Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
GT 40 101

Verantwortungslos und dumm-Smartphonenutzer weltweit

Empfohlene Beiträge

GT 40 101
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Schönen Sonntag zusammen,

mich würde interessieren ob ich ein Feinbild habe oder es euch genauso geht:

bei der Abholung meinens klassischen BMW Coupes im März bat mich der Verkäufer um schonende Fahrweise, da der CSI über ein Jahr nicht bewegt wurde.

Also bin ich die Strecke Günzburg-Stuttgart sehr gemütlich im "Cruisertempo" angegangen.

Aufgrund der vielen schlingernden LKW habe ich mir mal den "Spaß" erlaubt sämtliche LKW und PKW Fahre, soweit möglich,etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich kann nur sagen, erschreckend, jeder 3-4 Fahrzeugführer/in hatte ein Smartphone am Ohr oder schaute nach unten (SMS-Whats App).

Bei teureren Fahrzeugen habe ich immer gerätselt, weshalb hier die doch heute fast überall werksseitig verbaute Bluetooth Einrichtung genutzt wird. Das scheint wohl daran zu liegen, dass diese für Whats App nicht nutzen kann!!!???.

Bem Osterurlaub in den USA das selbe Bild, eher noch schlimmer.

Weniger gefährlich aber extrem nervig ist das an den Ampeln im Berufsverkehr.

Habe neulich meinen Sohn ans andere Ende Stuttgarts zur Prüfung gefahren.

Ausnahmsweise sehr pünktlich gestartet aber dennoch angespannt fiel mir auf, dass an den meisten Ampeln zeitweise die Grünphase erst genutzt wird, wenn man hupt. Dann schaut det Vordermann/ Frau auf, legt sein Smartphone in den Schoß und fährt los:evil:.

Wenn ich mit dem BMW oder CS unterwegs bin, schalte ich mein I-Phone aus und lege es weg. Vielleicht liegt das an meinem relativ hohen Alter, schließlich habe ich zwangsläufig mehr als die erste Lebenshälfte ohne "Handy" verbracht habe.

Wenn ich sehe, was unsere jungen Mitarbeiter den ganzen Tag für nutzlosen Käse damit posten, ist dies allerdings wenig bedauernswert.

Wie sind eure Erfahrungen, nervt euch das auch oder habt ihr beim Autofahren auch immer euer Smartphone im Einsatz???

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 6
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Rodemarc
Geschrieben

Mich nervt dieses rumgehabe mit den Handys generell. Und ich bin erst 26. :wink:

Wohne im Ruhrgebiet und fahre sehr oft Bahn. Teils wird da scheinbar extra laut telefoniert damit auch der letzte Fahrgast noch alles mitbekommt.

Genauso wenn man in der Gruppe unterwegs ist. Einige sind immer dabei die den ganzen Abend nur am Smartphone rumhängen.

War zwar jetzt nicht aufs Auto bezogen - musste ich aber trotzdem mal loswerden. :D

amc
Geschrieben

Als man die Handynutzung im Auto verboten hat ahnte man noch nicht daß die Ablenkung durchs Telefonieren nur die Spitze des Eisbergs sein würde.

Es ist wirklich schlimm geworden, muss Dir leider recht geben, auch die schlingernden Fahrer sind auffällig häufig zu sehen.

Bei mir kommt das iPhone in den Plugin-Adapter. Benutzt wird es aber nur für reines Telefonieren und Musikwiedergabe.

Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ist eines, das kann man noch halbwegs verantwortungsvoll tun - chatten o.ä. am Steuer sollte man aber eigentlich wie Fahren unter Alkoholeinfluss behandeln.

Allgoier
Geschrieben

Handy am Steuer ist gefährlich.

Dennoch schalte ich es nicht ab, könnte ja wichtig sein...

Bin somit 24 Std erreichbar.

Wer weis was sein kann.

Mich nervt es eher wenn man ein Handy hat und ist nicht erreichbar.

Mir ist jedoch eine unfallfreie Fahrt wichtiger als Handy in der Hand oder am Ohr.

Dennoch, wenn es die Situation zulässt, bin ich ebenfalls einer von "denen".

GT 40 101
Geschrieben

Fairerweise sollte ich erwähnen, das ich auch schon unverantwortlich und dumm gehandelt habe, nichtauch in Bezug aufs Handy:oops:.

Sicher besteht da auch ein Zusammenhang der sich in den Unfallstatistiken wiederfindet.

Die Zahl der Verkehrstoten nimmt erfreulicherweise ab, die Unfallzahlen steigen jedoch.

Besonders Auffährunfalle bzw. auffällig viele, bei denen die Unfallursache nicht ermittelt werden kann....

chip
Geschrieben
Handy am Steuer ist gefährlich.

Dennoch schalte ich es nicht ab, könnte ja wichtig sein...

Bin somit 24 Std erreichbar.

Wer weis was sein kann.

Mich nervt es eher wenn man ein Handy hat und ist nicht erreichbar.

Mir ist jedoch eine unfallfreie Fahrt wichtiger als Handy in der Hand oder am Ohr.

Dennoch, wenn es die Situation zulässt, bin ich ebenfalls einer von "denen".

Und was ist wichtig ? Wenn zu Hause das Licht versehentlich abgeblieben ist ? Oder man 5 min zu spät kommt ? Mein Gott es gab Zeiten, da sind Dinge einfach passiert und man hat es dann später erfahren. Die Handy Nutzung bzw, Smartphone Nutzung im Auto ist über kurz oder lang größte unfallgefahr und Verursacher überhaupt damit werden alle sicherheits Systeme der Neuzeit wieder ad absurdum geführt und das Thema gehört auf Prioritöt 1 in der Überwachung und knallharten Bestrafung.

Erst Freitag hätte mich als Fußgänger auf einer großen Kreuzung bei Grün für mich beinah eine blöde ortsfremde Tussi wild gestikulieren mit mit Handy am Ohr überfahren, die auch noch verbotswidrig ohne Blinker Links abgebogen ist.... solchen Leuten gehört der Führerschein entzogen.

  • Gefällt mir 1
tollewurst
Geschrieben

Ich erwischenmich da auch viel zu oft bei. Man macht es manchmal schon fast unbewusst.

Ich habe mein Handy aber meist in der Hosentasche und da bleibt es dann beim Fahren auch. Man hat schließlich auch die Funktion das einem die Nummern angezeigt werden so das man immer zurückrufen kann. Und sollte es mal wirklich wichtig sein rufen die Personen meist auch mehrfach direkt hintereinander an. Und das ist wohl eher so selten das man dann auch kurz anhalten kann.

Schlimm finde ich auch das für viele das Telefon Pünktlichkeit überflüssig macht, man kann ja eben Bescheid sagen das man später kommt.

amc
Geschrieben

Ganz zu schweigen davon daß Freisprecheinrichtungen jetzt nicht die ganz große finanzielle Herausforderung sind wenn einem die Erreichbarkeit so arg wichtig ist.

P.S.: Selbst mit der Handy-Vollintegration im 5er gehe ich für Anrufe auf der Autobahn erstmal schön auf 120 und die rechte Spur bis klar ist was für ein Gespräch das wird und wie konzentriert ich bin. Freisprechen lenkt schon mehr ab als ein Gespräch mit dem Beifahrer.

Caremotion
Geschrieben

Ich finde eh das diese Smartphones langsam die gleiche wirklich auf Menschen haben wie das Rauchen. Sobald jemand wartet, nimmt er das Händy vor und macht irgendwas damit. Egal ob Sinnvoll oder nicht.

Thorsten0815
Geschrieben

Wenn einer sein Fahrzeug nicht unter Kontrolle hat, weil Ihm die die Kippe auf die Hose gefallen ist, der Kaffee kleckert das schöne Leder voll, oder mit der Person auf Beifahrerseite, nach den Kindern schaut, oder an einer dieser leidigen, knopflosen mit 17 Untermenüs eingebauten Klimaanlage rumsucht.....oder eben Telefoniert und Kaffee trinkt.

Dazu gibt es viel Ursachen. Ich denke die Führerscheinprüfung ist "nur" zu einfach!O:-)

Allgoier
Geschrieben

Private Sachen, gehen dich nichts an, aber sind wichtig !

Vielleicht trifft es dich auch mal, dann weist du Bescheid.

Erstmal überlegen, dann antworten.

Schönen Abend.

Und was ist wichtig ? Wenn zu Hause das Licht versehentlich abgeblieben ist ? Oder man 5 min zu spät kommt ? Mein Gott es gab Zeiten, da sind Dinge einfach passiert und man hat es dann später erfahren. Die Handy Nutzung bzw, Smartphone Nutzung im Auto ist über kurz oder lang größte unfallgefahr und Verursacher überhaupt damit werden alle sicherheits Systeme der Neuzeit wieder ad absurdum geführt und das Thema gehört auf Prioritöt 1 in der Überwachung und knallharten Bestrafung.

Erst Freitag hätte mich als Fußgänger auf einer großen Kreuzung bei Grün für mich beinah eine blöde ortsfremde Tussi wild gestikulieren mit mit Handy am Ohr überfahren, die auch noch verbotswidrig ohne Blinker Links abgebogen ist.... solchen Leuten gehört der Führerschein entzogen.

netburner
Geschrieben

Allgoier: Selbst wenn auf der privaten Seite jemand eventuell krank ist und schnell Hilfe brauchen könnte oder "was mit Oma ist" (wie der Volksmund gern sagt), was hilft es dann, wenn du durch dein Handy abgelenkt einen Unfall baust? Egal was es ist, es gibt im Straßenverkehr einfach mal nichts, was wichtiger ist, als der Verkehr um einen herum! Wenn dann wirklich irgendwo die Hecke brennt, gibt es Freisprecheinrichtungen oder die Möglichkeit, am nächsten Parkplatz anzuhalten.

  • Gefällt mir 2
Thorsten0815
Geschrieben

Hammer Video! Klasse Inszenierung mit "Tiefenwirkung"!!!!!!:-))!

Aber wie haben die das mit dem synchronen Anruf hin bekommen? Also wo alle Telefonnummern her gehabt? O:-)

Und noch die Frage ob es im 3D Kino auch funktioniert hätte? Und warum waren alle Handys im Kino an?

Caremotion
Geschrieben
Allgoier: Selbst wenn auf der privaten Seite jemand eventuell krank ist und schnell Hilfe brauchen könnte oder "was mit Oma ist" (wie der Volksmund gern sagt), was hilft es dann, wenn du durch dein Handy abgelenkt einen Unfall baust? Egal was es ist, es gibt im Straßenverkehr einfach mal nichts, was wichtiger ist, als der Verkehr um einen herum! Wenn dann wirklich irgendwo die Hecke brennt, gibt es Freisprecheinrichtungen oder die Möglichkeit, am nächsten Parkplatz anzuhalten.

Sehe ich genau so. Heute gibt es einfach keine Ausrede fürs "am Händy" hocken. PUNKT

netburner
Geschrieben
Aber wie haben die das mit dem synchronen Anruf hin bekommen? Also wo alle Telefonnummern her gehabt? O:-)

Und noch die Frage ob es im 3D Kino auch funktioniert hätte? Und warum waren alle Handys im Kino an?

Die Kinobesucher haben den Hauptfilm kostenfrei sehen dürfen unter der Voraussetzung, ihre Handynummern anzugeben. Und in Hongkong ist es laut einigen meiner Freunde noch verbreiteter als hierzulande, das Handy im Kino nicht auf lautlos zu stellen...

Thorsten0815
Geschrieben
Die Kinobesucher haben den Hauptfilm kostenfrei sehen dürfen unter der Voraussetzung, ihre Handynummern anzugeben. Und in Hongkong ist es laut einigen meiner Freunde noch verbreiteter als hierzulande, das Handy im Kino nicht auf lautlos zu stellen...

Super, danke für die Info. Das wurde dann aber teuer wenn es oft gezeigt wurde. Sollte bei uns in den Kinos auch laufen. Ich wäre dafür....auch wenn ich selbst "so einer" bin. Gelobe Besserung.

Kai360
Geschrieben

Handymanie!

Handywahnsinn!

Handy*****ie!

Ich stimme dem voll und ganz zu, es ist wirklich schlimm geworden.

Gerade in Italien gewesen, und mal irgendwann so schön aus der erhöhten Position des Wohnmobiles mitgezählt:

Über 50% aller Fahrer (und vor allem Fahrerinnen! das war echt auffällig, das ging gegen 3/4 !) waren

1. mit Handy am Ohr

2. SMS oder sonstwas am tippen

und fuhren auch entsprechend.

In unserem Landkreis war gerade Schwerpunkt Handyüberwachung ininziert durch die Polizei aufgrund der Tatsache dass es bereits in diesem Jahr mehr tödliche Verkehrsunfälle mit ungeklärter Ursache und Vermutung auf Ablenkung gab, als im GANZEN letzen Jahr.

Wie kommen wir dem bei?

Appelieren? Ich glaube kaum dass das reicht!

Härtere Strafen, bis ihn zum Führerscheinentzug, vielleicht?

Technische Möglichkeiten? Dauert zu lange!

P.S.: Mein Handy ist im KFZ aus! Ok, es ist an sich fast immer aus, denn ich habe festgestellt, dass LEBEN hat nichts mit einem Handy zu tun!

Leben statt Handy!O:-)

  • Gefällt mir 1
chip
Geschrieben
Private Sachen, gehen dich nichts an, aber sind wichtig !

Vielleicht trifft es dich auch mal, dann weist du Bescheid.

Erstmal überlegen, dann antworten.

Schönen Abend.

Klar ist es schön wichtige Dinge zu erfahren wenn sie akut sind. Die definiere ich aber nur darin, dass für jemanden eine lebensbedrohliche Situation vorliegt. Jedoch wette ich das das auf 99% der Telefonate oder Aktionen per Smartphone nicht zutrifft. Wer den wm Spielplan oder die Börsenkurse checkt oder Nachrichten schreibt oder der besten Freundin dringend mitteilen muss, dass das Kind grade gepupst hat, der handelt grob fahrlässig und nimmt in Kauf, dass andere durch seine Ablenkung gefährdet werden. So etwas ist nicht zu entschuldigen oder zu rechtfertigen.

Und geh bitte davon aus, dass ich mir grundsätzlich jede Antwort vorher überlege !!!

GT 40 101
Geschrieben

Gut, es ist ja immernoch ein Unterschied ob man mit einer professionellen Freissprecheinrichtung telefoniert oder oder mit Hand am Ohr bzw. Apps schreibt.

Ein befreundeter Reifenhändler hier aus dem Forum erzählte neulich, dass ein Großteil der Reifen/ Felgenschäden laut Aussage der betroffenen Kunden im Vertrauen die Smartphome Nutzung nennen:wink:

biggi512tr
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Thomas,

danke für diesen guten Thread :)

Ich habe ihn gelesen bevor ich zu einer Ausfahrt gefahren bin und habe auf der AB und Landstraße mal die "Mitmenschen" bewusst beobachtet.

Du hast Recht es ist erschreckend :(

Als nicht Handyfrau (d.h. nicht das ich keines habe - dieses ist meistens in den Untiefen meiner Handtasche unterwegs und hat keinen Internetzugang obwohl ich eine Flat dafür habe) kann ich das nicht verstehen :(

Wenn ich im Auto unterwegs bin höre ich das mein Handy klingelt - am nächsten Haltepunkt in 5 oder 10 oder 60 Minuten schaue ich, wer angerufen hat und rufe zurück (kein Problem mit der Flat)

Ich habe sogar schon mal einer Freundin in meiner Wohnung gesagt, bist du jetzt hier um dich mit deinem Handy zu beschäftigen? Sie - nein nein - am nächsten Tag sagte sie zu mir - gut das du mir das gesagt hast - hatte mir nichts dabei gedacht ? Eigentlich ist es doch egal ob ich die What's App Nachrichten später lese - ist doch eh nichts wichtiges.

Ich persönlich habe mein Handy für den Notfall :) Obwohl ich schon ein Handy hatte als es noch ein "Großgerät" und richtig schwer war.

Telefonieren beim Autofahren gehört (ohne Freisprecheinrichtung) für mich zu einem No GO.

Grüße Biggi

bearbeitet von biggi512tr
  • Gefällt mir 1
Dr4g0n
Geschrieben
zombies-on-smartphones-536x447.jpeg
  • Gefällt mir 3
Chris911
Geschrieben

Ich könnte meinen Popo verwetten, dass mein Unfallgegner vor einem jahr auf's Handy gestarrt hat. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie man auf einer Geraden ohne jegliche Sichtbehinderungen einen weißen A4 mit Tagfahrlicht übersehen kann.

Andererseits muß ich auch zugeben, dass ich selber hier und da auf dieses kack handy schau. :(

matelko
Geschrieben
Handymanie!

(...)

Wie kommen wir dem bei?

Appelieren? Ich glaube kaum dass das reicht!

Härtere Strafen, bis ihn zum Führerscheinentzug, vielleicht?

Technische Möglichkeiten? Dauert zu lange!

Indem es noch mehr Automatismen im Fahrzeug geben wird. Automatische Abstandshaltung, automatisches Bremsen (weich und hart), automatisches Beschleunigen, automatische Fernlichtkontrolle, automatische Scheibenreinigung, automatischer Gangwechsel... Gibt's alles schon? Siehste, dauert doch nicht mehr lange. Jetzt müssen die Einzellösungen nur noch vollständig miteinander vernetzt und das automatische Lenken integriert werden - fertig ist das autonome Fahren. Gibt's auch schon? Dann ist die Technik wohl schon gelöst und es geht nur noch um die rechtliche Einbettung...

Letztlich wird es genau darauf hinaus laufen: das individuelle Fahren wird abgeschafft und durch ein vollautomatisches Fahren ersetzt. Denn das individuelle Verhalten der Verkehrsteilnehmer wird sich mehrheitlich nicht ändern, auch nicht durch noch so harte Strafen. Vor allem, wenn es an wirksamen Kontrollen mangelt.

  • Gefällt mir 3
fridolin_pt
Geschrieben

Telefonieren beim Autofahren gehört (ohne Freisprecheinrichtung) für mich zu einem No GO.

Grüße Biggi

Das beste am Handy ist immer noch die Mehlbox - und der Schalter zum abstellen.

Und wenn wir mal ganz ehrlich sind - auch das Telefonieren mit der Freisprecheinrichtung ist eine Ablenkung. Wer lange Strecken fährt, der sollte auch mal eine Pause machen. Eine wunderbare Gelegenhei nach entgangenen Gesprächen zu suchen. Welche Freude beim Zurückgerufenen, der wahrscheinlich gerade am Steuer sitzt und das Handy aus der Tasche geklaubt hat.

Und wer wirklich wichtig ist, der ist auch nicht dauernd erreichbar.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×