin tippen werd ich auch mal mit Novitec kontakten,ich  vermute die sind wohl die Ersten die mit Anfragen überhäuft wurden bezüglich alternativer Bereifung, hab’s vor zwei Wochen schon mal per Mail probiert jedoch keine Antwort erhalten .

 

Ja,  Das mit dem Gutachten ist das Problem dass hier eben die Pirelli 355/25R19 hi

und 255/30R19 vo.mit nem zul. Abrollumfang von 2020 mm verzeichnet sind,

die Hintrreifen jedoch nicht mehr gefertigt werden?

Daher  habe ich mich ja in Michelin Support beraten lassen und die entsprechende Freigabebescheinigung angefordert /bekommen.

Ich hatte auch gehofft dass die bei Ferrari eventuell mal einen Radsatz montieren und Probe fahren können, war jedoch derzeit nicht verfügbar  und wäre natürlich die schnellste Möglichkeit das Rätselraten zu beenden .

Oder bei einem guten Reifen Fachbetrieb die Abroll Umfänge errechnen lassen und abgleichen lassen und kaufe nochmal neue Reifen ,jedoch kann das so wie AC/DC sagt  wohl auch schon gleich Reifengröße herstellerseitig stark differieren .

Kai hat schon recht,ist mir  auch bekannt dass die Räder nicht das Novum sind ich dachte jedoch dass die neuen Reifen nach Abgleich mit Michelin   ohne Einschränkung funktionieren ,haahaaaa

 Danke für eure guten Ideen genießt den Feiertag 

 

Grüsse Piet

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...