Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
fpower1

Ferrari 458 Italia - Anschaffung - Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

fpower1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

gleich mein erster Post hier, da ich mit dem Gedanken spiele einen 458 Italia zu kaufen.

 

Vorweg zu mir, ich bin 30 Jahre jung und bin gerade an etwas Geld gekommen, am jährlichen Einkommen (d.h. für Steuern, Sprit, etc.) soll es auch nicht scheitern, da ich eigentlich sehr gut verdiene.

 

Nun zu meiner Frage:

Der 458 Italia ist schon lange ein Traum von mir und nun habe ich 140-150'000 Euro auf der hohen Kante, die ich gerne investieren würde.

 

Was gibt es zu beachten bzw. welche Erfahrungen haben Ihr gemacht?

- Ich höre immer, dass Ferrari die Laufleistung > 50'000km schon als "komisch" erachtet und dass hier dann Getriebeschäden etc. die Regel sein sollen (?)

- Als ich mich informierte habe ich von ausgebrannten Fahrzeugen gelesen, welche durch einen Kleber ins Brennen geraten sind - hier wurde offensichtlich ein Rückruf gestartet

- Einige Getriebeprobleme habe ich im Internet auch gefunden

 

Nun, natürlich ist kein Ferrari eine Wunderhütte - Schäden gibt es bei anderen Fahrzeugen auch, nur auf was muss ich genau achten?

Wo sollte ich einen Gebrauchtwagen am Besten überprüfen lassen?

 

Dank für weitere Infos :)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Shaggy
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo und willkommen!

Grundsätzlich kannst Du mit einem 458er, welcher eine saubere nachvollziehbare Historie hat, immer durch Fachpersonen gewartet und regelmässig gefahren wurde nichts falsch machen. Je nach Jahrgang wirst Du auch noch Garantie und Service-Leistungen dabei haben.

 

Der 458er ist ein sehr zuverlässiges Spassfahrzeug!

 

Am besten nimmst Du deinen Mechaniker des Vertrauens mit, wenn Du Fahrzeuge besichtigen gehst oder einen Freund/Bekannten mit Sachkenntnissen. 

 

Kauf nicht den erst Besten nur weil der "Haben Will" - Reiz die logischen Hirnfunktionen übersteuert. :D

 

Viel Spass bei der Suche!

bearbeitet von Shaggy
eisenwalter
Geschrieben

Hallo,

möglichst nach einen mit Maintenance 7 Jahre Wartungspaket -gab es glaube ich ab 2012- suchen und natürlich mit einer nachvollziehbaren Service- und Vorbesitzerhistorie, möglichst eine rennstreckenfreie Nutzung schriftlich geben lassen. Bei Kauf von Händler die Power Ferrarigarantie für mind. 1 Jahr mit verhandeln.  Ich habe 2 Jahre gesucht mit vielen negativen Erfahrungen; mit einen 458 mit nachvollziehbarer Historie kannst Du aber nichts falsch machen - einfach ein geiles Gerät ... und bei guter Pflege auch wertbeständig:sensationell:

nero_daytona
Geschrieben

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen:

 

Vergiss frühe Exemplare ohne 7-Jahre Maintenance und du wirst bei einem sauberen 458 viel Spass und wenig Sorgen haben.

 

Allerdings weiss das auch der Markt, weshalb solche Exemplare entsprechend bepreist sind. 

 

Und Getriebeprobleme/schäden sind beim 458 eher in die Kategorie Einzelfallmythen einzuordnen.

Thorsten0815
Geschrieben

De Wagen darf bei guter Ausstattung ruhig auch schon etwas gefahren sein bei dem genannten Budget und Jahrgang 2012. Auch schadet es dem Auto nicht wenn es regelmässig bewegt wurde.

 

Solange die Kommentare über mir beachtet werden, würde ich auch vor ca. 50'000 Km nicht zurückschrecken.

 

Prüfen:

Keramik Bremsscheiben (wiegen lassen), denn die sind teuer zu ersetzen (ca. 10'000 CHF)

 

nero_daytona
Geschrieben

Ach ja: Bei der Ausstattung gibt es viel (Carbon-)Schnickschnack, was nicht wirklich essentiell bzw. Geschmackssache ist  Auf die Racing Sitze würde ich dagegen achten.

dragstar1106
Geschrieben

Nun, ich kann dazu insofern etwas sagen, dass ich in den letzten 10 Tagen ingesamt 5 Stück der 458 Italia gesehen habe. In einem anderen Thread habe ich eine der Besichtigungen ausführlicher beschrieben.

 

Ich kann mal soviel vorweg nehmen, dass ich mich für einen Wagen entschieden habe :stolzbin:.... (Werde dazu demnächst einen eigenen Fred aufmachen)

 

Die Bewertung zwischen gut oder weniger gut kann nur durch eine ausgiebige Besichtigung erfolgen. Sicher sind das dann persönliche Präferenzen, aber auf Racing Sitze und Vollcarbon wollte ich nicht verzichten, das hilft in der Zukunft auch bei einem eventuellen Wiederverkauf.

 

An den Threadersteller: Gerne mehr per PN

 

Gruß Andreas

fpower1
Geschrieben

Vielen Dank euch für die wichtigen und guten Tipps! :)

jo.e
Geschrieben
Am 8.11.2016 um 20:31 schrieb dragstar1106:

Nun, ich kann dazu insofern etwas sagen, dass ich in den letzten 10 Tagen ingesamt 5 Stück der 458 Italia gesehen habe. In einem anderen Thread habe ich eine der Besichtigungen ausführlicher beschrieben.

 

Ich kann mal soviel vorweg nehmen, dass ich mich für einen Wagen entschieden habe :stolzbin:.... (Werde dazu demnächst einen eigenen Fred aufmachen)

 

Die Bewertung zwischen gut oder weniger gut kann nur durch eine ausgiebige Besichtigung erfolgen. Sicher sind das dann persönliche Präferenzen, aber auf Racing Sitze und Vollcarbon wollte ich nicht verzichten, das hilft in der Zukunft auch bei einem eventuellen Wiederverkauf.

 

An den Threadersteller: Gerne mehr per PN

 

Gruß Andreas

Also doch... herzlichen Glückwunsch! Sicher kein Cabrio mehr? :P

dragstar1106
Geschrieben

Jochen, Du weißt doch...

Nicht den zweiten vor dem ersten Schritt machen, da fällt man gemeinhin auf die Fr.... ?  Und da meine automobile Laufbahn möglicherweise noch nicht abgeschlossen ist, warten wir einfach ab, was so noch kommen wird. In der Zwischenzeit, wenn ich Lust auf Frischluftfahrten habe, nehme ich halt das 944S2 Cabriolet. Ich denke, es gibt größere Probleme ?

Und danke für den Glückwunsch, kann ich brauchen ?

LG Andreas

nero_daytona
Geschrieben

750 PS! Kleiner Zahlendreher aber sonst bestimmt ein sicherer Kauf :D

Sportscarsaremylife
Geschrieben

@fpower1

 

Vielleicht bist du schon fündig geworden aber trotzdem sollte erwähnt werden, dass im 458 ein sehr ausgereiftes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verbaut ist. Das Getriebe ist auch im SLS AMG verbaut.

Durfte selber auch schon einen 458 fahren und die Schaltzeiten sind einfach grandios. 8-)

Das Grinsen wirst du auf jeden Fall nicht mehr so schnell aus dem Gesicht bekommen ;)

au0n0m
Geschrieben

Ich hätte eine Frage zum Getriebe des 458. Ist es normal, dass es beim manuellen Schaltvorgang jedesmal stark kurz ruckt oder ist hier etwas kaputt? In Automatik schaltet alles weich. Ich bin den 488 gefahren, der macht das nicht. 

Thorsten0815
Geschrieben

Mal davon ausgehend das ich Dich richtig verstanden habe: Nein, ist nicht normal.

 

Aber, wenn ich z.B. im zweiten Gang mit hoher Drehzahl ohne Last fahre und dann parallel zum Schalten den Fuss vom Gas nehme, dann ruckt es. Das meinst Du aber nicht, oder?

 

Ich sehe die Schpackos hier in Bern/Zürich oft im zweiten Gang (manuell erzwungen) ohne Last durch die Stadt proleten ......

Da schäme ich mich als Sportwagenfahrer Regelmäßig.

au0n0m
Geschrieben

Also im Automatikmodus, Fuss voll aufs Gas, das Auto dreht hoch und schaltet weich die Gänge 1-7 durch. Im manuellen Modus, wenn man aber aufs Gas tritt, drauf bleibt, und manuell schaltet, dann ruckt es beim Gangwechsel sehr stark, bzw es wirft einen direkt im Sitz nach vor und wieder zurück. Der Verkäufer meinte zwar das wäre normal, aber ich traue dem nicht.

Thorsten0815
Geschrieben

Nein, das ist bei mir nicht so.

Sportscarsaremylife
Geschrieben

@au0n0m, wieviel km hat deiner bereits runter? Hast du das Fahrzeug mit dem rucken so gekauft oder ist das Problem von heute auf morgen entstanden und vorher war alles ok?

au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Nein ich bin den Wagen nur probegefahren, er hat 20tkm

bearbeitet von au0n0m
Sportscarsaremylife
Geschrieben

Wie hoch war der Km-Stand?

eisenwalter
Geschrieben

soweit ich mich erinnern kann ist das Kopfnicken bei meinem auch ... fahre aber fast ausschließlich A ... deshalb hat es mich noch nicht so richtig genervt  ... würde mich aber auch interessieren ob das normal ist ;)

Thorsten0815
Geschrieben

Auf welcher Stellung war das Manettino?

Sportscarsaremylife
Geschrieben

Wenn das Problem bei einem Neufahrzeug nicht besteht, und im Laufe der Zeit entsteht und es wirklich störend ist, könnte man es in Erwägung ziehen, die Adaptionswerte vom Getriebe löschen zu lassen und den Händler eine notwendige Adaptionsfahrt durchführen lassen.

Somit ist das Getriebe resetet und alles sollte wieder wie beim Neuwagen funktionieren.

Wenn das keine Abhilfe schafft, ist möglicherweise das Öl "verschlissen" und ein Ölwechsel inkl. Spülung sollte gemacht werden. Alle 60tkm. wäre das auf jeden Fall ratsam.

dragstar1106
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Thorsten0815:

Nein, das ist bei mir nicht so.

Ich bin ja noch nicht wirklich viele kM gefahren (so gut wie nicht im Automatikmodus), Manettino in diversen Einstellungen, aber diese Symptome gabs bei mir auch nicht....

jo.e
Geschrieben

Ich hatte einen Tag einen 458 Spider und bin ausschließlich im manuellen Modus gefahren und zwar in allen verschiedenen Manettino-Einstellungen. Ich hatte das auf jeden Fall nicht. War ein tolles Getriebe ohne Ruckler. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      nach einiger Zeit habe ich mich von meinem wunderschönen F430 Spider getrennt und eine neue Beziehung mit einem California T begonnen. 
       
      Gekauft habe ich bei Werner von Luimex. Ich kannte Werner schon vorher und habe auch die vielen positiven Kommentare zu Luimex/Werner hier im Forum gelesen. Ich kann nur sagen, die sind alle komplett berechtigt. Also auch hier nochmal vielen Dank an Werner für die hervorragende Abwicklung!
       
      Irgendwo hier im California-Thread habe ich von California-Fahrern aus dem Rhein-Main Gebiet gelesen; würde mich freuen, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen (die anderen natürlich auch 😉
       
      Jetzt noch eine Frage an die California (T) - Profis: 
       
      Wie kann ich TRIP A und B auf 0 stellen (hab dazu leider nichts in der Bedienungsanleitung gefunden). Danke.
       
      Good Bye 

      Hello

    • Jetzt habe ich dann doch gleich ein paar Fragen an die erfahrenen Besitzer.
       
      1. Wie gewöhnt man ihm ab, dass bei Zündung ein und nochmal bei Motorstart immer das Radio angeht? Das ist doch blöd. Die Musik kommt schließlich von hinten.
       
      2. Wenn man "PDC ON+OFF" einschaltet, dann erscheint im linken Bildschirm schon im Stand die PDC-Anzeige, und der linke Bedienknopf ist komplett funktionsuntüchtig, ebenso die MAIN und VDA Tasten. Man kann also NICHTS mehr am Setup einstellen. Irgendwann habe ich rausgefunden, dass man dann PDC mit dem Knopf im Dach ausschalten muss.
       
      3. Benutzt irgendwer die Sprachsteuerung?
       
      4. Im Kaufpreis war eine Inspektion beim Ferrari-Händler inbegriffen (nicht identisch mit dem Händler). Der meinte wohl, der 458 wird erstmal nicht verkauft, und hat alle Reifen auf 3,5 bar aufgepumpt. Habe ich dann nach Abholung erst nach 100 km bemerkt. Also Luft rausgelassen auf 2,1 vorne und 2,0 hinten. Jetz beschwert sich beim Einschalten jedes mal das TPMS, dass es kalibriert werden will. Stimmt es, dass man nach Start der Kalibrierung erst mal 15 km fahren muss, damit die Kalibrierung abgeschlossen wird? Wird das dann irgendwie gemeldet?
       
      5. Ist der Battery Conditioner Serienausstattung? War bei mir offensichtlich nicht dabei. Ich habe bereits ein CTEK Gerät, aber man braucht wohl einen speziellen Adapter. 
    • Bin neu hier und jetzt auch in den erlauchten Kreis der Ferrari-Owner aufgestiegen.
      Ein 458 Spider, 8 Jahre alt, 37000 gelaufen, 2 Vorbesitzer. Erster Besitzer Franzose, in Monaco gekauft. Zweiter Vorbesitzer aus dem Rheinland (laut Händler ein "Sammler"); der hatte ihn nur 18 Monate.
       
      Ist schon ein ganz besonderes Gefühl. Hätte nicht gedacht, dass es so ganz anders als bei meinem F-Type R ist. Bei dem guckten die Leute eher selten, und manchmal auch agressiv, da der F-Type dann schon mal sehr laut ist.
       
      Beim Ferrari ist das ganz anders. Die Leute schauen voller Andacht, angesichts von so viel Schönheit. Da werden schon mal die Daumen hoch gezeigt, und man wird geradezu aufgefordert, mal kurz bei N aufs Pedal zu steigen. Sehr spaßig ist es, wenn man zufällig an einer Horde Schüler vorbeikommt.
       
      Das Fahrgefühl ist auch anders als beim Jaguar. Der ist halt kein "richtiger" Rennwagen. Beim 458 merkt man dagegen an jeder Ecke, dass Ferrari schon immer ein Rennstall mit angeschlossenem Automobilhersteller war.


×
×
  • Neu erstellen...