Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
baseman23

Kauf F355 (GTS?)

Empfohlene Beiträge

baseman23
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

nachdem ich schon gerade 2 Posts im F355-Unterforum abgesetzt habe, dann hier auch gleich noch die Anfrage zu zwei Angeboten.

Ich hab hier schon viel mitgelesen und kenne sicher viele der üblichen Punkte, die beim 355 zu beachten sind. Wenn jemand noch Tipps hat gerne, aber meine Hauptfrage ist eigentlich: Kennt jemand die Angebote und kann was dazu sagen? Nachdem F355 ja durchaus selten werden und hier ja auch immer gerne mal zu den Händlern gefahren wird, um sich die Autos anzusehen, könnte es ja sein, dass die beiden schon jemand kennt:

1.) Leider kein GTS (obwohl ich eigentlich unbedingt offen fahren wollte). Stand zunächst für 57t€ drin (von privat - parallel vom Händler in Singen für 60t€) und ist jetzt gestern auf 50t€ gesunken (Händler-VK-Preis noch bei 57t€). Gefällt mir eigentlich, aber Zustand von Kupplung und Kats unbekannt und die Nachrüst-Soundanalge finde ich persönlich zwar gut - ist aber natürlich nicht verkaufsfördernd.

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-f355-berlinetta-top-gepflegt-normal-59-900-karlsruhe/188498292.html?&origin=PARK&ticket=ST-461642-dKpFZiGct5xBhQKqyGOd-mycas46-1_c01_4201

2.) GTS - Cool; Motor gemacht und offensichtlich sehr gepflegt. Auch hier Zustand der Kats unbekannt. Leider der "original"-Auspuff (offene Klappen?!) - also schon sehr "schwarz" und nicht poliert. Tja und das Hauptproblem: Fahrzeug hat Gesamtlaufleistung von 95tkm. Ist vielleicht auch nicht unbedingt für mich persönlich ein Problem, da ja alles gemacht wurde, 1J. Garantie wäre auch dabei...aber Wiederverkauf sehe ich als (fast) unmöglich. Angenommen, ich verkaufe den in 3 Jahren von Privat mit dann 113.000km, dann bekomme ich doch (wenn überhaupt) nur noch 32.000€ dafür...

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-f355-gts-motor-revidiert-ferrari-scheckheft-1a-freiburg/196866061.html?&origin=PARK&ticket=ST-462940-bW7wNktb5Wbz9Gq2XPiv-mycas46-1_c01_4201

Kennt jemand die Autos? Meinungen?

Klar, ich könnte auf "bessere" warten...Aber es gibt halt fast nix mehr, was gut gepflegt ist, wo ich nicht gleich im ersten Jahr 5t€ in die Wartung stecken muss...

Danke euch!!!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
baseman23
MUC3200GT
Geschrieben

Bei

>Der Motor wurde gerade komplett revidiert, mit Abgaskrümmern, neuer Kupplung und vielem mehr

wüde ich mal bei den Rechnungen genauer hinschauen, was am Motor denn bei "komplett revidiert" genau gemacht wurde ..Rechnungen liegen ja angeblich vor

baseman23
Geschrieben

Danke, ja. Ist so eine Sache. Der Verkäufer sagt, der Vorbesitzer hatte damit einen "Motorschaden". Ich weiß halt auch nicht, ob man einen kaputten Motor so einfach reparieren kann.

Mal angenommen es gab ein Problem mit dem Riemen, dann wären sich ja vermutlich Ventile und Kolben zu nahe gekommen und bei 8.000rpm würde ich erwarten, dass da die Mechanik drum rum so viel abbekommt, dass man den Motor nur noch tauschen kann - was ja offensichtlich nicht gemacht wurde. Die Frage ist also, kann es einen "Motorschaden" geben, bei dem ich durch Austausch weniger Teile das Ding wieder wie neu machen kann?

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)

ist halt die Frage ob der Riemen bei 8000 eher reist oder beim Anlassen, aber egal wir wissen ja nicht was hier passiert ist. Könnte ja auch eine defkte Zylinderkopfdichtung gewesen sein.

Im Bestfall "Riemenriss" sind "nur" ein paar Ventile krumm, und die werden dann erneuert, aber die Motorrevision könnte auch beinhalten:

Lagerschalen,

Laufbuchsen,

Kolbenringe,

Köpfe planen,

Nockenwellenantrieb,

etc,

jeweils neu, dann wäre man tatsächlich quasi wieder bei KM 0. Aber das ist natürlich nicht gerade wenig.

bearbeitet von MUC3200GT
Pinin1970
Geschrieben

Mit Eurer "Was könnte passiert sein - und wie wurde es repariert!!!???" Theorie, ist doch nur ein stochern im Nebel!!!!

Da macht ihr euch doch nur unnötig verrückt!

Wenn Dir der Wagen gefällt, dann fahr dahin! Schau ihn dir an, Nimm jemand mit der Ahnung hat, oder fahre ihn zu einem "Pferdchenhändler" und lass ihn durchchecken.

So übel sehen beide nicht aus! Das sind aber nur Fotos und ein bisschen Text! In Natura kann die Welt ganz anders aussehen - muss aber nicht!

308vs355
Geschrieben

also ich würde zum ersten tendieren, liest sich so als wäre es ein liebhaber und das Auto steht wirklich gut da. Und keine Operation am offenen Herzen....

planktom
Geschrieben
also ich würde zum ersten tendieren..... Und keine Operation am offenen Herzen....

ähm.....da lese ich aber was anderes als du !

308vs355
Geschrieben
ähm.....da lese ich aber was anderes als du !

stimmt: "Ventilführungen mit Schaftdichtungen neu"

hatte ich überlesen.

Dann bleibt sichs gleich ziwshcen den beiden.

Sobald im Motor rumgefuhrwerkt wird, wäre es mir wichtig zu wissen wers gemacht hat. Wenn nicht belegbar würd ich die Finger davon lassen.

MUC3200GT
Geschrieben

Beim zweiten steht ja bezüglich der Arbeiten am Motor dabei " es sind für alles Belege/Rechungen vorhanden!", deswegen war mein erster Rat, das in Erfahrung zu bringen was konkret gemacht wurde, dann sieht man auch Ob nur die Services bei Ferrari/Ferrari Händler oder auch die Motorrevison dort gemacht wurde, bzw. wenn nicht wo dann

baseman23
Geschrieben

Danke euch!

Also den GTS werde ich vermutlich am 16.8. anschauen (wenn dann noch da - aber davon gehe ich fast aus). Vielleicht lässt sich das mit einem Besuch bei dem anderen verbinden. Hängt ein bisschen davon ab, ob er dann noch in Singen steht oder schon wieder in Karlsruhe.

Das heißt, wenn ich eure Grundstimmung richtig deute, dann sind beides keine No-Gos, aber ihr würdet vor allem die Rechnungen und die Historie noch mal genau checken - klar.

MUC3200GT
Geschrieben

Das mit dem no-go ist für jeden individuell:

Die Einen wollen nur Fahrzeuge mit niedrigem km stand und bei Ferrari dann nur in Rot

Andere wollen ein "ordentliches fahrzeug" gerne auch in Blau und km mässig ist in der Mitte des Lebens normal.

Wichtig ist das der Preis (für einen selbst, und der Sache an sich) dann passt.

  • Gefällt mir 1
baseman23
Geschrieben

Das Problem scheint sich gerade selbst zu lösen. Fast jede der von mir angefragten (und hier empfohlenen) Versicherungen spielen bei meiner 10-Fahrzeug-Sammel-Tiefgarage nicht mit. Ohne Einzelgarage geht da nix. Warten wir mal die übrigen Versicherungsrückmeldungen ab...:-(((°

MUC3200GT
Geschrieben

assekurati oder OCC auch schon versucht ?

baseman23
Geschrieben

Ja, Assekurati setzt Einzelgarage voraus. OCC hab ich noch kein Angebot.

Gast
Geschrieben

OCC sollte Sammelgarage akzeptieren. So warś jedenfalls bei mir mit dem 993.

Ich würde mal die Württembergische anfragen, die haben auch sehr gute Tarife. Ich hab da ein Angebot, bei dem ich für alle drei Spielzeuge so viel bezahle, wie für den 355 alleine bei der OCC. Allerdings Einzelgarage bzw. abgeschlossene Halle.

MUC3200GT
Geschrieben

hängt evtl. auch von der Gegend ab..wo sich die Garage befindet.. und ein 993 ist auch noch ein bischen unauffälliger als ein 355.. und bei mehreren Spielzeugen wird dann das gesamt Risko versichert.. werden ja nicht alle gleichzeitig einen Unfall haben..

Viel Glück bei der Suche.. und Einzelgarage "um die Ecke anmieten" kommt nicht in Frage ?

baseman23
Geschrieben

Das denke ich auch: Die Gegend könnte eine Rolle spielen, denn je nachdem wer fragt, scheint es so ein Versicherungs-No-Go für Sammelgaragen zu geben oder nicht...das ist wohl sehr (!) individuell...

Wie auch immer, ich will ja auch nicht um eine Versicherung betteln. Derzeit sieht es aber so aus, als ob es doch 1-2 passende Angebote geben könnte. Muss mich da noch durch die Details wühlen. Also schöpfe ich wieder Hoffnung! :-)

Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen eine Garage zu suchen die passt. Es ist nur in meinem Umfeld fast unmöglich. Und wenn ich dann jedes Mal 10min zu Fuß gehen muss, um pro Monat 150€ zu zahlen (obwohl ich ja einen Stellplatz direkt unter meiner Wohnung habe!)...das bringts halt nicht unbedingt. Ich sehe zwar auch das "erhöhte Risiko", aber ganz ehrlich: Mein M6 steht noch da und wer einen Ferrari klauen will, der klaut ihn - egal wo. Alle meine Nachbarn sind Wohnungseigentümer mit denen ich mich gut verstehe. Ich denke nicht, dass irgendjemand da Interesse daran hat mir mein Auto klauen zu lassen.

Aber mir ist klar, dass sich die Details der Umstände nicht in Versicherungs-AGBs stecken lassen. Also suche ich eben weiter, bis ich das finde, was auch MIR (als Kunde) recht ist.

baseman23
Geschrieben

Hallo Gemeinde,

seit gestern gibt es ein neues Baby. Ich hab schon telefonischen Kontakt aufgenommen. Die Nachteile auf den Punkt gebracht: Schlechtes Scheckheft, da Besitzer (seit 2002) Mechaniker bei Auto Becker war und daher alles selbst gemacht hat und er ist 3Hd bei 4 Einträgen. Sonst aus meiner Sicht alles TOP (die Anzeige gibt allerdings nicht viele Details her):

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-f355-gts-zahnriemen-inspektion-neu-erkrath/197367929.html?lang=de&pageNumber=2&action=eyeCatcher&__lp=2&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=27&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&maxPrice=55000&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=50000

Meine Hautpfrage wäre: Kann sich den mal jemand unverbindlich anschauen? Welcher Experte hat Lust und Zeit? Vor allem Zustand von Lack und Leder, wie auch ein geübter Blick auf Schwachstellen etc. wären gut zu haben.

Ich möchte ihn unbedingt auch selbst anschauen, aber 1. bin ich kein Profi und 2. sind es halt fast 600km Entfernung. Für eine erste unverbindliche Besichtigung schon recht weit...

DANKE!!!

aya
Geschrieben
assekurati oder OCC auch schon versucht ?

und Janitos ...

JazP
Geschrieben

Ein Automechaniker leistet sich einen damals 4 Jahre alten Ferrari? Kann sein, aber ich würde da nochmal nachhaken. Wenn das Scheckheft fehlte, habe ich schon sehr viele Erklärungen gehört. Ansonsten ist ein Auto in den Händen eines Mechanikers für mich ein Vorteil. Auch ohne Scheckheft. Willst Du ihn denn weiterverkaufen?

Dritte Hand fände ich nicht schlimm, wenn der Zustand stimmt (und Du ihn halt nicht weiterverkaufen willst).

Was ist mit den typischen Fehlern (Slow down, Krümmer, Risse C-Säule, klebriger Softlack usw.)?

Grüße

Jaz-P

baseman23
Geschrieben

Nein noch nicht...danke.

baseman23
Geschrieben
Ein Automechaniker leistet sich einen damals 4 Jahre alten Ferrari? Kann sein, aber ich würde da nochmal nachhaken. Wenn das Scheckheft fehlte, habe ich schon sehr viele Erklärungen gehört. Ansonsten ist ein Auto in den Händen eines Mechanikers für mich ein Vorteil. Auch ohne Scheckheft. Willst Du ihn denn weiterverkaufen?

Dritte Hand fände ich nicht schlimm, wenn der Zustand stimmt (und Du ihn halt nicht weiterverkaufen willst).

Was ist mit den typischen Fehlern (Slow down, Krümmer, Risse C-Säule, klebriger Softlack usw.)?

Grüße

Jaz-P

Also: Er hat ihn sich erst später geleistet. Er war Mechaniker und entweder schon vor dem Ende von Becker oder danach hat er sich mit einer eigenen Werkstatt selbstständig gemacht. Da erst hat er ihn sich gekauft. Aber guter Hinweis - wobei theoretisch alles möglich ist.

Ja, sehe das mit der Pflege ähnlich. Er kannte sich auch gut aus ("Capristo-Krümmer-Hilfe etc"). Muss man in dem Fall aber ja auch erwarten.

Tja, das mit dem Verkaufen weiß ich eben noch nicht so genau. Theoretisch nein, aber wie ich mich kenne: Ja. Ich denke mir: wenn ich die Ersatzteile habe und auch einige Teilerechnungen und dann selbst den Service wieder ordentlich machen lasse, dann wird es zumindest kein NoGo. Und ein bisschen ist das ja auch im Kaufpreis bereits berücksichtigt und ich kann das beim Verkauf weitergeben (oder besser gesagt "muss")

Typische Geschichten: Krümmer eben neu 2010 und von Capristo die geänderte Sekundärluft (? richtig wiedergegeben?). Kupplung neu, Kat original. Softlack und Außenlack kann ich noch nicht sagen, das muss ich selbst sehen. Lack soll aber bis auf ein paar Steinschläge ("nachlackierungsfrei") gut sein. SlowDown habe ich nicht gefragt, aber er machte schon den Eindruck, als ob er durchaus alles in Schuss hält, auch wenn er - wie viele - nicht für jede Sache zum Händler gefahren ist sondern versucht hat das selbst zu machen und die Teile "günstiger" zu bekommen. Das muss aber ja - wie du auch schreibst - noch nicht unbedingt ein Verbrechen sein und kann ja sogar durchaus positiv sein!

baseman23
Geschrieben

Hallo zusammen,

falls die Anzeigen von mir auch für andere interessant sind, hier ein Update:

Der F355 GTS aus Düsseldorf für 50t€ glatt, von dem ich im Beitrag darüber geschrieben habe, sollte eigentlich letztes Wochenende besichtigt werden. Leider ist das nicht zustande gekommen, weil mich der Besitzer kurz vorher informiert hat, dass er zu 99,9% verkauft ist...

Er steht zwar noch online, aber der Verkäufer möchte wohl auch sein Haus mit verkaufen und so wie es aussieht gehen beide Objekte zusammen über den Tisch und jetzt wird nur noch der Notartermin abgewartet (was ja erfahrungsgemäß immer ein paar Wochen dauern kann). Wäre also für mich noch sehr interessant, aber wohl schon weg.

Der Berlinetta aus Karlsruhe kommt nicht in Frage. Es muss wohl so ziemlich alles gemacht werden (Bremsen, Zahnriemen etc.) und außerdem will ich ja eigentlich offen fahren. D.h. trotz des Preises, werde ich mir den nicht ansehen.

Bleibt der GTS aus Freiburg. Den habe ich mir gestern angeschaut (nachdem freundlicherweise Docz ihn sich vorher schon mal angeschaut hat und mir einige Tipps gegeben hat :-))!).

Was kann ich also über das Auto schreiben: Technisch sicherlich top! Es wurden vor 800km die Ventilführungen gewechselt, WaPu, Radlager, Zahnriemen mit Rollen...Die Reifen sind top, die Bremsen würden neu gemacht werden (Beläge und Scheiben rundum). Krümmer und Kupplung sind Mitte 2011 neu gemacht worden. HU wird ebenfalls neu gemacht - da nicht klar ist, ob an den Kats schon mal was gemacht wurde, sicher ganz hilfreich. Innenraum sieht sehr gut aus, Rechnungen, Hauben und Werkzeug ist alles dabei.

Negativ ist eigentlich nur, dass er (eben auch aufgrund der vielen KM) sehr viele Steinschläge an der Front und auf der Scheibe hat. Nix großes, aber so viele kleine, dass es ein bisschen "sandgestrahlt" aussieht.

So, und dann bin ich auch noch gefahren. Da das leider meine erste Fahrt mit einem F355 war, kann ich natürlich keinerlei Vergleiche ziehen. Motor lief aber aus meiner Sicht sauber und mit der Kupplung hatte ich auch keine Probleme.

Vermutlich ganz normal für einen F355 - aber für mich ungewohnt - war, dass die Bremse einen sehr kurzen Weg hat und dann nicht so sehr giftig war (ggf. aber auch durch die "alten" Bremsen mit beeinflusst); außerdem ging der 2te Gang immer etwas hakelig rein - egal ob von oben oder von unten kommend (bei den anderen hats gut funktioniert); und der dritte ungewohnte Punkt war die Sitzposition in Bezug auf das Lenkrad. Ich denke mein Sitzabstand war gemäß den Pedalen ok, aber das Lenkrad war sehr weit weg...

Was meinen Gesamteindruck zu dem Fahrzeug angeht: Wenn man sich ein dauerhaftes Schätzchen gönnen will, kann man bei dem sicher nix verkehrt machen. Aus meiner Sicht müsste der Preis zwar eher bei 48t€ liegen, aber wir haben jetzt auch noch nicht wirklich verhandelt. Mein Hauptproblem ist eher, dass ich mich selbst kenne und weiß, dass ich sehr sprunghaft bin, selbst wenn der F355 eigentlich immer mein Traum war. Tja und da kommen die 95tkm ins Spiel. Ich bin mir fast sicher, dass das Auto in 3 Jahren mit 110tkm privat so gut wie nicht verkäuflich ist (sieht in 10 Jahren mit dann vielleicht 130tkm sicher wieder anders aus). Also wäre das wohl nur ein Auto für einen Langzeitbesitzer - was ich vermutlich nicht bin...also werde ich wohl weitersuchen.

Ein genereller Punkt noch, nachdem ich jetzt meine erste Erfahrung mit einem F355 gemacht habe: Sehr faszinierendes Auto und wirklich wunderschön! Allerdings (und das haben mir ja schon viele vorher gesagt), kann er natürlich bis auf den Mythos in keiner Kategorie mit meinem M6 mithalten und mir wurde einmal mehr klar, dass ich mir den F355 nur zusammen mit dem M6 halten könnte. Tja und da wird dann der F430 preislich natürlich schon wieder interessant...

Vielleicht ist es so, dass der F355 nur was für Leute ist, die selbst gerne schrauben und vor allem auch die Möglichkeit dazu haben. Ich wäre leider eher dazu gezwungen immer alles machen zu lassen und in Verbindung mit der Tatsache, dass ich wohl schon gerne auch ein modernes und schnelles Auto besitzen möchte ist das dann entweder teuer oder ich bin vielleicht doch eher der F430-Fahrer ("Kindheitstraum" hin oder her) - OT: Natürlich könnte man jetzt die Diskussion führen, ob ich mir überhaupt einen Ferrari kaufen sollte, wenn ich schon beim Thema Zweitwagen das Argument "Kosten" bringe. Aber irgendwie versuche ich in meine Entscheidung eben immer noch ein bisschen Rationalität rein zu bringen...sorry dafür...:-(((°

cschaetzle
Geschrieben

Bleibt der GTS aus Freiburg. Den habe ich mir gestern angeschaut (nachdem freundlicherweise Docz ihn sich vorher schon mal angeschaut hat und mir einige Tipps gegeben hat :-))!).

ach, dann haben wir uns gestern wohl dort gesehen, ich war gestern auch vor Ort, mit meinem 355. Wollte mir den 360er angucken den sie dort anbieten. der Verkäufer war gerade im Verkaufsgepräch bezgl. des 355 GTS ;-)

Wenn das Auto kalt ist gehen 1er und 2er Gang immer schwerer rein, das ist normal. Und ja, gegen einen aktuellen M6 kommt er fahrtechnisch wohl nicht an. Aber das kann beim besten Willen nicht das Ziel des Kaufs eines 355 sein. Mir gibt er Emotionen mit denen kein anderes Fabrikat mitkommt.

Von deinen Äußerungen her würde ich mich mal nach einem 360 umgucken. Vielleicht auch als CS wenns etwas sportlicher sein darf.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×