Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
CorradoDave

Motorraumbeleuchtung Codierung

Empfohlene Beiträge

CorradoDave
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, bei meinem R8 geht die Motorraum Beleuchtung nach dem ziehen des Schlüssel für ca. 3 Sekunden an und dann aus.

Im KI gibt es bei mir nur das Menü Aussenbeleuchtung -> Coming Home

In der Anleitung steht jedoch das die Zeit im Leaving Home umgestellt werden muss.

Hab dann mal mit VCDS nachgeschaut und gesehen das das Bit

Motorraumbeleuchtung über Ausgang Seitenblinker rechts aktiv.

gesetzt ist, weiß jemand die Bedeutung davon? Oder eine Lösung?

Danke :)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bozza
Geschrieben

Ohne den R8 genauer zu kennen, so wie du es beschreibst, würde ich vermuten:

Auto steht, Blinker rechts, Standlicht, ggf Zündung aus -> Beleuchtung hinten an ^^

CorradoDave
Geschrieben

Also ich hab schonmal herrausgefunden, dass die Beschreibung im VCDS falsch ist und dieses Label

Motorraumbeleuchtung verbaut

heißen muss.

Muss also weiter suchen wo das menü abgeblieben ist :angry:

TomSchmalz
Geschrieben

Jungs

Das alte als auch das neue Bordnetzsteuergerät im R8 ist ein Allerweltsteil welches in anderen Audi verbaut und die Codierung in einem Bit drin ist, der seitens Audi nicht beschrieben ist !

Beispiel kann ich hier geben mit den Voll-Led SW die Kabeltechnisch im BNS ganz unüblich verdrahtet sind und man im Leben nicht drauf kommt wo man die Codierung setzen und welchen Byte man richtig setzne muß.

Das einzige was hilt ist eine Bildreihe von einem R8, der die Motorraumbeleuctung ab Werk verbaut hat.

Wichtig ist dazu auch das dass selbe BNS verbaut ist und man die Pinbelegung auch so nutzt.

Da nur mal so als zusätzlichen Hinweis

 

Tom

 

CorradoDave
Geschrieben

Hab die Codierung übrigens gefunden für Fußraum Beleuchtung während der Fahrt und Ersatzfunktion Motorraumbeleuchtung während der Fahrt.

 

Byte 16 Bit 7 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      mein Italia scheint wirklich eine Diva zu sein ... bereits seit knapp 2 Jahren singt sie sehr gerne bei niedrigen Drehzahlen - das Geräusch klingt fast so wie das Summen, welches durch die gerade Verzahnung beim Rueckwaertsgang ausgelöst wird. Was mir aufgefallen ist: schlägt man die Lenkung komplett bis auf Anschlag ein, so ändert sich das Geräusch leicht.
       
      Der Italia hat noch die Powergarantie, aber Ferrari möchte zunächst das Hydrauliköl der Servopumpe wechseln und schauen ob es besser wird (knapp 500 EUR), erst dann soll ein Garantieantrag gestellt werden der entweder bewilligt oder nicht bewilligt werden kann.
       
      Da wir hier so viele User mit tiefem technischen Verständnis haben ( @tollewurst liest du mit? ) hatte ich gehofft dass jemand von Euch etwas Licht ins Dunkle bringen könnte und ich mir womöglich einen Rattenschwanz an ueberfluessigen Reparaturen spare.
       
      Erkennt ihr das Geräusch wieder? Hat euer Italia das eventuell auch? Und könnt ihr euch einen Reim auf die Abhängigkeit vom Lenkanschlag machen?
      Ich bedanke mich ganz herzlich schonmal im Voraus fuer eure Hilfe.
       
      Mit guten Kopfhörern sollte das Geräusch auf dem Video hier eigentlich ganz gut zu hören sein:
       
       
    • AC/DC_Gallardo
      So liebe Freunde, jetzt komm ich auch mal mit einem technischen Problem und hoffe auf die Profis hier 
      Gallardo Superleggera 530 PS, ausgelesener Kupplungsverschleiss bei 21'000km = 18%, jetzt bei 33'000km = 40%
       
      Anfahrdrehzahl lag immer so zwischen 1600 und 1900 Umdrehungen, so müsste es meiner Meinung nach auch in etwa sein.
       
      Vor 2 Wochen in die Werkstatt für Jahresservice, bei Abholung Anfahrdrehzahl ca. 3500 - 4000 U/min, im 3. Gang unter Volllast rutschende Kupplung.
      Auto wieder hingestellt, Werkstatt macht Steuergeräteflash, Update und lernt alles (was auch immer) neu an.
       
      Jetzt Anfahrdrehzahl ca. 2200-2800 U/min, nach Rücksprache mit der Werkstatt ca 700km gefahren, die Kupplung lernt sich über einige Km neu an, dann müssts wieder passen.
       
      Ende der Geschichte: Nein, es hat sich gar nix angepasst, Anfahrdrehzahl immernoch zu hoch und nach meinem Gefühl sind die Schaltvorgänge im Sportmodus auch nicht mehr ganz so knackig.
      Auto steht nun wieder in der Werkstatt, die haben aber aktuell keine wirkliche Idee, wo das Problem liegen könnte und wollen auf gut Glück mal Getriebe runternehmen.
       
      Hat hier einer der Profis einen Vorschlag oder eine Idee, wo man ansetzen könnte?
       
       
      Wäre super, danke im Voraus 
       
      Gruss
       
      Roman
    • Stas997
      Hallo zusammen, 
      haben folgendes Problem:
      Bevor ich meinen Porsche starten möchte, kommt ein lautes rauschen aus dem Boxen, ca 10 Sekunden, dann starte ich den Porsche und das Radio funktioniert nicht, dann mache ich den Porsche aus und wieder an, danach funktioniert alles super. Bitte um HILFE, laut Diagnose alles gut, Fehler frei!
      Verbaut BOSE System.
       
      MFG
    • Finni
      Hallo!
      Ich habe das Problem das mein 456er nur auf 6 Zylinder läuft.
      Die linke Bank läuft komplett nicht mit, Zündfunke ist da.
      Benzin bekommt er wohl auch da es aus den linken Auspuffrohren nach Benzin richt.
      Wenn er eine Zeit von der Batterie getrennt wird läuft er auf allen Zylindern.
      Meine  vermutung Steuergerät hängt sich vielleicht auf.
      Wer kann mir helfen?
      Viele Grüße
    • 15wiesmann12
      Hallo an alle,
       
      möchte nur mal kurz anfragen, welche Öle ihr in euren MF 3  312 PS Motoren fahrt? (10W -60, 10W-50?)
      Ich möchte bei  meinem Z3 M-Roadster Bj 1997 321 PS ca 200.000 km einen Ölwechsel machen und bin mir unsicher, welches Öl ich nehmen soll.
       Aufgrund der hohen Laufleistung möchte ich kein vollsynthetisches Öl verwenden , da mit Undichtigkeiten  diverser Dichtungen zu rechnen ist.
       Danke für eure Antwort .
       Liebe Grüße
       Michael

×
×
  • Neu erstellen...