Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
MonacoSuperstar

Ferrari gekauft und niemand ist bereit ihn zu versichern

Empfohlene Beiträge

MonacoSuperstar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

 

Ich habe mir einen Ferrari F430 Spyder gekauft und hätte im Leben nicht gedacht, dass die Suche nach einer Versicherung ein derart großes Problem werden würde.

Ich habe für die Mühle 85000 EUR gezahlt, die Versicherungen sollen mit bitte nicht erzählen dass das jetzt übermäßig viel wäre. Wenn ich mir einen 7er BMW für 120000+ EUR von der Stange geholt hätte, hätte es schließlich auch kein Problem damit gegeben ihn versichern zu lassen.

 

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe bei einer Exotenversicherung mit A... angefragt und wurde ohne Begründung abgelehnt. Klar, ich gönne jedem Versicherungsvertreter "seine 5 Minuten im Rampenlicht" bin aber dennoch an einer schnellen Lösung meines Problems interessiert.

 

Hier mal meine Daten:

Alter 33, keine "Sportwagen" Erfahrung dafür aber 10 Jahre Fahrpraxis mit Fahrzeugen der Marke BMW, Wohnhaft zur Miete (nein, ich bin nur noch 3 Jahre in Deutschland und werde mit Sicherheit keine Villa kaufen nur damit die Schnappatmung des Versicherungsmaklers vergeht), und das Fahrzeug soll auf der öffentlichen Straße stehen. Zur Not wäre es auch möglich, einen Stellplatz in einem öffentlichen Parkhaus anzumieten.

 

Ich bin kein Sammler, kein Vereinsmitglied, kein Autonarr ... ich möchte einfach nur meinen Ferrari versichern lassen, welchen ich als ein Auto wie jedes andere ansehe und welchen ich dementsprechend auch im Alltag exzessiv nutzen möchte (10000 km / Jahr mindestens).

 

Ist es wirklich so abwegig in meiner Situation eine Versicherung zu finden? Muss ich auf ein, nach dem Ermessen des Versicherungsmaklers für mich "angemessenes" Auto ausweichen? :-o

 

Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt. Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für einen eventuellen, arroganten Unterton in meinem Posting, aber die Abhängigkeit von dem Wohlwollen eines Versicherungsmaklers ist etwas das ich so noch nie erlebt habe.

 

Beste Grüße

Superstar

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast amc
Geschrieben
vor 9 Minuten schrieb MonacoSuperstar:

Ich habe für die Mühle 85000 EUR gezahlt, die Versicherungen sollen mit bitte nicht erzählen dass das jetzt übermäßig viel wäre. Wenn ich mir einen 7er BMW für 120000+ EUR von der Stange geholt hätte, hätte es schließlich auch kein Problem damit gegeben ihn versichern zu lassen.

Das Problem ist, daß die Reparatur des 7er BMW im Kaskofall Pillepalle ist - und ein Wiederbeschaffungswert im Totalausfall auch ein kalkulierbare Größe. Das sieht bei einem Ferrari dann doch wieder anders aus. Grundsätzlich verstehen kann ich die Zurückhaltung schon.

 

Auch wenn sicher noch Antworten kommen - Du kannst auch mal die Suche hier bemühen, denn Ansprechpartner für Ferrari-Versicherungen sind hier schon oft genannt worden.

 

Mit M-BMWs hättest Du übrigens bei vielen Versicherern auch schon Probleme bekommen - aber das machen immerhin die größeren Serviceversicherer noch fast alle.

Need 4 Speed
Geschrieben

Ich kann Deinen Unmut verstehen. Haftpflichtversicherung ist kein Problem, bekämst Du auch. Teil- oder Vollkasko wirst Du mit Deinen Eckdaten kaum erhalten oder nur gegen eine sehr hohe Prämie. Die Versicherung mit A... setzt zwingend Erfahrung mit Exoten voraus, auch ein Porsche 911 reicht nicht, die halten ihren Kundenkreis bewusst ausgewählt klein, sonst können die ihre Prämien nicht halten. Bei Kasko kommt es übrigens nicht auf den Gebrauchtwagenpreis an, sondern auf das Kostenrisko eventueller Schäden und das ist bei Ferrari im Vergleich zu BMW immens.

Ich drücke die Daumen!

MonacoSuperstar
Geschrieben

Das klingt nach dem klassischen Henne-Ei-Problem. Wenn man ohne Exotenerfahrung keine Versicherung bekommt um so erste Erfahrungen mit Exoten zu sammeln, dann beißt sich die Katze sprichwörtlich in den Schwanz.

 

Danke auf jeden Fall für deine nette Antwort und fürs Daumendrücken.

tollewurst
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde es gut das die Versicherungen zum Erhalt des Rufes der Ferrarifahrer beitragen.

Mal im Ernst, du willst einen Ferrari an die Straße stellen und schamlos ohne Stil im Alltag runterschruppen und wunderst Dich, dass das keiner Versichern will :D

 

ach übrigens, Das ist ein 430 Spider

bearbeitet von tollewurst
chip
Geschrieben

Die Thematik ist nun mal, dass die Versicherer die Kasko freiwillig anbieten und sich sich die Risiken aussuchen. Das wird allgemein schwerer, hast  du beim Haus z.b. 10 Jahre deine Prämie brav bezahlt und dann zwei drei kleine Sturmschäden, dann hast du ruck zuck die Beitragserhöhung oder die Kündigung und dann wird es richtig schwer einen neue Gesellschaft zu finden. Früher war das bei weitem nicht so anstrengend. Der Markt ist härter geworden zumal beim Kfz kaum eine Gesellschaft was verdient. Auch wenn es der typische Schlaumeier Spruch ist, bei dem Ferrari hätte ich mich da ausführlich vorher erkundigt. Wie auch immer ggf. Lässt sich ja im Verbund mit anderen bereits bestehenden Verträgen bei dir was aushandeln ? Ggf. Mit hohem selbstbehalt, von z.b. 5000 Euro dass ist immer noch besser als gar keine Kasko 

quax
Geschrieben

Klingt vielleicht blöd, aber ich kann die Versicherung irgendwie verstehen, weil die evtl. auch Vandalismusschäden/Diebstahl befürchten müssen, wenn das Fahrzeug Tag und Nacht öffentlich unter der Laterne parkt. Auch ich drücke Dir die Daumen, aber zumindest würde ich in Deiner Stelle, eine Garage suchen. Das verbessert evtl. dann auch das Standing.

Gast jauno
Geschrieben (bearbeitet)

Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Und die Nachfrage ist ja offensichtlich da. So könnten die Versicherer doch einfach die Prämien erhöhen bis es sich lohnt, auch Ferraris zu versichern.

bearbeitet von jauno
SManuel
Geschrieben

nur noch 3 Jahre in Deutschland ??

 

Das ist doch gut und ich würde da anfragen in dem Land wo du hin gehst.

 

Lass dein Fahrzeug im ausland Versichern und fahre in Deutschland rum.

chip
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb jauno:

Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Und die Nachfrage ist ja offensichtlich da. So könnten die Versicherer doch einfach die Prämien erhöhen bis es sich lohnt, auch Ferraris zu versichern.

Theoretisch ja, jedoch gibt es auch immer wieder grundsätzliche geschäftspolitische Entscheidungen und regeln  bei Banken oder Versicherungen   welche einer solchen kaufmännischen Betrachtung entgegen stehen.  Blöder Vergleich wenn man keinen Kampfhund versichern will, dann ist das eben so egal wie hoch die theoretische entgangene Prämie ist. 

Andiracer
Geschrieben
vor 11 Stunden schrieb SManuel:

nur noch 3 Jahre in Deutschland ??

 

Das ist doch gut und ich würde da anfragen in dem Land wo du hin gehst.

 

Lass dein Fahrzeug im ausland Versichern und fahre in Deutschland rum.

Das geht nicht so einfach...wird/kann einem als Steuerhinterziehung angehängt werden.

 

(I think i Spyder...der fällt mir dazu noch ein :D)

ilTridente
Geschrieben (bearbeitet)

du suchst also eine Agentur die dir den Ferrari versichert ?

 

Klaus Ressel schon mal angesprochen ( Bad Soden /Ts ) Dort hatte ich meinen auch versichert

bearbeitet von ilTridente
Irix
Geschrieben

Ich glaube das Thema Laternenparker ist mit das Hauptproblem.  Schau halt das du eine Garage bekommst.

 

Gruss

Joerg

ilTridente
Geschrieben

Garage gibts doch um die 50€ im monat 

MonacoSuperstar
Geschrieben

Ich wohne in Berlin Mitte, was vermutlich die Entscheidung zu meinem Nachteil beeinflusst hat als ich erwähnt habe, dass das Fahrzeug auf der Straße stehen soll. Eine Garage ist hier in der näheren Umgebung leider nicht zu bekommen. Wohl aber Parkhäuser ;-)

 

Die Anmietung eines Stellplatzes im Parkhaus habe ich dem Versicherungsmakler angeboten, aber offenbar gab es trotzdem keine Chance.

isderaimperator
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb ilTridente:

du suchst also eine Agentur die dir den Ferrari versichert ?

 

Klaus Ressel schon mal angesprochen ( Bad Soden /Ts ) Dort hatte ich meinen auch versichert

das ist der richtige Mann. Ich hab dort alle Fahrzeuge versichert, bis auf die 2 Porsche.

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Also ich war mit dem F430 bei der Generali, habe da auf Saison 03 - 11 ca. 6800 Euro Vollkasko gezahlt, allerdings mit 2500 SB bei Vollkasko, Teilkasko wie auch Haftpflicht. Stellplatz war hier egal.. der Makler meinte, ich zahle einen Haufen Prämie, da kann ich es mir auch aussuchen, wo ich das Auto parke.

 

Mit dem 458 bin ich nun bei der Bay Versicherungskammer und zahle trotz doppeltem Wert nur 6500 Euro auf das Jahr, habe allerdings bei der Teilkasko nur einen kleinen SB, glaube 500 Euro, müsste ich nachsehen.. allerdings ist hier ganz klar geregelt, dass ich das Auto zwischen 22 und 6 Uhr in einer abstellbaren Einzelgarage zu parken habe. Ohne diese Klausel hätte ich das Auto hier auch nicht versichert bekommen.

 

Eckdaten: Bin 24 (war beim F430 bei Versicherungsabschluss 22 und bei Saisonbeginn 23), jahrelange Sportwagenerfahrung, jedoch wird da "Corvette" nicht anerkannt... jedoch immer schön unfallfrei auf dem Vertrag, daher schon rechte hohe SF Klasse. Allerdings ist diese hier irrelevant, da es nur nach Fahreralter und Fahrzeugwert geht... denke da würden wir also mit weniger als der Hälfte auf's Jahr gerechnet bei dir raus kommen... nur musst du das Stellplatzproblem lösen. Den F430 hatte ich auch Tag und Nacht draußen stehen (war ja versichert und so konnte man mal schnell damit zum einkaufen ohne das Ding umständlich aus / in die Garage buxieren zu müssen), nur im Winter habe ich ihn weg gepackt. Allerdings stand er bei mir auf Privatgrund, auf öffentlicher Straße, wo auch andere Autos parken, würde ich ihn nie nachts 2 x an selber Stelle parken (irgendwo mal zu Besuch geht das schon, aber immer der selbe Platz, das spricht sich rum und irgendwann hört es mal der Falsche). Der Spyder ist dazu nicht immer 100 % ig dicht, es gibt viele Neider, die denken da steht ein 250.000 Euro Auto und dir einfach mal das Verdeck aufschlitzen, den Lack zerkratzen oder im schlimmsten Fall die ganze Karre anzünden - muss nicht sein. 

bearbeitet von F430Matze
me308
Geschrieben
Am 11.5.2016 um 01:14 schrieb MonacoSuperstar:

Eine Garage ist hier in der näheren Umgebung leider nicht zu bekommen.

 

entweder Du kümmerst Dich um eine Garage in der (näheren oder entfernteren Nachbarschaft) - z.B. in jedem Haus mit Tiefgaragen, Einzelgarage oder ja, sogar mit Duplex, nachfragen, Zettel aufhängen, Flugblätter verteilen, schwarze Bretter in Supermärkten bemühen etc. pp. ... und kalkulierst mit den Kosten (z.B. hier in MUC in der Stadt 80.- bis 120.- / Monat, in Berlin Mitte vermutlich nicht viel günstiger ) oder  es wird mit großer Sicherheit keinen Vertrag geben !

 

"make-or-breake" - Kriterien sind in den allermeisten Fällen:

Garage, Selbstfahrer, <10K km/Jahr, Alltagsfahrzeug vorhanden

 

Am 10.5.2016 um 19:01 schrieb MonacoSuperstar:

Ich habe für die Mühle 85000 EUR gezahlt, die Versicherungen sollen mit bitte nicht erzählen dass das jetzt übermäßig viel wäre.

 

Am 10.5.2016 um 19:01 schrieb MonacoSuperstar:

Klar, ich gönne jedem Versicherungsvertreter "seine 5 Minuten im Rampenlicht"

 

Am 10.5.2016 um 19:01 schrieb MonacoSuperstar:

werde mit Sicherheit keine Villa kaufen nur damit die Schnappatmung des Versicherungsmaklers vergeht)

 

lese Dir die Zitate nochmal durch :wink:

diese "hoppla-jetzt-komm-ich" - Herangehensweise ist hier nicht zielführend und hilft nicht weiter ... denn DU willst hier etwas haben (den Versicherungsvertrag) und musst daher wohl oder übel Kompromisse machen - ein gewisses Maß an Opportunität ist manchmal durchaus angebracht 

 

Am 10.5.2016 um 19:01 schrieb MonacoSuperstar:

Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für einen eventuellen, arroganten Unterton in meinem Posting

 

da wir Deine Enttäuschung nachvollziehen können, sei Dir verziehen :wink:

Du wirst aber sehen, mit etwas persönlichem Einsatz und diplomatischem Geschick wird am Ende alles gut !

 

meine 4 Garagen sind übrigens 10km von meiner Wohnung entfernt ... und ich radele !  da mehrmals die Woche erst hin wenn ich die "schönen" Autos bewegen will  - da ist die Vorfreude immer groß und gesund ist`s auch noch  :-))!

 

Gruß aus MUC

Michael

dragstar1106
Geschrieben

Ich hab meinen 430 Spider aktuell über die Württembergische versichert. Die Agentur arbeitet auch eng mit dem FMC zusammen und bietet mit der Württembergischen spezielle Exotentarife an. Bei Bedarf kann ich den Kontakt herstellen, einfach PN schreiben, den Rest musst selbst klären.

LG Andreas

tollewurst
Geschrieben

Es heißt immer noch Spider! Ist Euch aber vermutlich egal, hauptsache die Mühle ist schnell und macht Eindruck.

Wir lesen uns dann in dem Beitrag: Karre will nicht mehr anspringen, oder Fahrersitz nass, oder Karre zerkratzs, was für Assis.....

URicken
Geschrieben
vor 39 Minuten schrieb tollewurst:

Es heißt immer noch Spider! Ist Euch aber vermutlich egal, hauptsache die Mühle ist schnell und macht Eindruck.

Wir lesen uns dann in dem Beitrag: Karre will nicht mehr anspringen, oder Fahrersitz nass, oder Karre zerkratzs, was für Assis.....

Na ja - vielleicht ist es deswegen egal, weil es unerheblich ist, ob die Versicherung für einen Spider, Spyder oder Coupe nicht abgeschlossen werden kann. Sollte es "zielführend" sein, sollte man den TE darauf hinweisen, dass er ein Sakrileg beging!

Wir sollten einfach mal etwas mehr entspannen und ruhiger an die Sache rangehen, wie Michael empfohlen hat :)

WI-TR512
Geschrieben

Die Kommunikation zwischen Menschen sollte auch in der Wortwahl höflich und wertschätzend sein.

 

Manche Wörter sind hier einfach eklig. so macht carpassion keinen Spaß, leider.

 

Deshalb: das Ganze hier Löschen und wenn monacosuperstar mag kann er ja hier im neuen Anlauf in einem guten Ton und Wortwahl geholfen bekommen. Punkt

 

 

Need 4 Speed
Geschrieben

TommiFFM,

you made my day, vielen Dank dafür!

nero_daytona
Geschrieben

Der Thread hat das Zeug zum Klassiker. Berliner Superstar Laternenparker echauffiert sich weil ihm die Versicherungen nicht den roten Teppich ausrollen, ich lach mich scheckig.:D:D:D

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Leute,
       
      ich wollte hier mal fragen ob jemand Erfahrungen oder einen Rat hat bezüglich der Vollkaskoversicherung für einen Ferrari 458 Spider. Mein Problem ist, dass viele Versicherungen sich aufgrund meines Alters (24) querstellen.
       
      Ich habe einen sehr guten Makler der aktuell mehrere Versicherungen prüft und das beste Angebot momentan sind 16.000€ Jahresprämie von der Württembergischen. Auch das verkaufende Autohaus prüft aktuell Versicherungsangebote wobei ich von denen z.Z. noch nichts konkretes vorliegen habe.
       
      Das Angebot von 16.000€ ist natürlich uninteressant, habt ihr derartige Erfahrungen gemacht oder sonstige Tipps?
       
      Ich habe eine SF 10 VK/HP wobei diese scheinbar keine große Rolle zu spielen scheint. Führerschein mit 17 etc.
       
      Mein vorriges Fahrzeug ist auch sehr PS stark (ein M Modell von BMW) wobei dieses Fahrzeug der erste Exot wäre.
       
      Wäre für Ratschläge dankbar.
    • Hallo Zusammen,
       
      mein 812 SF wird wohl im Januar ausgeliefert. Meine Versicherung (HUK) weigert sich den Wagen zu versichern - bin seit 30 Jahren dort Kunde und wir haben 3 Fahrzeuge dort versichert. O-Ton des Vertreters am Telefon:"Sammlerfahrzeuge sind nicht Bestandteil der Daseinsvorsorge und können daher von uns nicht versichert werden".
      Bei welchen Gesellschaften habt ihr eure Ferraris versichert? Würde gerne wechseln und insbesondere den niedrigen Schadensfreiheitsrabatt meines BMW mit nehmen. Ein Neuvertrag für den 812 dürfte eher kostspielig sein.
      Schon mal Danke für Eure Antworten!
    • Hallo, würde meinen Neuzugang gerne VK versichern. Ich habe eine Flottenversicherung für unsere anderen Fahrzeuge (keine Exoten). Das Angebot da liegt bei mehr als Euro 2.400,00 bei Euro 500 SB.
      Kein Saisonkennzeichen. OCC will Euro 2.490,00 p.a. obwohl die Bedingungen (Fahreralter + Abstellort, etc.) optimal sind bei uns, erscheint mir das zu hoch.
      Gibt es Vorschläge oder Tipps ? LG Mike
    • Hallo zusammen, 
       
      ich bin auf der Suche nach einer Haftpflichtversicherung für meinen baldigen Mercedes Maybach Vision 6 . Welche Police kommt bei einer jährlicher Fahrleistung von 50.000 KM in Frage? Wenn man eine abschließt im Internet oder wie immer den Makler beauftragen?
    • Versicherungsbetrug? Warum nicht. Gefälschte Diplomatenpässe verwenden? Von mir aus. 
      ABER EINEN 458 ABFACKELN IST EIN SCHWERVERBRECHEN ???
      https://www.blick.ch/news/schweiz/millionaerssohn-will-sich-vor-knast-druecken-ferrari-abfackler-nidal-b-23-greift-zu-diplomatenpass-trick-id15522906.html
       

×
×
  • Neu erstellen...